Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Erfahrungen zur Chicco Milchpumpe

patz21patz21 Symbol

5,730

bearbeitet 3. 12. 2015, 10:06 in Babyprodukte
He leute.. eine freundin von mir hat eine nie benutzte chicco handmilchpumpe zuhause die sie verkauft um 15,00.. jetzt wollt ich wissen ob jemand mit der CHICCO erfahrung hat?

Kommentare

  • Ich hab eine kaum benutzte Nuk Handmilchpumpe. Musste feststellen, dass ich für die paar Mal wo ich "abgepumt" habe, wesentlich schneller war mit ausdrücken.
    Wenn du nur hie und da abpumpen willst ist eine Handpumpe ganz OK, aber wenn du das öfter machst würd ich dir eher empfehlen dir in der Apo eine Automatische zu leihen ;)
  • Ich kenn nur die avent
  • Wieviel kostet denn das ausleihen in der apo?
  • ich habe bei der apo gleisdorf hab ich ordentlich was gezahlt, für den einen Monat oder so waren es fast 60€ wenn ich mich nicht täusche...
    Musste tagesmiete zahlen, dann das gerät (elektrisch) nochmal was und den rest also aufsatz schlauch behälter musste ich noch EXTRA dazu kaufen... einmal und nie mehr ! da kann ich mir gleich eine pumpe kaufen und die für weitere kinder behalten.
  • Soweit ich weiß, kann man sich den von der Apotheke ärztlich verordnen lassen!
    Dann zahlt die Krnkenkasse den Großteil der Gebühr.

    Sowas wird auch gemacht bei Frühchen die noch zu schwach zum trinken sind. Soll ja Mütter geben die nachhause gehen und das Baby im KH lassen...
    Aber das kann man sich ja mit dem FA ausmachen, irgendeinen Grund für die Verordnung wird er schon finden, sonst hat man halt Pech gehabt ;)
  • Wenn es unbedingt notwendig ist Milch abzupumpen kriegt man im KH einen Schein bzw. auch beim Hausarzt oder Kinderarzt und damit kann man über die Krankenversicherung eine Milchpumpe ausleihen. Immer für 3 Monate, dann kann man einen neuen Schein nachbringen.
    Ich habs bei einem Orthopädiefachgeschäft ausgeborgt und nur für 35€ das Abpumpset (Schlauch, Trichter, Flaschen) gekauft. Rest wurde über die Versicherung verrechnet.
  • @barbamama ja hatte eh eine verordnung aber die Gkk hat nicht wirklich viel dazu gezhalt. deswegen meinte ich ja einmal und nie mehr.
  • Ok, weil 60€ is ja wirklich teuer.
  • Wow! Ja dann ist das echt teuer.
  • ich hab von meiner hebi eine bekommen ich hatte ne handmilchpumpe und dann hab ich eine mastits bekommen und meine hebi hat mir dann eine gebracht hab sie dann 3 Monate gehabt und hab 36 Euro bezahlt und dann konnte ich nicht mehr stillen weil ich keine milch mehr hatte und für weitere 3 Monate hätte es auch auch 36 Euro gekostet
  • Ich hatte den Besorgungsschein und hab fürs borgen nichts bezahlt. Nur das Set mit Schläuchen usw. muss man aus hygienischen Gründen (ist ja klar) selbst kaufen (ca. 30 €, weil ich ein beidseitiges hatte). Hab die Milchpumpe ein halbes Jahr gehabt.
  • Braucht man unbedingt eine pumpe??
  • Nein. Ich hab sie bekommen, weil unser Sohnemann zu schwach zum Trinken war. Hätte vorher nie daran gedacht irgendwie eine Milchpumpe zu besorgen.
  • naja eine handmilchpumpe würde ich mir schon kaufen die sind nicht so teuer und glaub mir du wirst dankbar sein darüber ;)
  • also meine kleine war anfangs auch zu schwach und ich musste abpumpen und ihr das nach dem stillen in einem flaschi geben.
    hab mir mit einem verordnungsschein eine aus der apo geholt. hab 29.90 für das set (schlauch, flaschi, tiefkühlbehälter) bezahlt und dann noch eine leihgebühr von 100€ für die pumpe ... aber die hundert euro bekomm ich beim zurückbringen wieder!!

    Lg
  • Jz is die frage ob ich mir die schon besorgen soll oder erst nach der geburt!?
  • also das reicht sicher noch nach der geburt, und vl brauchst du ja auch gar keine ;)
    ich hab im kh den verordnungsschein bekommen, einen tag bevor ich nach hause gegangen bin, und dann hat sie mein freund geholt.
    außerdem würd ich auf einen verordnungsschein warten.

    lg
  • ok na das werd ich machen ;)
    lg
  • wer stellt denn nach den ersten drei Monaten den neuen schein aus bzw wie funktioniert das überhaupt über die Gkk?
  • ich hab ihn bei der hausäztin geholt
  • Also ich hab meine zwerge im smz ost entbunden, hab dort einen verordnungsschein bekommen und konnte mir dort die pumpe vor ort ausborgen. Habe nur einsatz von 35 euro hinterlegt, die ich ja wieder retour bekomm. Fragt in eurem kh nach, vll habt ihr glück!

    Ansonsten hab ich mich noch erkundigt, mit verordnungsschein bekommt man milchpumpen auch beim bständig- kostet auch um die 60 euro, wobei man ca. Die hälfte des geldes wieder retour bekommt.

    Aber wenn ihr meine erfahrung wissen wollt: meine mädls sind wochen auf der neo gelegen musste ihnen die milch vorbei bringen und ich hatte nur eine singlemilchpumpe. Ich habe für eine brust knapp eine dreiviertel stunde gebraucht. Den rest konnte ich auf der station mit einer medela pumpe abpumpen- diese kann ich nur empfehlen- ist aber extrem teuer. Habe gehört, dass die von lansinoh auch sehr gut sein soll. Ich würde mir nie wieder eine ausborgen, weil die einfach für dauerpumpen viel zu schwach sind.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland