Medikamente in der Stillzeit

lisarellalisarella

516

bearbeitet 22. 08. 2022, 08:16 in Gesundheit & Pflege
Hallo ihr lieben,

Da ich heute wirklich starke magen schmerzen sowie starkes erbrechen hatte wurde mir vom arzt paspertin intravenös gegeben.
Aktuell stille ich und mein sohn ist 4 monate... habe leichte bedenken wie sich nun das medikament auf meinen sohn auswirkt... leider lehnt er die aktuelle pre nahrung total ab und musste ihn nun doch noch stillen cs 2h nach der gabe des medikamentes.

Muss ich mir jetzt sorgen machen ? 🤕😵

Kommentare

  • @lisarella hast du nicht deinen Arzt informiert das du stillst oder nachgefragt?

    Ich weiß nicht aus welchem Bundesland du bist, aber du kannst in einem Krankenhaus auf der gyn einen Arzt telefonisch fragen.

    Oder Apotheke bzw Beipackzettel online nachlesen.
  • CoCoMaMaCoCoMaMa

    890

    bearbeitet 21. 08. 2022, 00:41
    Mir fällt noch die App embryotox ein, da gibt es auch für die Stillzeit Infos zu den verschiedenen Wirkstoffen, in diesem Fall Metoclopramid = MCP (Wirkstoff in Paspertin).

    Außerdem: Ärzte, die sich nicht sicher sind können mit Fachpersonal von embryotox in Kontakt treten und die gesuchten Infos selbst einholen.

    Da es aber Paspertin-Zäpfchen (gezielt für Kinder ab einem Jahr) gibt, würd ich - als Laiin - sagen, dass es keine große Katastrophe sein kann bei einer einmaligen iv-Verabreichung.

    Gute und rasche Besserung!


    Edit:
    MCP darf in der Stillzeit über kurze Zeit eingesetzt werden. Bei längerer Therapie besteht die Möglichkeit, dass der Wirkstoff in die Muttermilch übergeht und zu Nebenwirkungen beim Säugling führt (z.B. Blähungen, leicht erhöhte Prolaktinwerte).
    (Quelle: https://www.netdoktor.at/medikamente/metoclopramid/)
  • @minx hab ihn bevor er noch hallo sagen konnte ihm gesagt dass ich stille, "er so jo des passt scho"
    Habs geglaubt und navh der IV gegooglet und das schlimmste glesen und gleich mal panik gschoben 🤣

    @CoCoMaMa super danke für die info, öafe mir mal gleich die app runter😄 hab das was du gerade geschrieben hast nirgendwo gelesen
  • 4020e5f0-210e-11ed-a7cb-0ba85aabceba.jpegFalls du die app noch nicht hast das sagt sie dazu 😉
    Gute Besserung
  • Super danke 😊
  • Du kannst auf Embryotox nachlesen.
    Da kannst du jedes Medikament eingeben und es steht dann dabei ob es für Schwangerschaft und Stillzeit geeignet ist.
  • lisarella schrieb: »
    @CoCoMaMa super danke für die info, öafe mir mal gleich die app runter😄 hab das was du gerade geschrieben hast nirgendwo gelesen

    Ich weiß nicht, was da beim Link schief gegangen ist, ich hab einen Screenshot gemacht und füge den Link halt nochmal hinzu... 🤷‍♀️


    4uyi15x69gzi.png


    https://www.netdoktor.at/medikamente/metoclopramid/
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum