Geburt in Zeiten von Corona

AdminaAdmina

177

bearbeitet 23. November, 13:56 in Geburt
Hallo zusammen,

Wir haben ja bereits ein Thema zur Corona-Krise, wollen aber – aufgrund der aktuellen Situation (2. Lock-Down) noch eines speziell zur Frage der Geburt eröffnen.

Einige Mütter und Väter hier im Forum, die während der ersten Welle entbunden haben, waren mit Einschränkungen bei der Anwesenheit des/r GeburtsparterIn, dem Krankenhausaufenthalt oder Besuchsmöglichkeiten konfrontiert. Da die Regelungen auch während der zweiten Welle nicht immer gänzlich klar zu sein scheinen und von Geburtsklinik zu Geburtsklinik unterschiedlich ausfallen können, wollen wir von euch wissen:

- Hast du Informationen darüber, ob deine bevorstehende Entbindung, Einschränkungen unterzogen ist?
- Wirkt sich das auf die Anwesenheit des/r GeburtspartnerIn im Krankenhaus aus?
- Beschäftigt dich dieses Thema emotional? Hast du das Gefühl, ausreichend Informationen zu erhalten?
- Wenn du während der ersten Welle entbunden hast, mit welchen Einschränkungen oder Herausforderungen warst du konfrontiert?


Bitte das Thema vorwiegend auf eure persönlichen Erfahrungen zu begrenzen, klar dürfen Fragen und Antworten ausgetauscht werden, aber für generellen Austausch den Corona-Austauschthread verwenden.


Auch der Verein "Doulas in Austria" hat dazu ein Formular gemacht wo Erfahrungen gesammelt werden.
https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLScBAog-2KFJWTjT7APi4tR_cfJZsI319POgfwpE77_8Pb3BJQ/viewform


Freue mich auf eure Posts.

Liebe Grüße
Admina
getaggt:
«1

Kommentare

  • Naddl2164Naddl2164

    322

    bearbeitet 3. November, 10:19
    Ich hab am 15. 5. 2020 entbunden (Familienzimmer wurden damals den 1 Tag erlaubt nur leider bei uns nicht möglich da wir eine kleine Tochter hatten die nicht mit ins KH durfte).

    Ich musste mir auch in der 36 SSW ein anderes KH (mistelbach) suchen da mein StammKH (Hollabrunn) CoronaKH wurde.

    10 tage nach EGT wurde ich eingeleitet. Um 9 Uhr wurde das Bändchen gelegt bis 15:30 tat sich nix und dann ging es so scho schnell dass der kleine mann scho da war als der papa ins Krankenhaus kam.

    Er durfte ca. 2 h mit uns verbringen und musste dann gehen. Erst bei der Abholung haben wir uns wieder gesehen.

    Von meiner Seite aus war es ok (ändern kann man ja nix), auch kein Besuch war in Ordnung ich hatte einfach Zeit für meinen Zwerg.
    Admin
  • Ich hab eben nochmal mit meiner Hebamme geredet. Bin ja derzeit Corona positiv und hab noch 37 Tage bis zum ET.
    Hab etwas Angst gehabt zwecks den Einschränkungen, bin jetzt aber ansich ganz beruhigt.

    Info für das Spital Mödling:
    Quarantäne für die Babys wird nicht gemacht. Geburt unter Auflagen (schutzkleidung, Isolierung danach) sofern die Frau positiv ist. Ist der Mann positiv, darf er nicht ins Spital. Ist er negativ uns die Frau positiv, darf er dabei sein. Beim stillen ist es etwas individuell in der Empfehlung.
    Sie haben derzeit auch schon einige Corona positive Geburten.
    Ambulant heim ist auch kein Thema, wird nicht anders entscheiden.
    WerdePapa07____nilla
  • Ich habe in einem Monat geburtstermin, die Geburt ist im lkh hollabrunn geplant. Meine Sorgen wegen covid deswegen halten sich in Grenzen, meine größte ist, dass ich oder mein Mann kurz vor der Geburt positiv oder Verdachtsfall sein könnten. Natürlich passen wir weiterhin auf, aber so wie sich das ganze weiterhin entwickelt bleibt das risiko sich anzustecken nach wie vor bestehen bzw ist momentan besonders hoch.

    - Hast du Informationen darüber, ob deine bevorstehende Entbindung, Einschränkungen unterzogen ist?

    Ja, die Einschränkungen sind minimal. Mein Partner wird aus heutiger Sicht dabei sein dürfen, muss aber eine Maske tragen. Ich selbst brauche im Kreißsaal keine Maske. Wenn es dann aufs Zimmer geht, muss mein Mann heimgehen. Familienzimmer nach Verfügbarkeit gäbe es zwar vermutlich, aber definitiv nicht für Geschwister daher ist mir lieber, wenn er in dem Fall dann unsre Tochter sehen kann, die während der Geburt bie meinen Eltern sein wird.
    Ich habe eine ambulante Geburt geplant, das wird vom kh auch empfohlen. Aber man weiß ja nie.

    - Wirkt sich das auf die Anwesenheit des/r GeburtspartnerIn im Krankenhaus aus?

    Ja, wie gesagt, partner muss Maske tragen. Er darf dann im Falle eines stationären Aufenthalts einmal pro Tag 20 bis 30 min zu Besuch kommen. Ein Besucher pro Tag und Patientin, das heißt unsre Tochter sieht ihre Schwester erst Zuhause.

    - Beschäftigt dich dieses Thema emotional? Hast du das Gefühl, ausreichend Informationen zu erhalten?

    Ja, aber ich sehe es mittlerweile recht entspannt, weil ich mich gut informiert fühle. Schlimmer hatten es vermutlich die gebärenden in der ersten Welle. Die wurden ja teilweise erst im kh mit den Einschränkungen konfrontiert, manche mussten Maske tragen oder die Partner wurden weggeschickt. Das alles würde ich nicht ohne Widerstand hinnehmen, aber wenn man überrumpelt wird, ärgert man sich vermutlich erst im Nachhinein, dass man sich das gefallen hat lassen.

    Damit, dass ich unsre Große einige Tage nicht sehen könnte wenn ich im kh bleiben müsste (hatte bei der ersten Geburt aufgrund von hohem Blutverlust Kreislaufprobleme und bin umgekippt, wenn sowas wieder ist, dann geh ich nicht vorzeitig heim), komme ich mittlerweile ganz gut klar. Es hilft mir, das ich mich schon vorher damit auseinander setzen kann. Sie ist 2,5 und gerne bei ihren Großeltern. Mehrere Tage am Stück war sie zwar bisher nie dort, aber das wird sie schon packen. Vermutlich wäre es schwerer für sie, wenn sie einmal pro Tag kurz auf Besuch kommen könnte aber dann wieder zur Oma müsste.
  • Ich hab in 3 Wochen Entbindungstermin im Sanatorium Leonhard in Graz.
    Der Partner darf nach wie vor bei der Geburt dabei sein und wir haben für die Tage danach ein Familienzimmer. Er darf allerdings das Krankenhaus während dieser Zeit nicht verlassen, auch externe Besucher sind nicht mehr gestattet.
  • @Naddl2164 darf ich was fragen? Und zwar würde mich interessieren, wie du darüber informiert wurdest, dass Hollabrunn ein coronaspital wird? Hat dich das KH angerufen und dir gesagt, dass du in ein anderes musst? Wie lang vor der Geburt war das und konntest du problemlos nach Mistelbach wechseln? Oder wolltest du vl nach Tulln und dort ging’s nicht zb? Ich habe vor im Februar in HL zu entbinden und man weiß ja nicht, ob HL vl auch noch zusätzlich wieder zum coronakh wird.

    @antje was wird den empfohlen wegen stillen, wenn man corona positiv ist?

    @wölfin mir gehts da wie dir, hab eigentlich auch nur „Angst“ mich kurz vor der Geburt mit corona anzustecken. Weißt du, wo du dann hin müsstest? Also in welcher Spital? Mistelbach und Tulln sind ja glaub ich auch keine Coronakh.
    Finde aber auch, dass es im Gegensatz zur ersten coronawelle sicher einfacher ist, da man jz schon etwas mehr über das Virus weiß und man sich bezüglich Geburt etc, davor gut informieren kann. Ich war bereits anmelden im kh, da wurde mir aber bisher wenig über die derzeitigen Regelungen erzählt, wäre auch nicht sinnvoll gewesen, da sich bis Februar natürlich nicht täglich alles ändern kann.

    Ich habe mich auch mal zur ambulanten Geburt angemeldet, da ich auch bereits einen Sohn habe und der ja nicht ins Kh darf aktuell. Denke 3 Tage ganz ohne ihn, möchte ich auch nicht.
  • @Mini1993 momentan gibt's das mit den corona Krankenhäusern glaub ich gar nicht. Es dürfte auch nicht so optimal funktioniert haben im 1. Lockdown. In hl war nix los, gar keine Geburten und corona-Geburten waren erst recht in anderen kh. Ehrlich gesagt bin ich nicht sicher, wie das jetzt ablaufen würde. Aber guter Punkt, ich bin nächste Woche e wieder zur akupunktur dort, da werd ich das erfragen und gebe dir dann bescheid!
  • @wölfin super danke! Naja stockerau hat zb jetzt eine eigene corona Abteilung, aber die haben wieder keine geburtsabteilung 🤷🏻‍♀️
  • @antje heißt das, dass man im Fall von corona positiv ambulant heimgehen darf?
  • @cons ja, ich darf ambulant heim. Würd ich allerdings auch noch mit deiner Hebamme besprechen - also ob sie die Betreuung dann auch macht.

    @Mini1993 Also meines Wissens nach kann/soll man schon stillen, denn es wird nicht über die Muttermilch übertragen und die Vorteile der Muttermilch überwiegen.
    Ich glaube bei stärkeren Verläufen und starken Symptomen wird dann eher davon abgeraten, damit das Baby nicht über das ganze Drumherum infiziert wird.
  • @antje vielen Dank... da bin ich beruhigt ;)
  • Mini1993 schrieb: »
    @Naddl2164 darf ich was fragen? Und zwar würde mich interessieren, wie du darüber informiert wurdest, dass Hollabrunn ein coronaspital wird? Hat dich das KH angerufen und dir gesagt, dass du in ein anderes musst? Wie lang vor der Geburt war das und konntest du problemlos nach Mistelbach wechseln? Oder wolltest du vl nach Tulln und dort ging’s nicht zb? Ich habe vor im Februar in HL zu entbinden und man weiß ja nicht, ob HL vl auch noch zusätzlich wieder zum coronakh wird.

    @antje was wird den empfohlen wegen stillen, wenn man corona positiv ist?

    @wölfin mir gehts da wie dir, hab eigentlich auch nur „Angst“ mich kurz vor der Geburt mit corona anzustecken. Weißt du, wo du dann hin müsstest? Also in welcher Spital? Mistelbach und Tulln sind ja glaub ich auch keine Coronakh.
    Finde aber auch, dass es im Gegensatz zur ersten coronawelle sicher einfacher ist, da man jz schon etwas mehr über das Virus weiß und man sich bezüglich Geburt etc, davor gut informieren kann. Ich war bereits anmelden im kh, da wurde mir aber bisher wenig über die derzeitigen Regelungen erzählt, wäre auch nicht sinnvoll gewesen, da sich bis Februar natürlich nicht täglich alles ändern kann.

    Ich habe mich auch mal zur ambulanten Geburt angemeldet, da ich auch bereits einen Sohn habe und der ja nicht ins Kh darf aktuell. Denke 3 Tage ganz ohne ihn, möchte ich auch nicht.


    Meine hebamme arbeitet in hl und die hat. Mich damals informiert
    So wars im April

    Deweil hab i noch nix gehört das es wieder eines werden sollte
  • Naddl2164 schrieb: »
    Mini1993 schrieb: »
    @Naddl2164 darf ich was fragen? Und zwar würde mich interessieren, wie du darüber informiert wurdest, dass Hollabrunn ein coronaspital wird? Hat dich das KH angerufen und dir gesagt, dass du in ein anderes musst? Wie lang vor der Geburt war das und konntest du problemlos nach Mistelbach wechseln? Oder wolltest du vl nach Tulln und dort ging’s nicht zb? Ich habe vor im Februar in HL zu entbinden und man weiß ja nicht, ob HL vl auch noch zusätzlich wieder zum coronakh wird.

    @antje was wird den empfohlen wegen stillen, wenn man corona positiv ist?

    @wölfin mir gehts da wie dir, hab eigentlich auch nur „Angst“ mich kurz vor der Geburt mit corona anzustecken. Weißt du, wo du dann hin müsstest? Also in welcher Spital? Mistelbach und Tulln sind ja glaub ich auch keine Coronakh.
    Finde aber auch, dass es im Gegensatz zur ersten coronawelle sicher einfacher ist, da man jz schon etwas mehr über das Virus weiß und man sich bezüglich Geburt etc, davor gut informieren kann. Ich war bereits anmelden im kh, da wurde mir aber bisher wenig über die derzeitigen Regelungen erzählt, wäre auch nicht sinnvoll gewesen, da sich bis Februar natürlich nicht täglich alles ändern kann.

    Ich habe mich auch mal zur ambulanten Geburt angemeldet, da ich auch bereits einen Sohn habe und der ja nicht ins Kh darf aktuell. Denke 3 Tage ganz ohne ihn, möchte ich auch nicht.


    Meine hebamme arbeitet in hl und die hat. Mich damals informiert
    So wars im April

    Deweil hab i noch nix gehört das es wieder eines werden sollte

    Ich musste miba versprechen das wenn vor et alles wieder normal läuft ich trotzdem in miba enbinde

    Tulln ist zu weit weg ich wohne in laa
    Und hätte ich eine spontangeburt gehabt dann wäre es zu weit da meine 1. Geburt nur 2 h gedauert hat

    Und die jetzige 35 min.
    Und auf tulln betragt die fahrzeit 1 h
  • @Naddl2164 ok danke für die Antworten 👍🏻
  • Ich habe am 26.11 einen geplanten KS im LKH Graz mit wurde gesagt nach der Entbindung darf der Papa 3 std mit uns im Kreißsaal sein danach komplettes Besuchsverbot ohne Ausnahme.
  • *reinschleichen*
    Habe heute im Radio gehört, gilt für OÖ, da ja nun Besuchsverbot ist im KH und altenheim, es gibt ausnahmen, unteranderem, dürfen eltern ihre kinder besuchen und der Vater darf bei der geburt dabei sein.
    *rausschleichen*
    Leni220619
  • e7b84500-236e-11eb-8ad9-45cd0203287a.jpeg Väter dürfen zwar bei der Geburt dabei sein, aber danach nicht besuchen kommen. Die Info habe ich heute bei den Barmherzigen Brüdern Linz bekommen.
  • uqqwcr203j2u.png
    Klinikum Rohrbach darf der Mann dabei sein und auch weiterhin besuchen :)
  • @Leni220619 das KH ist auch top, die 5 Tage Ende August waren für meinen Partner und mich super. Er fühlte sich dort auch willkommen.
    Leni220619
  • @brommela85 Das freut mich zu hören! Haben Ende Jänner einen geplanten ks und hoffe auf Ähnliches 😊
  • @Leni220619 mein KS war nicht geplant und hatte mich so gefürchtet. Dabei war der KS ansich super und die Leute einfach toll.
    Leni220619
  • Update zu den Barmherzigen Brüdern. Sie erlauben jetzt doch väterlichen Besuch für Neugeborene. Die Regel ist schon wieder außer Kraft gesetzt. War so erleichtert, weil ich heute dort entbunden hab ☺️
    Leni220619Julchen1
  • @mrs_smith erst mal herzlichen Glückwunsch!! Weisst du wie es mit den Familienzimmern aussieht?
  • @Sonnenblume1984 Hm, keine Ahnung. Leider.
  • @Mini1993 Bezüglich stillen und Corona positiv .. ich hab am 11.9. entbunden und war covid-Kontaktperson (mein Mann und mein Sohn waren positiv, ich selbst allerdings negativ) die Ärzte waren sich aber sicher, dass ich noch positiv werde, also wurde ich wie so behandelt, als wäre ich es schon .. (schutzkleidung etc)

    Ich durfte mein kleine ohne weitere stillen; hatte allerdings davor ein Gespräch mit den Kinderärzten .. ich musste immer; wenn ich meine Tochter gehalten habe, eine FFP2 Maske tragen, mit die Hände und auch die Brustwarzen vorm anlegen desinfizieren.. also alles bisschen aufwendiger, aber mir wurde trotz allem empfohlen zu stillen!
  • Mini1993 schrieb: »
    ...
    @wölfin mir gehts da wie dir, hab eigentlich auch nur „Angst“ mich kurz vor der Geburt mit corona anzustecken. Weißt du, wo du dann hin müsstest? Also in welcher Spital? Mistelbach und Tulln sind ja glaub ich auch keine Coronakh.
    ...

    @Mini1993 ich hab inzwischen nachgefragt. Also laut hebamme, die mir diese Auskunft gegeben hat gibt es als positive gebärende kaum Änderungen, aber natürlich fürs Personal. Man wird von den anderen Patienten abgeschirmt, Einzelzimmer, allein im Kreißsaal (da is man ja sowieso nicht mit anderen schwangeren), eigene Toilette. Die hebammen, Ärzte, Schwestern müssen sich selbst noch mehr schützen als ohnehin. Maske soll man soweit als möglich tragen, aber mit den wehen nicht. Wenn man bleibt, muss man die Maske im Zimmer zb bei der Visite tragen.
    Trennung vom Baby wollen sie möglichst verhindern und stillen unterstützen. Kann sein, dass auch das baby einen corona test machen muss. Nur wenns der Mutter oder dem Baby schlecht gehen sollte, werden die beiden möglicherweise getrennt.

    Partner darf nach wie vor in den Kreißsaal mit und familienzimmer nach Verfügbarkeit gibt's ebenfalls nach wie vor. Das kann sich aber jederzeit ändern.

    Das mit den corona-kh ist diesmal soweit ich das mitbekommen habe generell anders. Also zumindest in nö. Mittlerweile gibt's fast in jedem kh in nö eine isolierstation für covid Patienten, halt innerhalb der Abteilung wo die grad gebraucht wird, aber kein kh das ausschließlich für covid reserviert ist. Außerdem müssen alle im gesamten Gebäude ffp2 Maske tragen. Beim Anästhesiegespräch vor 2 oder 3 Wochen war noch Stoffmaske OK, ich finds aber ehrlich gesagt sinnvoll, dass man ffp2 tragen muss.
  • Wir haben gestern per Kaiserschnitt entbunden. Vor der stat. Aufnahme musste ich einen Coronatest machen, der negativ war. Mein Mann musste natürlich auch einen machen. Da sein Test auch negativ war, durfte er sogar mit in den OP-Saal. Auch bei uns darf er jeden Tag für eine halbe Stunde auf Besuch kommen. Muss halt nur jeden Tag einen Coronatest machen, wenn der negativ ist, darf er zu uns. Wir sind im Bgld zu hause.
    Alles Gute für alle, denen die Geburt in dieser schweren Zeit noch bevor steht. 🍀
  • @Mini0112 @wölfin danke euch für sie infos, klingt ja sehr positiv 😊
  • @all: Wäre es sinnvoll hier eine Übersicht über die Geburtsstationen und ihre individuellen und sich ändernden Regelungen zu erstellen?
    NeueMami32Zombueracividinawölfin
  • @Admin ich halte für sinnvoll 😉
  • @Admin das wäre super!
  • @Mabel29 Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs! Wo im Burgenland hast du denn entbunden?
  • @cividina in oberwart. Bistdu auch sus dem bgld? 😊
  • @Mabel29 Oh, spannend! Ja, ich bin auch aus dem Bezirk Oberwart, aber hab mich für Hartberg (Stmk) angemeldet (daher weiß ich leider von Ow nichts).

    Weißt du, ob das bei allen Geburten so gehandhabt wird in Ow mit dem Corona Test, also und wenn der negativ ist, dürfen die Papas täglich auf Besuch kommen? (Oder ist das bei euch eine Ausnahme?)

    In Hartberg ist absolutes Besuchsverbot! :( 😓

  • @admin gute Idee!

    Update von hollabrunn, im lockdown gibt's bis auf weiteres gar keinen Besuch, wenn man stationär bleibt. Familienzimmer ist aber nach wie vor möglich, also da kann der Partner dann auch bleiben (halt keine großen Geschwister oder so, aber das versteh ich schon, würd ich auch nicht machen weils meiner großen viel zu langweilig wäre).
    Aber es kann sich ja noch jederzeit was ändern und spätestens mit Ende vom lockdown wird das besuchsverbot wahrscheinlich fallen...

    Akupunktur und ctg vor der Geburt ist nach wie vor möglich, halt mit der ffp2 Maske.

    Die Geburt selber wird durch corona jetzt nicht wirklich beeinträchtigt, das finde ich sehr wichtig. Man wird auch nicht gleich nach der Geburt aus dem Kreißsaal geschmissen (außer es wartet schon wer drauf, das ist aber in hl eher selten der Fall) und solange man im Kreißsaal ist darf auch der Partner dabei bleiben.
  • @wölfin danke für das Update 👍🏻
  • Hat jemand gerade während Corona in der Babyvilla Klosterneuburg entbunden und könnte mir sagen, wie es mit der Begleitung des Papas während der Geburt aussieht? (Besuchsregeln kenne ich)
    Kann er von Anfang an dabei sein oder wirklich erst wenn es „los“ geht, zumal das ja einige Zeit dauern kann. Ich entbinde Ende Dezember/Anfang Jänner dort und würde mich gerne darauf einstellen! Danke!
  • @cividina nein war keine ausnahme bei uns. Alle Papas durften täglich nach negativen test in der zeit von 14 bis 16 uhr für eine halbe stunde rein.
    Weiß aber nicht, ob es jetzt zu verschärfungen gekommen ist, da wir ja zu beginn des lockdowns nach hause durften.
    Eine Freundin von mir hat im sommer in hartberg entbunden Die waren damals auch strenger als oberwart, was veszche etc angeht.
    Wann ist bei euch soweit?
  • bearbeitet 19. November, 10:52
    @Mabel29 Ah, sehr cool, das freut mich für euch - ich glaube dass ihr da gerade noch Glück hattet vom timing her! Mir hat eine Bekannte gestern gesagt dass es jetzt auch in Oberwart ein strenge(re)s Besuchsverbot gibt 😕

    Bei uns könnte es jetzt jederzeit losgehen 😅

    Alles Gute euch & schönes Babykuscheln 😃
  • Mein mann meinte auch gestern, dass es jetzt im aktuellen lockdown eine vorgabe an die kh is, dass nach der geburt totales besuchsverbot herrscht.
    Im ersten lockdown gab es diesbezüglich glaube ich leine richtigen vorgaben
  • Wir hatten vor 5 Tagen die Geburt unseres Sohnes im Krankenhaus Wels (OÖ)
    Der Papa durfte ab dem Zeitpunkt, als ich im Kreißsaal war, dabei sein (hatte vorher einen Blasensprung noch ohne Wehen)

    Nach der Geburt durfte er auch noch etwa 3 Stunden da sein.
    Besucht hat er uns einmal am Tag und auch da wurde nicht auf die Uhr geguckt ;)

  • Hatte gestern meine Geburt im Lkh Leoben (geplanter Kaiserschnitt) und die Begleitperson durfte 1h vor dem Kaiserschnitt mit in den Kreißsaal und darf dann solange bleiben bis man auf die Station verlegt wird, wir hatten in dieser zeit sehr viel zeit zu dritt ohne hebamme 😊
  • @cividina ja wir hatten echt noch Glück 😁 wünsche euch trotz der derzeitigen situation alles gute für die geburt und etwas zeit zu dritt 😊
    cividina
  • @michelle_ herzlichen Glückwunsch erstmal! Darf deine Begleitperson denn jetzt nach der Geburt auch besuchen kommen?
    Honigbiene2018
  • @Mini1993 dankeschön, nein darf er leider nicht, aber man wird sehr schnell entlassen wenn alles passt🙈
  • bearbeitet 22. November, 01:26
    Hat jemand von Euch in Wien entbunden? Ich bin in einer Woche im AKH zur Geburt angemeldet und frage mich, ob der Vater sich privat testen lassen muss oder wird er auch im Krankenhaus direkt getestet, so wie ich?
  • Angang November (kurz vorm Lockdown) wurde der Vater in der Klinik Floridsdorf nicht getestet musste auch keinen Test vorweisen, dafür aber immer MNS tragen.
  • @kasiamagnesik hab zwar keine Erfahrung dazu, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sein Mann einen Test privat machen muss. Wenn ihr spontan zur Geburt kommt, hat er ja auch gar keine Möglichkeit dazu, da das auswerten ja im Labor oft Tage dauert. Würde aber einfach im kh anrufen und fragen, ob und wie er getestet wird.
  • @kasiamagnesik habe im Juli im AKH entbunden und mein Mann wurde nicht getestet..musste aber durchgehend einen MNS tragen.
  • Im Wilheminenspital vor einigen Tagen wurde der Partner nicht getestet, musste aber die ganze Zeit eine Maske tragen. Stoffmasken waren nicht erlaubt, beim Eingang hat man uns deshalb eine FFP2 Maske gegeben. Eine Bekannte hat vor einem Monat im AKH entbunden, und da wurde der Partner auch nicht getestet.
  • @kasiamagnesik ich habe im Oktober im AKH entbunden. Mein Mann musste keinen Test machen/vorweisen. Im Kreissaal musste er MNS tragen (außer wenn wir zu zweit alleine waren). Besuchszeit auf der Station war von 15:00-18:00. Nachdem unser Sohn einige Zeit auf der IMC Station war, durfte der Papa dort 24 Stunden ohne Einschränkungen zum Junior auf Besuch kommen.
    Sonnenschein23
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum