Neurodermitis - Erfahrungsaustausch

1246711

Kommentare

  • Wir hatten auch eine Ölcreme von der KÄ worauf die Haut viel schlechter wurde (Olivenöl)
    Da mussten wir auf Cortison zurückgreifen (30%ige Advantan) seit es besser ist haben wir es mit Pflege von Avene gut im Griff. Serie XeraCalm. Wir waschen ihn jeden Tag in der Früh mit der Waschlösung (wichtig nur mit Waschlappen und nicht Baden, das trocknet noch mehr) und schmieren 2 x mit dem rückfettendem Balsam. Außerdem trage ich jetzt seit neuestem auch immer 1x täglich Hanfnussöl auf seinen Körper auf, das hilft ganz gut.
  • Ich hab mal wo gelesen, dass OlivenÖl eigentlich nur bei intakter Haut gut ist. Bei geschädigter Haut soll man das gar nicht verwenden. Keine Ahnung, warum das trotzdem immer verschrieben wird.
  • Ich bin auch seit ich ein Baby bin Neurodermitika und meine Tochter 7. Monate hat es leider auch.
    Ich reagiere sehr stark auf Stress.
    Und auf das Übliche, Milchprodukte, Citrus, zu fettes Essen und beu der Kleidung Vertrag ich nur Baumwolle.

    Wenn ich einen Schub habe, hilft mir nur mehr Cortison. Habe es aber zum Glück seit ca 3 Jahren gut im Griff. Immer nur kleine Schübe die nicht der Rede wert sind im Gegensatz zu früher.
    War oft fast ganzkörpermäßig eingefascht.
    Ständig musste ich mich umziehen weil mir bei fast jeder Bewegung irgendwo meine (durch ständiges Kratzen nachts trotz Baumwollehandschuhe) Wunden aufgegangen sind.
    Ich war verzweifelt. Dann bekam ich eine "Scheißegal" Einstellung und hab mich einfach nicht mehr Stressen lassen. Besser auf meine Ernährung geschaut und kein Alkohol ...siehe da es ging mir besser.

    In der Schwangerschaft war es komplett weg. Ca 3 Monate nach der Geburt kam es wieder, aber wie gesagt harmlos.
  • lamalama

    1,149

    bearbeitet 31. 12. 2016, 13:20
    sorry, falls das schon wo stand, hab jetzt nicht alles durchgelesen: haben ND Babys von Geburt an die Krankheit oder kann das noch später kommen? hab selbst ND und habe es erst mit Mitte 20 erfahren, was auch immer damals schief ging, es hiess immer, ich hätte halt irgendeine Allergie. Dann gabs eine Cortison-Salbe, die geholfen hat und ohne Aufklärung über Nebenwirkungen geschmiert wurde. jedenfalls ist meine kleine jetzt 3,5 Monate alt. wir haben die Babyakne erledigt und auch der #Milchschorf scheint wirklich ein solcher zu sein. muss ich mir also noch sorgen machen? und bei der Gelegenheit: was die Minimaus hat sind viele kleine Mitesser, ist das normal?
  • @lama Mir wurde gesagt, dass viele Babys im ersten Lebensjahr "Probleme" mit der Haut haben. Also ND oder eben trockene Stellen. Unsere Ärzte (sowohl KiA als auch Hautarzt) haben im ersten Jahr keine Diagnose abgeben wollen, weil es bei den meisten Babys offenbar wieder verschwindet. Bei meiner Kleinen ist es leider geblieben. (Ihr Papa hatte als Kind ganz arg ND)
    Und ND kann auch erst später auftreten, soviel ich weiß. Aber bitte korrigiert mich, falls ich einen Blödsinn schreib! @all
  • Neurodermitis ist ja eine psychosomatische Krankheit, also kann es auch später ausbrechen. Bei mir mit ca. 4 Jahren.
  • Wir gesellen uns hier leider auch dazu. Wenn auch nur einw sehr leichte form und mit basispflege gut im griff zu halten. Ab ubd an nrsuchen wir Stufe 2 - aber des kommt net oft vor..
  • Also meine kia hat die Neurodermitis im muki Pass eingetragen... Wir hatten mit 3 Monaten regelmäßige hautenzündungen die herdweiße sich verbreitet haben... Alias impetigo... Obwohl ich sagen muss jetzt haben wir vergleichsweise eine sehr gute Haut... Keine roten trockenen stellen nichts (will es net verschreien) aber ich bin immer auf der Hut...dh bleibt die Pflege die uns geholfen hat, lustigerweise nur die Sachen von weleda.... Die weiße Malve -Lotion und calendula Öl für die halsfalte und Bauchnabel (der is ab und an mal rot)... Das Öl hab ich a a Freundin empfolen weil die Tochter das grad stark hat und eben in der halsfalte... Kann es euch a jur empfehlen, dann reibt die Haut net so auf Haut...Bei ihr ist es binnen na Woche dort auch weg gegangen... Sonst bleibt sie bei ihrer Pflege (ist aber leider nicht besser) sonst nur das medizinische ölbad verwenden wir... Dafür kommt bei meiner Maus immer wieder der milchschorf :/ also die Kopfhaut ist sehr trocken und schuppig und wenn ich es lasse is halt der milchschorf wieder dick... Da hin ich dran... Cortisoncreme schmieren wir schon ganz lange nicht mehr! Also kann allen nur die Produkte von weleda empfehlen... Ich hab alles ausprobiert, sensiderm von bepanten, neuroderm (so heißt die Creme), pflegecreme nur Öl....Alles zum in die Adresse schmieren, viel zu dick ihre Haut konnte net atmen darunter... Zur Zeit schmieren wir net mal mehr täglich mit der Lotion :) nix trocken

    Meines Wissens und das was mei kia gemeint hat, is ND net psychosomatisch, klar so wie alles reagiert der Körper extremer bei psychischer Belastung... Aber grundsätzlich ist es eine allergische, überreaktion wobei der Auslöser nicht klar ist.... Klar ist nur, es muss eine genetische Veränderung sein, welche das auslöst da es an Kinder über die Eltern weitergegeben wird (Kinder mit ND-Eltern bekommen es meist auch)...
  • Bei uns ist es auch grad besser mit der ND. Das hängt aber u.a. auch mit der Sonne und der Luft zusammen. Bin gespannt, wies im Winter wieder wird, wenn die trockene Heizungsluft dazu kommt. Ich hab ja die Hoffnung, dass die ND mit den Jahren schwächer wird, wie beim Papa.
    Wir haben uns ja von einer Hautärztin Cremes zusammenmischen lassen. Leider sind sie zwar als Pflege gut, aber wenn sie aktuell einen Schub hat, hilfts nix.
  • Meine Kleine hat grad einen Schub :-( nicht mal Cortison hilft momentan, aber es juckt sie garnicht sondern ist nur rot und voller Pünktchen. Nachdem mir der Hausarzt und Kinderarzt nicht wirklich helfen konnte versuchen wir es jetzt mit Alternativmedizin. Aber die Energetikerin ist noch auf Kur. Momentan bekommt sie Buschblüten, schauen wir mal. Schön langsam verzweifel ich...
  • meli1990 schrieb: »
    Meine Kleine hat grad einen Schub :-( nicht mal Cortison hilft momentan, aber es juckt sie garnicht sondern ist nur rot und voller Pünktchen. Nachdem mir der Hausarzt und Kinderarzt nicht wirklich helfen konnte versuchen wir es jetzt mit Alternativmedizin. Aber die Energetikerin ist noch auf Kur. Momentan bekommt sie Buschblüten, schauen wir mal. Schön langsam verzweifel ich...

    Stiefmütterchenkraut ist auch ganz gut! :)
  • @daelena fürn Milchschorf. babybene. Das ist son gel gegen Kopfgneis und Milchschorf, hat bei meinem nach einer Anwendung 80% der Gneis weggebracht. Kreisend auftragen, bißl einwirken lasen, dann Wasser drüber kreisend auftragen, einwirken lassen, abspülern, fertig Nur die Haare gehen a bißl aus... Deswegen hab ich meinem die letzten 20% lassen. Sollte es aber wieder schlummer werden, dann komtms wieder rauf
    daelena
  • Ok ich hab auch ein milchschorfgel dass hab i gestern drauf gehaut heut is die Haut garnicht trockene, als ob nie was war... (Namen weiß ich jetzt nicht, blaue Tube) aber werd mir merken.. Von Osa gibt es jetzt neuerdings auch was gegen milchschorf, auf ölbasis... Ein spray..
  • @daelena danke für den tipp. Bekomm ich das in der Apotheke?

    Ich hatte auch das blaue gel von avene und ein spezielles shampoo und nach nicht mal einer woche wars weg. Ich weiß nur nicht mehr wie es heißt. Habs aber mal im Kurze Frage Thread geschrieben ;-)
  • Bei uns hat das gegen Milchschorf geholfen :)

  • Meine Maus hatte auch Milchschorf oder Kopfgneis, das kann ich nicht genau sagen, war dann wieder weg, habs als Baby immer mit Babyöl eingerieben und schön langsam und vorsichtig runtergekratzt. Es ist dann wieder gekommen, wie sie so ca. 2-2,5 Jahre war. Dann gabs bei uns im Kiga im Herbst Läusealarm und wir haben ihr so alle 2 Tage die Haare mit ein paar Tropfen Teebaumöl gewaschen und ich ihr jeden Tag Teebaumöl draufgegeben (einen Tropfen in meine Hand und bin ihr dann damit durch die Haare gefahren). Wir hatten keine Läuse und als zusätzliche Nebenerscheinung sind die ganzen Rauen, die sie am Kopf hatte abgefallen. Sollten wieder welche kommen, dann werd ich sicher wieder Teebaumöl probieren, wahrscheinlich wirds ab Herbst eh wieder notwenig sein im Kiga :D
  • Meiner Kleinen hilft Schwarzkümmelölsalbe total gut. Die nehmen wir jetzt schon länger als 1 Jahr und sie hilft noch immer. Jetzt in der heißen Zeit ist sie am liebsten in ihrem Plantschbecken, da geb ich jetzt immer Totes Meersalz dazu und dann wird die Haut da auch nicht so schlecht.
  • Jap genau avene haben wir auch

    @meli1990;1089706 ja in der Apotheke... 30 Gramm genügen sicher haben wir auch bekommen und es ist noch halb voll...Weil nur wenig gebraucht wird :) steht aber eh drauf wie viel und dann halt eben runter rechnen und Tee kochen....Einmal am Tag hab ich das Gesicht damit ab gewischt :) angeblich hilft nachtkerzenöl auch (von innen heraus) aber ich hab es noch nie ausprobiert, weiß auch nicht wo es das zu kaufen gibt.... :/
  • @daelena supet danke :-) hab es auch gerade nachgelesen. Ich werde es mit euren Tipps versuchen.
    Ich habe momentan eine Creme von Avene, mit der funktionierte es jetzt fast 1 jahr ganz gut, aber momentan sehen ihre beine echt schlimm aus.
  • @meli1990 bin gespannt was die Energetikerin sagt und ob es dann besser wird. War vor 2 Wochen selber bei einer Energetikerin um Lebensmittel auszustesten....
  • @morgana ich bin auch schon sehr gespannt :-)
    Oh interessant, merkst du schon etwas davon?
  • @meli1990 nein, muss jetzt 8 Wochen lang eine "Diät" machen und dann langsam wieder die Lebensmittel die ich nicht essen darf hinzufügen und schauen welche Menge mir nichts ausmacht.... Wegen der Haut hat sie zu mir gesagt, das es länger dauert bis man was merkt, weil sich zuerst die Organe von den Stoffen, die man nicht verträgt reinigen müssen....
    Aber auf jeden Fall habe ich zB keinen Dauer-Süß-Heißhunger mehr und meine Verdauung hat sich auf alle Fälle verbessert....
  • @Morgana wow das hört sich ja schon mal super an. Alles Gute weiterhin :-)
    Ich werde berichten wenn wir unseren Termin hatten :-)
  • Ich bin auf der Suche nach einem Hautarzt der Erfahrung mit Babys und Kleinkindern hat. Oö - linz, und Umgebung. Wir würden ein Stück fahren. Amstetten würde auch gehen. Und bitte kein halbes Jahr wartezeit. Leider kommen wir mit unserem Kinderarzt nicht weiter und ich befürchte mein kleiner hat Neurodermitis.
  • @happy Ruf in wels im kh an lass dich auf die kinder ambulanz verbinden und frag um einen termin. Dort sitzen sie spezialisten. Auch meine kiä in linz überweist die schlimmen fälle dort hin. Wir sind auch dort :) alles gute
    happy
  • @Jacky92 Vielleicht kann dir hier jemand weiterhelfen.
  • Danke fürs markieren @Corni :)

    Bei meiner Maus besteht der Verdacht auf ND. Bin mir aber nicht sicher ob es das wirklich ist. Auch aufgrund der Aussage meiner KiÄ dass es nicht eine "richtige Neurodermitis" werden würde. Gibts das überhaupt? Ich mein, mir ist klar dass es verschiedene Schweregrade gibt, aber Neurodermitis bleibt doch Neurodermitis??

    Wir haben eine Mischung aus Ultrabas und Ultrasicc bekommen. Find ich auch komisch seit ich mich eingelesen habe was das ist. Die eine hat ja mehr Öl und die andere mehr Wasser. Erscheint mir nicht sinnvoll die zu vermischen aber ich bin ja kein Arzt...
    Allerdings werden die betroffenen Stellen sehr rot nach dem einschmieren. Die Rötung geht zwar weg, aber die rauen Stellen werden immer mehr/größer seit wir die Creme haben. Außerdem hat die Kleine einen Ausschlag gehabt am Rumpf als ich sie (wie verordnet!) komplett eingecremt hab...

    Häng euch mal ein Foto an. Was ich so an Bildern von ND gesehen hab sah irgendwie immer schlimmer aus... hab auch eine Bekannte deren Tochter ND hat und bei der siehts auch immer ganz arg aus wenn sie nen Schub hat oder auf was reagiert (zB. Kuhmilch... und auf Tierhaare ist die auch wahnsinnig allergisch)
  • @jacky92 meine maus hat auch nd und hatte vor ein paar wochen einen ausschlag. unsre (neue) kiä hat uns auch ultrabas/sicc verschrieben. ich habs selbst mal verordnet bekommen und mir hats geholfen. also haben wir das geschmiert aber gebracht hats nix. ich hab dann in eigenregie ihre 'notfall'-salbe geschmiert und dann wurds schnell besser. im endeffekt wars ein nd schub er hat nur ganz komisch begonnen. vl gehst mal zu einem hautarzt ? wobei ich nicht weiß, ob die so einem buzi schon cortison verschreiben. die jahreszeit ist hald für empfindliche haut jetzt auch doof..
    wegen dem jucken - meine maus hats erst beim jetzigen schub wirklich gejuckt, das könnens wenns so klein sind noch nicht zuordnen.
    und weil du geschrieben hast typisch nd is im gesicht - ich hatte als kind starke nd und nie was im gesicht. und hannah hat zb auch meistens flecken am bauch und rücken - das ist auch nicht sehr typisch.
    Jacky92
  • @minimi Danke! Das mit dem Gesicht ist halt was das man überall liest. Aber ND scheint ja eine sehr individuell Angelegenheit zu sein.
    Zwecks Juckreiz: Mich wundert es halt weil sie auch immer noch ganz ruhig schläft und auch tagsüber nicht "ungut" ist. Da liest man ja auch von Unruhe und dass man so kleinen Zwergen Handschuhe anziehen kann/soll damit sie nicht kratzen.
    Ich hab mit ND garnix am Hut weils weder in meiner Familie noch in der meines LGs irgendwen betrifft. Sonst wärs vielleicht bissl einfacher. Momentan schieb ich nur Panik deswegen (was daran liegt dass es ja echt eine unangenehme Sache sein kann und natürlich auch weil ich einige Haustiere habe die ich sehr liebe, aber das Kind geht ganz klar vor, wär aber trotzdem unschön wenn ich die alle abgeben müsste...)
    Hautarzt wird gleich morgen einer gesucht. Alleine schon weil ich gerne eine genaue Diagnose hätte insofern das jetzt schon möglich ist.
    minimi
  • @Jacky92 meine Kleine hat Neurodermitis hauptsächlich an den Beinen und Armen. Ganz selten hat sie Stellen im Gesicht. Diese Salben haben uns auch nicht geholfen. Wir verwenden momentan eine Salbe aus aquadateus heilwasser, wir haben aber sehr viel herum probiert. Kein Arzt traute sich die Diagnose Neurodermitis geben. Für mich stand es aber ziemlich bald fest, da ich es einfach von mir und meinem Mann kenne. Hin und wieder müssen wir mit Cortison schmieren, wenns ein arger Schub ist, aber sonst kommen wir gut damit aus. Eine Stelle unter der Achsel wird leider immer total schnell rot, da hilft uns nur Cortison.
    Unsre Kleine ist fast 2 und kratzt sich bis heute nicht an den Stellen.
    Jacky92
  • @Jacky92 des schaut aber find i eh schon wild aus. Die flecken meiner kleinen sind fingernagelgroß gewesen und i war so fertig weil sie die hatte. Bei diesen hautstellen musst du jetzt mal mit phase 2 schmieren und erst wenn die haut wieda schön is mit da ultrabas/ultrasic.
    Jacky92
  • @jacky92 ich versteh dich, grad wenn mans nicht kennt is einfach doof. unser hautarzt hat mir damals erklärt die schübe können zb vom essen kommen, es kann aber sein, dass sie dann 2 monate später nicht mehr drauf reagiert. das selbe gilt für tierhaare. hannah reagiert leider grad ziemlich auf tierhaare was wirklich doof ist (wir mussten tagesmutter wechseln - noch vorm beginn :rolling_eyes: und meine eltern haben einen hund und katzen), aber bei mir hat der arzt damals auch gemeint meine eltern müssen alle tiere weggeben. sie habens nicht gemacht und nach ein paar wochen war nix mehr.
    und wenn die zwerge so klein sind ist die wahrscheinlichkeit scheinbar sehr hoch, dass sich die nd 'auswächst'.

    und zu der ultrabas/sicc. ich hab letztens mit einer krankenschwester geplaudert und die hat gemeint diese salbe is ja auch mit medikamenten und soll nicht ewig geschmiert werden. sie sagt sie brauchen zumindest im kh immer erst das ok vom arzt bevor sies geben dürfen.
    Jacky92
  • Mein Kia hat auch ND beim Sohnemann diagnostiziert. Gekratzt hat er sich auch nie.

    Mich wundert es gerade, das du kein Cortison bekommen hast zum schmieren.
    Ultrasicc und Ultrabas allein haben bei uns genau NIX geholfen.

    Es gibt sowieso fast nichts , was wir nicht probiert haben. Kokosöl hat am Anfang gut geholfen- ist dann aber auch schlimmer geworden.

    Seit wir den Sommer über ihn Kroatien waren, hatte er gsd keinen Schub mehr. (Holz klopf)
    ich muss dazu sagen: wir achten EXTREM auf einige Sachen. Kein Weichspüler, keine schwarze Kleidung - NUR 100% Baumwolle, histaminarme Kost, ph neutrale Waschlotion, sensitive Feuchttücher.

    Schmieren zurzeit mit avene.

    Aktuell merk ich nur kleinere raue Stellen oberhalb der Windel. Die lassen wir morgen bei der Hautärztin checken.

    Ich hoffe du findest bald das passende Produkt für deine Maus.

    Jacky92
  • CorniCorni

    3,709

    bearbeitet 16. 10. 2016, 20:53
    @hendlpo90 Bei welcher Hautärztin bist du denn, wenn ich fragen darf? (Gerne auch per PN). Sind ja aus der gleichen Gegend, wenn ich mich net täusche...
    Wir waren zuerst bei einem Arzt in Leibnitz (der ist der totale Schulmediziner) und dann bei einer etwas alternativeren Ärztin in Graz (ihre selbst gemischten Cremes haben aber leider nix geholfen bisher)...
  • MrsSallyMrsSally

    1,241

    bearbeitet 16. 10. 2016, 21:16
    Unser zwerg hatte von anfang an eine empfindliche haut, sehr trocken und mit roten stellen. Es kam auch immer so schubweise, gekratzt hat er die ersten monate nie. Wir haben auch die ultrabas/sic bekommen und eine heilsalbe mit a bissl cortison drinnen für die schlimmen stellen. Mit drei monaten wurde es besser, ab 4 monaten ganz schlimm...da hat es auch zu jucken angefangen und er hat sich gekratzt. In der zeit war ich oft beim kia der immer gemeint hat es ist noch keine nd wir müssen einfach schmieren, schmieren, schmieren...war einmal sogar im kh weils so akut war und er total unruhig und viel herumgewetzt...3 ärzte 3 meinungen...ich wusste echt nimma was ich machen soll und war allem gegenüber skeptisch, haben verschiedenes ausprobiert nix hat geholfen. Dann wieder termin beim kia, der wieder sagte schmieren...ich war fertig und machte mir einen termin beim hautarzt, eine sehr gute energetikerin hatte ich da auch in peto. Bis zum hautarzttermin hab ich mir gesagt ich schmier jetzt die ultrabas/sic weiter. Hab ihn dann bis zu 4 mal am tag eingeschmiert und ab dem tag wo er 5 monate alt war wurde es weniger und seit 2 monaten ist es weg (morgen 8 monate)...kein einziger ausschlag mehr nichts. Ab und zu hat er wo raue stellen dann schmier ich die ein aber das wars dann auch. Einzig seine wangerl sind empfindlich bei kälte, säure (also wenn er angschmiert is vom obstmus zb.) und ich glaub jetzt auch durchs zahnen sinds a bissl rot.
    Mein kia hatte somit doch recht :D hautarzt fand nichts weil es nichts mehr gab! :3
  • @hendlpo90 mich würde auch interessieren zu welcher Ärztin du gehst. War bis jetzt in Voitsberg, da war ich so garnicht begeistert...
  • @Jacky92 weil ichs in deinem thread gelesen hab, meiner wurde auch bei et+10 geholt und lag so zu sagen am trockenen. Hatte kein fruchtwasser mehr und deswegen war seine haut auch ganz ausgetrocknet. So wie du das alles beschreibst, genauso wars bei uns. Nach dem einschmieren war es auch immer mehr rot als vorher. Die ganz rauen stellen hab ich immer mit der ultrabas/sic richtig einmassiert, dann wurde es besser. Rote punkte an rumpf/brust...so hats bei uns angefangen und ich hab sicher 3 monate lang nur mit dieser salbe geschmiert bis es besser wurde und dann komplett aufgehört hat. Zusätzlich eben noch die heilsalbe wenns ganz arg war...
  • @lilsheep Ich hab nichts bekommen außer die Ultrabas/sich... Sonst nur was fürn Kopfgneis/Milchschorf von Babybene. Das verwende ich aber nicht weil sie nach der ersten Anwendung rote Flecken man Kopf bekommen hat die wahnsinnig geschuppt haben...

    @minimi Ich würd die Tiere auch nicht sofort abgeben sondern schauen ob ich es mit intensivem staubsaugen usw. im Zaum halten könnte weil ich eben auch schon oft gehört hab, dass es vergeht wenn man dem Allergen die ganze Zeit quasi ausgesetzt ist. Würde aber drauf ankommen wie stark sie wirklich reagiert. Die Katzen würde ja meine Ma übernehmen aber der Hund ist ja auch noch da und den haben wir ausm Tierschutz :/
    Ich hab gehört/gelesen dass diese Salben nicht wirklich als Medikament gelten weils im Prinzip nur Wasser und Öl ist. Ich kenn mich schon nicht mehr aus :dissapointed:

    @hendlpo90 Von der Avene hab ich bis jetzt nur gutes gehört, werd die wohl morgen mal besorgen (krieg ich die ohne Rezept??)
    Meine Maus hat auch nur Baumwollkleidung und ich hab auch nur sensitive Feuchttücher seit Geburt an. Weichspüler hab ich auch aufgehört zu verwenden und wasche mit Persil sensitiv.
    Ernähren tu ich mich noch normal... werd ich wohl auch schauen müssen dass ich das umstelle :/

    Noch mal ne allgemeine Frage: Tritt die ND nun auch im Windelbereich auf oder nicht bzw. ist das auch nur individuell?? Meine Maus hat nämlich im Windelbereich auch gerötete Haut. Schuppt aber nicht und ist nicht rau/trocken.
  • @MrsSally Oh! Das macht mir Hoffnung dass es bei uns auch einfach weg geht. Dann werd ich die Creme wohl doch weiter benutzen. An einem Arm wars bei meiner Maus ja auch schon komplett weg zwischendurch, ist jetzt aber wieder da. Wahrscheinlich weil ich die Stelle nicht mehr so intensiv eingeschmiert hab weil ich Angst vor einem erneuten Ausschlag hatte.
  • @Jacky92 das war bei mir dann auch. Es wurde wo besser und ich hab dort weniger geschmiert...dann wurde es wieder schlechter und meist auch schlimmer als zuvor. Ich hab dann einfach ganz konsequent den kompletten körper eingeschmiert. Dort wos rauer war ein bissl mehr salbe genommen und einmassiert. Hat geholfen ;) ich hoffe so für deine maus, dass es damit auch besser wird und es weggeht. Wünsch dir alles gute! :3
    Jacky92
  • @jacky92 ich war auch der meinung die salbe is eine reine fettsalbe, aber ich versteh nicht, wieso die im kh dann die erlaubnis vom arzt brauchen aber das wusste die krankenschwester leider auch nicht ..
    sie hat mir übrigens auch die produkte von feeling.at empfohlen. ich habs aber selber noch nicht ausprobiert. ihr sohn hat leichte nd und dem helfen diese produkte scheinbar super. ich glaub da gibts eine sos-salbe. aber ich hab selbst noch nicht genau gschaut, weils bei hannah im moment ja eher schlimmer is ..
    im moment hats übrigens auch ein paar flecken im windelbereich. da wo die windel abschließt.

    @hendlpo90 bei mir wars damals so schlimm, dass der arzt meinen eltern geraten hat mit mir ans meer zu fahren. durch die luft und auch das meer wurde es dann viiiiiiel besser. ich kann mich aber bis heute dran erinnern. ich hatte es damals ganz arg in den kniebeugen bis zu den oberschenkeln und hab geschrien als ich ins meer 'musste'. das hat anfangs gebrannt wie hölle aber es wurde dann gleich besser.
    Jacky92
  • @minimi cool, dann hätten sich die 6 Wochen am Meer bei uns doppelt ausbezahlt :3

    Hast du später wieder einen Schub bekommen?
  • @Jacky92 Mein Kleiner hatte auch mal einen kurzen ND Schub. Ich wollte ehrlich gesagt nicht gleich mit Cortison dagegen wirken und habe ihn mit der Creme Avent Pediatril Feuchtigkeitscreme (bekommt man ohne Rezept) so 3x am Tag eingecremt. Nimmt @hendlpo90 auch die?

    Unser Kia meinte nämlich am wichtigsten ist eincremen damit die Haut genug Feuchtigkeit bekommt und irgendwann wurde die ND besser und jetzt ist sie sogar ganz weg. Und wir haben seit mehr als einen halben Jahr eine Ruhe davon. Ich creme ihn jetzt überhaupt nicht mehr ein. Bzgl Kind Baden damit die Haut nicht austrocknet... geht meiner möglichst wenig in die Badewanne und wenn immer nur mit klaren Wasser oder mit ein bisschen Balneum Hermal Badezusatz (bekommt man auf Rezept).
    Jacky92
  • Ultrasicc und -bas haben keinen Wirkstoff enthalten. Sie werden aber als Basiscremen verwendet, um Wirkstoffe einzuarbeiten. Dafür wurden sie entwickelt. Die Mischung enthält Parfum und Parabene, ehrlich gesagt versteh ich nicht, warum sie so häufig für die Pflege verwendet wird.

    Warum es da im Krankenhaus eine Erlaubnis braucht um sie zu schmieren, versteh ich aber wirklich nicht.
    minimi
  • Also mein Sohn hat auch Neurodermitis.wir cremen mit Ultraphil. Haben lang nach einer Creme gesucht. Als er 1,5 Jahre war hab ich mir eine Überweisung für die kinderdermatologie geholt. Da hat der kleine ausgesehen
  • Bei einem richtigen Schub haben wir es ohne Advantan Creme (cortison) nicht geschafft.

    @ballerina ja, genau diese benutzen wir zur Pflege.

    Wegen Baden. Ich weiß es soll nicht gut sein. Sebastian setzen wir trotzdem jeden Tag in die Wanne - weil er es nun mal liebt. (Auch mit Balneum Badezusatz)
  • @hendlpo90 schmierts ihr die reine advantan ? ich hab für hannah eine die mit ultrabas gemischt ist. für mich selbst hab ich sie pur.
    es wurde danach viel besser und irgendwann wars ganz weg. aber meine haut is trotzdem voll empfindlich und jetzt bekomm ich auch wieder flecken, im moment an den beinen. bei mir liegts glaub ich aber auch am stress den ich grad hab.
  • @minimi am Anfang haben wir das so gemacht, weil es der Kinderarzt so aufgeschrieben hat. Bis wir beim Hautarzt waren und sie die Hände über den Kopf zusammengeschlagen hat- um Himmels willen. Jetzt schmieren wir auch das Advantan /ultrabas gemisch. :3
    minimi
  • Ich hab gleich für morgen einen Termin beim Hautarzt bekommen :blush: Bin echt froh dass es so schnell geht und hoffe natürlich, dass ich da morgen eine klare Diagnose bekomme und endlich eine Salbe/Medikamente die wirklich helfen.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum