Ab wann kein abgekochtes Wasser mehr

bearbeitet 24. Juni, 08:45 in Ernährung & Stillen
Hallo

Ich habe eine kurze Frage
Ab wann habt ihr das Wasser für eure zwerge nicht mehr a abgekocht? Es steht überall was anderes wie lange man das Wasser abkochen soll.

Danke lg

Kommentare

  • @engale82 Bei meiner Großen hab ich die ersten 6 Monate abgekocht, dann nicht mehr. Bei meinem Kleinen mach ich es wieder so. Ich glaub es hängt auch wenig davon ab, wo man wohnt und wie die Wasserqualität ist.
  • @engale82 Ich habe von der Hebamme auch die Info, dass es ab 6 Monaten nicht mehr nötig ist.
    Am besten mal bei der Gemeinde anrufen und nach der Wasserqualität fragen, denn wie @Angie_1984 schreibt, ist das sehr unterschiedlich.
    In manchen Gemeinden ist es nicht einmal abgekocht empfohlen für Kinder...
  • @engale82 zur Beikosteinführung ab 6 Monaten braucht man das Wasser nicht mehr abkochen. Ab da ist der Darm nämlich schon etwas ausgereifter.
  • Danke für eure Antworten
    Mein kleiner wird morgen 7 Monate und ich koche das Wasser noch immer ab
    Ich habe ein Filter System an meinem Wasserhahn, kann ich doch bestimmt geben oder nicht?
  • Eigentlich kannst ab beikoststart normales Wasser aus der Leitung geben. Ich habs trotzdem bis ca 1 Jahr abgekocht.

    @engale82 wenn du den filter regelmäßig reinigst oder austauscht (je nachdem, was das für ein system ist), kannst du das wasser so nehmen. Du trinkst es ja vermutlich selber auch? Wenn solche Filter zu lange in Verwendung sind, kanns halt sein, dass sich dort erst recht alles mögliche an Bakterien umd keimen tummelt. So ein feuchter filter ist ein toller Nährboden...

  • insecureinsecure

    2,196

    bearbeitet 24. Juni, 10:08
    Zwecks Filter hät ich ne Frage...
    Wir haben eine BWT Kanne die Wasser filtert....nehm ich ja eigentlich für die Kaffeemaschine 🤣
    Könnt ich eigentlich für Fläschchen auch nehmen oder?

    lo1kjt8icn0k.jpg
  • Wir kochen mit knapp 1 Jahr immer noch ab, unser Wasser ist so kalkhaltig. Zum Trinken bekommt er stilles Mineralwasser. Wir trinken selbst auch kein Leitungswasser.
  • Wir haben auch so kalkhaltiges Wasser. Unsere Kleine bekommt ihr Flaschi auch immer mit stillen Mineral, weil sie trotz abkochen des Leitungswassers Verstopfung bekommen hat.
  • wölfin schrieb: »
    Eigentlich kannst ab beikoststart normales Wasser aus der Leitung geben. Ich habs trotzdem bis ca 1 Jahr abgekocht.

    @engale82 wenn du den filter regelmäßig reinigst oder austauscht (je nachdem, was das für ein system ist), kannst du das wasser so nehmen. Du trinkst es ja vermutlich selber auch? Wenn solche Filter zu lange in Verwendung sind, kanns halt sein, dass sich dort erst recht alles mögliche an Bakterien umd keimen tummelt. So ein feuchter filter ist ein toller Nährboden...

    Wir tauschen den Filter alle 6 monate da wir einen amerikanischen Kühlschrank haben und der an unserer Wasserleitung angeschlossen ist da dieser wasser geben kann, wir trinken nur das wasser aus dem Kühlschrank und nicht aus der Leitung, obwohl wir das könnten da in unserem haus wo wir wohnen die Wasserleitungen an ein zusätzliches Filter System angeschlossen sind.
    Werde es trotzdem aber noch etwas abkochen schadet ja nicht 😁
  • Hab nie abgekocht. Unsere Trinkwasserqualität ist in Ö generell sehr gut und meine hat mit 5/6 Monaten mal Flasche/Brei bekommen und da hab ich die ersten 2x stilles Wasser gekauft und ab da aus der Leitung.
  • Nehme für Fläschchen und Brei das Kühlschrankwasser seit Beikostbeginn. 1. Hat das Leitungswasser top Qualität und 2. Wird es durch den Kühlschrank nochmal gefiltert.
    Hatten keine Probleme mit der Umstellung
  • Ich habe das ganze erste Jahr abgekocht 😁 und habe auch den Sterilisator sicher 10 Monate benutzt 😂 ist aber glaub ich nicht nötig, aber ich bin da eigen 😅
  • @insecure und merkt man geschmacklich eigentlich einen Unterschied vom Wasser? Also mit oder ohne bwt filterkanne
  • @kaktus86 Geschmack hat es keinen, dass Wasser ist allerdings viel "weicher".
    Weißt du was ich meine?
    kaktus86
  • @kaktus86 wir haben auch die BWT Kanne wie @insecure. Man merkt bei uns schon einen ordentlichen Unterschied vom Kalk her. Ohne BWT musste ich jeden 2ten Tag den Wasserkocher entkalken. Mit nur 1x alle 2 Wochen. Auch wenn man den Filter aufmacht (was nicht so gedacht ist 😉) schaut man ganz schön was da alles drin ist 🙈
    kaktus86
  • @nadine_ stimmt.
    Kaffeemaschine entkalke ich zwar, wenn sie schreit aber nur jedes 5te mal mit Kalklöser.
    Aber geschmacklich ists kein Unterschied zum normalen Wasser nur "weicher".
  • insecureinsecure

    2,196

    bearbeitet 25. Juni, 06:10
    Hab unserem KiA gestern interessehalber geschrieben wie lange man Wasser abkochen soll/muss + Geburtsdatum unserer Tochter & dass kam zurück 🤷‍♀️
    Die Frage ist, was mich das deutsche Ärzteblatt interessiert, wenn wir in OÖ leben 🤔
    Oder recherchieren bzw. schreiben die allgemein über den europäischen Standart der Trinkwasserqualität? Weiß das jemand?

    2hwf6fknonyi.jpg
  • @Biancaa_ ich sterilisiere auch jede Flasche / keine wird 2x benutzt bevor ich das nicht gemacht hab 🤣
    Wobei wir das nicht mehr tun müssten.
  • Also bei meinem sohn hab ich auch lange abgekocht. Doch diesmal werd ichs nima so extrem machen da wir ne Salzwasseranlage fürs gesamte Haus gekauft haben. Man merkt jetzt gar keinen kalk mehr vorher wars ganz extrem
  • Man sagt, abkochen sollte man bis zur beikost Einführung. Ich persönlich hab etwas länger abgekocht, da wir sehr kalkhaltiges Wasser haben und er davon Bauchweh bekam. Seit er wirklich viel und fleißig bei uns mitisst, koche ich nicht mehr ab. Sterilisiert hab ich bis ca 3,5 Monate. Sobald die kleinen anfangen sich alles in den Mund zu stecken ist es mMn sinnlos.
  • Auf Dauer ist gefilterten Wasser nicht gesund. Da fehlen die Mineralstoffe. Wir leben in einer kalkreichen Gegend, mich stören die paar kalkflecken nicht. :D
  • @insecure nein die schreiben nicht allgemein über den europäischen Standard. Aber Österreich und Deutschland haben das selbe, Österreich mit dem Bergquell sogar noch besser.
    Italien soll man das Wasser zB nicht aus der Leitung trinken ;)
    insecure
  • @Kathyxox dankeschön 😊
  • kolaa81kolaa81

    15

    bearbeitet 29. Juni, 23:29
    Entschuldigt bitte die blöde Frage, aber Kalk verschwindet doch nicht durch abkochen, oder?
    Meine Antwort zur ursprünglichen Frage wäre die gleiche, die schon mehrfach gegeben wurde : ab Beikostbeginn braucht nicht mehr abgekocht zu werden. Ist auch recht logisch...Wenn die das ganze essen da schon vertragen, werden sie auch unser (sehr gutes) österreichisches Leitungswasser vertragen. Und wenn man bedenkt, was die in dem Alter schon alles in den Mund nehmen (das war übrigens ein Hinweis unserer Kinderärztin), dann erübrigt sich das Abkochen allemal.
  • @kolaa81 soweit ich weiß und bitte man korrigiere mich, sollte ich ne falsche Info geben, gehts nicht nur um den Kalk.
    Sondern darum, dass es Keimfrei ist.

    Aber ich hab weiter oben einen Screenshot von der Mail meines KiA gepostet.
    Der deine Aussage zwecks Qualität bestätigt.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum