Coronavirus - Austauschthread #5 🩠

14243454748138

Kommentare

  • @soso Nein. Aber da meine kleine in den kiga geht und diese Woche krank is, fĂŒhl ich mich dann trotzdem besser wenn ich sie zumindest mit diesem Test teste.will ja nix einschleppen in den kiga 😬
    soso
  • lollelolle

    972

    bearbeitet 3. 03. 2021, 21:35
    Das ist ein weiterer Punkt, warum ich diese Testerei kritisch sehe: sie vermittelt eine falsche Sicherheit und wird von den Leuten als Freifahrtsschein gesehen Leute zu treffen!
    @BiKa das soll jetzt keine Kritik an dir sein, ich teste auch, wenn ich mich krank fĂŒhle bzw jemand in meiner Familie.... wir hĂ€tten leider im Umkreis jetzt schon mehrere FĂ€lle in denen der Antigentest bzw. mehrere Tests nicht angeschlagen haben, trotz eindeutiger Symptome, der PCR Test dann positiv war!

    Ich sehe halt in der Apo auch, wer die Tests holt und bezweifle bei vielen, dass die Tests korrekt verwendet werden. Noch mehr bezweifle ich, ob wirklich alle, die sich selbst positiv testen, das dann auch melden!


    riczwölfinsunha13
  • @lolle naja aber wenn alle drei negativ anzeigen? Ich mein,wozu mach ich sie dann. Wir haben ja alle drei eher ErkĂ€ltungssymptome und nicht unbedingt Coronasymptome. Und Kinder bleiben ohnehin diese Woche zuhause. Ich hab in der Arbeit Maske auf ( und ohnehin nur heute Dienst gehabt) und genĂŒgend Abstand.wir besuchen niemand oder sonst was. Ich halt mich also eh an alles.
    Ich versteh jetzt grad nicht was dich dann genau stört... wenn manche sich gleich mit mehr Tests eindecken, wenn sie wie du sagst ja eh nicht wirklich aussagekrĂ€ftig sind đŸ€” ... dann is ja sowieso Wurscht. Verstehst wie ich mein? 😂 tu mir grad schwer mich zu artikulieren. đŸ€ŠđŸ»â€â™€ïžđŸ€ŠđŸ»â€â™€ïžđŸ˜‚đŸ€Ș
  • Sind diese gratis Tests fĂŒr daheim aus der Apotheke auch fĂŒr kleine Kinder zw fast 4 und 6? Oder nur fĂŒr Erwachsene?
  • @Kate_87 kinder die vor 2006 geboren sind,bekommen welche in der APO. Aber ich hab meine damit getestet,hab extra die Dame in der APO gefragt u sie meinte das is kein Problem
  • @Kate_87 Hab Helena auch damit getestet. Die lĂ€sst sich aber auch brav mit dem Staberl in die Nase fahren. Muss ja schon ein gutes StĂŒckerl rein. Kommt also aufs Kind an wĂŒrd ich sagen.
    farfalla
  • @BiKa hab ja geschrieben, dass das nicht an dir Kritik sein soll, wir handhaben es bei Erkrankung so wie du!
    Aber man sollte eben immer im Hinterkopf haben, dass ein negativer Test eine Momentaufnahme ist und falsch negativ eben leider auch vorkommen kann.
    Was mich stört wenn man sich mit so vielen Tests eindeck (und das ist nicht auf dich bezogen, allgemein!!!!!): Wenn man in der Apo Schalter mit Nummern einrichten muss, dass Leute die ein Rezept haben nicht ewig warten mĂŒssen, wenn die Schlange schon vor 8 ĂŒber den ganzen Parkplatz geht, wenn das Telefon durchlĂ€utet und man zu 99% nur eine Testterminvergabe macht oder die Frage beantwortet, ob man noch gratis Tests hat, wenn man deshalb nicht mehr "raus" kommt beim Tel um Ärzte, Großhandel und Co zu erreichen usw.
    Kurz gesagt: Die Österreichische MentalitĂ€t nervt: es ist gratis, also brauch ich es sofort! Am Montag um 8, nicht an Di oder Mi oder gar in einer Woche wenn die nĂ€chste Lieferung kommt! Ich trau mich wetten, dass 80% der ausgeteilten Tests in 2 Wochen immer noch unbenutzt herumliegen.....
    Stefanie868riczarti000wölfinTalia56ReyhaniaNeueMami32HallöchenMaxi01
  • @lolle ja das stell ich mir auch sehr mĂŒhselig vor. Ich war auch Montag frĂŒh in der Apo, wollte eben so Test u auch Medikamente selber kaufen (auch bezahlen, eben weil Kinder krank) u dann hab ich das erst mitbekommen das wir da welche gratis bekommen. Es war zwar schon was los, aber halt keine riesen Schlange oder so. Kommt vl auch auf die Region an? đŸ€”
    Jedenfalls möchte ich da nicht mit dir tauschen. Ich hab zb in auch in meinem nĂ€heren Umkreis viele, die selbst diese Nasenbohrertest verweigern u sich keine holen wollen. Das gleicht sie dann wohl wieder gut aus. Obwohl das ja im Grunde auch blöd is, das andere Extrem 🙄
  • @lolle meine Schwiegermutter kam am Montag um 9 an der Apotheke vorbei, sie hatte nicht vor zu gehen weil sie Angst vor dem Andrang hatte aber ist dann doch rein weil nur eine Person drinnen war. DĂŒrfte also recht unterschiedlich sein.
  • melly210melly210

    3,068

    bearbeitet 4. 03. 2021, 00:14
    @lolle

    https://www.fiercepharma.com/pharma/fda-could-reject-astra-zeneca-s-covid-vaccine-efficacy-and-manufacturing-shortfalls-analyst

    Das was die Astra Vertreter gesagt haben stimmt so nicht. Von anderen Impfstoffen, zb Johnson und Novavax, weiß man sehr wohl definitiv daß sie gegn die sĂŒdafrikanische Variante funktionieren. Sie verlieren zwar EffektivitĂ€t (von ca 80 auf ca 50-60 %), aber auch das ist ausreichend. Dann wird halt die HĂ€lfte gar nicht mehr krank und die andere HĂ€lfte hat "Corona-Schnupfen" mit geringer Virenlast.
    Von den mRNA Impfstoffen gibts bisher nur in Vitro Daten, aber die sehen sehr gut aus, sie haben nachwievor bei allen Blutproben von Geimpften die Neutralisation des Virus zeigen können.
    Die Antikörperprodukte wirken teilweise nicht oder schwÀcher, allerdings sind die meisten monoklonal, da passiert das viel schneller.

    Bei Astra muss man schauen. Falls die Studie so stimmt, hilft der bei der sĂŒdafrikanischen Variante grad mal zu 10 %. Aber wie gesagt, ob diese Studie stimmt ist fraglich. Zu erwarten wĂ€re eher ein Ergebnis um die 40-60 %. Und daß sie keinerlei Effekt bei genesenen Geimpften gesehen haben ist auch mehr als komisch.
  • @melly210 spannend, muss ich mir spĂ€ter durchlesen und dann fĂŒrchte ich ein bitterböses Mail an einige Stellen schreiben! :s Man erwartet eigentlich, wenns einen Fachvortrag fĂŒr Fachpublikum gibt, dass zumindest da die Daten stimmen.....
  • @melly210 (oder wer auch sonst sich da auskennt) Mich hatte es im November schon erwischt, jetzt hĂ€tte ich aber die Möglichkeit mit dem Pfizer geimpft zu werden (wir wohnen im "Giftbezirk"). Them arbeite ich mit Menschen (hauptsĂ€chlich aber nicht nur Kinder)
    Was ist ein sinnvolles Vorgehen:

    Auf alle FĂ€lle impfen?

    Antikörpertest machen und nur bei Bedarf impfen? (Im Sinne von anderen den Vortritt lassen, dafĂŒr aber spĂ€ter eventuell nicht den bevorzugten Impfstoff bekommen)

    Wie ist das mit dem Antikörpertest - da muss ich mich immer wieder testen lassen, oder?

    Und im Fall einer Impfung - gibt es da schon Feststellungen, ob bei zuvor Erkrankten die Nebenwirkungen stÀrker oder schwÀcher ausfallen? Immerhin hab ich ja wie alle hier ein kleines Kind zu versorgen...
  • Ist es eigentlich normal, dass es genau bei der Corona Impfung so viele Impfreaktionen gibt? Bei sonstigen Impfungen habe ich das nie so gehĂ€uft gehört bzw nicht in dem Ausmaß mit Schwindel, Fieber usw. Hat das was mit dem Impfstoff zu tun oder ist es einfach Zufall, weil jetzt viele gleichzeitig geimpft werden, dass man da auch vermehrt von Impfreaktionen hört?
  • @racingbabe meine Vermutung: Es werden gerade viele geimpft und da hört man auch mehr. Ich persönlich vergleiche das mit den Grundimmunisierungen bei Kinderimpfungen, da reagieren viele mit Fieber oder sonst was.
  • Von den anderen Impfungen hört man nicht von Nebenwirkungen weil keiner (mehr) drĂŒber spricht 😉 und ja, sicher auch deshalb weil gerade sehr viele Leute geimpft werden.
    Denke aber nicht, dass diese Impfstoffe per se mehr Reaktionen auslösen als manch andere.
  • @racingbabe bei Kindern ist es eigentlich sehr hĂ€ufig,dass sie mit Fieber auf Impfungen reagieren also mich wundert es nicht, dass es da die Erwachsenen auch so hĂ€ufig erwischt.
  • @Impfreaktionen: eh schon erwĂ€hnt, Kinder haben das sehr hĂ€ufig (zuletzt hat der Sohn einer Freundin fast 1 Woche!!! mit Dauerfieber auf Bexsero reagiert; die waren schon fast am Durchdrehen!)

    Man muss sich halt auch vor Augen halten: wie viel lasst ihr euch impfen als Erwachsene und was??? - Also ich hab mich letztes Jahr Zecken und Diphterie/Tetanus und Co auffrischen lassen und hatte bei der Tetanus ganz lange Schmerzen im Arm.

    Und ganz schlimm in Erinnerung habe ich auch HepA und HepB vor vielen Jahren. Redest halt nicht unbedingt drĂŒber, warum auch?!?!
    Sarah83
  • CassiCassi

    1,998

    bearbeitet 4. 03. 2021, 11:05
    @racingbabe das hat was mit dem Impfstoff zu tun, auf den von Astra Zeneca reagieren tatsĂ€chlich ĂŒberdurchschnittlich viele Personen.

    Bei Biontech oder Moderna konnte man das nicht beobachten.
  • @racingbabe normalerweise lassen sich Erwachsene auch selten was neues Impfen, wenn dann eher auffrischen. Mein LG hatte auf MMR als Erwachsener auch einen Tag Fieber und Ausschlag, aber da wussten wir wenigstens dass die 1. schon gut angeschlagen hat.
  • melly210melly210

    3,068

    bearbeitet 4. 03. 2021, 11:47
    @Maggie ich wĂ€re auf alle FĂ€lle fĂŒr Impfen ! Die Impfung boostert dich quasi, nach den bisherigen Studien haben geimpfte Genesene wirklich sehr hohe Antikörper, so etwa hundertfach ĂŒber dem was man nach "nur" einer Infektion hat.

    Genesene reagieren eher schon auf die erste Teilimpfung. Also da ggf eine Kindeebetreuung organisieren falls notwendig.

    @racingbabe naja das ist halt eine Serokonversion (Erstimpfung). Davon hat man als Erwachsener normal nicht so viele. Bei den Kindern sieht man aber gut daß recht viele bei der Grundimmunisierung mit Fieber und Co reagieren.

    @Cassi
    Laut Studien und den EMA Daten sind die Nebenwirkungen bei allen drei Impfstoffen sehr Àhnlich, und das hat sich bei uns an der Abteilung auch bestÀtigt. Egal welcher Impfstoff, es waren ca 75 % am nÀchsten Tag nicht einsatzfÀhig. Ich bin mit Biontech auch 2 Tage gelegen.
    hjaxff6ymru5.jpg
    Jacky92Stieglitzbasia
  • CassiCassi

    1,998

    bearbeitet 4. 03. 2021, 12:04
    @melly210 die meisten Meldungen von Nebenwirkungen beim BASG gibts aber zurzeit beim Impfstoff von Astra Zeneca. đŸ€” Und da wirklich deutlich mehr als bei den anderen beiden đŸ€·â€â™€ïž

    Bei uns wurden 4 Leute mit Biontech und 7 mit Astra Zeneca geimpft.
    Die, die den Biontech bekommen haben, hatten nix ausser Schmerzen im Oberarm, die den Astra Zeneca bekommen haben, sind alle gelegen.
  • @melly210 Danke fĂŒr deine EinschĂ€tzung. Ich hab mich mal angemeldet, schauen wir, wie es tatsĂ€chlich stattfindet...
  • Mir ist aber die Nebenwirkung des Impstoffes lieber als an Covid zu erkranken. Bei uns wurde Biontech sowie Astra geimpft und bei Biontech waren bei der 2. Impfung "mehr" NW. Aber jeder der Astra geimpft wurde gab an das nach 12 Stunden wieder alles "normal" war. Niemand hat es bereut sich impfen zu lassen. Und nachdem die Zahlen bei uns im Spital wieder steigen ist jeder froh geimpft zu sein. Auf meiner Station hat sich jeder impfen lassen. Vom Arzt bis zur Reinigungskraft
    Talia56itchifyJacky92Reyhaniariczyve412melly210HasolettibasiaHallöchen
  • Ich hab auch bereits die 2. Biontech impfung hinter mir und ich hatte gar nix, nicht mal der arm hat mir wirklich wehgetan, nach der 1. hat mir nur der arm eine nacht wehtan, sonst gar nix
  • Klingt alles logisch, danke fĂŒr Eure Antworten dazu.
  • SorakisuSorakisu

    2,323

    bearbeitet 4. 03. 2021, 14:45
    Also ich will euch mal kurz berichten: Ich hab die erste AstraZeneca vor 2 Wochen bekommen und hatte jede der angefĂŒhrten Nebenwirkungen (Schmerzen im Arm, MĂŒde, Abgeschlagen, Kopfweh, Fieber, SchĂŒttelfrost). Allerdings waren diese Nebenwirkungen gut mit Mexalen zu behandeln. Bin Mittwoch Mittags geimpft worden. Hab eine Mexalen am Mittwoch Abend und zwei am Donnerstag genommen, dann war der Spuk vorbei.
    Außerdem hab ich am Mittwoch in der FrĂŒh meine Tage bekommen und da hab ich immer Kopfweh, also wohl auch ein bisschen ein blödes Timing.

    Edit: Mein Vater ist auch AstraZeneca geimpft worden und hatte nur ein bisschen Schmerzen an der Einstichstelle
  • @Cassi ich weiß daß dort mehr Meldungen wegen Astra sind, aber es ist fraglich wie representativ das ist. Vermutet wurde daß Leute die mit AZ geimpft worden sind das schlicht hĂ€ufiger gemeldet haben, weil es so viele kritische Berichte zu AZ gab/gibt.

    Wie gesagt, bei den Studien war es ca gleich, und an der Uniklinik an der ich arbeite auch, wenigstens wenn man nach den Krankmeldungen geht. Auch bei denen die ich privat kenne die mit Biontech geimpft wurden, sind ĂŒber die HĂ€lfte gelegen. Meinen Vater hats ganz kirre gemacht daß die meisten anderen die mit ihm geimpft wurden darnieder gelegen sind und er nichts hatte. Er ist dauernd Fieber messen gelaufen :D Also mag sein daß das bei euch Zufall war daß die 4 mit Biontech nix hatten.

    Habt ihr schon Antikörpertiter machen lassen ? Mich wĂŒrde brennend interessieren ob bei denen die nix hatten dann auch der Titer niedriger ist oder ob die quasi einfach GlĂŒck hatten. Mein Schwager ist Internist, der meint daß die die auf die Impfungen stark reagieren auch auf eine Coronainfektion stark reagiert hĂ€tten und das nicht per se damit korrelliert wie gut man die Antikörper bildet. Aber bei meinem Vater, der ja nichts hatte, ist es schon so das der nur ein Zehntel so viel Antikörper hat wie meine Mutter und ich (beide Fieber und Co).
  • z9lawtvorgks.png

    Sorry das musste sein đŸ™ˆđŸ€Ł
    wölfinZeroarti000KaffeelöffelHasolettiJacky92yve412melly210WunschkÀfersoso
  • Wieviel Prozent der Ergebnisse der Wohnzimmer Tests sind denn nun richtig? Also wie aussagekrĂ€ftig ist der test den sie ausgeteilt haben?
  • @melly210
    Reaktion auf 2. Impfung selber mit Abgeschlagenheit, Myalgien, Athralgien, schmerzen Einstichstelle, Druck thorakal.... AK im Nirvana so hoch
    Schwiemu nach 2. Impfung stark angeschlagen und grippig, fiebrig AK nur ein Bruchteil so hoch
    Mann sterbend nach 2. Impfung ( naja ok...😂...aber er ist wirklich nicht der Typ MĂ€nnerschnupfen) AK niedriger als bei mir...
  • @schnoggele ah echt ?! Interessant....da hast dus dann super erwischt ! Darf ich fragen wie hoch eure AL Level sind ? Wurde bei euch schon der neue WHO Standard mitgemacht ?
  • @BiKa symptomlos nur 40% laut unserem Arzt und ich glaube @melly210 hat das auch mal hier geschrieben.
    BiKa
  • sosososo

    6,134

    bearbeitet 5. 03. 2021, 06:54
    Stimmt es denn, dass es die Wirkung der Impfung verringern kann, wenn man gleich Schmerzmittel gegen die Nebenwirkungen einnimmt?
    @melly210 oder @Cassi wisst ihr das vielleicht?

    edit: hab dazu grade sogar einen Artikel gefunden (allerdings bezogen auf Grippe Impfstoff)
    https://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Grippeimpfung__Schmerzmittel_mindern_Impferfolg1771015586447.html

    Es kann sein, dass dann weniger Antikörper gebildet werden. Also greift nicht gleich zu Schmerzmitteln. 🙃
    HallöchenCorni
  • Meine Schwiegermutter hat ihre Antikörper anschauen lassen kurz vor der 1. Impfung (Biontech Pfizer): Sie hatte mehr als viele nach der 2. Impfreaktion hatte sie außer bei der Einstichstelle Schmerzen keine. Bei der 2. hat sie Mexalen genommen (vorsorglich).
  • Korrigiere: Kurz vor der 2. Impfung natĂŒrlich đŸ€ŠđŸ»â€â™€ïž
  • Mittlerweile hör ich immer mehr ĂŒber Astra und deren Nebenwirkungen - alle die ich kenn liegen flach :O
    sulmtaler
  • Giulia1991Giulia1991

    7,390

    bearbeitet 5. 03. 2021, 21:46
    Weil einfach grad so gut wie jeder Astra bekommt...

    Also bei.mir wurden aktuell alle im Umfeld mit AstraZeneca geimpft.

    Arzt, PĂ€dgogen, Pflegepersonal, mein Onkel mit 60, der Freund einer Schwangeren Freundin

    Meine Eltern haben beide Astra bekommen und hatten null Nebenwirkungen
    melly210Jacky92ReyhaniaMaxi01
  • Aber man hört auch, dass die Nebenwirkungen nach ca 12 Stunden ebenso plötzlich verschwinden, wie sie gekommen sind. Also das ist jetzt mMn kein "Hindernis".
    Jacky92wölfinarti000yve412Maxi01
  • Und eines ist auch klar: Was Positives (mir geht's gut) wird nicht so schnell verbreitet wie ein "oh Gott xy ging's sooooo schlecht".
    arti000Jacky92insecurericzyve412melly210
  • @Reyhania Genau so ist es!
    Das bedenken halt auch leider die wenigsten.

    Als Beispiel nehmen wir es auch als fast „selbstverstĂ€ndlich“ hin, wenn unsere Kinder Nebenwirkungen von einer Impfung haben đŸ˜ŹđŸ€·đŸ»â€â™€ïž
    melly210Hallöchen
  • Ich kann mich erinnern, dass ich 2006 halbtot im Flieger nach China saß, weil mich die Hep-Impfung so mitgenommen hat.

    Ich hab das irgendwie nie hinterfragt und es ist mir auch erst im Zuge der Covid-Impfdiskussion wieder eingefallen.

    Auch bei Tetanus hat mir gut eine Woche der Arm weh getan, in den ersten zwei Tagen so sehr, dass ich ihn kaum heben konnte.

    So unnormal ist das alles also gar nicht, denke ich đŸ€·đŸ»â€â™€ïž

  • Ich kann mich erinnern, dass ich 2006 halbtot im Flieger nach China saß, weil mich die Hep-Impfung so mitgenommen hat.

    Ich hab das irgendwie nie hinterfragt und es ist mir auch erst im Zuge der Covid-Impfdiskussion wieder eingefallen.

    Auch bei Tetanus hat mir gut eine Woche der Arm weh getan, in den ersten zwei Tagen so sehr, dass ich ihn kaum heben konnte.

    So unnormal ist das alles also gar nicht, denke ich đŸ€·đŸ»â€â™€ïž

  • Ich seh das genauso... Meine mama war eine Woche im Krankenstand wegen den Nebenwirkungen der grippeimpfung und die Kids reagieren eigtl auch auf fast jede Impfung, da sieht keiner ein Problem...
  • MaggieMaggie

    1,269

    bearbeitet 6. 03. 2021, 14:33
    So - Freiheit durchs impfen ist jetzt wohl doch nicht gegeben. Anscheinend muss man trotz Impfung weiterhin "freitesten". So kriegt man zweifelnde Leute auch dazu, dass sie sich doch nicht impfen lassen, weil es keinerlei Erleichterung fĂŒr den Alltag bringt 🙄
  • @Maggie sobald alle dran sein können wĂ€re es fair mit impfen Vorteile zu haben (außer so ganz nebenbei gegen den Scheiß immun zu sein). Vorher wĂ€re unfair in meinen Augen.
  • Wobei was bringt testen, wenn man eh geimpft ist? đŸ€”
  • @Reyhania Ich glaube, da geht es darum, dass man ja noch nicht weiß, ob man das Coronavirus nicht trotz Impfung ĂŒbertrĂ€gt. Mit der Impfung schĂŒtzt man ja tatsĂ€chlich nur sich selbst, nicht andere (nach derzeitigem Wissensstand)
    ReyhaniaMaxi01
  • melly210melly210

    3,068

    bearbeitet 6. 03. 2021, 15:10
    @Maggie bei den "behördlichen" Testungen (Berufstestung, Freitesten) reicht die Impfung nicht, beim Eintrittstesten aber reicht ein positiver Titertest, und den kriegt man auch wenn man geimpft ist.

    Es werden aber sicher in den nĂ€chsten Monaten noch weitere Erleichterungen fĂŒr Geimpfte kommen, sobald wasserdicht bewiesen ist daß die Impfungen auch die Wahrscheinlichkeit Andere anzustecken sehr stark minimiert. Daß das so ist, ist jetzt schon eindeutig, die bisherigen Daten sind da eindeutig. Aber damit es rechtlich einwandfrei ist, braucht es noch eine grĂ¶ĂŸere Menge an Teilnehmern bei diesen Studien.
    Hallöchen
  • @melly210.
    Aber wie wollen sie das machen, wenn sich herausstellt
    Dass der astrazeneca Impfstoff weniger davor schĂŒtzt andere anzustecken? Sollen dann Erleichterungen nur fĂŒr diejenigen gelten, die einen anderen Impfstoff erhalten haben? Ich habe gelesen (war nur ein Forum und ich habe es nicht nachgeprĂŒft, dass die bisherigen Daten bezĂŒglich Übertragung fĂŒr astrazeneca schlechter aussehen).
    Sarah83
Diese Diskussion wurde geschlossen.

Social Media & Apps


Registrieren im Forum