Kleinkind mit Kurzsichtigkeit - Brille sinnvoll?

Hallo,

Ich brauche dringend ein paar Erfahrungen bezüglich Brille im Kleinkindalter.

Meine Tochter wird im August 3 und war heute beim Augenarzt. Fazit: Sie braucht eine Brille wg Kurzsichtigkeit und Hornhautverkrümmung.

Ich bin total abgeneigt. Höre von so vielen Seiten dass man in so einem Alter noch keine Brille geben soll. Ich bin selber kurzsichtig und weiß dass diese Fehlsichtigkeit nicht korrigiert werden kann.

Mir wäre auch nichts aufgefallen. Sie sieht selbst die kleinen Flugzeuge am Himmel.

Kennt ihr so kleine Kinder mit Brille? Soll ich mir eine zweite Meinung einholen?

Ps: meine Tochter war ein spätes Frühchen. Ob das damit zusammenhängt?

Lg

Kommentare

  • Meine große Tochter hat seitdem sie 2 Jahre ist und mein Sohn seitdem er 6 Monate alt ist. Beide, weil sie zu stark weitsichtig sind. Mein Sohn schielt schon, die Große nicht…da haben wir die Brille nur zur Vorsichtsmaßnahme bekommen, damit sie nicht zu schielen anfängt.
    Beim Sehsinn kann man so viel machen, da sich da noch einiges bis zum Schulalter entwickelt…also ich würde da nie zögern, wenn sies brauchen. Warum bist du einer Brille abgeneigt? 🤔
  • Unsere Tochter hat mit 4 1/2 eine Brille bekommen, ebenfalls wegen Kurzsichtigkeit und Hornhautverkrümmung. Die aktuellen Studien gehen ganz eindeutig in die Richtung, dass man einen Sehfehler korrigieren soll!!! Wie viel Dioptrien wurden denn festgestellt?
  • @Talia56 abgeneigt grundsätzliche nicht, aber ich habe Bedenken dass sich ihre Kurzsichtigkeit mit der Zeit verschlechtert.

    Die Assistentin hat gesagt sie muss ehrlicherweise zugeben dass meine Tochter wahrscheinlich die Brille für immer haben wird. Und dass der Arzt die Brille verordnet hat damit meine Tochter besser sieht; die Fehlsichtigkeit lasse sich dadurch aber nicht beseitigen.

    Ich selbst habe in meiner Kindheit eine Brille bekommen. Auch wegen der Kurzsichtigkeit (+Hornhautverkrümmung auf dem linken Auge) Man sagte mir dass sich das korrigieren lässt, aber stattdessen wurden die Dioptrien immer größer. Mittlerweile bin ich bei -4 auf beiden Augen.

    Ich habe das Gefühl dass meine Tochter gut sieht. Zumindest wäre mir nichts besonderes aufgefallen. Deshalb auch meine Skepsis. Vielleicht kann ich ihr einfach ein Jahr der Brillenträgerei ersparen? Oder einfach die Angst dass sie gut sieht und ich ihr durch die Brille ihr Sehvermögen runiniere. Das könnte ich mir nie verzeihen.
  • @mirrorglaze ok…ich muss zugeben, ich weiß nicht, wie es bei Kurzsichtigkeit ist, aber bei Weitsichtigkeit macht die Brille Sinn…hab ich von mehreren Ärzten gehört. Vielleicht eine zweite Meinung einholen? 🤔
  • Mein Sohn war mit 2 Jahren das erste mal beim Augenarzt und ich dachte das wird so flott gehen, weil ich immer den Eindruck hatte, dass er gut sieht.
    Als der Arzt dann sagte er braucht eine Brille bin ich aus allen Wolken gefallen und dann auch noch mit +4,5 Dioptrien.
    Aber jetzt ist er 3,5 Jahre alt und die Brille war nie ein Problem für ihn, auch nicht am Spielplatz bzw generell beim Spielen. Vom ersten Moment an hat er sie so gut angenommen. Und ich finde ihn fast schon süßer mit seiner kleinen Brille als ohne. 😊
    mirrorglaze
  • Wenn du dem Arzt nicht vertraust zweite Meinung einholen. Generell bin ich als Brillenträgerin der Meinung, besser wirds ohne Brille sicher nicht, man bewirkt eher das Gegenteil.
    mirrorglaze_sarah_
  • Ich bin selbst Brillenträger seit Kleinkindalter wegen Astigmatismus. Soviel mir bekannt ist, ist die Hornhautverkrümmung erblich und geht auch nicht mehr weg.

    Vor der Brille hatte ich bereits als Kleinkind oft Kopfschmerzen. Was ja bereits ein Anzeichen sein kann, dass ein Sehfehler vorliegt.

    Wenn man unsicher ist, dann spricht nichts gegen eine Zweitmeinung. Aber wenn die Brille gebraucht wird, würde ich nicht zögern. Ist ja echt nicht ein Untergang Brillenträger zu sein.
  • Eine Kurzsichtigkeit legt sich nicht, das stimmt. Muss deshalb korrigiert werden und wird durch die Brille sicherlich nicht schlechter. Normal ist in dem Alter ja noch eine Weitsichtigkeit, umso „abnormer“ ist eine Kurzsichtigkeit in dem Alter. Also es wird sich nicht auswachsen, eine Weitsichtigkeit in dem Alter kann sich hingegen noch auswachsen, weil sie eben normal in dem Alter ist. Das Rezept kann ich nicht richtig lesen (- bedeutet ja Kurzsichtigkeit, + Weitsichtigkeit und auf dem Rezept steht beides, unter verschiedenen Begriffen, aber ich bin nur Brillen Mama und hab keine fachlichen Kenntnisse). Unsere Tochter hat mittlerweile ca -1,5 und -2,5 Dioptrien, mit würde im Alltag auch nicht auffallen dass sie schlecht sieht. Und unsere hat sich mit Tag 1 weg super mit der Brille angefreundet. Da hatte ich mehr Bedenken und Sorgen! Bin übrigens selbst Linsenträgerin mit -8 Dioptrien...

    Dass sich eine Kurzsichtigkeit OHNE Brille wieder legt entspricht sicherlich nicht mehr dem Stand der Wissenschaft. Früher meinte man das, auch dass harte Linsen die Sehschwäche aufhalten können, auch das stimmt nicht.

    Aber wenn du so zweifelst würde ich auch eine zweite Meinung einholen. Oder mal bei einem guten (!!) Optiker nachfragen, die wissen oft sehr gut (zT fast besser) Bescheid!
    Paulena
  • Jetzt hab ich kurz nachgelesen (aber wirklich nur kurz, also keine Garantie für Richtigkeit). Sphärisch zeigt ob Weit- oder Kurzsichtigkeit. Das wär bei deinem
    Kind 1,5 Dioptrien auf beiden Augen Kurzsichtigkeit. Und Zylindrisch zeigt die Hornhautverkrümmung an (das kann scheinbar + oder - sein). Also nochmals 1 Dioptrie dazu. Also da würde ich auf jeden Fall korrigieren.
  • Definitiv pro Brille. Die Dioptrien werden in den nächsten Jahren eher mehr.
    Aktuell geht es darum die Sehentwicklung nicht zu stören.
    Sieht sie in den 3D Bildern was? Schaut sie mit beiden Augen?
    Die regelmäßigen Kontrollen sind jetzt wichtig.
    Alles Liebe.
  • @shibby86 danke für die Info.

    Ich hab mal mit meinem Mann geredet und er meinte wir sollten vielleicht mal zu einem Spezialisten oder in die Sehschule.

    Ich werde auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen und wenn auch ein anderer Arzt derselben Meinung ist, werden wir die Brille machen lassen.
  • @schnoggele sie sieht sowohl die 3D Bilder als auch die Bilder an der Wand.
    Die Untersuchung war unauffällig bis der Arzt ihr in die Augen geleuchtet hat. Erst dann sagte man sie braucht eine Brille.
  • @mirrorglaze das ist super, dass sie das kann!! Jetzt gilt es dies zu erhalten.
    Aus welchem Bundesland kommt ihr?
    Wurde sie eingetropft?
  • @mirrorglaze

    Also ich würde dir empfehlen die Sehhilfe fertigen zu lassen. Dass deine Kleine selbst die kleinsten Flugzeuge am Himmel sieht, lässt sich leicht erklären. Sie sieht auf einem "Hauptschnitt" scharf.

    Das Rezept könnte auch so aussehen:

    Plan (also 0) - 1,25 115°
    -0.25 -1,00 55°

    Sobald es eine Hornhautverkrümmung vorliegt, gibt es 2 Arten diesen zu notieren. Da der Glashersteller in CYL produziert, werden die meisten Rezepte so ausgestellt.

    Man kann also sagen, dass die Fehlsichtigkeit hauptsächlich an der HH liegt. Diese wiederum geht selten zurück, oder verschwindet wieder..

    Für später gäbe es eventuell Kontaktlinsen (formstabile) die die HH glätten.. dazu muss man aber zum Spezialisten und das hängt dann auch wieder davon ab, ob sich die Verkrümmung direkt an der HH befindet, oder ob diese direkt an der Linse sitzt.

    Ich würde die Brille dringend empfehlen, habe selber im Kindesalter solche Werte gehabt und bin nun bei 4 DPT. - leider. (Muss aber bitte nicht bei deinem Schatz auch so kommen)

    Man kann halt nichts dagegen tun.

    Ich bin seit 12 Jahren Augenoptikerin (derzeit in Karenz) 😊😅 und habe schon viele Kinderbrillen gefertigt.

    Bitte achte aufjeden Fall, dass bei der Kleinen der Augenabstand richtig gemessen wird, und lass dir kein Hightechglas aufschwatzen, das bringt nix! (Zumindest nicht, wenn sie noch so klein sind)

    Lg. 🌷

  • Man fühlte ich mich jetzt berufstätig 🤣 geil
    itchifyLeni220619perlmuttiNananixParamedicGirl
  • Hallo! Ich habe selbst seit ich ein Kleinkind bin eine Brille. Bei mir hat eine Masernerkrankung Kurzsichtigkeit ausgelöst (angeblich). Heute bin ich bei 6,5/7,0 Dioptrien. Mich persönlich hat meine Brille nie gestört. Ich hatte auch nie Kontaktlinsen, weil die Brille ein Teil meiner Persönlichkeit ist. Mein Mann findet, ich sehe komisch aus ohne ;) Besser wurde es übrigens nie. Immer nur schlechter. Mein Bruder hatte in der Volksschule eine Brille wegen Weitsichtigkeit. Heute ist er 40 Jahre alt und braucht immer noch keine. Ich denke, bei Kurzsichtigkeit braucht sie eine Brille.
  • 🤣 sorry.. aber das hab ich auch noch nie gehört! @KrümelchenMC

    Die Myopie hängt mit der Baulänge des Augapfels zusammen, und wurde bestimmt nicht von einer Masernerkrankung ausgelöst. 🤓

    War das die Aussage von einem Arzt?
  • @schnoggele OÖ, ja sie wurde 2x eingetropft.

    @MarieTheres Vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Hatte sogar gehofft dass jemand vom Fach hier antwortet.
    Also Hightechglas lass ich mir grundsätzlich nicht aufschwatzen ;) da ich selber jedes Jahr neue Gläser brauche, weiß ich was das alles Kosten würde.
  • @mirrorglaze

    😊 die ÖGK bezahlt bei Kindern auch was dazu.. zumindest für die Gläser gibts einiges.. für die Fassung warens vor Karenz 16,31€ wird vermutlich nicht mehr geworden sein 😅
  • MarieTheres schrieb: »
    🤣 sorry.. aber das hab ich auch noch nie gehört! @KrümelchenMC

    Die Myopie hängt mit der Baulänge des Augapfels zusammen, und wurde bestimmt nicht von einer Masernerkrankung ausgelöst. 🤓

    War das die Aussage von einem Arzt?

    Nein, die meiner Mutter :blush: deshalb habe ich auch geschrieben "angeblich". Insgesamt ists auch wurscht. Schasaugad bin ich trotzdem ;) und hatte nie Probleme damit eine Brille zu tragen (außer wenn ich Brillenschlange genannt wurde. Blöde Klassenkollegen).
  • Meine Tochter hat nächtste Woche einen Termin bei einem privaten Arzt den unsere Kinderärztin empfohlen hat. Bin gespannt was raus kommt.
  • Hallo, ich war selber eines mit 3. ich kann nicht sagen ob ja oder nein. Ich bin auch ein Frphchen, aber die fehlsichtigkeit liegt in unserer Fam. Ich hab mit Anfang 30 eine Augenop machen lassen, welche mir -17 dop fast gänzlich für jetzt gut 2 Jahre verbessert hat. So langsam brauch ich aber jetzt auch wieder eine. Hab eine hier, mit -1,5 oder so, versuche sie aber noch zu meiden so gut es geht. Dennoch werden die Augen auch ohne tragen, jetzt wieder zunehmend „schlechter“.
    Wenn dein Kind Flugzeuge am Himmel „Erkennt“, würde ich evtl auch noch warten? Geh halt in nem halben Jahr noch mal, evtl auch ne zweite Meinung einholen?
  • Fehlsichtigkeiten nicht zu korrigieren - Bringt nix.. nur so zur Info..

    Wenn sie tatsächlich da ist (und das kann man ja nochmals überprüfen lassen) dann macht es keinen Sinn ..

    Wenn man eine größere Schuhgröße braucht, wartet man ja auch kein halbes Jahr zu 😅

    Mag für manche ein doofer Vergleich sein, aber immerhin hab ich den Beruf gelernt ☺️ nix für ungut!!!

    Die einzige Fehlsichtigkeit die sich im Alter eventuell zurück bilden kann ist die Hyperopie, und die bleibt sogar meist obwohl sie sehr stark auftreten kann, bei vielen Augenärzten unerkannt!
  • Alles klar :). Naja, die Hoffnung stirbt zu letzt, va bei -17dpt mit Anfang 30. hab auch harte Linsen gehabt, haben fand ich, schon was gebracht, nur richtig vertragen hab ich sie nicht, trotz Spezial Anfertigung. Lg
  • @reeni Wahnsinn! Ich habe jetzt -9 und dachte, das wäre viel. Konntest du sie lasern lassen oder welche OP hattest du?
  • Habe eine Linse vor meiner Linse operiert bekommen und alles von der Kasse bezahlt bekommen.
  • Hei,
    Also wir waren am Dienstag nochmal bei einem anderen Arzt. Er bestätigte den Astigmatismus. Sie ist kurzsichtig, aber nicht so stark wie das der vorherige Arzt gesagt hat. Eine Brille wird meine Tochter bestimmt mal haben aber jetzt noch nicht. Es wurden 4 Messungen gemacht. Meine Kleine war so ruhig und brav dass man sogar mit dem Gerät wo man Stirn und Kinn hinhält messen konnte. Die Werte sind also sehr genau.
    In vier Monaten gehen wir noch einmal hin um zu sehen ob sich was verändert hat.
  • Ma, das hört sich super an! Freut mich für Euch.
  • @mirrorglaze wurde sie erneut eingetropft?
  • @schnoggele ja, sie wurde wieder zwei Mal eingetropft. Das erste Mal waren die Pupillen nicht weit genug, nach dem zweiten Mal hats dann gepasst.
    shibby86
  • Und wie viel Dioptrien wurden jetzt festgestellt? Was meinte der Arzt denn zu der vorherigen Diagnose?
  • ivkyf57cps0j.jpeg

    Kenn mich nicht so aus, aber es hat geheißen maximal eine Viertel Dioptrie. Oder hab ich da was falsch verstanden?

    Vielleicht kann mir @MarieTheres ein wenig helfen?

    Jedenfalls meinte der Arzt dass die vorherige Messung vom anderen Arzt nicht zusammenpasst und er sicher nicht so hohe Werte rausbekommt.
  • Waren gestern beim Augenarzt. Zwerg braucht eine Brille. Hat Astigmatismus mit 2 Dioptrie. Das hat er leider von mir.

    Hat jemand kids mit Brille?
    Wie war dazu das Angewöhnen ? Er ist ja erst 2.

    Danke.
  • @minx ja, hier…die Große hat sie auch mit 2 bekommen und ihr Bruder mit 6 Monaten. 😌 Mit 2 Jahren ist es in der Hinsicht leichter, dass sie nicht dauernd daran knabbern wollte wie ihr Bruder jetzt. 😅 Eigentlich gings ganz leicht…2-3 Wochen war so die Phase des Gewöhnens, aber grundsätzlich wars kein Problem in dem Alter. Achte darauf, dass die Brille qualitativ hochwertig ist, also echt viel aushält!! 😉
    minx
  • @mirrorglaze

    Ist das das entgültige "Rezept" bzw. Verordnung? Dann wird wohl das Ergebnis der Skiaskopie verwendet.

    Die Kurzsichtigkeit liegt bei einer halben DPT, allerdings ist die Hornhautverkrümmung mit 0.75 DPT auf beiden Seiten auch noch da die ja auch mit zur Fehlsichtigkeit zählt, also wäre die Ausage nur ein halbes Dioptrie Myopie falsch.

    Du kannst dich darauf verlassen, dass das Ergebnis stimmt. Der Autorefraktometer (der Wert oben) macht seine Arbeit meistens schon sehr genau.. und die Methode mit dem Skiaskop ist für Profis bei Kleinkindern die Beste.

    Beim Visus siehst du, dass deine Kleine ohne Brille nur halb soviel sieht wie eigentlich Emmetrope also Normalsichtige sehen.

    0.4 hat sie

    - und normal wäre 0.8 - 1.0 und super gut 1.2 bis 1.5


    Wenn du noch fragen hast, dann meldest dich 🌷
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum