Perzentilenabfall

Hallo 😊

Meine Kleine (15 Wochen) war bei der KiÄ immer auf der 50. Perzentile
Am Montag hatten wir die 2. MuKi Pass Untersuchung und da meinte die Ärztin nur "Sie wĂ€chst grad gscheid in der GrĂ¶ĂŸe"
Bei der Geburt wars 48cm groß, und jetzt 61cm, laut Ärztin immer auf der 50. Perzentile
Zum Gewicht hats nichts gesagt
Zuhause hab ich erst gesehen, dass sie aufeinmal nur mehr auf der 25. Perzentile ist
Vor einem Monat wars eben noch bei der 50.
Seitdem hats auch nur 330 Gramm zugenommen
Aber insgesamt ist recht aufgeweckt

Kennt jemand von euch vielleicht sowas?
Hat sich das dann von selbst wieder gebessert oder musstet ihr was machen?
Kanns wirklich sein, dass die ganze Energie so ins LĂ€ngenwachstum gegangen ist?

Danke schonmal fĂŒr eure Hilfe 😊

Kommentare

  • Ich wĂŒrd beim nĂ€chsten Mal wieder Gewicht und GrĂ¶ĂŸe kontrollieren lassen @ParamedicGirl ! Babies wachsen entweder in die LĂ€nge oder legen Gewicht zu. War bei uns auch so, dass sie grad kurzzeitig abgesackt ist. Laut meiner KinderĂ€rztin einfach kontrollieren. Kann kurze Zeit spĂ€ter schon wieder anders ausschauen. đŸ€—
  • Ich wĂŒrde es auch einfach im Auge behalten! Du merkst ja selber eh am besten, ob sie genug zu sich nimmt und wie es ihr geht! Ich kann mir schon vorstellen, dass das damit zusammen hĂ€ngt, dass sie einfach viel gewachsen ist.

    Meine Tochter war immer an der untersten Grenze und hat teilweise kaum was zugenommen, der Arzt hat es immer beobachtet, aber wir mussten nichts machen! Hat sich bis heute nicht geÀndert, sie isst genug und ist einfach schlank und wÀchst halt nicht so viel auf einmal :)
  • @ParamedicGirl mach dir erstmal keine Sorgen, ich weiß als Mama leichter gesagt als getan. Du sagst ja selber ihr geht es gut, und es ist normal wenn sie mehr in die LĂ€nge schießt, dass ab und an das Gewicht nicht hinterher kommt. Mal nehmen die mehr an Gewicht zu und mal schießen sie in die LĂ€nge. Sie ist ordentlich gewachsen, dass heißt ja ihr fehlt es an nichts, deine Ärztin sieht es sicher auch so und hat deswegen nichts gesagt, warum auch ich bin mir sicher beim nĂ€chsten Termin wird sie mehr zugelegt haben. Solang die Windeln gut nass sind wĂŒrd ich mir da keine Sorgen machen. Meine kleine schwankt stĂ€ndig zwischen der 90. und 97. Percentile mal ist sie mehr gewachsen und mal hat sie 2 Wochen sogar nichts zugelegt und es aufgeholt. Die meisten Babys wachsen und legen an Gewicht in SchĂŒben zu. Alles Liebe
  • Sorry, dass ich mich erst jetzt wieder zurĂŒck melde, hab schon ganz vergessen, dass ich euch nochmal schreib 🙈

    Danke fĂŒr eure Antworten
    Aber leider ists bis jetzt noch nicht besser geworden
    Seit ich den Thread geschrieben habe, hat sie nur 50g zugelegt, das waren jetzt fast 2 Wochen
    Logisch dass somit auf der Perzentile noch weiter runter gerutscht ist
    Da dĂŒrft sie jetzt vermutlich bei der 20. sein
    Somit hats jetzt seit 1.4 nur 350g zugelegt
    Laut den ganzen Listen im Internet sollte es ja schon mehr sein

    Wielange meint ihr soll ich das noch beobachten?
    Am 19.5 haben wir den nÀchsten Impftermin
  • bearbeitet 1. Mai, 22:23
    Oh je. Bei uns war’s Ă€hnlich. Mein Sohn ist auch auf der 50er Perzentile geboren.
    Bei uns war’s mit etwa 18 Wochen genau so. Leider fiel er immer weiter bis auf 3, trotz Pumpen und stĂŒndlich anlegen... hab mich sehr verrĂŒckt gemacht und stĂ€ndig gewogen. Das Fett von der gepumpten Milch abgeschöpft und extra gefĂŒttert. Wirklich alles.

    Wir haben dann mit 20 Wochen zum zufĂŒttern begonnen (was ich nie wollte) und er hat dann schnell alles aufgeholt, innerhalb von 3 Wochen ĂŒber 1 Kilo zugelegt und nach einem Monat war er wieder auf seiner Perzentile.
    Seitdem entwickelt sich mein Sohn stabil auf der 50er Perzentile, ist nun schon 16 Monate. Er ist auch lang und schlank â˜ș

    Übrigens: meinem Sohn ging es immer gut, sehr Fidel und nicht mehr geweint oder so. Manche Kinder trinken nur fĂŒr den ersten Hunger. Es kann trotzdem zu wenig sein... ich wĂŒrde vlt noch bis zum Termin warten aber stĂŒndlich anlegen und viel pumpen, und wöchentlich wiegen. Wenn’s nicht besser wird wĂŒrde ich zufĂŒttern. Eigentlich sollte ein Kind immer entlang der Perzentile wachsen, bei Stillkindern gehts eher in SchĂŒben, aber bei euch kommt’s mir bissl wenig vor. Du könntest auch vor und nach dem stillen wiegen, dann siehst du wieviel sie tatsĂ€chlich trinkt.
  • @ParamedicGirl ich kenn das auch 🙈
    Du kannst ja sonst mal bis zum Termin die Hebamme kontaktieren zwecks Wiegen und weiterer Empfehlung.
    Leider stresst man sich dann gern von Wiegung zu Wiegung - was natĂŒrlich alles andere als hilfreich ist.

    Ich musste beim Großen leider schon ab der 7. Woche ZufĂŒttern, es hat mich sehr gewurmt anfangs aber er hat dann auch schnell aufgeholt und ich musste dann gar nicht immer ZufĂŒttern. Es war dann doch eine gute Entscheidung. Bei uns ist es so wie von @mydreamcametrue - mein Großer hat genau so viel getrunken dass der Magen nicht geknurrt hat - und es ist 3 Jahre spĂ€ter nicht viel anders

  • Danke fĂŒr eure Erfahrungen

    Also das mit dem nur den Hunger wegtrinken kann ich mir nicht vorstellen
    Von Mitte Februar bis Anfang April hat sie meistens nur 5 Minuten getrunken, hat aber im Wochendurchschnitt 200-250g zugenommen
    Seit Anfang April dauern die Mahlzeiten mindestens 10 Minuten
    Und der Wochendurchschnitt ist seitdem bei 50-60 Gramm
    WĂ€hrend der Woche möchte sie TagsĂŒber fast alle 90 Minuten trinken, dafĂŒr schlĂ€ft sie in der Nacht zwischen 6 und 11 Stunden durch
    Am Wochenende trinkt sie seltener, da denkt sie vermutlich nicht so daran, da ja keine Brust vor der Nase ist

    Abpumpen funktioniert leider wÀhrend der Woche garnicht, sie lÀsst sich nicht ablegen, und ist immer unzufrieden
    Abpumpen tu ich da immer einmal am Abend 3 Stunden nachdem sie die letzte Mahlzeit bekommen hat
    Dieses Wochenende hab ich versucht, direkt nach jeder Mahlzeit auf beiden Seiten zu pumpen, alleine schon deshalb, weil ich einen guten Vorrat brauch, weil ich bald wieder geringfĂŒgig zum arbeiten anfangen will

    An der Milchmenge dĂŒrfts auch nicht liegen
    Da merk ich in der frĂŒh immer, dass die BrĂŒste recht fest und prall gefĂŒllt sind, und da trinkt sie die Brust auch komplett leer

    Kanns sein, dass die Milch nicht nahrhaft genug ist?
    Sie quengelt viel und schreit auch oft (zwar nicht soviel wie im Februar, aber doch wieder mehr)
    Aber andererseits kanns ich mir auch nicht vorstellen, sonst wĂŒrds ja nicht in der Nacht so brav schlafen, und auch beim Papa am Wochenende ist sie nicht so quengelig wie bei mir
  • Kanns sein, dass die Milch nicht nahrhaft genug ist?

    Nein, das kann nicht sein! Die Muttermilch ist ein sehr ausgeklĂŒgeltes Lebensmittel, das genau auf die BedĂŒrfnisse deines Kindes abgestimmt ist. WĂ€re die Milch (wie z.B. im Hochsommer) eher "wĂ€ssrig", wĂŒrde das Kind öfter kommen und trinken wollen.

    @Durchschlafen: alles ĂŒber 5 Stunden ist verdammt viel (da gratuliere ich Dir 😄). Vielleicht schlĂ€ft sie einfach ĂŒber den Hunger. DafĂŒr spricht auch das GefĂŒhl von prallen BrĂŒsten in der FrĂŒh. Es kann ĂŒbrigens genauso sein, dass sich deine BrĂŒste "normal" oder "schlaff" anfĂŒhlen und die Milch trotzdem absolut ausreichend ist. Das "pralle" GefĂŒhl verschwindet oft so nach den ersten 12 Wochen.

    Was am einfachsten durchfĂŒhrbar ist, ist das, was ich bisher von jeder Sttillberaterin gehört habe. 10-12 Stillmahlzeiten tĂ€glich, maximal ein 5-stĂŒndiges Schlafintervall. Kommt ihr da ungefĂ€hr hin?


    Insgesamt ist sie gerade in einem Alter, wo alles sehr spannend wird und sie sich leicht ablenken lÀsst. Wenn du Dir wirklich Sorgen machst, könnte Dir eine Stillberaterin, die sich mit oralen Restriktionen (ZungenbÀndchen) auskennt, wahrscheinlich sehr gut helfen!
  • @ParamedicGirl was auch noch dazu kommt in diesem Alter ist die Sache mit dem Zahnen. Wenn sie dann auch noch wĂ€chst zusĂ€tzlich zu der ganzen anderen Entwicklung die es in diesem Alter dazu gibt, dann hast den Salat.
    Das WICHTIGSTE ZEICHEN ist immer, ob es deinem Kind gut geht, es agil ist und nicht apathisch und abwesend.
    Unzufrieden ist fĂŒr dieses Alter auch typisch. Allerdings Ă€ndert sich auch mit ca. 12 Wochen die wöchentliche Zunahme eklatant und es ist in Wirklichkeit ziemlich egal wie viel die Kinder zunehmen wenn es ihnen gut geht.
    Nimm ein bisschen den Stress raus. Es geht ihr ja gut. 😊
  • @mydreamcametrue ganz vergessen, Stillprobe hab ich vor 2 Wochen gemacht, war total unauffĂ€llig laut KinderĂ€rztin

    @Nananix naja, wir schaffen von 7 bis 20 Mahlzeiten alles, ist jeden Tag anders
    Das mit den maximal 5h Pause hab ich noch nie gehört
    Meine Hebamme meinte, ich kann sie solange schlafen lassen, bis sie sich meldet, da sie ja das eh am Tag wieder reinholt

    @Smily120779 ja so gehts ihr schon gut
    Seit einer Woche hat sie aber weniger nasse Windeln, sonst warens immer so 5-6, und jetzt 3-4, manchmal auch 5
    Das hatten wir schon einmal, da hatte sie allerdings einen entzundenen Zehennagel, da war die KiÄ auch hellhörig, hat aber gesagt, dass das mit der EntzĂŒndung zusammenhĂ€ngen kann, es sollt nur nicht noch weniger werden, und sich wieder bessern, war dann auch so
  • @ParamedicGirl Auf wie viele Stillmahlzeiten am Tag kommt ihr? Kannst du versuchen, vielleicht 2 mehr einzubauen und zu schauen, ob es anders wird? Klingt echt so, als ob sie ihren Hunger/Durst grad ein bissl ĂŒbertauchen.
  • @Smily120779 ich sag mal so, im Schnitt zwischen 10-15, alles darunter oder darĂŒber sind ausnahmen

    Es Àndert aber nichts, ob sie alle 1- 1,5 Stunden trinkt oder nur alle 2,5
    Und 1- 1,5 sind bei uns eher die Regel

    Wenn ichs öfter probier, wird die Brust nur angeschrien
  • Das mit den maximal 5h Pause hab ich noch nie gehört
    Meine Hebamme meinte, ich kann sie solange schlafen lassen, bis sie sich meldet, da sie ja das eh am Tag wieder reinholt

    Das gilt fĂŒr alle Kinder, deren Zunahme im normalen Bereich liegt. Und grundsĂ€tzlich stimmt es schon: möglichst wenig von außen verĂ€ndern. Es gibt allerdings wirklich Kinder, die ihr HungergefĂŒhl im Schlaf nicht mitbekommen und tagsĂŒber gar nicht so viel aufholen können.

    Wie geht's Euch denn? Ist die Zunahme durchs bessere Stillmamagement schon gestiegen?

  • @Nananix Gewicht ist bis jetzt nicht mehr gestiegen
    Da ihr Stuhl die letzten paar Tage auch komisch war, hab ich gestern bei der KiÄ angerufen
    Hab nacher dann einen Termin dort
  • Echt, sogerne wie ich die KiÄ hab, so grantig bin ich grad

    Bei der KiÄ hatte sie heute 5585 Gramm, 35g mehr wie vor 2 Wochen bei ihr
    Sie zeichnen die Perzentile hÀndisch ein, in so einen kleinen Bogen
    Die KiÄ macht sich nicht wirklich Sorgen, weil die Perzentile ja eh wieder gestiegen ist
    Ist mir schon komisch vorgekommen, bei 35g in 2 Wochen wird die Perzentile ja eher abfallen als steigen
    Hab mir den Bogen zuhause dann angeschaut
    Wundert mich auch nicht, dass sie angeblich gestiegen ist, wenn man das Kreuzerl bei ca 5750g macht, und es dann 250g mehr in 2 Wochen wÀren

    Aber ja, in 2 Wochen sind wir eh zum impfen dort, falls sich bis dahin am Gewicht nichts geĂ€ndert hat, mĂŒssen wir vermutlich zufĂŒttern
  • @ParamedicGirl pumpst du ab?
    Probier mal von der gepumpten Milch das Fett oben abzuschöpfen und mit einer Spritze dazu zu fĂŒttern. Das sind gute zusĂ€tzliche Kalorien.
  • @mydreamcametrue ja mach ich
    Allerdings mach ich es, dass ich auch wieder ein paar Tage arbeiten gehen kann, und da muss ich eh schauen, dass ich einen guten Vorrat hab
    Bekomm pro Seite ca. 30ml raus
    Und in einer Mahlzeit trinkt sie 150-160
    Von dem her muss ich eh oft pumpen, dass ich eine Mahlzeit zusammen hab

    Wenn ich dann das Fett abschöpfe, kann ich den Rest ja eigentlich nimmer wirklich verwenden, sonst hat sie ja dann an den Tagen nur die dĂŒnne Milch

    Hab mir jetzt sogar extra eine ganz praktische kleine Pumpe gekauft, dass ich wÀhrend sie trinkt auf der anderen Seite abpumpen kann
    Mit der normalen schaff ist mir das zu blöd, weil die Kleine gerne herumtascht, und mir dann alles verschiebt, dass schafft sie bei der kleinen nicht, da da die Pumpeinheit direkt auf dem SammelbehÀlter drauf ist
  • @ParamedicGirl stresst du dich sehr? Bei mir wurde dadurch die Milch beim pumpen auch weniger. Achte gut auf dich und versuche zu entspannen, dann solltest du auch wieder mehr raus bekommen.
    Und: zufĂŒttern ist wirklich nix schlimmes. Ich hab mich so fertig gemacht und viel geweint, so unnötig! Mein Sohn entwickelt sich toll und ist sehr gesund.
    Wir haben nachts dann noch eine Zeit lang weiter gestillt und alles war gut. Das wichtigste sind die ersten 3 Monate.
    Baux87
  • @mydreamcametrue Sorgen mach ich mir schon, weils nicht wirklich zunimmt, aber stressen tu ich mich nicht wirklich
    WĂ€r aber auch egal, hab beim pumpen noch nie mehr rausbekommen, und ich pumpe regelmĂ€ĂŸig seit 3 Monaten

    ZufĂŒttern an sich find ich eh nicht schlimm, ich freu mich sogar jedesmal, wenn mein Freund ihr ein Flaschi gibt, weil ich es schön find, dass auch er es erleben kann, den Hunger der Kleinen zu stillen
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner NĂ€he austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum