2 Vornamen mit oder ohne Bindestrich?

hi liebe Mädels,

Welche Vor- oder Nachteile hat es, ob der Name mit oder ohne Bindestrich geschrieben wird?
Bzw. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
Trotz Bindestrich nur der „1. Name“ als Rufname? Oder beide als Rufname?

Dankeeee 😊

Kommentare

  • LisaLisaLisaLisa

    1,663

    bearbeitet 19. Mai, 12:27
    Für mich bedeutet ein bindestrich immer dass es auch sls doppelname ausgespeochen wird, also zb eine „ina-sophie“ würde ich dann auch ina-sophie rufen. Eine „ina sophie“ würde ich nur ina rufen.
    Sonst denke ich ist es geschmacksache!
    ricz
  • Hallo 😊 also meine kleine hat auch einen Doppelnamen mit Bindestrich aber wir rufen nur ihren ersten Namen 😊 Selbst beim Arzt wird sie mittlerweile mit einem Namen gerufen 😊
  • Ich würde es auch wie @LisaLisa sehen. Unsere haben auch 2 Namen aber ohne Bindestrich.
  • elianeeliane

    239

    bearbeitet 19. Mai, 12:51
    Bei der Variante mit Bindestrich sollte man immer bedenken, dass das dann als ein Vorname gilt, d.h. sie dürfen eigentlich nicht separat geführt werden. Ein guter Freund von mir hat einen mit Bindestrich, sein Rufname war aber immer der zweite. Er hasst den ersten Teil, muss ihn aber auf allen offiziellen Dokumenten etc. angeben.
  • Bei offiziellen Dokumenten müssen immer alle Namen angegeben werden, egal ob mit oder ohne Bindestrich.

    Unser Kind hat auch zwei Namen - ohne Bindestrich. Und nur der erste ist der Rufname. Mit Bindestrich würd ich als Außenstehender auch immer beide Namen sagen
  • @Baux87 Das stimmt so nicht ganz - beim letzten Mal Reisepass ausstellen hab ich mir aussuchen können, ob mein 2. Vorname drauf soll (meine Namen sind ohne Bindestrich) bzw hat mir die Dame sogar empfohlen ihn wegzulassen, weil man beim Flugticket bestellen oft darauf vergisst, den 2. Namen anzugeben und dann passen die Tickets nicht mit dem Pass zusammen!
  • lexxilexxi

    127

    bearbeitet 19. Mai, 13:30
    Ich kann die Erfahrung von @Gänseblümchen7 nur bestätigen , wurde bei Pass und Personalausweis auch gefragt ob mein 2. Name (ohne Bindestrich) drauf soll. Wenn er angeführt wird, dann muss das auf den offiziellen Sachen auch immer übereinstimmen. Wobei sich das bei mir auf Pass, Perso, Führerschein, Bankkonto und Schul-/Uni- Zeugnisse beschränkt. Sonst führe ich meinen 2. Namen nirgends an.

    Mit Bindestrich wärs für mich immer ein Name, der auch immer komplett ausgesprochen und angeführt wird.
    Ohne Bindestrich sinds für mich zwei Namen und es ist individuell in wie weit er im Alltag verwendet wird oder nicht.
  • Seh ich auch so, mit Bindestrich ist es ein Name ohne Bindestrich sind es zwei Namen... Kommt also auch drauf an wie ihr es dann sagen wollt...ob beide Namen als Rufname oder nur einer😊
  • Ich würde es ohne machen, dann kann das Kind später entscheiden, ob einer oder zwei Namen auf die Ausweise sollen 👍
  • Eine Bindestrich impliziert, dass man beide Namen sagen muss, da das Ganze eine Einheit, also ein Wort, bildet. Ich finde Bindestriche im Namen optisch echt furchtbar, auch beim Nachnamen. Wenn man seinen Namen wo angeben muss, müsste man auch immer dazu sagen "mit Bindestrich", damit er nicht einmal mit und einmal ohne steht. Also ich seh keine Argumente, die für einen Bindestrich sprechen, außer man will unbedingt, dass beide Namen gerufen werden.

    Clarissa
  • Baux87 schrieb: »
    Bei offiziellen Dokumenten müssen immer alle Namen angegeben werden, egal ob mit oder ohne Bindestrich.
    Wie @lexxi und @Gänseblümchen7 schon schrieben, das stimmt so nicht ganz. Ich habe selbst auch drei Vornamen, sie stehen in meiner Geburtsurkunde, im Taufschein und in der Heiratsurkunde, aber weder im Führerschein, Reisepass, Uni-Abschlusszeugnis etc. Ich konnte mir immer aussuchen ob ich sie dabei stehen haben will oder nicht bzw ob ich mit allen Namen unterschreiben will oder nur mit einem davon. Bei Namen mit Bindestrich geht das eben nicht, weil der Doppelname als eine "Einheit" zu sehen ist.

    Ich persönlich würde keinen Doppelnamen vergeben, sehe das ähnlich wie @Skandinavienfan . Aber das ist einfach Geschmackssache.
  • Ich hab auch wie @eliane 3 Vorname ohne Bindestrich und stehen beim Taufschein, Geburtsurkunde und Staatsbürgerschaft drauf. Reisepass und Führerschein steht nur mein 1 Name ;)

    Meinen jüngeren Bruder schreibt man mit - und bei ihm stehen überall beide Namen drauf.
  • Bei mir ist es wie bei @dasbinich ich hab zwei Namen ohne Bindestrich und meine Schwester mit. Sie muss überall beide Namen angeben und muss mit beiden Vornamen unterschreiben.
  • Im Grunde entscheidet am Ende das Kind ob es mit einem oder mit beiden Namen gerufen werden will.
    Ohne Bindestrich da wird meistens sowieso nur einer verwendet liegt auch daran dass es meistens Namen waren von Oma Uroma oder so, also die Zweitnamen.
    Mein Zweitname scheint auch auf keinen Dokumenten mehr auf, nur Führerschein leider 😅

    Aber hab ein paar Freundinnen und Kolleginnen die Doppelnamen mit Bindestrich haben. Und schlussendlich haben sie sich dann entschieden wie sie gerufen werden wollen wenn sie alt genug sind:
    Eva-Maria = Eva-Maria
    Lisa-Maria = Lisa
    Eva-Christin = Eva
    Marie-Theres = Theres

    Ich würde auf einen Bindesteich verzichten weil es mich nur nerven würd ständig beim unterschreiben beide Namen verwenden zu MÜSSEN.
    Wienerin1982
  • Also mein "ganzer" Vorname lautet Marie Theres. Der Name ist mein Rufname und wird ohne Bindestrich geschrieben. Auf jedem Dokument, Ausweiß etc. steht er natürlich auch so drauf.

    Ich persönlich schreibe ihn aber manchmal mit Bindestrich, denn sonst wird das "Theres" einfach weggelassen und da hätte ich dann zB. eben beim Fliegen ein Problem...

    Also mein Tipp für Doppelnamen.. lasst es einfach 😅😂😂 es ist einfach nur mühsam.. (meine Meinung)

    Viele nennen mich nur Marie, bis auf wenige Familienmitglieder..

    Unterschreiben oder Angeben muss ich trotzdem immer den ganzen Namen..

    😊

    Lg. MT
  • Also aus eigener Erfahrung würde ich ohne Bindestrich nehmen. Sonst muss man im späteren Leben immer erklären und dazu sagen "mit Bindestrich" und es wird garantiert in 50% der Fällen falsch geschrieben ;). Nachdem meine Name auf unterschiedliche Weise geschrieben wird, muss ich auch immer erklären und er wird trotzdem oft falsch geschrieben. Werde daher meiner Tochter einen einfachen Namen geben, der nicht erklärungsbedürftig ist ;).
  • Ich kann auch aus eigener Erfahrung sagen OHNE Bindestrich. Bei mir wurde von der Hebamme irrtümlichweise der Bindestrich für die Geburtsurkunde angegeben und jetzt habe ich den Salat🤣😂Nur mühsam und meinen zweiten Namen mag ich überhaupt nicht. Ich werde nur mit ersten Namen gerufen. Aber unterschreiben tu ich mit Bindestrich und zweiter Name abgekürzt😄
    Beim Notar musste ich meinen zweiten Vornamen bei der Unterschrift das erste Mal ausschreiben...ich war total verwirrt 🤪 und wie oben schon beschrieben...bei Flugtickets muss man aufpassen, da gibt es glaub ich keinen Bindestrich. Alles im allen kompliziert und sinnlos😉
    Ich bin der Meinung, ein Name reicht vollkommen☺️
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum