Covid- Testpflicht im Kindergarten

Nina_88Nina_88

23

bearbeitet 11. Februar, 16:15 in Ernährung & Stillen
Hallo Liebe Mamis…
Mich bedrückt es sehr das ich mein zwutschkal 1 mal die Woche Testen lassen muss und ihr sonst der eintritt in den Kindergarten verweigert wird.
Bei uns im Kindergarten beginnt die Testpflicht ab Montag.
Ich habe keine Ahnung wo und wie ich sie testen lassen soll, da die Apotheke gemeint hat Sie sei noch zu klein und sie könnten kein Test führen. (15 Monate)
Bitte um eure Tipps & Erfahrungen… 😣😣😣😣

Kommentare

  • Aus welchem Bundesland bist du?

    Mein Sohn ist 2 1/2 Jahre, da wird ein Wangenabstrich noch gemacht. Ist noch nie ein Problem gewesen.
  • Meine Tochter liebt es in der Apotheke getestet zu werden... Sie ist zwar schon älter, aber die MitarbeiterInnen sind bei uns immer sehr einfühlsam. 👍🏼
    Alles Gute! 🍀
    Nina_88
  • minx schrieb: »
    Aus welchem Bundesland bist du?

    Mein Sohn ist 2 1/2 Jahre, da wird ein Wangenabstrich noch gemacht. Ist noch nie ein Problem gewesen.

    In Wien, hoffentlich wird die Probe auch von der Wange genommen sonst mach ich mir echt gedanken wie es weiter gehen soll😔
  • @Nina_88 in Wien gibt es Teststraßen, wo man so Zwerge testen lassen kann (falls es in der Apotheke nicht geht)…ist eigentlich ein Wangenabstrich und kein Thema. 😌
    Nina_88
  • @Nina_88 Ich kann dir die Apotheke im 18. Bezirk (Alsegger https://www.alsegger-apotheke.at) echt empfehlen. Ich war dort auch mit meinen Sohn. Sind super lieb! Werten selbst aus und bekommt man deshalb noch am selben Tag. Ich hatte das Ergebnis innerhalb von 5 1/2 Stunden. Ich hatte auch Sorge ob das klappt. Aber es war gar nichts. Haben sie echt super gemacht.
    Nina_88
  • Achja und die haben auch am Wochenende offen ☺️
    Nina_88
  • bearbeitet 11. Februar, 17:09
    mein sohn wird im kiga 3x die woche mit einem lollitest getestet, hab ihn auch schon mehrmals mit nasenbohrertest selber getestet oder in der apotheke mittels pcr test (wangenabstrich) testen lassen, alle kein problem.

    leider gibts bei uns im kiga keine testpflicht...
  • Ist das wirklich eine Testpflicht?
    Bei uns, mussten die Eltern einwilligen, dass die Kinder getestet werden dürfen. In dem Fall hätte ja eine Verweigerung zum sofortigen Ausschluss aus dem KiGa geführt. Kann mir das nicht vorstellen.
    Und auch trotz Genehmigung der Eltern ist es für die Kids freiwillig. Das heißt, sie dürfen den Schleckertest verweigern und dann trotzdem ganz normal in den KiGa gehen.

    Erkundige dich Mal ob das rechtens ist...
  • Bei uns wird 2x die woche im Kindergarten der Lolli test gemacht. Aber soweit ich weiß ist es freiwillig.
  • Ich hätte auch noch nichts von einer Testpflicht im Kindergarten gehört.
    Welcher Kindergarten ist das denn?

    Bei uns gibt es nur eine "Pflicht"nach Quarantäne, da können sich die Kinder nach 5 Tagen Freitesten.
  • In Wien gibt es genug Möglichkeiten.

    Im 2.Bezirk kann ich labors.at gleich bei der U1 Nestroypatz lempfehlen, ist auch am Wochenende möglich.

    Im Sofitel testet die Schwedenapotheke. Da soll ein ehemaliger Mitareiter der Kinderchirugie testen, hab ich zumindest gehört.
  • Teststraße Ernst Happel Stadion ist auch toll und machen Wangenabstrich
    Wir waren mit unserer Tochter (17monate) dort, auch wegen Kiga Quarantäne etc..
    Da durften sogar wir vor ihren Augen den Abstrich machen, weil sie den Mund nur bei uns aufgemacht hat.
    Waren beide Male gegen 17Uhr dort und hatten das Ergebnis gegen 7uhr früh.
  • Wir mussten unseren knapp zweijährigen jetzt auch freitesten. Aber ehrlich, regelmäßig verpflichtend? Ist aber ein privater kiga???
  • Ich finds ehrlich gesagt vernünftig, auch die Kleinen regelmäßig zu testen

    Unsre Große (knapp 4 Jahre alt) macht seit einigen Wochen regelmäßig 2x die Woche den Gurgeltest und den Kleinen lassen wir auch gelegentlich in Wien in der Apotheke Donaufelderstrasse testen, dort sind so Test Container auch am Wochenende und die machen auch den Wangenabstrich, haben sie bei meiner Großen auch so gemacht

    Finde daran nichts verwerflich, wir Erwachsene testen uns ja auch bzw machen vermutlich auch viele nicht wenn sie geimpft sind. Trägt halt zum Schutz der Allgemeinheit bei.

    Klar wir sind jedes Mal nervös wieder in ner Quarantäne zu landen, aber ist auf jeden Fall ein guter Ansatz regelmäßig auch die Zwerge zu testen
    MinaTaliesinwinniemelly210ka_pünktchen18Anna_H
  • Achja, unser Kleiner war noch nicht mal ein Jahr und da haben sie es auch ohne Probleme machen können
  • Mir wäre es ehrlich gesagt sehr recht, wenn bei uns die Kinder regelmäßig getestet werden müssten…
    Unser Sohn ist knapp 16 Monate, waren schon mehrfach in der Apotheke testen - immer aus der Wange und wir können es selbst machen. Er ist viel kooperativer als beim Zähne putzen 🙈
    MinaTaliesinminzekeawinniemelly210ka_pünktchen18Anna_HNananix
  • blue_angel schrieb: »
    Teststraße Ernst Happel Stadion ist auch toll und machen Wangenabstrich
    Wir waren mit unserer Tochter (17monate) dort, auch wegen Kiga Quarantäne etc..
    Da durften sogar wir vor ihren Augen den Abstrich machen, weil sie den Mund nur bei uns aufgemacht hat.
    Waren beide Male gegen 17Uhr dort und hatten das Ergebnis gegen 7uhr früh.

    die sind super!
  • Teststraße im Austria Center macht es auch mit einem Wangenabstrich. Meine Tochter hatte etwas Angst, da durfte sogar ich es selbst machen. Waren super nett.
  • bei uns im kiga gibts auch die môglichkeit, die kinder vor ort 2x in der woche testen zu lassen (mit dem lollipoptest). mein sohnemann macht den total gern.. ist aber den eltern freigestellt ob sies machen möchten oder nicht und den kindern sowieso 🙈 sind aus oö
  • Ist das gar nicht überall üblich?

    Bei uns müssen die Kinder täglich einen Lolli Schnelltest und 2x wöchentlich einen Lolli PCR machen. Die Tests werden im Kindergarten ausgegeben und auch wieder abgegeben. Für meine Maus ist das eine tägliche Routine.

    Es gibt bestimmt irgendwo Lolli Tests zu holen bei euch.
  • Ich wollte mit meinem Post gar nicht sagen, dass ich es nicht befürworte. Fände es super wenn es die Lollipop Tests überall geben würde.
    Vor allem können die, die ganz kleinen auch schon machen.

    Teste meinen Sohn auch einmal wöchentlich, aber er wird auch schon 6, da ist es mit den Gurgeltests schon einfach
  • Bei uns gibts keine Testpflicht im Kiga aber ich teste meine Tochter einmal die Woche, da ich auch jede Woche testen gehe. Sie ist 3 u macht den Gurgeltest ohne Probleme :)
  • Wir testen seit🤔 seit es Tests gibt. Zuerst in Teststrassen, dann in Apotheken, jetzt mit alles gurgelt. Im Kiga zusätzlich PCR Lollitest.

    Von mir aus könnte überall Testpflicht sein in den Kigas.
    winniemelly210
  • Ihr habt anscheinend immer gute „abstricher“ 😂 bei uns wars ein Drama. Sie wird 2 und es war fast nicht möglich den rachenabstrich zu machen, wange machen sie nicht und selbst durften wir auch nicht… beim dritten mussten wir sie festhalten, sie hat nicht geweint aber kooperativ wars auch nicht.

    Wir versuchen sie zu überreden , handy,… nix hat funktioniert dass sie den mund aufmacht… im Moment versuchen wir ihr das „gurgeln/spülen“ beizubringen…

    Achja und lutschertest, das funktioniert auch nicht gut genug, wird nicht lange genug von ihr gelutscht.
  • Mein Sohn darf auch nur mit 2 x wöchentlichem Test in den KiGA. Der Test selber wird aber im Kiga gemacht mittels Lollitest. Bin aus OÖ und es ist ein privater Kiga.
    Finde ich gut dass die Kleinen auch regelmässig getestet werden! Gerade mit Lolli oder Wangenabstrich ist da nichts dabei finde ich.
    Wenn der Kiga selber den Test nicht anbietet dann kann mans sicher in den Teststrassen/Apotheken machen lassen. Evtl wird auch ein Antigentest zur Eigenanwendung akzeptiert?!
    winniemelly210
  • In unserem Kindergarten (Wien, privater Träger) gibt es keine Testpflicht, die Eltern/Obsorgeberechtigten werden aber dazu angehalten ihre Kinder eigenverantwortlich zu testen.

    Ich war mit meiner Tochter (bald 2,5) schon ein paar Mal in der Apotheke per Wangenabstrich testen, das war überhaupt kein Problem - sie liebt aber auch Zähneputzen 😄

    1x die Woche vor dem Kindergarten - bzw bei kleinen Infekten oder Verdachtsfällen im KiGa auch öfter -mache ich bei ihr einen "Nasenbohrtest". Anfangs war es ein bisschen eine Überredung, aber mittlerweile kommt sie freiwillig zum "Nasekitzeln" 😊

    Es ist alles eine Frage der Routine/Normalität. Wenn sie es bei den Bezugspersonen sehen wird es deutlich einfacher.

    Bei den Nasenbohrtests gibt es welche mit dickeren und kürzeren Tupfern, die wesentlich angenehmer sind.
    melly210
  • wir sind in wien auch bei einem privaten träger.. testpflicht gibt es nicht, aber die letzten woche gabs immer mal wieder positive fälle, da wurden wir dazu angehalten, die kinder zu testen. frei testen nach 5 tagen, ohne test darf man erst nach 10 tagen wieder in den kiga.

    find ich vernünftig und gut. unsere tochter (3j) hat die letzten wochen gelernt wie man gurgelt, das erleichtert das prozedere schon sehr.

    ich würds auch in der apotheke probieren oder in einer der empfohlenen teststraßen.
    es kommt natürlich auch immer aufs kind an wahrscheinlich… nasenbohrer mag unsere tochter gar nicht und ich glaub, wenn da jemand in nem schutzanzug kommt und nen abstrich nehmen will, wär die freude auch nicht besonders groß😅
  • Mal Abgesehen ob man für oder gegen die Testung ist. Rein rechtlich gibt es keine Verpflichtung zum Testen für Kindergartenkinder... (zumindest soweit ich weiss weiß... aber die Gesetze ändern sich ja derzeit ständig ;)
  • melly210melly210

    2,445

    bearbeitet 12. Februar, 13:48
    Babsi123 schrieb: »
    Mal Abgesehen ob man für oder gegen die Testung ist. Rein rechtlich gibt es keine Verpflichtung zum Testen für Kindergartenkinder... (zumindest soweit ich weiss weiß... aber die Gesetze ändern sich ja derzeit ständig ;)

    Kommt auf den Träger und die Einrichtung an. Es gibt keine gesetzliche Vorgabe die die Betreiber zwingt Tests zu verlangen. Aber in Kindergärten so wie auch bei Ärzten gilt das Hausrecht. Dh, wenn ein Träger das verlangen will, darf er.

    Ich finde es sehr vernünftig Tests in den Kindergärten vorzuschreiben. Gerade die Kleinen sind ja großteils noch nicht geimpft und tragen keine Masken, und leider ist es ein Märchen daß Corona bei Kindern harmlos ist.
  • Mohnblume88Mohnblume88

    2,854

    bearbeitet 12. Februar, 14:36
    Wir haben hier in Linz in den Krabbelstuben leider keine Möglichkeit zum gratis Testen. Es gibt nur den Lollipop Test, den man mit Glück um 9-13 Euro kaufen kann.
    Wär ich froh, wenn da endlich was käme…
  • ich gebe nur zu bedenken, dass die (antigen) lollipop tests sehr ungenau sind.

    meine tochter war gerade positiv und wir haben in verschiedenen stadien der erkrankung interessehalber damit getestet (sie hatte auch symptome) und die lollis waren immer negativ. selbes spiel bei den positiven kindern einer freundin.
    also währt man sich leider oft in falscher sicherheit.
    ricz
  • @hafmeyja es ist aber schon auch Charaktersache vom Kind.
    2 von 3 haben mit keiner Testart ein Problem. Aber S. (4j) keine Chance in der Nase.

    Wir testen alle 5 regelmässig aber Nase ging und geht bei ihm gar nicht.
    Wir haben immer viel getestet, weil die Grosse Risikokind ist, es immer als normal betrachtet und "vorgelebt" ohne ein schlechtes Wort.

    Zum Glück gibts ja auch andere Möglichkeiten als die Nase.

  • @vonni7

    Das ist generell bei den Antigentests so. Ich war im April positiv u hochgradig ansteckend mit eher schwerem Verlauf u ich habe 2 Wochen täglich Antigentests gemacht. Waren immer negativ. Dafür war letztens mal einer falsch positiv 😅
  • Nasty schrieb: »
    @hafmeyja es ist aber schon auch Charaktersache vom Kind.
    2 von 3 haben mit keiner Testart ein Problem. Aber S. (4j) keine Chance in der Nase.

    Wir testen alle 5 regelmässig aber Nase ging und geht bei ihm gar nicht.
    Wir haben immer viel getestet, weil die Grosse Risikokind ist, es immer als normal betrachtet und "vorgelebt" ohne ein schlechtes Wort.

    Zum Glück gibts ja auch andere Möglichkeiten als die Nase.

    Da hast du bestimmt recht - jede/r hat ungeachtet dessen was vorgelebt wird einfach bestimmte Abneigungen.
    Generell ist es aber immer gut, wenn man möglichst entspannt bleibt. Bei uns ist zB der Kinderarzt-Besuch so ein Thema, wo sie einfach ihre Ängste hat. Wir als Eltern können es nur mildern und unterstützen. Seit sie es besser versteht, wird es bei uns aber tendenziell besser 🙂.
  • @Biancaa_
    herkömmliche antigen-tests haben aber sofort angeschlagen.

    ist scheinbar bei omikron jetzt anders im vergleich zu früheren varianten, besonders wenn man im rachen plus in der nase testet.

    ich habe mich bei meiner tochter nicht mehr auf die lollipop-tests verlassen, sobald positive fälle im kindergarten waren habe ich sie mit den wohnzimmer-tests getestet.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum