Hämatom in der Frühschwangerschaft

Hallo ihr lieben.

Ich bin derzeit in der 9 Ssw und hab ein Hämatom, dass schon länger bekannt ist. Hatte immer wieder Blutungen aber nicht so schlimm.
Gestern wars ganz schlimm sehr starke Blutung, ab ins Krankenhaus, dort dachte ich schon das wars. 😥
Am Ultraschall sah man das es dem Baby gut geht aber das Hämatom sehr groß ist 😔 ich hab soo Angst um meinen kleinen Wurm.
Gibts vll jemanden der sowas ähnliches hatte und mir mut machen kann. 🙏
«1

Kommentare

  • @m_jo ich hatte 2 Hämatome & war bei jeder Blutung im KH.
    Hab Magnesium und Tabletten verschrieben bekommen damit die Schwangerschaft aufrecht erhalten wird.
    In 5Wo. haben wir ET.
    Alles Gute weiterhin
  • Danke für deine Antwort 🤗
    Ich hab auch Magnesium und Tabletten bekommen und soll im bett bleiben.
    Oh sehr schon, dir natürlich auch alles Liebe für die letzten 5 Wochen und die Geburt
  • @m_jo dankeschön.
    Genau, schonen ist das beste 😊
  • @insecure darf ich dich noch fragen bis zu welcher Woche du Blutungen hattest? Und gingen die Hämatome weg?
  • Lucky85Lucky85

    408

    bearbeitet 24. 11. 2019, 16:18
    @m_jo Ich hatte auch ein Hämatom von Woche 7 bis 12 immer wieder Blutungen (auch starke so wie du beschrieben hast) und Schmierblutungen. Waren oft im KH aber dem Zwerg gings immer gut! Hab mich in der Zeit viel geschont (aber keine strikte Bettruhe gehalten...der Arzt meinte das muss nicht sein), kein GV, Progesteron Tabletten/Spritzen und Magnesium. Seit Woche 13 ist der Spuk vorbei. Bin jetzt in der 19. Woche und alles ist wunderbar! Lass dich von dem
    Hämatom nicht unterkriegen...der Arzt meinte immer, das hat nix mit dem Baby zu tun!
  • @Lucky85 danke dir für deine Antwort 🙏 das lässt mich hoffen.
  • @m_jo bis ca. 14Ssw hatte ich Blutungen. Die Hämatome waren dann bei Muki2 nicht mehr zu sehen.
    Weiß also nicht genau, wie lange ich sie hatte.
  • @insecure nagut dann kann ich ja noch hoffen, dass alles gut wird 😌
  • @m_jo sicherlich 😊 positive denken.
  • Ich war zwar nie in der Lage, hab aber viel darüber gelesen. So ein Hämatom kommt recht häufig vor. Schonen und positiv denken hilft da. Ich wünsch dir von Herzen alles gute! 🥰
  • Hi! Ich hatte auch eines in der 7 Ssw und es ist von alleine abgeblutet. War dann zwei Tage im KH mit Gelbkörperhormon Spritze etc. und danach 3 Wochen Bettruhe. Mein Sohn ist gesund per Kaiserschnitt im August auf die Welt gekommen weil ich eine Plazenta Prävia hatte - ob das zusammenhängt weiß ich allerdings nicht. Bettruhe auf jeden Fall einhalten und schonen - alles Gute 💐
  • Danke euch für eure Antworten, das lässt mich wieder positiver denken ❤
  • ich hatte Blutungen von der 5ssw bis zur 10ssw. war am Schluss 1 Woche stationär weil das hämatom so gr wie der zwerg war und beineinerbstutzblutung das zwergal mitgerissen hätte werden können.

    hat sich von selbst durch Schonung gelöst
  • Das hämatom soll langsam abbluten, daher schonen.
    Magnesium entspannt die Gebärmutter und Progesteron unterstützt die SS Erhaltung. (Man hilft dem Körper falls er noch zu wenig eigenes SS hormone produziert)
    Bei mir wars von Woche 11 bis 18, teilweise Regelstark, aber alles gut (ist 2 Jahre her 😊
  • Danke das ihr eure Erfahrungen mit mir teilt 🤗
  • Ist es normal, dass bei einem Hämatom immer wieder mal frisches Blut kommt oder sollte es dunkles/altes Blut sein?
  • Ich kann dir nur von meiner Erfahrung berichten, bei mir wars immer dunkles/altes Blut. Ob es auch helles Blut sein kann weiß ich leider nicht sorry
    Talia56
  • @Talia56 bei mir war es immer nur helles blut 😬
    Talia56
  • Talia56Talia56

    4,966

    bearbeitet 3. Januar, 11:24
    Und außer schonen, Magnesium und Progesteron kann man wohl eh nix tun oder?!

    @_mimi_ in welchem Ausmaß? 🤔
  • @Talia56 in welcher Woche bist du denn gerade?
    Ich hab seit Woche 6 die Blutungen und das Hämatom, bin jetzt in der 15. Woche und leider außer viel schonen und das ganze zeugs nehmen kann man nicht machen 😒
  • Talia56Talia56

    4,966

    bearbeitet 3. Januar, 11:36
    @m_jo bin jetzt in der 8. Woche. War schon Ende 6. Woche im Krankenhaus wegen einer frischen Blutung...da wurde nichts festgestellt bzgl. Hämatom. Die Blutung war aber gering und dann nur mehr bräunlich. Jetzt Ende 7. Woche/Anfang 8. Woche war ich wieder im Krankenhaus wegen einer stärkeren braunen Blutung und da hat die Ärztin ein kleines Hämatom bei der Plazenta festgestellt. Bin halt wieder nur mit der Anweisung nach Hause und das es halt in den ersten 12 Wochen ein Alles oder Nichts-Spiel ist, d.h. dass man halt nicht viel machen kann. Seit vorgestern hab ich nur Abends/Nachts eine helle Blutung, die dann bis in die Früh wieder abklingt. Aber von der Stärke her ist es immer nur recht wenig...also nie regelstark, aber doch da und man macht sich halt einen Kopf...
  • Ich kann dich wirklich gut verstehen, ich wusste auch nie wie es ausgehen wird. Wie gesagt bin ich jetzt in der 15. Woche und hab immer wieder noch Blutungen teilweise richtig stark, fahr dann natürlich immer ins Krankenhaus aber meinem zwergi gehts gut!
    Mein Hämatom ist noch dazu ziemlich groß, und man kann leider wirklich nur abwarten sonst nix tun 😔
    Ich drück dir die Daumen 🍀
  • @m_jo danke, dir auch! Ich fahr schon nicht mehr ins Krankenhaus, weil ich keine Lust hab dort zu hocken und zu warten. Muss dazu sagen, mir ist sauschlecht und da hab ich keinen Nerv dafür. Bin nächste Woche bei meine FA und dann werd ich eh sehen, was los ist.
  • @Talia56 ich versteh dich so gut, ich finds auch furchtbar nervig ständig hin zu fahren, das einzig gute ich muss nie lang warten und komm gleich dran.
  • @m_jo das ist dann angenehm. Ich musste letztens über 1 Stunde warten und das war schnell. 😉
  • @Talia56 pfff... mühsam
  • @m_jo deswegen tu ichs mir nicht an. Es ändert eh nix außer zu wissen, ob das Herzal noch schlägt oder nicht.
  • @Talia56 ja das stimmt da hast du recht
  • @Talia56 also meine blutung find bei 6plus0 an und hörte bei 12plus0 oder so auf.... es war immer frischblutig.... mal mehr mal weniger.... mal paar tage gar nix und dann tage wo es öffter vorkam..... ich hätte es so beschrieben, wie wenn die regel kommt und man so leicht blutet.....
    Talia56
  • @_mimi_ danke für die Info. Na dann hoff ich, dass alles gut geht und ich es bald überstanden hab. 😌
  • @Talia56 ich weiss ganz genau wie du dich fühlst... jedes mal klo gehen war die angst, dass alles vorbei ist 🙈
  • @_mimi_ ja, stimmt schon, aber irgendwie seh ichs ganz pragmatisch. Wenns sein soll, dann ist es halt so. Ich kann es leider NULL beeinflussen.
  • @Talia56 gute einstellung 😊👍
    Meine geschichte ist ein bisschen komplizierter.... darum war ich ganz nervös 😬
  • @_mimi_ nach zwei verhaltenen Fehlgeburten ist man wohl froh, wenn man es weiß, dass es vorbei ist (wenn es so sein sollte), und nicht erst durch Zufall beim Ultraschall erfährt...🙈
  • Hallo ihr Lieben,
    wie ist es bei euch allen ausgegangen? Wielang haben eure Blutungen gedauert?
    Bei mir ist es ein auf und ab. Heut Nacht um 05:00 wars wieder mehr und dunkelrot. Sonst eher braun und meistens sind es Flackerln und/oder dünne Fäden. Mit dem Arefam gemischt kein "schöner" Anblick.
    Ich kann ja nicht jeden 2.Tag zum FA gehen (und 230€ zahlen) und I'm KH machen auch nicht mehr. Es beruhigt zu wissen das das ♥ schlägt, aber tun kann keiner was 🤷‍♀️
    Bin jetzt in der 9SSW. Manchmal geht positiv denken ganz gut, aber dann verzweifel ich wieder und fürcht mich von einer erneuten Fehlgeburt.
    Bis jetzt sind meinem Baby die Blutungen egal und es wächst 🥰
    Bitte um eure Erfahrungen.
    Vielen Dank
  • @ZoPerY ich muss mich leider mit dem Thema schon lange auseinander setzten. Bei mir hat es in der 6. Ssw angefangen, mittlerweile bin ich in der 17. Woche und die Blutungen werden immer weniger, hin und wieder noch was aber es hat nie dem baby geschadet. War am Anfang oft im Kh aber die können wie du schon sagst auch nix machen.

    Mittlerweile kann ich mit dem ganzen schon entspannter umgehen, aber ich kann zu 100% nachvollziehen wies dir geht. Positiv denken ist nicht immer leicht aber ich hab immer zu meinem Krümel gesagt wir schaffen das, du bist stark und willst bei uns bleiben 🥰

    Ich drück dich mal fest, und drück dir weiterhin die Daumen 🤗
  • @m_jo wie oft warst du immer zur Kontrolle? Jede Woche? Was würde dir empfohlen? Was hat dich beruhigt?
    Ich sag auch immer zu meinem Baby das wir es schaffen!!! 🥰 Und dabei hab ich grad mal 1,5 Wochen Blutungen... 😏
    Woran liegen die Blutungen bei dir?
    Ins KH bin ich noch gar nicht gefahren weil ich eben immer hör das sie ohnehin nichts tun können 🤷‍♀️
  • @ZoPerY Du kannst immer ins Krankenhaus fahren...schon allein um dich zu beruhigen und das ist auch viel wert für dich und dein Baby! Bei mir meinten sie, dass ich jederzeit kommen kann.
    Ich hatt ja auch ein Hämatom mit starken Blutungen und war immer im KH. Habe mich in der Zeit viel geschont und Progesteron (Progedex Spritzen und Duphaston) + Magnesium genommen. In der 14. Woche war der Spuk dann vorbei. Baby ging es immer gut. Bin jetzt in der 26. SSW und alles ist super.

    Der Doc hat gesagt, dass es bei künstlicher Befruchtung oft vorkommen kann...Hämatom und Blutungen, vor allem wenn man zwei eingesetzt bekommt und eines abgeht (war bei mir so). Aber, das hat alles nix mit dem Baby zu tun hat...va wenn schon ein Herzschlag da ist.

    Ich weiß, wie zach das ist! Aber du und dein Buzilein schafft das. Alles, alles Liebe ❤️
  • @ZoPerY in der 7. Woche wurde ein Hämatom bei mir festgestellt. In den ersten Wochen hatte ich immer schlimme blutungen und bin deswegen immer ins Krankenhaus gefahren. Einfach nur um schauen zu lassen ob noch alles in Ordnung ist.
    Ich nehme Progesteron und Magnesium und hab mich am Anfang extrem geschont bin sehr viel zu Hause gelegen kaum raus gegangen, ich weiß es ist nicht einfach aber ich hab mir immer gesagt ich machs für mein baby 🥰
    Wenn ich ne Blutung hatte bin ich die tage strikt gelegen und nur zur Toilette und essen.
    Mittlerweile lieg ich schon noch über den Tag verteilt aber halt nicht strikt.
    Im Krankenhaus hätten sie immer gemeint ich könne da bleiben, wollt ich aber nie da ich schon nen Sohn zu Hause habe.
  • @Lucky85 Vielleicht sollte ich auch Spritzen mit Progesteron verlangen 🤷‍♀️ sind die höher Dosiert? Bisher nimm ich 2x2 Arefam vaginal und 2x2 Duphaston.
    Welches Magnesium hast du genommen? Eines von DM & Co oder von der Apotheke?
    Freut mich das der Spuck bei dir vorbei ist!
    Bei mir würden auch 2 eingesetzt..
    Und das eine entwickel sich super! 🥰

    @m_jo welches Magnesium himmst du?
    Ich kugel nur im Bett und auf der Couch rum. Mehr nix tun geht nicht. 😇 Mein Mann bekocht mich auch brav! Versteh ich gut das du Heim zu deinen Sohn wolltest!


  • @ZoPerY Ja, die Spritzen sind denk ich höher dosiert. Habe die gleich bei der ersten Schmierblutung in der Kiwu verschrieben bekommen. Danach fragen kannst du auf jeden Fall mal. Magnesium hab ich mir Magnofit aus der Apotheke geholt, das nehm ich jetzt noch täglich.
  • @ZoPerY ich nehm Magnosolv aus der Apotheke das is zum auflösen in Wasser, bekommt man ohne Rezept.
    Ahja das ist sehr gut wenn du eh nix machen musst, braver Mann 😊
  • @Lucky85 ja da werd ich echt mal nachfragen ob die Spritzen für mich nicht auch besser wären.

    @m_jo er ist echt der Beste 🥰

    Punkt Magnesium werd ich mich schlau machen was am besten ist. Ich nimm ein "Sport" Magnesium aus der Apotheke, da mir kein genaues empfohlen wurde. 🤷‍♀️
  • Mir ist noch eine Frage eingefallen 🤭
    Seit ihr Freigestellt worden?
    Blutungen in der Früh SS sind kein Freistellungsgrund - so hab ichs gelesen. Seit ihr dann nur im Krankenstand geblieben oder zwischen durch auch mal arbeiten?
    Im mom kann ich mir arbeiten nicht vorstellen, obwohl ich meine Arbeit liebe und immer gesagt hab ich bin bis zum Schluss da. 😏
    Aber wer weiß, vielleicht ist eh in 1 Woche alles vorbei 😇
  • Ich bin zurzeit noch in Karenz von meinem ersten Kind aber müsste im März wieder arbeiten gehen und das darf ich lt FA nicht deswegen wurde ich in Frühkarenz geschickt. Wenn ich arbeiten hätte müssen, hat er gesagt hätt ich zuerst im Krankenstand bleiben müssen und anschließend Frühkarenz. Liegt bei mir aber vielleicht daran, dass mein Hämatom eben immer noch da ist
  • Also ich hatte heute Kontrolle und mein Hämatom ist auch noch da. Ich nehme Abends Progesteron und trinke Magnosolv. Ansonsten schone ich mich sehr und lieg fast ausschließlich im Bett. Ich bin zu Hause, da ich Hausfrau und Mutter bin. Arbeiten könnte ich nicht gehen, aber eher aufgrund der extremen Übelkeit. 🙈 Blutungen und Hämatome sind meines Wissens nach kein Grund für eine Freistellung, aber da gibts eh eine genaue Liste...da wird dir wohl eher nur Krankenstand über bleiben. @ZoPerY
  • Ich danke euch 🥰
    Beeinflussen kann ich es eh nicht, muss mich überaschen lassen und im Notfall im Krankenstand bleiben 🙄 aber noch hab ich die Hoffnung das es bald vorbei ist!!!
  • @ZoPerY Ich hab in der Zeit ausschließlich Homeoffice gemacht (mein AG ist da super). Musste aber eine Dienstreise absagen und schob es auf einen schlimmen Magen Darm Virus. Kaum bin ich mal ins Büro gefahren kamen die Blutungen wieder stärker.
    Wäre das mir dem HO nicht gehangen wär ich auf jeden Fall in den Krankenstand.
  • Homeoffice geht als Friseurin schwer @Luvky85 😇🤭 Meine Chefin weiß Bescheid und ist eh super verständlich. Sie weiß auch wie hart wir gekämpft haben. Aber ich hab halt ein schlechtes Gewissen der Firma gegenüber 🤷‍♀️ eben weil sie so verständnisvoll ist.
    Ich mach jetzt bisschen Papierkram, was halt von zu Hause aus geht und schreib dann halt Plusstd. Aber viel mehr kann ich von daheim aus nicht tun... Sonst wäre es eine super Lösung. 👍
  • Oh ja das stimmt @ZoPerY Als Frisörin ist das eher schwierig. Aber toll dass da deine Chefin so verständnisvoll ist 😊
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum