Kündigung in der Schwangerschaft

Darf der AG eine schwangere Mitarbeiterin kündigen, wenn der AG als Kündigungsgrund "schlechte Arbeitsleistung mit vielen Fehlern" angibt?

Kommentare

  • also soweit ich weiß, hasr du egal welcher grund, Kündigungsschutz.. und soweit ich informiert bin, würd das auch geltwn wenn der AG zb auch noch nix von der Ss wusste.
  • @Bernii

    Wenn du nicht grad die Firma bestohlen hast oder sonstige Verbrechen begangen hast, darf er dich nicht kündigen.
    Skandinavienfan
  • Ok, danke euch.
  • @Biancaa_ 🙈 daran hatte ich nicht gedacht 🙈
  • @Auryn

    Ich geh auch mal davon aus, dass sie das nicht gemacht hat 😂 aber wir hatten mal so einen Fall, deshalb ists mir eingefallen.
  • Mein Wissensstand ist kündigen nein, fristlos entlassen (zB wegen Diebstahl) ja. Zumindest wurde mir das damals so erklärt...
    Skandinavienfan
  • Eine Kündigung in der Schwangerschaft ist nicht möglich - eine Entlassung ist mit Zustimmung des Arbeits- und Sozialgerichts möglich. Für eine Entlassung müssen aber triftige Gründe vorliegen (Diebstahl, Betrug etc.) und eine Entlassung muss gleich nach Aufdeckung des Vorfalls ausgeprochen werden, nicht rückwirkend.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum