Mutter Studentin, Vater EaKbg

gaby33gaby33

4

bearbeitet 28. 12. 2019, 23:37 in Karenz & Rechtliches
Hallo :)

Ich bin in einer komplizierten Situation, vielleicht kennt sich ja jemand aus..
Ich studiere, kriege keine Beihilfen und bin selbstversichert als Studentin bei der wgkk. Ich blicke aber bei den Regelungen zum kbg nicht durch.. wir dachten uns mein Mann geht in Karenz mit dem ea kbg, bis zum 1. Geburtstag, ich studiere offiziell normal weiter und mache einfach weniger für ca 2 Semester.

Mein Mann würde auf die 66€ pro Tag kommen, die man ja maximal mit dem ea kbg kriegen kann. Ich hab jetzt aber gelesen, dass das nur gilt, wenn beide Elternteile Anspruch aufs ea kbg haben! Wenn nicht, kriegt auch der "Vielverdiener" nur 33€ pro Tag!
Hat da jemand Erfahrung?? (Ich vertrau da der gkk nicht, hab schon oft gehört, dass die falsche Infos übers kbg rausgeben und dann steht man da..)

GLG Gaby

Kommentare

  • Soweit ich weiß müssen beide die gleiche Variante nehmen und da nur das pauschale Konto nehmen kannst; werden es für jeden max 33€ pro Tag werden

    Am besten bei der AK nachfragen!
  • Hallo,

    es gibt auch eine Infoline zum Thema KBG:

    Die Infoline ist Montag bis Donnerstag von 9 bis 15 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 240 014 erreichbar.

    https://www.frauen-familien-jugend.bka.gv.at/familie/finanzielle-unterstuetzungen/kinderbetreuungsgeld-ab-1.3.2017/infoline-kinderbetreuungsgeld.html

    Lg Judith
  • @Baux87 ich würde ja gar kein kbg in Anspruch nehmen, würde mein Mann allein übernehmen

    @JudithM danke die Infoline kenn ich noch gar nicht. Dann frag ich dort mal an..
  • Mhhh, also wenn du quasi direkt nach dem Mutterschutz weiter studierst und dein Mann in Karenz geht sehe ich da kein Problem. Ihr bekommt es halt nur bis zum 1. Geburtstag des Kindes da ihr nicht wechseln könnt. Insofern geht es also nur, wenn du gänzlich auf den Bezug des KBG verzichtest und er eben wirklich daheim ist ein Jahr lang.
  • So haben wir uns das eben auch vorgestellt! Wir wollen die Zeit als Familie nutzen und mit den 66€ würden wir das auch finanziell schaffen, aber 33 wär einfach zu wenig.. :s
    Danke @Kaffeelöffel bin jetzt wieder beruhigt. Muss noch bis Montag warten, bis ich dort anrufen kann und es sicher weiß..
  • bearbeitet 27. 12. 2019, 14:47
    @gaby33 ich hab von der arbeiterkammer die Auskunft bekommen, dass der Mann sehr wohl die 66€ bekommt, nur wenn du dann in karenz gehst und ihr euch quasi abwechselst du nur die 33€ bekommst (wobei er aber den größten Teil gehen muss, damit das schlagend wird.) . Wenn nur die Frau geht hat es ja auch nix mit dem Einkommen des Mannes zu tun! Du kannst sonst auch bei der Arbeiterkammer anrufen, die sind wirklich sehr nett und kompetent!
  • Ich bin durch Zufall auf diese Infoline gestoßen. Ich habe zu einer anderen Frage betreffend EKBG angerufen. Leider unterschiedliche Antworten zwischen AK und von der Infoline erhalten 🙈 das macht es dann schwierig, auf welche Antwort man sich verlassen kann 🙄
  • Ich hab mit der AK auch keine guten Erfahrungen gemacht. Am besten bei der gkk anrufen, weil du dort auch alles besntragst und die das wissen müssen.
  • @mickii gerade bei der gkk hab ich jetzt schon oft gehört, dass die Mitarbeiter dort keine Ahnung haben und die Infos nicht verlässlich sind!

    Werd wohl bei allen 3 anrufen und wenn sie mir das alle bestätigen wirds schon passen hoffentlich...

    @JudithM weißt du jetzt schon wessen Info die richtige war?
  • Veranstaltung zum Kinderbetreuungsgeld von der AK kann ich dir empfehlen. Da kannst der Vortragenden auch alles fragen. Einfach bei der AK anrufen und sich für die nächste Veranstaltung anmelden.

    Vielleicht findest du hier auch Tipps. Als Studentin stehen dir diverse Förderung zu. Außerdem wieso bist du selbstversichert? Kann dich dein Partner nicht mitversichert?

    https://www.studieren.at/studieren-mit-kind/
  • Ach ja. Stipendium wäre auch vielleicht eine Möglichkeit.

    https://www.stipendium.at/studienfoerderung/studieren-mit-kind/
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum