Ablauf nach der Geburt, LKH, Ragnitz oder Leonhard?

Hallo nochmals!

Es gibt noch ein Thema, was mir nicht aus dem Kopf geht, obwohl ich noch etwas Zeit bis zur Geburt hab. Wegen der Zwillingsschwangerschaft und anderen Gründen, wurde mir jetzt schon im LKH Graz eindringlich zu einem Kaiserschnitt geraten.
Ich mache mir Sorgen, wie das dann nach der Geburt abläuft? Wird man da sofort mit den Kindern allein im Zimmer gelassen? Was ist, wenn ich am Tag nach dem Kaiserschnitt noch nicht aufstehen kann, wie kümmere ich mich um die Kinder? Hilft einem wer, wenn das Stillen nicht auf Anhieb klappt? Gibt es zB Hilfe beim Wickeln?
Die Sache mit dem wahrscheinlichen Kaiserschnitt und dass man nachher so eingeschränkt sein soll, bereitet mir jetzt schon große Sorgen.

Da ich noch nicht entschieden hab, ob LKH Graz, Ragnitz oder Leonhard, bin ich für Vergleichsberichte und alle Erfahrungen dankbar!

Kommentare

  • Hallo @anna_ruth 😊

    Ich hatte zwar weder Zwillinge noch KS, aber hab vor 4 Jahren im Leonhard entbunden.

    Man ist dort keinesfalls alleine, im Gegenteil. Alle paar Stunden bzw fast stündlich kommt jemand vorbei, Ärzte, Kinderarzt, Krankenschwester, Hebammen,... 😅

    Ich hatte zusätzlich eine private Hebamme (bzw ein Team aus 3 Hebammen), da war auch jeden Tag wer bei mir, hat mit dem Stillen, Wickeln, Baden geholfen und allerlei Fragen beantwortet. Ansonsten haben da auch die Kinderkrankenschwestern mit Tipps beraten.

    Also ich kann nur vom Leonhard sagen, dass es dort wirklich sehr familiär ist und man sich wohlfühlt. Ich gehe stark davon aus, dass du auch nach KS und mit Zwillingen unterstützt werden würdest! (Wobei ich nicht weiß, je nach Diagnose oder "Risiko" der SS und Geburt, ob dir nicht geraten wird, gleich im LKH zu entbinden. Sollte ein Baby sofort einen Kinderarzt benötigen, wird es meines Wissens nach (alleine) ins LKH überstellt und du musst im Sanatorium bleiben...)
  • Ich hatte eine Spontangeburt in der Ragnitz bei unserer Tochter.

    Nach der Geburt war mein Kreislauf extrem schlecht und es waren immer Schwestern da, die mich auf die Toilette begleiteten- mein Freund war zwar bei mir, aber sie meinten sicher is sicher und dafür sind die Schwestern da.

    Unser Baby war immer bei uns - Tag und Nacht.

    Wickeln hab ich alleine geschafft am nächsten Tag schon.

    In der Nacht war immer eine Schwester greifbar und auch tagsüber konnte man jederzeit läuten und es wurde geholfen.

    Meine Hebamme und auch meine Ärztin kamen mich jeden Tag besuchen und erkundigten sich.
    Selbst die ursprünglich geplante Ärztin schaute vorbei (sie war am Tag der Geburt verhindert)

    Beim Stillen wird dir auch geholfen und wird nur zugefüttert wenn du es wünscht.
  • @anna_ruth Ich bekomme auch Zwillinge, mir wurde von allen Seiten dringend geraten in einem großen LKH mit Neonatologie zu entbinden, weil man ja nie weiß. Nimmt dich die Ragnitz überhaupt, wenn sie früher kommen?
    Mein Frauenarzt sagt auch - NUR Kaiserschnitt, das habe ich aber für mich noch nicht endgültig entschieden und hole mir gerade noch Meinungen von anderen Ärzten ein.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass einem nicht geholfen wird, vor allem direkt nach einem Kaiserschnitt ist man doch nicht ganz so fit.
    In welcher Woche bist du denn? Ich bin gerade in der 29. SSW.
  • @anna_ruth Ich bekomme auch Zwillinge, mir wurde von allen Seiten dringend geraten in einem großen LKH mit Neonatologie zu entbinden, weil man ja nie weiß. Nimmt dich die Ragnitz überhaupt, wenn sie früher kommen?
    Mein Frauenarzt sagt auch - NUR Kaiserschnitt, das habe ich aber für mich noch nicht endgültig entschieden und hole mir gerade noch Meinungen von anderen Ärzten ein.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass einem nicht geholfen wird, vor allem direkt nach einem Kaiserschnitt ist man doch nicht ganz so fit.
    In welcher Woche bist du denn? Ich bin gerade in der 29. SSW.

    Liebe Kleeblatt, du bekommst auch Zwillinge, das ist ja schön :-) Im LKH wurde mir gesagt, dass eine Privatklinik nur geht, wenn alles planmäßig verläuft. Nur habe ich vom LKH leider gehört, dass man auch nach Kaiserschnitt auf sich gestellt ist und keine "Anleitung" für zB Stillen oder Hilfe bekommt. Aus Sicherheitsgründen tendiere ich mittlerweile auch zu Kaiserschnitt (bin aber durch die Ärztin am LKH sicher beeinflusst worden), wobei ich aber noch 6 Wochen "hinter dir" bin. Ich kenne kaum Frauenärzte in Graz, kannst du mir da vielleicht Tipps geben, wer gut aufklärt oder sich auch mit dem Kaiserschnitt Thema gut auskennt?
  • @anna_ruth Einen Arzt speziell für Kaiserschnitt in Graz kenne ich leider nicht. Ich bin werde in Leoben entbinden. Ich habe über das Thema Kaiserschnitt bereits mit meinem Frauenarzt gesprochen (dort werde ich noch einmal genau nachfragen wieso nur Kaiserschnitt in Frage kommt). Mit meinem Pränataldiagnostiker habe ich auch gesprochen (momentan steht einer natürlichen Geburt nichts im Weg), eine weitere Frauenärztin sagt es kommt ganz darauf an wie dann die Kinder liegen und die Bedingungen sind. Einen Arzt hab ich noch auf meiner Liste und dann werde ich mich entscheiden ob ich es natürlich versuche oder nicht, auf einen Kaiserschnitt kann ich ja eh jederzeit zurück greifen oder gleich einen Kaiserschnitt plane.
    ich habe mir für Fragen davor und die Nachbetreuung zu Hause eine private Hebamme gesucht. ich bin da ganz positiv und denk mir das wird schon irgendwie gehen.
    ich höre mich einmal bei Freunden wegen einem Frauenarzt in Graz um und schick dir dann eine Nachricht.
    sind deine Zwillinge getrennt oder teilen Sie sich eine Plazenta / Fruchtblase?
  • @anna_ruth Einen Arzt speziell für Kaiserschnitt in Graz kenne ich leider nicht. Ich bin werde in Leoben entbinden. Ich habe über das Thema Kaiserschnitt bereits mit meinem Frauenarzt gesprochen (dort werde ich noch einmal genau nachfragen wieso nur Kaiserschnitt in Frage kommt). Mit meinem Pränataldiagnostiker habe ich auch gesprochen (momentan steht einer natürlichen Geburt nichts im Weg), eine weitere Frauenärztin sagt es kommt ganz darauf an wie dann die Kinder liegen und die Bedingungen sind. Einen Arzt hab ich noch auf meiner Liste und dann werde ich mich entscheiden ob ich es natürlich versuche oder nicht, auf einen Kaiserschnitt kann ich ja eh jederzeit zurück greifen oder gleich einen Kaiserschnitt plane.
    ich habe mir für Fragen davor und die Nachbetreuung zu Hause eine private Hebamme gesucht. ich bin da ganz positiv und denk mir das wird schon irgendwie gehen.
    ich höre mich einmal bei Freunden wegen einem Frauenarzt in Graz um und schick dir dann eine Nachricht.
    sind deine Zwillinge getrennt oder teilen Sie sich eine Plazenta / Fruchtblase?

    Vielen Dank! Bitte melde dich, ich hoffe, deine Freunde kennen wen :-) Zum Glück sind meine beiden komplett getrennt untergebracht. Dadurch gibt's wohl ein bisschen weniger Komplikationsgefahr. Mir wurde aber erklärt, die Gefahr bei der natürlichen Geburt bestehe dann bei normaler Lage hauptsächlich fürs zweite. Aber wie gesagt, meine Infos sind sehr einseitig.
  • Ich hab zwei mal im LKH Graz (allerdings spontan) entbunden. Ich fühlte mich beide Male absolut wohl. Jederzeit war eine Schwester verfügbar, auch beim Stillen halfen sie mir sehr! Ich hab beim zweiten Kind fürs erste Wickeln auch extra die Schwester geholt und mich sogar noch entschuldigt, weil ich sie geholt habe. Sie hat nur gelacht und gsagt genau für das wär sie da!
    Bei meiner ersten Geburt holten die Schwestern auch extra die Hebamme zum Brustwarzen lasern, weil ich so schmerzen hatte.
    Also ich würd jederzeit wieder im LKH Graz entbinden!
  • Ich hab zwar zweimal in Hartberg entbunden, kenne aber auch viele die im LKH Graz waren. Also üblicherweise sind die Kinder schon bei dir, aber du kannst jederzeit klingeln um eine Hebamme oder Schwester die dir die Kinder auch mal abnehmen und ins Babyzimmer mitnehmen- damit du dich ausruhen oder duschen kannst. Auch ist jederzeit jemand da der dir beim Aufstehen hilft, dir die Kinder raus gibt, beim Wickeln, Stillen etc hilft. Ich glaub da brauchst du dir nirgends Sorgen machen. In Hartberg ist auch immer wer fragen gekommen ob jemand was braucht, ohne aufdringlich zu sein - und für dazwischen gibts eh eine Klingel an jedem Bett zum Läuten ☺️
  • Nova04Nova04

    188

    bearbeitet 19. April, 19:38
    Ich hatte zweimal KS in der Ragnitz, mein Mann blieb die Nächte nicht bei mir.Da ich jedoch nicht aufstehen konnte die ersten Stunden haben mich die Schwestern wie auch Hebammen direkt gebeten, wenn was ist soll ich läuten, kamen dann sofort haben gewickelt und beim Stillen geholfen. Bei meiner zweiten Geburt wars auch so das mein Kind in der 1. Nacht ziemlich unruhig war und viel geweint hat, die Schwester hat ihn dann sicher 30 min spazieren getragen neben meinem Bett, da ich nicht konnte. Wg Zwillingen und Neo kann ich dir nix sagen, ich würde aber immer wieder in die Ragnitz gehen!
  • @anna_ruth hab mich ein bisschen umgehört, es war kein Arzt dabei der wirklich im Bereich Kaiserschnitt spezialisiert ist, weil alle natürliche Geburten hatten. Tut mir leid.

    Super das deine Zwerge separat "untergebracht" sind - das soll ja angeblich die komplikationsloseste Form der Zwillingsschwangerschaft sein. Meine zwei wohnen auch getrennt :)
    Wenn du magst schau doch einmal im Zwillings-Thread vorbei
    https://www.babyforum.at/discussion/19154/zwillinge-️/p15
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum