Mythos oder ist da was dran?!

MrsFMrsF

81

bearbeitet 9. Februar, 18:21 in Schwangerschaft
Hallo ihr,

habe vor kurzem gelesen, dass man nach dem 1. Kind fruchtbarer ist, als vor der 1. Schwangerschaft.

Ist da wirklich was dran oder ist das so wie bei allem, dass es von Frau zu Frau unterschiedlich ist?!

Kommentare

  • Ob das wirklich stimmt weiß ich nicht, aber meine Gyn meinte zu mir auch beim zweiten Kind geht es meistens schneller mit dem schwanger werden. Bei mir war es jetzt auch so - beim ersten Kind hat es fast zwei Jahre gedauert, beim zweiten Kind fünf Monate.
    MrsF
  • Bei mir hat es nicht gestimmt.
    Kind Nr. 1 entstand im 2 Zyklus, Sternchen nach 8 Monaten, Kind Nr. 2 nach weiteren 10 Monaten - bei mir hat allerdings die Schilddrüse nicht gepasst... Kaum war sie eingestellt, hat sich sofort mein 2 Sohn eingenistet
    MrsF
  • Bei mir hat’s nicht gestimmt; dürfte aber vielleicht am Hashimoto und dem Verdacht auf PCO nach der 1. SS gelegen haben.
    Wenn man wirklich ganz gesund ist, wird’s schon stimmen!
    MrsF
  • War 3x schwanger. 1ss, 1. Zyklus ( leider FG),

    2. SS 1. zyklus,
    3. SS 1. Zyklus

    🙈😃
    MrsF
  • Bei mir hats gestimmt
    1. Ss nach 1 1/2 jahren
    2. Ss im 1. ÜZ
    MrsF
  • MorganaMorgana

    7,247

    bearbeitet 9. Februar, 09:42
    Bei mir war es auch so....
    1x schwanger im 8. ÜZ
    2x schwanger im 1. ÜZ (leider ein Abgang)
    3x schwanger im 2ten ÜZ nach FG

    Achja..... und ich kenne einige die beim ersten Kind eine IVF etc. brauchten und dann unerwartet mit dem 2ten Baby schwanger geworden sind ;)
    MrsF
  • Bei mir hat es beim 2. länger gedauert (1. / 6. ÜZ) aber da hab ich auch noch gestillt.
    MrsF
  • Morgana schrieb: »
    Bei mir war es auch so....
    1x schwanger im 8. ÜZ
    2x schwanger im 1. ÜZ (leider ein Abgang)
    3x schwanger im 2ten ÜZ nach FG

    Achja..... und ich kenne einige die beim ersten Kind eine IVF etc. brauchten und dann unerwartet mit dem 2ten Baby schwanger geworden sind ;)

    Das mit der IVF, da kenn ich auch eine. Das war wie so ne Art Starthilfe ;)
  • Ich kenne es so, dass eine Schwangerschaft in einigen Fällen wie ein hormoneller Reset wirkt. Heißt, die Fruchtbarkeit kann hinterher besser sein als vorher. Oder auch schlechter. Kenne durchaus auch Fälle, bei denen es nach der ersten Schwangerschaft zu einer Hashimoto-Schilddrüsenfehlfunktion gekommen ist. Aber auch Fälle, bei denen sich das PCOS nach der ersten Schwangerschaft weitestgehend gegeben hat. Kann man also nicht sagen.
  • Bei und war eig. auch so...
    1. Ss - nach ca. 5 oder 6 Monaten
    2. Ss - im 2. Zyklus

    Aber ich glaub dass, das eher Zufall war 🤷 Wir haben bei beiden nicht gezielt geherzelt 😊
  • Kommt ja auch darauf an, wie man vorher oder zwischendurch verhütet 🤔

    Beim 1. Kind musste meine Schilddrüse eingestellt werden, dann klappte es (insgesamt von Absetzen der Pille bis zur Schwangerschaft 5 Monate - Zyklus war ewig, vielleicht 2 Perioden in der Zeit). Beim 2. war ich ohne Schilddrüsenmedikamente im 3. Zyklus schwanger. Allerdings hab ich zwischendurch nicht hormonell verhütet.
  • @IreneG also ich hab zwischendurch auch die Pille genommen, da wir einen Abstand von 6 Jahren haben ;) und trotzdem ging es beim zweiten deutlich schneller. Wird aber wahrscheinlich auf viele andere Faktoren ankommen....
  • @Morgana spannend 😊 So unterschiedlich kann's sein.
  • Vergesst nicht, ihr macht nur 50 % der Befruchtung aus, auch der Mann bzw. sein Ejakulat spielt ne wesentliche Rolle. Und so ein Ejakulat ist sehr störungsanfällig!
    zB bei Fieber kann die Spermienzahl auf 0 runter gehen und braucht dann bis zu 12 Wochen, bis die Produktion wieder voll anläuft und weitere Wochen bis sich die Spermienzahl wieder erholt hat!

  • @Mohnblume88 das habe ich nicht gewusst, dass es sogar auf 0 rutner gehen kann
  • Also ich wurde beim 1. Kind im 1. ÜZ schwanger u beim 2. (leider FG) im 3. ÜZ. Kann ich also nicht bestätigen. Ich warte jetzt mal auf meinen nächsten Zyklus u dann werden wirs wsl wieder probieren :)
  • Biancaa_ schrieb: »
    Also ich wurde beim 1. Kind im 1. ÜZ schwanger u beim 2. (leider FG) im 3. ÜZ. Kann ich also nicht bestätigen. Ich warte jetzt mal auf meinen nächsten Zyklus u dann werden wirs wsl wieder probieren :)

    Dann drück ich dir die Daumen dass diesmal alles gut geht ✊
  • @MrsF

    Danke :) ich hoffe, dass es schnell klappt, damit die Traurigkeit bald weggeht. FG war letzte Woche u war ziemlich langwierig u schmerzhaft 😩 sowas will ich echt nicht nochmal durchmachen.
  • @Biancaa_ das tut mir sehr leid für dich. Und noch nicht lange her... böse sowas. Darf ich dich fragen, in welcher Woche dir das passiert ist?! Keine Antwort ist auch in Ordnung.
    Ein neuer Versuch u Gedanken an die kommende Schwangerschaft bringt hoffentlich ein wenig Abwechslung. Aufregend find ich die Zeit auch
  • @MrsF

    Ich war erst in der 8. Woche, musste aber mittels Tabletten eingeleitet werden u hatte dadurch ewig lang, also genau 26h Wehen, für nix u wieder nix. War echt nicht schön.

    Ja ich würde mich sehr über ein Geschwisterchen für meine Tochter freuen 🥰
  • Nach allem, was ich so gehört habe, hätte ich eher gedacht, dass es umgekehrt ist. Kenne so einige, wo es beim ersten sofort klappte und beim zweiten probieren sie ewig rum. Denke aber, dass es total individuell is.
  • @Biancaa_
    Danke, für deine Antw.
    26Std Wehen ist hart. Kacke.
    Was mich in solchen Sachen tröstet ist, dass nix Negatives nicht auch etwas Positives mit sich bringt, auch wenn man es nicht gleich merkt.

    Schöner Gedanke. Den hab ich auch manchmal. Ein kleines Geschwisterchen. Dieses Mal klappt es bestimmt. Und deine Tochter freut sich dann bestimmt auch sehr
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum