Babybett/Kinderbett - eure besten Tipps

bearbeitet 13. Januar, 10:31 in Babyprodukte
Hab über Suchfunktion bzw. Scrollen jetzt keinen halbwegs aktuellen Thread gefunden, darum eröffne ich mal einen neuen. Wenn's schon einen gibt, dann bitte gerne verlinken (und meinetwegen in der Ärgerecke abhandeln... 😉 )! Danke!

Meine Kleine (6 Monate) kullert lustig im Beistellbett herum und ich würde sie gerne bald in ein eigenes Kinderbett übersiedeln. Soll natürlich nicht so groß sein, dass sie da drin verloren geht, und gleichzeitig mitwachsen. Die eierlegende Wollmilchsau halt. 😁 Ich hab aber keine Ahnung, wo ich nach einem hochwertigen Bett suchen soll, das ein paar Jahre hält! Wer hat Tipps, und ein Bett mit dem ihr auch bei den ganz Kleinen zufrieden seid?

Danke!

Kommentare

  • Also ich hab statt dem Beistellbett (meine Kleine hat die ersten Monate bei uns im Bett geschlafen) gleich ein Gitterbett beim Möbelgeschäft XXXL**** in der mittleren Preiskategorie (so 150/170€) mit Umbauseiten gekauft.
    Mittlerweile schläft meine kleine, 6,5 Monate bald 3 Monate in diesem Bett. Klar, sie ist noch klein - 68cm - aber das Bett ist optimal ... finde ich ...

  • Wir haben auch eines vom Lutz das zum Juniorbett umbaubar ist. Hat sich im Nachhinein nicht ausgezahlt. Haben bei beiden nur das gitterbett verwendet und sind relativ früh auf ein großes Bett umgestiegen, wo wir Eltern uns wenn nötig dazulegen können. Auch zum vorlesen z.B.
  • Es gibt bei Ikea ein Kinderbett das man ausziehen kann wenn sie größer werden. Hatten das zuerst. Aber sind dann auf ein Hausbett umgestiegen damit wir uns auch dazulergen können. Dachte auch zuerst in 200m Länge geht sie verloren aber sie bleibt eigentlich in der oberen Hälfte vom Bett.
  • Wir haben eines von Comfort Baby..

    https://comfortbaby.de/babybett-konfigurator.html

    Kann man immer wieder umbauen, wenn das Kind älter wird.. preislich okay, da man ja auch die Bettwäsche usw dazubekommt..
  • kann auch das comfort baby empfehlen. zu beginn wurde es als rundes babybett verwendet, dann in ovaler form direkt am elternbett als beistellbett.

    jetzt steht es im kinderzimmer und wir haben eine seite offen, meine tochter (wird im märz 3) schläft noch immer gerne darin und wollte bisher nicht in ein größeres bett wechseln.
    platz ist - auch mit einem stofftierzoo 😉 - noch ausreichend.
  • AnnieAnnie

    132

    bearbeitet 20. Januar, 20:17
    Ich hab das von Stokke. 3 Größen und auch 3 Matratzen. Hab ich gebraucht gekriegt und ist super Qualität. Er hat von Anfang an da drin geschlafen. Hatte kein Beistellbett.
  • Darf ich fragen ab wann eure Kinder im normalen Bett geschlafen haben? Mit Rausfallschutz? Was sagt ihr, ab wann ist ein Stockbett möglich? :)

    Sry dass ich deinen Thread missbrauche 😂 @Stadtrandpflanze
    Stadtrandpflanze
  • @Biancaa_ stockbett möglichst spät und am liebsten gar nicht (hat unser Kinderarzt uns zumindest so geraten). Es passieren immer wieder schlimme Unfälle, stockbetten sollte man nicht unterschätzen.

    Unser großer ist jetzt sechs und hat seit ein paar Wochen ein Hochbett, das kura von ikea. Der kleine schläft auf einer Matratze drunter. Das Bett ist nur 116 cm hoch; die meisten Betten sind ja wesentlich höher.

    OT aber warum die depperte Autokorrektur aus stockbett immer stockbetrunken machen will is mir ein Rätsel 😀
  • @kea

    Hm ok, wir wohnen ja momentan in einer Eigentumswohnung u da ist das Kinderzimmer recht klein, da würde sich später dann fast nur ein Stockbett ausgehen. Aber natürlich mach ich mir da auch Gedanken, zwecks Rausfallen :/
    Ich bin so froh wenn wir endlich mit Haus bauen beginnen 😅
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum