6+2 nicht wirklich etwas zu sehen auf Ultraschall

VeritasVeritas

12

bearbeitet 22. Mai, 12:51 in Schwangerschaft
Hallo, ich hatte letzten November ein MA in der 10 Woche... das Herz hat nicht mehr geschlagen obwohl ich nicht mal sicher bin ob es je geschlagen hat. Aufjedenfall bin ich nun Schwanger laut Rechnung gestern 6+2. Meine letzte Blutung fing am 8.4 an. Ich war schon am 4. Mai bei der FA, diese hat gesehen dass die Schleimhaut sich aufgebaut hat aber da es viel zu früh war, sollte ich am 18 wieder kommen. War ich dann auch... sie meinte da könnte was sein ( Dottersack und Fruchthöhle waren sichtbar) und ich solle am 21 nochmal kommen damit sie mir ein schönes Wochenende bescheren kann. Leider sagte sie, sie könne immer noch nix sehen... da könnte was sein, wenn der Eisprung vielleicht etwas später war könnte es total normal sein. Dann aber bei der Verabschiedung sagte Sie: Wenn Sie bluten gehen sie ins Krankenhaus.
Genau diese Worte hat Sie auch letztes Mal gesagt. Nun dreh ich halb am Rad, habe totale Angst. Wird es wieder nichts? Ich soll am Mittwoch wieder kommen, ich weiß nicht wie ich dass aushalten soll. Ich denke die ganze Zeit, dass es im meinem Unterleib zieht, habe den ganzen Tag Angst davor dass ich anfange zu bluten. Ich bin hilflos und fühle mich alleine.

Kommentare

  • Das gibt es hier ganz oft, wenn du dir die anderen threads ein bisschen durchschaust. Bei mir hat man da noch gar nichts gesehen, (verdacht auf eileiterschwangerschaft) und eine woche später hatte sich dann alles ganz normal entwickelt. Leider ist es wirklich so, dass man nur abwarten kann. Hatte zwei Monate vorher eine Fehlgeburt und weiß, dass das kaum zu ertragen ist. Aber es heißt wirklich noch gar nichts. Versuch positiv zu denken.
    Veritas
  • BlaumeiseBlaumeise

    2,849

    bearbeitet 22. Mai, 14:20
    @Veritas Natürlich hast du Angst vor einer Blutung. Das hat jede in deiner Situation.

    Mein alter FA wollte mich frühestens in der SSW8 Woche überhaupt erst sehen, weil er vorher gar nichts hätte sehen können. Sagt er.

    Dass du ins KH gehen sollst hat sie nur gesagt, weil Wochenende ist und dir und dem Baby sofort geholfen werden sollte (zB Hämatom, oder zum Progesteron holen), wenn was wäre. Damit wollte sie nichts andeuten. Das sagen Ärzte halt so, damit man nicht blutet und abwartet.

    Bei mir bahnt sich gerade die Blutung zu meinem 3. Abgang (der este 6SSW, der 2. 4SSW und jetzt 5SSW) an, aber ich bin vorbereitet, weil mein hcg-Wert einfach gesunken ist. Du kannst mir gern auch per PN schreiben.

    Ich weiß genau wie das ist und wie groß die Angst vor dem nächsten WC Besuch ist.
    Padmé
  • Danke für die Aufmunternden Worte.
    Ich versuche nicht zu viel zu denken, mich abzulenken und hoffe auf das Beste.

    Der Gang auf WC ist dennoch immer die Hölle :/


  • @Veritas stell dir vor, du pinkelst Blumen oder Regenbogen oder irgendwas anderes Verrücktes. Manchmal hilft es, die Angst ins Lächerliche zu ziehen.
    Veritas
  • Bei mir war das selbe... 6+1 war ich beim Frauenarzt es war ein Minipunkt zu sehen (mit viel Fantasie) mach dir keine Sorgen alles wird in bester Ordnung sein. Mein kleiner Punkt ist bereits 9 Monate ❤️
    Veritas
  • Ich hatte das selbe. 6SSW mit Blutungen ins Spital. Laut Ärztin war nur ein dottersack vorhanden. Drei Tage später war ich beim regulären Termin bei meiner FA und sie meinte alles gut. Man sah sogar schon das kleine Herzchen schlagen. Es ist wirklich nerven aufreibend und nach meiner Erfahrung mittlerweile auch echt abhängig vom Ultraschallgerät.
    Ich drück die Daumen und schick dir starke Nerven.
    Veritas
  • @Veritas wie geht es dir? Hattest du den FA Termin schon? Das Ziehen im Unterleib hatte ich auch immer während der Schwangerschaft, fühlt sich genau an wie die Mens. Ich drück dir die Daumen!
    Veritas
  • Ich hatte gestern den Termin.
    Man konnte diesmal etwas sehen, man konnte es sogar pulsieren sehen. Meine FÄ hat aufgeatmet. Ich finde es nur kurios dass es zu klein ist für die berechnete Woche, denn von der Periode und dem GV her müsste ich in der 7 Woche sein, von der Größe des Embryos her aber erst in w6. Aber der Wachstum von Freitag auf gestern ist gut. Ich habe direkt für nächsten Mittwoch nochmal einen Termin bekommen( Zitat: Normalerweise würde es reichen wenn sie in 4 wochen wieder kommen aber wegen ihrer Vorgeschichte will ich sie nicht so lange warten lassen und auch beruhigen) und sollte auch direkt den Termin für die 2 Kontrolle mit Wiegen usw machen, was ja sehr Positiv ist.
    Ich bin sehr gespannt auf nächste Woche und ein wenig Angst habe ich auch immernoch.

    Ich wünsche euch nur das Beste
    Lg
    Leni220619Blaumeise
  • Bei mir wars anfangs genauso. Berechnet ist eine Woche früher gewesen als lt. US. Aber beim combined test wurde mir gesagt die US Maße variieren sehr, je nachdem wie genau man den Fötus abmisst, da macht ein mm gleich einen großen Unterschied. Beim combined test waren dann schon nur noch 2 Tage unterschied. Also da würd ich mir gar nichts denken
    Veritas
  • Ich habe immernoch viel bammel.
    Vorallem habe ich keinerlei Symptome.
    Selbst meine Brust schmerzt seit 2 Tagen nicht mehr... bin so verunsichert und ängstlich. Hoffentlich legt sich das irgendwann. :/
  • @Veritas mach dir keine Sorgen wegen der fehlenden Symptome - ich hatte Wochen mit starken Symptomen, dann gingen sie plötzlich weg, dann kamen sie wieder leicht und seit 3/4 Wochen leide ich nur an stärkerer Müdigkeit und habe ab und zu Mutterbänder-Ziehen... richtige Übelkeit hatte ich keine, bei längeren Esspausen wird mir nur flau... Ich verstehe deine Sorgen sehr gut, weil ich mir die gleichen Sorgen gemacht habe, aber vielleicht beruhigt es dich etwas 🙂 Ich sehe es mittlerweile als Segen, dass es mir so gut geht, hoffentlich wirst du das auch bald 🙂
    Veritas
  • @Veritas: ich hatte gar keine Symptome außer Mens-artige Beschwerden in der 8. und 9. Woche. Höchstwahrscheinlich auch die Mutterbänder. Will heißen: es gibt alles, auch völlig intakte Schwangerschaften ohne jegliche Symptome. Auch, wenn Dich das total beunruhigt (versteh ich voll, ging mir ganz genauso) ist es ein großes Geschenk.
    Veritas
  • @Nananix und @Viennagirl87 Dann versuche ich mich mal ein wenig zu beruhigen und mich durch wegen wortwörtlich nichts, nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Das ist alles gar nicht so einfach :(.
    Wie habt ihr das denn mit den Ängsten hinbekommen? Meditieren? Drüber reden? Was hilft?
    Lg
  • @Veritas mir hilft es manchmal, wenn ich mir einfach bewusst mache, dass die ganzen Ängste und negativen Gedanken überhaupt nichts bewirken und sich (wenn überhaupt), maximal negativ auswirken. 🍀🍀
    Veritas
  • Ganz ehrlich? Mir hat nichts geholfen außer mich daran zu erinnern, dass es das beste für mein Kind ist, wenn ich so positiv wie möglich bleibe. bekam dann sogar wieder leichte Blutungen und es hat wieder so angefangen wie bei meiner Fehlgeburt zwei monate vorher, danach war auch noch mein Arzt in Quarantäne und ich wusste auch nach der 12. Woche nicht sicher ob die Schwangerschaft intakt war. Meine Angst war bis zur Nackenfaltenmessung da. Ich hab versucht mich selbst zu beruhigen, autogenes Training zu machen, usw. Aber wirklich geholfen hat dann erst die Aussage vom Arzt, dass alles passt.
    Das mit den Symptomen sagt meiner Meinung nach nichts aus. Hatte auch mit Symptomen eine Fehlgeburt. Einfach versuchen so positiv wie möglich zu bleiben, dann klappts schon mit der Schwangerschaft. Drück dir die Daumen und glaub mir, hier gibt es viele die deine Ängste sehr gut nachvollziehen können, wenn es dir also hilft darüber zu reden findest du hier sicher ein offenes Ohr.
    Veritas
  • Ich kann dir außerdem “die hebammensprechstunde” von ingeborg stadelmann sehr ans herz legen. Das Buch hilft sehr dabei auf den eigenen Körper zu vertrauen.
    Veritas
  • Mir hat es geholfen, darüber zu reden und auch von meinem Arzt zu hören, dass das normal ist. Und nachdem ich mich vorher bereits von Sternchen verabschieden musste, habe ich mir auch immer wieder gesagt, dass ich alles tu, was in meiner Macht steht, um ein gutes Zuhause in der Schwangerschaft zu bieten, dass es aber eben auch Dinge gibt, die ich leider nicht beeinflussen kann und in Kauf nehmen muss, wenn ich diesen Weg einschlage.
  • @Veritas am Anfang war ich auch voll unsicher und nur ein Arzt konnte mich mit einer positiven Nachricht beruhigen. Ich bin jetzt in der 12. Woche und meine Nackenfaltenmessung ist erst in Woche 14. Das beunruhigt mich schon etwas, aber irgendwie hab ich einfach das Gefühl, dass alles in Ordnung ist - keine Ahnung warum, aber so ist es einfach. Auch als ich vor ein paar Wochen eine Blutung hatte, wusste ich innerlich, dass es meinem Baby gut geht, aber ich war trotzdem im KH um es abklären zu lassen.
    Aber mir hat es geholfen, hier im Forum meine Unsicherheit loszuwerden und dann aufbauende Worte von den Ladies hier zu hören ♥️ Das Forum ist einfach in vielerlei Hinsicht toll!
    Veritas
  • @Veritas ein Herzschlag ist toll! Es scheint deinem Baby gut zu gehen laut Arzt! Mich hat beruhigt, dass ich eh nichts tun kann. Entweder das Baby entwickelt sich gut oder nicht, aber es gibt keinen Zeitpunkt wo ich es aktiv beeinflussen kann.
    Bei jedem Ultraschall war mal der Kopf 3 Wochen voraus, dann das Bein 2 Wochen zurück, dann der Bauchumfang,... Es ist meistens ganz normal dass das Baby etwas zu klein oder zu groß ist, auch weil das Ultraschallgerät nicht so genau misst.
  • Vielen lieben Dank für eure lieben und aufbauenden Worte.
    Ich versuche so gut es geht positiv zu schauen. Ich sage mir selbst auch immer wieder dass ich alles mache, was ich machen kann... und es kommt wie es kommt...

    Manchmal überkommt mich dann die Angst trotzdem und ich könnte los heulen , auch weil ich einfach so hilflos bin...

    Diese Abwarterei endlich wieder zum Arzt zu können und dann dann Angst davor was sie sagen wird.

    Ich mach mich schon wieder selbst ganz wirr...

    Ich hoffe sehr dass ich bald beruhigter bin und dann alles richtig genießen kann.

    Ich wünsche euch alles Gute und ein tolles Wochenende.
    Leni220619
  • Hallo, ich komme grade vom FA.
    Ein Herzschlag war eindeutig vorhanden. Sie hat zur Sicherheit auch noch ihre Kollegin rufen lassen.
    Nur der Embryo ist zu klein.
    Jetzt habe ich wieder totale Angst.
    Er ist nicht sehr viel gewachsen von letztem Mittwoch zu diesem.

    Des macht mich alles echt fertig. :(
    Nananix
  • @Veritas aber das ist doch schonmal super, dass ihr das Herzerl nach wie vor schlagen gesehen habt!! 🍀 Wie weit bist du heute und wie groß ist der Embryo?
  • Ich versteh total, wie sehr dich das beunruhigt! 😔 Ich hoffe ganz fest, dass der kleine Krümel gut gedeiht und du bald gute Nachrichten hast! Aber dass das Herzchen schlägt ist wirklich das wichtigste. Beim Wachstum kommt es immer wieder mal zu Abweichungen, ohne dass es eine Bedeutung hätte.
  • Also laut der normalen Berechnung wäre ich in der 8 Woche.

    :((( ich habe solche Angst.

    82a1p8tzkdkm.jpg
  • Okay und lt. US bist du ja in der 7. Woche oder? Das ist doch nicht sooo viel um :) Ich drück dir ganz ganz fest die Daumen, dass das Zwergi bald zulegt! <3
    Veritas
  • Naja laut Berechnung würde morgen die 9 te Woche anfangen. :(

    Vielen Dank ich hoffe es auch so sehr.
  • @Veritas der Herzschlag sollte dich beruhigen. Es ist sehr schwer so kleine Embryos zu vermessen - der Arzt klickt 1-2 mm daneben und schon ist er 1 Woche ‚zurück‘. Das Gerät sieht für mich jz auch nicht nach dem allerneuesten aus.

    Wenn deine Ärztin nicht beunruhigt ist solltest du es auch nicht sein.
  • @mydreamcametrue bei der Untersuchung selbst sagte sie: Ich habe was anderes erwartet.
    Dann hat sie nach dem Herzschlag geschaut und den auch gefunden,
    Sie hat ihre Kollegin reinkommen lassen und diese meinte sofort: Ja ein Herzschlag ist eindeutig zu sehen.

    Nach der Untersuchung sagte meine Ärztin dann, der Embryo ist nicht so sehr gewachsen wir machen nächste Woche nochmal einen Kontrolltermin aber vorerst bin ich zufrieden.

    Ich finde das Wiederspricht sich alles ein wenig...

    Ich möchte mich doch endlich nur freuen können und etwas entspannter sein können, dass zerrt schon sehr an den Nerven und dann im Hinterkopf immer die Angst vor einer negativen Wiederholung.

    Ich hoffe ich jammere hier nicht zu sehr aber ich habe sonst niemanden mit dem ich reden kann. :(

    Einen Schönen Abend noch.
  • @Veritas oh jetzt versteh ich! Das tut mir leid. Ich drücke dir die Daumen für baldige Entwarnung!
  • @Veritas ich kann so gut nachvollziehen wie es dir gerade geht 😔 was hab ich Erfahrungsberichte im Internet gelesen und Tabellen verglichen und herum gerechnet... Was bleibt ist die Ungewissheit. Ohnmächtig vor Hilflosigkeit. Ich wünsche dir wirklich sehr, dass du endlich aufatmen kannst und dich freuen darfst 🍀
    Veritas
  • @Veritas ich versteh dich zu gut. Ich denk mir zwar das diesmal alles OK ist, aber ich hab trotzdem angst das irgendetwas sein könnte.

    Hab am Mittwoch meinen ersten FA Termin.

    Hab das auch vor 5 Monaten schon mal erlebt. 😏

    ich drück dir die daumen das du es auch bald genießen und dich darauf freuen kannst das ein kleines wunder in dir heranwächst. 🍀
    Veritas
  • @Calamarina ich hab Google bald ausgelesen, manchmal ist das Internet ein Segen... aber in solchen Situationen ist das Internet ein Fluch...
    Soo viele unterschiedliche Ausführungen.
    Es gibt Frauen die von guten Ausgängen berichten und dann die Horrorszenarien...
    Es ist furchtbar.

    @stefnirengaw ich habe auch oft das Gefühl dass es gut ist diesmal und dann kommen die FA Termine die einen dann auf den Boden der Tatsache zurück holen...ich hoffe bei dir wird alles gut sein.



    Vielen Dank für die gedrückten Daumen. 🌻🍀

  • @Veritas ja das hoff ich auch 😊 neue Schwangerschaft neues Glück 🍀❤️
  • Ich wünsch Dir alles Gute für den Kontrolltermin und drücke ganz fest die Daumen!
  • @Veritas hatte heute Termin, da ich leicht rosernen Ausfluss hatte. Laut US wäre ich in der 6ssw und laut Berechnung von Periode weg, wäre ich eigentlich 7ssw.

    Sie hat mir jetzt Blut abgezapft um den Hcg Wert festzustellen und die Schilddrüse anzusehen.

    bekomme morgen Bescheid. Dann sehen wir weiter. 🤷‍♀️
  • @Veritas ich hab genau dasselbe durchgemacht wie du.
    Bei mir ist es leider nicht gut ausgegangen.
    Ich wünsche dir aber, dass sich die Woche noch was tut und dein Baby wächst.
  • Bei mir ist es nun leider auch vorbei.
    Muss utrogestan nun absetzen und hoffe auf Mutternatur. 😞
    Habe etwas Angst aber eine AS möchte ich vorerst nicht.
  • @Veritas das tut mir leid 😢😢😢
  • Oh nein, das tut mir sehr leid, @Veritas! 😥

    Alles Gute - ich hoffe sehr, dass Du ohne AS auskommst!
  • @Veritas oh nein,das tut mir leid...
    Hast du schon Schmerzen oder Blutungen?
    Ich hatte leider auch schon 3 Fehlgeburten, alle natürlich abgegangen, ich bekam immer erst die Diagnose, mir ging es immer gut bis dahin,keine Blutungen oder Bauchschmerzen, 14 Tage später begann es dann bei mir immer erst,alle 3 waren aber total verschieden sowohl von der Dauer,Schmerzen, Blutungen.
    Aber...nicht aufgeben, aktuell bin ich knapp 3 Wochen vorm Entbinden und in dieser Schwangerschaft hat von Anfang an immer alles gepasst mit meinem Baby.
  • Hallo,

    habe gerade den Anruf vom FA bekommen der HCG Wert passt für die 6 ssw.

    Die Schilddrüse ist auch in Ordnung.
    Hatte gestern noch eine Blutung und Krämpfe.
    Sie hat gemeint jetzt kann man nur warten, ob es bleibt oder nicht bleibt.

    Nächste Woche Mittwoch hab ich wieder Kontrolle.
    Nananix
  • @stefnirengaw: super, dass die Werte stimmen! Ich hoffe sehr, dass die Blutung und Krämpfe nichts zu bedeuten hatten!
  • @Nananix ja find ich auch. Ja das hoff ich auch. Spätestens nächste Woche Mittwoch sehen wir mehr, ob das Krümmelchen bei uns bleiben will oder nicht... 🍀
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum