Ist die Welt auf Familien mit 2 Kinder ausgelegt?

Hallo an alle Mehrfach-Mamis (3 ) ..

Ich hab mittlerweile so meine Bedenken.
Wir erwarten (wenn alles gut geht) unser 3.Kind.

2 Buben im Alter von 15 Monaten und 2,5j haben wir schon.
Jetzt hör ich ganz oft von meinen Umfeld folgendes:

Mit 3 Kinder gibt es immer einen Aussenseiter

Mit 3 Kinder werden Ausflüge ziemlich teuer weil viele Aktionen nur für Familien mit 2 Kinder gelten

Mit 3 Kinder gibt es Streit weil es immer nur 2 Plätze gibt wie zb Achterbahn fahren usw


Wie findet ihr das? Meint ihr mit 3 Kindern wäre es schwerer als mit 2 oder 4?



«1

Kommentare

  • Also so familiär geht es mir drei Kindern gut. Da gibt es keine Schwierigkeiten. Aber ja, die meisten Angebote sind nicht auf drei oder mehr Kinder ausgelegt was Ausflüge automatisch teuer macht, will man ein Kind für gewöhnlich regular dazu kaufen muss.
  • So familiär bei uns auch super.
    Urlaub buchen sehr schwierig... war jetzt schon total genervt.
    Ja bei euch wirds mit Ausflügen sicher auch schwieriger da ihr noch recht kleine Kinder habt, da brauchst dann fast 3 Erwachsene.
    Also ja es gibt einige Nachteile, aber wir sind trotzdem glücklich so <3
  • Wir haben jetzt 4 Kinder. Also bei uns trifft die Aussage das immer einer der Außenseiter ist voll zu.
    Meine beiden ältesten sind unzertrennlich und verbringen eigentlich den ganzen Tag zusammen, unsere Nr. 3 schließen sie richtig aus. Sie haben sogar einen Zettel an der Türe angebracht mit einem „Eintrittsverbot“ für Nr.3
    Vlt ist auch der Altersunterschied ungünstig ( zwischen nr1 und Nr2 liegen 20 Monate...zwischen Nr.2 und 3 liegen 38 Monate )
    Wie es jetzt mit vier Kindern von der Aufteilung her ist kann ich noch nicht sagen (Baby ist erst 4 Monate) aber ich gehe mal davon aus das Nr.3 und Nr.4 sich „zusammenschließen“ werden
  • Aso und ich bin das 3. von 5 Kindern und bei uns war eigentlich nie wer ausgeschlossen. Aber bei uns waren halt auch ständig andere Kinder da - immer voll Haus B)
  • Drei ist das neue zwei. Bei uns im Freundeskreis und auch in der Arbeit gibt es inzwischen gleich viele Familien mit drei wie mit zwei Kindern.
    Beim Auto kaufen hat uns der Verkäufer auch gesagt dass viel mehr Familien drei Kinder haben (und deswegen ein größeres Auto suchen).

    Ich denke auch die Firmen werden sich anpassen und mit der Zeit mehr Angebote für familien mit drei Kindern herausbringen. Urlaub kann ich nicht so beurteilen, wir machen nie so pauschalangebot-Urlaub.

    Dass drei Kinder mehr kosten als zwei ist eh klar.
  • Ich würde auch sagen das es sehr viele Familien mit 3 Kinder gibt. In unseren Freundeskreis haben die meisten 3 Kinder. Finde mit einem Kind hat man kaum Ermäßigung immer erst ab den zweiten
    Zee86
  • meine Freundinnen haben auch hauptsächlich 3 kinder.. ausgeschlossen wird da aber keines 😊 und wegen den Ermäßigungen..... so viel ist das auch nicht🙈 wenn man sich das bisschen aufpreis nicht leisten kann, sollte man bei 2 Kindern bleiben 😅 falls das so ein wichtiges Kriterium ist..
    riczsuse
  • Ich kann nur von mir selbst schreiben. Meine Tante ist nur 10 Monate älter als ich und meine Schwester ist 3,5 Jahre jünger als ich wir haben alle im selben Haus gewohnt und sind zusammen aufgewachsen. Meine Tante und ich haben meine Schwester wirklich immer und überall ausgeschlossen. Und wenn wir mal was mit ihr machen mussten, dann waren wir ziemlich gemein zu ihr, so wie zb sie muss Hundefutter (Trockenfutter) essen um bei uns bleiben zu dürfen 😂 das haltet mir meine Schwester heute noch vor 😂 allerdings ab ca 22 Jahren (ich) sind meine Schwester und ich unzertrennlich.
  • Ich kenne auch immer mehr Familien, die drei Kinder haben, da bin ich mit meinen beiden irgendwann der "Außenseiter" ;)

    Was Ermäßigungen etc. angeht, hab ich sowieso immer die A****-Karte gezogen, weil ich keinen zweiten Erwachsenen (Vater) vorweisen kann, den es eigentlich immer dafür braucht. Ich kenne allerdings dafür viele Ermäßigungen a la "1 Kind bezahlt, der Rest ist frei" ...
  • Ich hab eine fast 6 jährige und fast 3 jährige zwillinge.
    Man sollte meinen die jungs sind unzertrennlich, dem ist aber nicht so. Die grosse und zwilling 1 stecken meist unter einer decke, sind sich charakterlich sehr ähnlich. Zwilling 2 ist der ruhigere, mag keine wilden spiele und ist daher eher aussenseiter.
    Zu hause wird oft gestritten. In jeder kontellation. Mischen sich am spielplatz fremde ein, wissen sie aber das sie zusammengehören und halten zusammen, verteidigen sich gegenseitig.
    Ich sag also nicht der altersunterschied prägt , sondern der charakter.

    Kostentechnisch ist es mir natürlich schon sehr aufgefallen, denke aber es war bei uns der sprung von 1 auf 3. hatten ja nie "nur" 2 kinder. 😉
  • cora_o1 schrieb: »
    meine Freundinnen haben auch hauptsächlich 3 kinder.. ausgeschlossen wird da aber keines 😊 und wegen den Ermäßigungen..... so viel ist das auch nicht🙈 wenn man sich das bisschen aufpreis nicht leisten kann, sollte man bei 2 Kindern bleiben 😅 falls das so ein wichtiges Kriterium ist..

    Genau das wollte ich auch schreiben.

    Man entscheidet sich doch für ein drittes Kind, weil man eines haben will. Für sich, für seine Familie. Und nicht dagegen, weil es für Nr. 3 keine Rabatte bei Ausflügen gibt...

    Ich denke auch, dass der "Trend" schon oft zu 3 Kindern geht. Zumindest kenne ich viele Familien!

    Dass insgesamt alles teurer wird, ist klar. Oder dass man evtl ein größeres Auto etc braucht. Aber wer das alles bewerkstelligen kann, wird sich auch einen Kinder-Eintrittspreis leisten können 😉

    Wegen Außenseiter: das kann man doch nie vorher wissen. Es können sich zwei Geschwister wunderbar verstehen oder auch immer streiten. Bei 3 oder mehr können sich genauso alle verstehen, oder eben zwei etwas besser miteinander. 🤷🏻‍♀️
  • @ricz also wir, mein Mann und ich, haben uns genau aus diesen Gründen gegen ein drittes Kind entschieden. Ich hätte gerne mehr als zwei gehabt, aber grad folgende Gründe halten mich davon ab:

    Größeres Auto, bei Dreien müssten wir uns ein anderes kaufen, da bei uns "nur" zwei Kindersitze hinten reinpassen würden.
    Wohnsituation.
    Wir haben jetzt eine 112qm² große Maisonette Wohnung mit zwei Kinderzimmern.
    Die Kinderzimmer haben jeweilis 12qm², sind aber länglich und somit recht klein und ewig würd ich nicht wollen dass sich zwei eines teilen müssen.
    Am Anfang okay, unsere zwei sollen sich die ersten Jahre auch eines teilen, aber sobald die Prinzessin mag, bekommt sie ihr eigenes Zimmer was zZ ein Zocker und Schrankraum ist 🙈😂
    Ausflüge und Urlaube war bei uns auch ein großer Punkt, ich möchte schonmal bei Pauschalreisen zuschlagen 2Ew 2Kinder.. 🙈

    und okay ich muss zugeben, eine dritte Schwangerschaft pack ich nicht 😂🙈


  • @Feelinara da hast du mich wohl falsch verstanden. Natürlich ist ein drittes Kind erstmal abhängig von der finanziellen Lage.
    Aber wenn Auto, Wohnung usw geklärt ist, kann die Überlegung doch nicht an möglichen Eintrittsvergünstigungen scheitern...
    Also wenn ICH gern drei Kinder hätte, lasse ich mich doch nicht davon aufhalten, dass Urlaubsanbieter/Tierparks/Museen/... keine 2Erw+3Ki-Regelung anbieten 😉
  • Es gibt vermutlich mehr 2E+3K Angebote als man denkt, vielleicht wäre ein Thread dazu ganz nett? Wir sind auch bald mit 3 Kindern unterwegs, wobei die zwei großen Buben (9&6) schon alles alleine machen können und die Eltern nur mehr mitnehmen wenn sie gütig sind 😂
  • @ricz okay na das stimmt wohl, bei uns kommt eben alles zusammen, hätt ich ein Haus mit Garten und ein größeres Auto bzw könnt ich mir zZ eines leisten, würd bei mir die Welt auch schon wieder ganz anders ausschaun 🙈😅
  • Bürgeralpe Mariazell bietet ab 3 Kindern Ermäßigungen an.... weil ich grad auf der Seite war 🤪
  • Danke an alle, ihr habt mir ein paar Eindrücke verschafft! :)

    @Nasty das hätte ich mir gerade bei Zwillingen nicht erwartet :-) finde ich aber sehr interessant!

    Ich habe nämlich auch Zwillingsgeschwister und die haben zb meinen damaligen Älteren Bruder permanent segiert😄 der arme...
    Nasty
  • @cora_o1 @ricz

    nein, es ist ganz sicher nicht entscheidend ob ein 3. Kind in unsere Familie darf wenn es nicht genug Rabatte bei Ausflügen gibt ect. ;-) fall es sich für euch 2 so angehört hat muss ich das korrigieren!

    Unser 3. Baby ist ja bereits auf der Welt :)
    Ungeplant aber total erwünscht :-)

    Das Umfeld kann einen dann nur oft mal verunsichern, ... gerade wenn man eine SS verkündigt und man etwas entäuscht ist von der Reaktion :(


    meine größere "Angst" ist eher dieses ausschließen beim 3.Kind... aber auch das müssen wir auf uns zu kommen lassen, ist ja überall anders, nur die Erfahrungen so im Schnitt interessieren mich :D
    ricz
  • * oh, ich meinte 3.Baby ist bereits am Weg, nicht auf der Welt :)
  • @Feelinara

    ich würde sagen genau das sind oft Gründe warum man sich gegen ein 3.Kind entscheidet, ich verstehe dich total.

    Hätten wir kein Haus, kein Garten,
    Unter 100qm Wohnfläche, dann wäre nicht mal an ein 3. Kind zu denken....

    Da müssten wir wirklich alles neu auslegen für eine Familienzuwachs..

    Und wir sind in 2 Jahren 2x umgezogen.. da reicht es irgendwann... ein neues Auto muss aber her.. aber auch das nicht gleich am Anfang.. zur Not fahren wir die ersten Monate mit 2 Autos herum😄
  • @arti000 Danke :)

    Ja da hast du sowieso nie zu den "regulären Familienangeboten" zugreifen können. :/ Aber braucht es da wirklich oft den Vater? Kann man da nicht auch mal eine 2. Erwachsene Person anstatt des Vaters nehmen? :/

    Was machen lesbische Pärrchen mit Kinder? ... hm
  • @mIcHeLlE90

    oh das ist schade und tut mir leid!

    Ich hoffe für eure Nr.3 dass sich Nr.4 bald Unterstützung bringt :)
  • @wusal86

    glaube das macht wirklich einiges aus wenn man immer volles Haus mit Kindern hat da es diese 3er Konstellation nicht gibt! :) also ich weiss dann schon was ich mach wenns weniger gut läuft😄
  • @Mondi herzliche Gratulation zu Nr. 3 ☺️

    Entschuldige, ich wollte damit ja nicht dich persönlich "angreifen" - aber wenn ich nur davon lesen muss, was andere Leute für Argumente oder Bedenken haben... 🤯

    Also große Dinge wie Auto/Wohnung etc. sind ja wie gesagt berechtigte Einwände. Aber doch nicht so Kleinigkeiten wie Ausflüge oder Achterbahnsitze 😅 na wirklich, solche Leute regen mich auf...

    Ich wünsche euch alles Gute mit dem Zuwachs dann, und dass sie möglichst wenig streiten 🤗
  • @ricz ich versteh was du meinst! Würde es auch nicht genau aus diesen Gründen entscheiden.

    Der Gesamteindruck bei 3 Kindern hat mich auch einfach interessiert weil das schon ne andere Liga ist würde ich sagen🙂

    Ich danke dir😊
    ricz
  • @Mondi der Umstand des Lock downs hat uns den "Test aufs Exempel" beschert 🙈🤭

    Allerdings denke ich das es, wie bei einfach allem, immer eine Frage des einzelnen Kindes ist. Die kleinen Wuselanten sind nunmal schlichtweg unberechenbar 😅

    Meine drei haben sich sehr gut verstanden, miteinander gespielt und gebastelt. Das ging ziemlich lange gut. -klar haben sie auch mal gestritten, gab auch mal Tage wo sie einfach mies drauf waren, aber sowas hat man ja immer mal...) Im Juni kamen dann die "Ausfallerscheinungen" und sie fingen an sich nur mehr schlimm zu benehmen und permanent zu streiten. (Der Startschuss für den KiGa. Waren jetzt nur 4,5Wochen bis zu den Ferien aber es hat massiv geholfen wieder meine "normalen" Kinder zu bekommen.)
    Soviel mal zum extrem-Test mit 3 Nasen.

    Im regulären Alltag gibt es hier kein Ausschließen oder sowas. Aber trotzdem Rivatlität. Bei uns ist es das klassische Sandwichkind. So zumindest nannte es der KiA als ich ihn ansprach ob ich irgendwas tun kann um meiner mittleren zu helfen manche Situationen besser zu lösen. Sie hat zB noch immer nicht herausgefunden, wie sie sich selbst aus Zorn wieder unterbringen kann.
    Sie ist einfach von den dreien die Laute. Sie ist am präsentesten. Bringt mich massiv an meine Grenzen, in den letzten Tagen merke ich aber wie es besser wird.

    Sie achten aufeinander, die Kleine hat nie Eifersucht zu spüren bekommen, sie spielen ganz wunderbar miteinander und wenn die großen ein fiktives Szenario zelebrieren, dann bekommt die Kleine immer eine "Gastrolle" in der sie irgendwie eingebunden wird 🤭 Sehr süß.
    Und alle drei können sich auch ganz wunderbar streiten 😜 ja, sogar die Kleinste weiß schon wie es geht wenn sie genau DIE Puppe gerade nicht haben kann.

    Ich bin mir sicher ihr werdet eine tolle Zeit haben, für mich ist es die beste Entscheidung gewesen.
    Durch unser Sternchen das sich ungeplant angekündigt hatte, wurde uns bewusst das wir eine Nr3 möchten und dafür bin ich dem kleinen Engel sehr dankbar.

    Hab noch eine schöne Kugelzeit und genießt eure neue Familienkonstellation 💐
    SunshineGirl
  • Freu dich auf euer 3. Wunder und mach dir nicht so viele Gedanken.
    Ob sich die Kinder gut verstehen kann man sowieso auch bei nur 2 auch nicht wissen.
    Und angebote für 3 Kids findet man immer wieder. Ansonsten einfach Familienkarte 2+2 und ein Kind extra dazu, das ist dann nicht so teuer.
    Bei Urlaub muss man halt oft etwas länger suchen, aber ich habe jetzt auch einiges gefunden. Bzw man muss hin und wieder einfach angeben dass der Zwerg im Elternbett liegt. B)
  • Hallo Mädels 🤗Super Thread genau dieses Thema beschäftigt mich gerade total .... wir haben bereits 2 Kinder und der Altersunterschied ist relativ groß - 7 und 1
    Ich denk auch immer wieder über nr 3 nach und ob und wann der richtige Zeitpunkt wäre. Ob am besten gleich oder lieber erst in 3-4 Jahren wenn ich dazwischen wieder arbeiten war.... und ich muss ehrlich gestehen dass ich gerade etwas unsicher bin da der große schon sehr zurück stecken muss wegen dem kleinen .... ob dann nr 3 überhaupt ein Thema ist .... wie seht ihr das ? Vor allem bei so einem großen Altersunterschied sind die Bedürfnisse halt auch schon ganz andere und ich mach mir solche Vorwürfe weil sich für den großen einfach so viel verändert hat ....
  • Also wenn dann würd ich sofort "nachlegen" @coco1 und nicht nochmal 3 oder 4 Jahre warten. Ist ja das erste Kind schon ein sehr großer Abstand zum zweiten. Die haben ja eigentlich kaum etwas miteinander zu tun. Würde dann also ein Geschwisterchen basteln das in einem ordentlichen Altersabstand ist und zumindest die Beiden kleinen dann noch etwas voneinander haben.
  • @Kate_87 Ja das denke ich mir auch aber ich hab solche Sorge dass ich dadurch für nr 2 oder 1 nicht mehr genug Zeit habe und alles dadurch zu hektisch und zerrissen wird .... bin so hin und her gerissen ....
    Evjoal
  • Für nr 1 hatte ich so lange Zeit nur für ihn Zeit dadurch haben wir so eine innige Beziehung und alles war immer sehr ruhig und entspannt und für nr 2 hab ich dadurch jetzt auch schon Zeit weil der große schon so selbstständig ist ....
  • @coco1

    Also sagen muss ich dir schon etwas...
    Es ist ein großer Unterschied ob du 1 oder 2 Kleinkinder hast.
    Das ist eine ganz andere Liga!
    Vielleicht aber fällt es dir ja nicht so schwer wie mir damals, weil du ja schon 2fach-mama bist... auch wenn der große schon selbstständig ist, er ist immer noch ein Kind. Für mich war das damals extrem schwierig damit klar zukommen... eben weil nimmer alles so ruhig und entspannt war😄 kommt aber auch auf den Altersunterschied an, aber umso weniger Abstand desto eher haben die Kinder was voneinander was das gemeinsame Spielen angeht 🙂
    itchify
  • @MondiDanke für die ehrliche Antwort
    Wie viele Kinder hast du ? Und welcher altersabstand ? Meine Cousine hat auch 3 mit jeweils nur 2 Jahre Unterschied .... ich bewundere sie immer wie sie das macht ....
  • Sehr interessanter Thread. 😁
    Wir sind gerade auf Haussuche und die meisten Häuser sind einfach auf 2 Kinder ausgelegt. Es ist sehr schwierig ein Haus zu finden, in dem jedes Kind ein eigenes Zimmer hat und/oder noch ein zusätzlicher Raum für ein Büro vorhanden ist.

    Als wir uns letztes Jahr ein neues Auto gekauft haben, ist uns auch aufgefallen, dass in den meisten Autos nur 2 Kindersitze Platz haben.

    Wir haben jetzt 2 Kinder, wünschen uns jedoch noch 1-2 weitere. Ich finde, dass jedes Kind irgendwann mal sein eigenes Zimmer braucht.
    Wie seht ihr das so? 🙂
    Honigbiene2018
  • @kuki09 Auto ist tatsächlich schwer, da viele einfach nur auf 2 Kindersitze nebeneinander ausgelegt sind.
    Wegen Kinderzimmer: ich weiß nicht, ob es tatsächlich notwendig ist, dass jedes Kind sein eigenes Zimmer hat, aber ich mach mir da natürlich auch Gedanken, da wir nur zwei Zimmer für drei Kinder haben...aber ich glaube, dass es erst ein Thema wird, wenn die Kinder Teenager sind. 🤔
  • Ja Wahnsinn oder... 3 oder mehrere Kinder zu haben ist anscheinend nicht so normal 😅

    Wir ziehen jetzt in einigen Wochen in ein Haus mit 3 Schlafzimmern.. ich schätze mal, es wird draus hinauslaufen dass die letzten 2-3 Jahre wir Eltern unser Schlafzimmer aufgeben müssen damit jeder sein eigenes Zimmer hat.
    Jetzt teilen sich die 2 Jungs ( 17 Mo und bald 3 Jahre) ein Zimmer, das andere Zimmer bekommt dann das Mädchen wenn es geschlüpft ist.

    Wir hätten aber so oder so die Jungs in einem gemeinsamen Zimmer lassen weil wir es einfach schön finden und selbst so aufgewachsen sind.
    Ich fand es immer so toll mit meiner Schwester zu tratschen beim einschlafen, oder sie zu wecken wenn ich mich wiedermal nicht alleine im dunklen aufs Klo getraut habe😅

    Ob der Plan so aufgeht weiss ja eh niemand.. aber zur Not sind 3 Zimmer vorhanden, das ist mir ehrlich schon wichtig wenn ich an die Pubertät denke😄
    Meine Schwester und ich hätten uns sonst wirklich zerfleischt!!!! Und das ist extrem belastend für Eltern....

    Das Problem mit dem Auto habe ich befürchtet... mit dem werden wir uns dann nächsten Sommer auseinander setzen müssen...

    Eventuell kann man im Haus ein Zimmer teilen wenn es Mindestens 20qm hat..??
  • @kuki09 Mein Kommentar war für dich, habe dich nur vergessen zu makieren😊
    KrümelchenMC
  • Vergesst halt beim Haus nicht, dass das wirklich ein sehr begrenzter Zeitraum ist. Sobald die Kinder außer Haus sind hockst in einem großen Haus, das auch bezahlt werden muss....
    dinkelkornriczNichtnocheineMama
  • Genau. Spätestens in der Pubertät finde ich sollte jedes Kind sein eigenes Zimmer zwecks Privatsphäre haben.

    Wir möchten eigentlich nicht im Wohnzimmer schlafen müssen, auch wenns nur für ein paar Jahre ist..
    Rosemary
  • @kuki09

    Ja das kann ich verstehen,..
    Finde den Gedanken auch nicht toll 2-3 Jahre keine Privatsphäre zu haben..
    Aber wegen 2-3 Jahren ein Haus mit 5 Zimmer bauen, kaufen, mieten wollten wir dann auch nicht, weils preislich doch ein Unterschied ist..

    Ihr werdet schon das richtige Häuschen für euch finden :-)
  • Ich bin mit 4 Geschwistern aufgewachsen und wir mussten immer unser Zimmer teilen, nur mein großer Bruder hatte eines alleine. Es hat keinen von uns gestört, ich z.b mochte es sehr gerne mit meiner Schwester eines zu teilen, ich finde dass ist einfach das denken der heutigen Gesellschaft, dass jeder sein eigenes braucht. Jeder hatte auch so seine Privatsphäre, das geht alles wenn man will.
  • Bezüglich Kinderzimmer, für mich wäre es ein Unding, zwei oder mehr Kinder in ein Zimmer zusammen zu legen, sobald sie in die Pubertät kommen. Wir sind halt am Land aufgewachsen und bei uns hatten einfach alle ein Haus und jeder sein Zimmer, vielleicht bin ich daher so geprägt. Auch Kinder und Jungendliche brauchen ihre Privatsphäre und die haben sie einfach nicht zu 100%, wenn sie sich ein Zimmer teilen müssen.

    Für später kann man ja den Kinderzimmern eine neue Funktion geben. Meine Eltern haben ein Zimmer als Gästezimmer umfunktioniert und das andere als Abstellraum. Das alte Büro haben sie zu einem Spielzimmer für die Enkel gemacht.

    Wir sind fünf Köpfe, werden im Haus vier Schlafzimmer haben und würden später sicher Verwendung finden. Zum Beispiel würden wir später gerne mehr Pflegekinder aufnehmen. Platz kann man nie genug haben, ich bin das gewohnt, darum würde es mich eben auch nicht stören, später alleine im großen Haus zu sein.

  • Hallihallo, also wir haben eine Tochter mit 13 Monaten und zu Weihnachten kommen die Zwillinge. also Autosuche/kauf hat sich echt als schwierig erwiesen. jegliche Händler meinen, ihre Autos sind riesig... sind dann zum Öamtc Kindersitz probieren gefahren und siehe da, 3 Kindersitze hinten reinbringen ist gar nicht selbstverständlich. da wird dann die Auswahl schnell kleiner.

    das mit den Zimmern wird sich rausstellen, da plant mein Freund schon wer mit wem evt zusammen ein Zimmer hat aber das lass ich auf mich zukommen und ich glaub, die Kinder werden uns das schon sagen. wir haben zwar letztes Jahr für uns passend umgebaut und das passt jetzt dann blöderweise nicht mehr optimal. aber Platz ist genug vorhanden.
  • @-babs-
    Sehr interessant mit dem Auto! Kannst du vielleicht verraten welche Autos für euch noch in frage kommen? Wir bekommen Anfang Mai unser drittes Kind, haben dann drei unter drei. Die brauchen also auch alle noch Kindersitze und im Moment haben wir einen normalen Kombi. Für die erste Zeit denke ich dass das maxi cosi auf den Beifahrersitz kommt und ich muss mich dann hinten dazwischenquetschen wenn wir zu fünft unterwegs sind 🤪 Dauerlösung ist das aber keine und ich bin auch nicht unbedingt der Fan davon das kleine Zwergi vorne ins Auto zu setzen, daher müssen wir uns auch um ein neues Auto umschauen denke ich... 🤔
    Rosemary
  • Es gibt im Internet eine adac Liste von Autos bei denen drei Kindersitze reinpassen.
  • Achtung beim Autokauf! Nicht alle Kindersitze dürfen auf jedem Platz installiert werden. Idealerweise immer das Autohandbuch und die Liste vom Kindersitzhersteller checken, ob es erlaubt ist.
    Z.B. darf unser gegurteter Reboarder nicht auf einem Platz mit Staufach stehen. Das ist extrem mühsam bei der Autosuche.
  • https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/tests/kindersicherheit/drei-kindersitze-rueckbank/

    genau, das ist schon meine Startseite wenn ich ins Internet einsteige.

    wir haben vergangene Woche einen Opel Combo gezeigt bekommen. der kostet neu in etwa soviel wie ein gebrauchter Sharan odgl.. das ist mehr oder weniger der kleine Bruder von einem Bus.

    Schiebetür empfehlenswert bei kleinen Kindern und im Kofferraum sollte ja auch Platz sein für unseren (Drillings-)kinderwagen etc. sein
    sulmtaler
  • Hallo Babs, gratuliere zum bevorstehenden Doppel-Nachwuchs - ich bin auch schwanger mit Zwillingen (ET Mitte Februar). Habt ihr schon einen "Drillings"-Kinderwagen? Wir erwarten auch Zwillinge und haben schon eine fast 2jährige Tochter zuhause - sind da immer noch auf der Suche nach einem praktischen Kinderwagen, der auch in einen Lift passt...
  • @mama2019 ich hab zwar nur 2 Kinder (22 Monate auseinander)... ich hatte den Donkey mit Mitfahrbrett inkl Sitz. Hab ihn dann nach ein paar Monaten nur mehr Mono mit dem Brett verwendet.

    Vl wäre das auch eine Möglichkeit für euch
  • Wir haben seit Sommer einen Tourneo Costum - vielleicht für den einen oder anderen ja interessant.f635a700-0fe9-11eb-8923-270fbf142b4a.jpeg
    SunshineGirl
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum