Hashimoto und Schwanger

Hallöchen alle zusammen , hat jemand Erfahrungen bzw. Leider auch an der
Schilddrüsen Erkrankung Hashimoto und ist schwanger oder hat bereits ein Kind?

Würde mich über Infos freuen 🌺

Kommentare

  • minxminx

    317

    bearbeitet 22. März, 23:37
    Hallo, habe Hashimoto und einen kleinen Schatz.
    Wenn du gut eingestellt bist, ist eine Schwangerschaft oder schwanger zu werden kein Problem. Wenn du vor hast schwanger zu werden, wäre es gut sich mit deinem Endokrinologen in Kontakt zu setzen.

    Also daher, keine Sorge. :)
  • Ich habe beginnendes Hashimoto 🤷🏻‍♀️ Habe auch im August ein Baby bekommen. Würde dir eine Schilddrüsen Ambulanz empfehlen - der Zeitpunkt ist halt blöd wegen Corona 😷
  • Guten Morgen , ich bin bisher zur SS gut eingestellt gewesen also gute Werte heute hab ich Blut Abnahme dann gucken ob ich mehr Medikamente brauche oder die Dosis so bleibt
  • Die Dosis wird sicher angehoben. In der Schwangerschaft erhöht sich der Bedarf. Nicht erschrecken, wenn deine Werte heute nicht so toll sind. Ist ganz normal. Ich hab sonst TSH 1,2. Als ich schwanger wurde, waren sie gleich auch 4,3 gestiegen.

    Ich würde in einer SD Ambulanz anrufen und nach dem jetztigen Prozedure anfragen bzw du mußt dich ja sowieso in einem KH für die Geburt anmelden.

    Blutabnehmen kann ja auch der Gyn und der kann sich ja telefonisch mit einem Endokrinologen austauschen
  • Hallo, hier Hashimoto und Schwangerschaft gut rüber gebracht... Wurde mehrmals in der Schwangerschaft kontrolliert und Dosis angehoben.

    Alles gut gegangen 🙂
  • Sorry, weil ich jetzt hier den Thread missbrauche 😬😬 ...aber darf ich mal fragen, ob bei euch schon bei einer normalen Untersuchung der Schilddrüse irgendwelche Auffälligkeiten waren und ihr deswegen dann auf Hasimoto getestet wurdet?? Mein Arzt hat bei mir eine normale Untersuchung gemacht und meinte ist alles Ok 🤷‍♀️🤷‍♀️ aber ich habe einige Symptome, die darauf hindeuten ...hat alles nach der Schwangerschaft angefangen ...also könnten es eigentlich auch Hormone sein ...würde mich nur interessieren, wie ihr herausgefunden habt, dass ihr Hasimoto habt. Entschuldigung, dass ich mir den Thread ausgeliehen habe 😬😬
  • Meine Frauenärztin hat Blut genommen und mir geraten, meine schlechten Werte beim Internisten abzuklären. Der hat Hashimoto festgestellt. Ohne SS wüsste ich es nicht. Hab dann Tabletten genommen und irgendwann nach dem zweiten Kind aufgehört und ich merke keinen Unterschied.
  • Ich hatte bereits vor der Schwangerschaft Hashimoto. Im Zuge einer Voruntersuchung waren meine TSH Werte leicht grenzwertig. Wurde dann auf Antikörper getestet und das war dann recht eindeutig.
  • Bei mir wurde Hashimoto bei der ersten Blutabnahme in der SS festgestellt- hatte katastrophale Werte. Wurde dann von meiner FA gleich zum Internisten verwiesen- zum Glück, sonst hätte ich mein Kind vielleicht verloren. Wurde dann anfangs alle 3 Wochen kontrolliert und neu eingestellt beim Internisten, bis zum Ende der SS wurden die Intervalle immer größer. Mir ging es die ganze SS hindurch gut und ich habe ein gesundes Kind.

    Jetzt bin ich mit Nr 2 schwanger und bin derzeit wieder alle 3-4 Wochen beim Internisten.

    Wenn man richtig eingestellt ist, gibts normal keine Probleme.

    @loewinundlamm ich merke mein Hashimoto auch nicht ohne Tabletten bzw hab ich’s halt vorm Einstellen nicht gemerkt und bin dann mit 400er Euthyrox gestartet; mittlerweile reichen 75-100er. Aber ich würde das trotzdem kontrollieren und einstellen lassen, die Schilddrüse arbeitet ja immer schlechter und kann deinen ganzen Stoffwechsel beeinflussen
  • Danke für eure Antworten..also wenn das bei euch schon an den Blutwerten bzw. TSH festgestellt wurde, dann wird es bei mir passen denke ich, weil bei der Vorsorgeuntersuchung alle in Ordnung war und keine Auffälligkeiten ...sind dann anscheinend doch nur die Hormone, die sich wieder einpendeln müssen :) danke und sorry nochmals, dass ich hier geschrieben habe :)
  • 2a1xvy4am2ct.jpeg

    Diese Hormone sind bei meinem Hashimoto immer genau in Beobachtung- vor allem das TSH darf nur zwischen 0,270-4,2000 liegen (wenn man schwanger werden möchte idealerweise um 1 herum; ist aber kein Muss bin jetzt mit 2,5 schwanger geworden)
  • Ich habe seit ich 16 bin schon den Hashimoto und jetzt in der Schwangerschaft sind meine Werte normal ohne Anhebung derzeit der Medikamente ☺️
  • Hallo, ich reihe mich mal auch hier ein...
    Mein Hashimoto wurde 2017 in der Schwangerschaft mit meinem Sohn diagnostiziert. Mein TSH wert lag in der Frühschwangerschaft bei 9 und mein FA meinte ich soll mich auch einen Abgang einstellen 😕 Gott sei Dank ist alles gut gegangen. Ich hab dann bis zur Ende der Stillzeit Euthyrox 100 genommen. Und jetzt nehme ich Euthyrox 25 und bin nun wieder schwanger. Bin gespannt wie sich meine Werte entwickeln. Mein FA meinte derweilen brauch ich keine Blutabnahme 🤔
  • @steffisophie ich bin jetzt in der 2. Schwangerschaft sofort wieder zur Internistin gegangen wegen meinem Hashimoto, wollte da kein Risiko eines möglichen Abgangs eingehen. Grad am Anfang kann’s sein dass du mehr Euthyrox brauchst.
    Im Vergleich zu meiner ersten Schwangerschaft sind meine Werte bis jetzt (16.SSW) aber stabil von Beginn an
  • Am TSH muss man Hashimoto nicht erkennen. Lass einen Ultraschall und Antikörpercheck beim Facharzt machen wenn du auf Nummer sicher gehen willst. Allerdings werden auch bei Hashi-Diagnose nur der TSH-Wert und die freien Werte dann richtig eingestellt. Alles Gute! :)

    https://m.apotheken-umschau.de/Hashimoto-thyreoiditis/Diagnose-Wie-stellt-man-eine-Hashimoto-Thyreoiditis-fest--11730_3.html
  • @steffisophie Bei mir wurde auch mit Anfang der Schwangerschaft mit meinem Sohn Hashimoto diagnostiziert und auch gesagt, dass ich ihn verlieren könnte. TSH war glaube ich aber “nur” bei 5. 😏 während der Schwangerschaft war ich auf 100 eingestellt danach aber auch noch auf 75. Jetzt in der zweiten Schwangerschaft bin ich jetzt in der 13ssw bei 1,5 Tabletten 75 und muss alle vier Wochen zur Kontrolle. Falls dir das weiterhilft.
    Bist du bei einem nukleramedizinerIn in Behandlung oder nur beim FA?
  • Hej , ich weiss nicht woher du bist , aber ich arbeite in einem SD institut, ich würde das schon in einer SD ambulanz ablären lassen :)
  • Das Schilddrüsenhormon wird ja auch grad dafür benötigt um die korrekte Gehirnentwicklung des Kindes zu unterstützen, daher sollte es nicht vernachlässigt werden
  • @Baux87 ich komme aus Linz
  • Hallo 👋

    Mich würde interessieren, wie oft eure Blutwerte in der Schwangerschaft kontrolliert werden. Ich bin jetzt in der 16 ssw und er wurde bisher nur einmal kontrolliert.. Mir kommt das irgendwie wenig vor - oder ist das normal?
  • @steffisophie ich bin jetzt aktuell in der 11. Woche und bei mir wurde bis jetzt nur in der 7. Woche Blut abgenommen
    Ich hab allerdings kein Hashimoto, sondern "nur" eine normale Unterfunktion
    Wie oft die Blutwerte angeschaut werden, hängt glaub ich auch damit zusammen, wie gut man eingestellt ist
    Wenn man nicht gut eingestellt ist, muss man natürlich beim Einstellen öfter die Werte kontrollieren, um zu sehen, welche Dosis man genau benötigt

    Ich hatte bei der Blutabnahme in der 7. Woche einen TSH Wert von 0,84, was für mich sehr gut ist, ich bin sonst normal nie unter 2,5 gekommen
    Allerdings wurde an der Medikation nichts geändert, nehm seit über einem Jahr die 50er

    Also ich glaub die Häufigkeit der Kontrolle hängt mit den Werten zusammen
  • @steffisophie meine Fachärztin sagt in der Schwangerschaft es ist notwendig jede 6 Wo eine Blutabnahme zu machen um den TSH Wert zu bestimmen (auch wenn es letztens unter 2,5 war) und dementsprechend schnellstmöglich die Dosis anzupassen falls nötig 🤷‍♀️
  • In der ersten Schwangerschaft wurde ich anfangs alle 3-4 Wochen kontrolliert, hatte aber auch Extremwerte; bis zum Ende hin alle 5-6 Wochen Kontrolle.
    Jetzt in der 2. Schwangerschaft sind meine Werte stabil, war bis zur Halbzeit alle 4 Wochen, danach alle 6 Wochen zur Kontrolle. Macht immer meine Internistin
  • Danke für eure Antworten! Ich werd am Montag mal meinen Arzt drauf ansprechen. 😌🙏
  • Habe ebenfalls Hashimoto. Wurde vom AKH anfangs alle 4 dann 6 Wochen kontrolliert.
  • @minx total interessant wie unterschiedlich das ist. Bei mir scheint sich da niemand so richtig verantwortlich zu fühlen. Mein FA meint, dass das mein Hausarzt machen muss - der meint das muss die Schilddrüsenambulanz machen. Die meinen aber auch, dass sie da nicht die richtigen Ansprechpartner sind weil sie ja eigentlich nur einstellen und nicht zur Kontrolle da sind 🙈 Hach.. Furchtbar. Das KH hat ebenfalls überhaupt nichts damit zu tun laut ihnen. Aber mal sehen - wenns meinen FA am Montag auch nicht recht interessiert, werde ich beim Hausarzt alle zwei Monate sowas meinen Wert kontrollieren lassen. Immerhin bin ich mittlerweile selbst Profi auf dem Gebiet und ich will meinen Wert auf jeden Fall auch selbst wissen.


  • @steffisophie welches KH wäre denn das?
    Ich bin einmal im Jahr zur Kontrolle auf der Schilddrüsenambulanz, und die ham da noch nie was deswegen gsagt
  • @steffisophie also Schilddrüsenpraxis ist bei mir sehr wohl dafür zuständig. Wurde eigentlich nur wegen IVF/Kinderwunsch eingestellt und sobald ich schwanger war, hatte ich regelmäßig checks, da bekannt ist, dass Kind Einfluss haben kann.

    Wobei bei mir bis jetzt immer festgestellt wurde, dass ich die Dosis verringern muss.

    Davor hatte ich aber generell auch so alle 3 Monate einen Check und immer wieder US Kontrolle....
  • @steffisophie Aus welchem Bundesland bist du?
    In Wien sind sehr wohl die KH dafür zuständig. Die Hausärzte haben da sowieso keine Ahnung. Sorry wenn ich jetzt damit beleidigt habe. Ist meine Erfahrung und ich habe seit 20 Jahren Hashimoto.

    Gyn ist nicht die richtige Ansprechperson. Er stellts fest aber Einstellen und Behandeln würde ich es immer von einem Facharzt, sprich Endokrinologen.

    Es gibt Niedergelassene Endokrinologen, sind aber eigentlich alle Privat.

    Die SD wird bei jeder SD Erkrankung in der Schwangerschaft sehr engmaschig kontrolliert.

    Frag vielleicht im KH nach wo du entbindest, vielleicht können sie dich von der Gyn intern auf die Endokrinologie weiterleiten.

    Ich hab im AKH entbunden und wurde auch im AKH wegen der SD kontrolliert.

    Viel Glück!

  • @ParamedicGirl @minx Also ich bin aus NÖ - bin zur Entbindung im KH Nord Floridsdorf angemeldet. Aber als ich zur Anmeldung dort war, haben sie absolut kein Wort bzgl meines Hashimotos gesagt - notiert ist es aber das wars. Ja also mein Hausarzt ist da auf jeden Fall auch nicht der best Geschulteste.. Ich war einmal bei einem privaten Endokrinologen und der war eine Katastrophe. Bin dann eben in eine Schilddrüsenambulanz gewechselt.. Hm. Ich ruf morgen mal im KH Nord an 🧐

    @krümel05 arg wie unterschiedlich das ist. Ich habe vorige Woche erst angerufen und die meinten "jaaaa, na müss ma schauen wegen einem Termin" also nicht so wirklich interessiert warens nicht 🤷‍♀️


  • @steffisophie in welcher Ambulanz hast da angerufen? Ich bin in der Schilddrüsenpraxis Josefstadt. Ist halt privat, aber einen Teil bekommt man von der Krankenkasse retour.
  • @steffisophie Ja ich würd einfach denen sagen, bei dir ist Hashimoto diagnostiziert worden und du entbindest bei ihnen im KH. Du bräuchtest einen Termin für eine Einstellung in der Schwangerschaft.

    Würde da nicht argumentieren oder anfangen dich rechtzufertigen. Einfach Termin ausmachen.

    Ansonsten kann ich dir Dr. Kaukal empfehlen.
    Ist privat, war selbst schon bei ihr.

    https://www.villasana.at/dr-gerhild-kaukal.html
  • @krümel05 ich war jetzt immer in Stockerau - hab auch leider noch gar keine Erfahrung mit anderen Ambulanz en. Ja, also gerade in der Schwangerschaft ist mir eine private Ambulanz auf jeden Fall das Geld wert

    @minx ja das mach ich morgen, bin gespannt was die sagen 🤔 wundert mich, dass sie da bei der Anmeldung absolut gar nichts dazu gesagt haben.

    Danke dir! Werd mal schauen was die morgen so äußern
  • @steffisophie bei mir wurde erst bei der ersten Schwangerschaft Hashimoto diagnostiziert. Im Zuge der Blutuntersuchung für den Muki Pass. Ich habe mir damals selbst viel Sorgen gemacht und war daher in regelmäßigen Abständen zur Kontrolle. Ich hab mir immer wieder vom Frauenarzt oder Hausarzt eine Überweisung für das Labor geben lassen :-) Ich war bei Labors.at, um dort Blut abzunehmen. Bei Labors.at gibt es die Laborcard dh du kannst online deinen Befund einsehen und hast im besten Fall sogar noch am selben Tag die Ergebnisse. Mit dem Befund war ich dann bei Isotopix um aber auch meine Schilddrüse anzusehen. Die haben sich im Zuge dessen auch die TSH / FT3 + FT4 Werte angesehen und haben mir dann jedoch schon einen Befund gegeben mit der Beurteilung, ob ich gut eingestuft bin oder nicht und wann ich erneut zur Kontrolle kommen sollte. Wenn du mehr wissen möchtest, kannst du mich auch gerne anschreiben :-)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum