Geringfügig arbeiten in Karenz? Ideen & Tipps

Hallo! Ich möchte gerne beim 2. Kind 3 anstatt nur 2 Jahre zu Hause bleiben. Um mir das 3. Jahr finanzieren zu können, würde ich da gerne nebenbei geringfügig arbeiten gehen. Ich bin Lehrerin und mein Arbeitgeber stimmt dem geringfügigen Arbeiten im 3. Jahr nicht zu. Ich müsste also wo anders arbeiten. Habt ihr Ideen wo ich mich bewerben könnte? Außer Hort und Kindergarten? Hat das schon mal jemand von euch gemacht? Muss ich das dann meinem Arbeitgeber melden? Lg

Kommentare

  • bearbeitet 22. Januar, 16:25
    @Krü;melchenMC steht in deinem Arbeitsvertrag was zum Thema Nebenbeschäftigung?
    Da bräuchtest du dann das OK von deinem Arbeitgeber...



    Stimmt dein Arbeitgeber überhaupt dem 3. Jahr zu?
  • Schwierig, da musst du dich genau erkundigen... eben auch, was in deinem jetzigen Vertrag steht. Ich hab mich während der Karenz bei meinem dritten Kind jetzt selbstständig gemacht und ich muss sagen ich liebe es so! Ich habe aber auch den Vorteil, dass mein Mann einen guten und sicheren Job hat, da kann ich mich darauf verlassen, wenn ich jetzt noch eine Weile nicht auf dasselbe Geld komme wie zuvor.
  • bearbeitet 22. Januar, 16:45
    Das 3. Jahr wird bewilligt. Einen Nebenverdienst muss man melden. Daher dachte ich, geringfügig vielleicht auch.
  • Wenn du schreibst dein Arbeitgeber stimmt dem nicht zu, dann wird es sowieso schwierig oder verstehe ich gerade etwas falsch? Geringfügige Beschäftigungen muss man nämlich auch melden wenn der Nebenverdienst im Vertrag steht, ja.
  • Mein Arbeitgeber möchte mich nicht geringfügig arbeiten lassen in der Schule, wenn ich parallel kein KBG mehr beziehe. Aber das heißt ja nicht, dass es ihn stören würde wenn ich woanders geringfügig arbeite. Kann ihm ja egal sein, denke ich mir. Lg
  • IvyIvy

    282

    bearbeitet 22. Januar, 19:45
    Es ist deinem Dienstgeber leider nicht egal. Jede Nebenbeschäftigung muss gemeldet werden. Da gehts auch darum, dass du nicht im selben Bereich arbeitest und Tätigkeiten ausübst, wie beim Dienstgeber. Mir fällt der Begriff nicht ein. Hat mit Konkurrenz zu tun.
  • Konkurrenzverbot nennt sich das.
    @KrümelchenMC Am besten du schaust mal in deinem Dienstvertrag nach was zum Thema Nebenbeschäftigung drin steht.
  • Also dem DG musst du es melden / ihn fragen
    Ich darf zB in Karenz geringfügig arbeiten.... aber bur woanders weil bei meinem DG werden keine leute genommen die in karenz sind.... weiß zwar nicht welche unterschied es macht ob man in karenz geringfügig arbeitet oder einfach so..... aber naja is halt so🙈
  • @Salo24 Bei mir in der Firma braucht man für jede Beschäftigung bei einer anderen Firma eine Genehmigung, egal ob Karenz oder nicht...
  • @sunshine93die is ja leicht einzuholen also ich hab damals bei uns einfach dem Personalbüro geschrieben weäie viele stunden ich arbeiten müsste für die Geringfügigkeitsgrenze und die ham gleich gesagt sie nehmen so in karenz keinen (mindestens elternteilzeit mit 10h) aber ich kann gern wo anders arbeiten 🙊
    KrümelchenMC
  • @Salo24 Ja prinzipiell kein Problem, gibt aber auch Firmen die das komplett ablehnen!
  • da @KrümelchenMC Lehrerin ist, wird sie wohl kaum unter das Konkurrenzverbot fallen oder? 😅
  • Danke euch allen! Ich bin in einer speziellen Lehrerinnengruppe schon fündig geworden ;) lg
  • @KrümelchenMC würd mich auch interessieren, magst mir vlt PN schreiben?
    KrümelchenMC
  • @KrümelchenMC das würd mich auch interessieren schreibst du mir auch eine PN

    @sunshine93 echt hab ich nicht gewusst 🙊
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum