Erfahrungen mit Cranio Sacral?

Hallo

Mich würde interessieren, ob ihr Cranio bei euren Babys probiert hat und welche Erfahrungen ihr gemacht habt?

Unsere kleine Maus ist jetzt 6 Woxhen und hat Blähungen und auch Einschlafprobleme und schläft überhaupt eher unruhig, wodurch sie täglich schon sehr oft weint, entw weil es sie eben drückt oder sie müde ist aber scheinbar nicht einschlafen kann oder wieder aus dem Schlaf aufschreckt und weint... mir hat jetzt eine freundin gesagt dass Cranio bei Blähungen hilft...
Ich muss gestehen, ich halte nicht sooo viel von so energetischen Anwendungen und hab mir bis jetzt gedacht, es ist nichts ungewöhnliches dass viele Babys Bauchweh haben und schlecht schlafen und ob es dann nicht übertrieben ist deswegen gleich zum Energetiker zu gehen, aber ich habe wie gesagt noch keinerlei Erfahrungen damit...

Kommentare

  • @LisaR2110 mag vielleicht blöd klingen, ich hab keine Erfahrung bei Babies aber bei meinem
    Pferd mit Cranio Sacral gemacht, klar wird jetzt der ein oder andere schmunzeln und sich seinen Teil denken aber für mich is halt die Reaktion von ihm oft aussagekräftiger als jeder Erfahrungsbericht eines Erwachsenen, denn ein Tier (und auch ein Baby)kennt kein Placebo Effekt und ich kann nur sagen scheinbar dürfte es sehr viel bewirkt haben, ich hab mir auch meinen Teil dabei gedacht denn es sieht echt aus als würde man nur hand auflegen, und sonst nix machen, aber mein Pferd is bei jeder behandlung halbert eingeschlafen und normal is er ein zappelphilipp weil er ständig nach essen sucht, und am nächsten tag is dieses pferd immer vorwärts gegangen und hatte so viel energie wie selten sonst (er gehört eher zu den verfressenen die beim reiten eine schlaftablette sind )

    also ich würde es an deiner Stelle einfach ausprobieren, was hast du zu verlieren 🤷🏻‍♀️ im schlimmsten Fall hats keinen Effekt und du machst es halt kein 2. mal
  • Hi!
    Als unsere Hexe ca. 10 Wochen alt war, hatten wir die erste Cranio Sacral Behandlung. Sie war ein typisches Schreibaby, wie sie im Buche stehen. Ich wusste keinen Rat mehr, hab selbst nur mehr geweint und eine Freundin gab mir den Tipp mit der Cranio.
    Wir hatten mit der Therapeutin ein echt tolles Erstgespräch, was mir wieder viel Mut zugesprochen hatte und behandelt wurde auch gleich und noch am selben Tag merke ich bereits eine Veränderung. Die Schreiphasen wurden rasch weniger und meine Hexe wirkte immer friedlicher. 3 Termine hatten wir insgesamt und seitdem schwöre ich drauf! Ich war anfangs auch sehr skeptisch, aber die Therapeutin machte eine 1A Behandlung, war sehr einfühlsam und kompetent. (was eben für solche Behandlungen sehr wichtig ist).

    Unser Problem war, dass sie nicht richtig in der Welt angekommen ist. Da sie selbst nicht aus meinem Bauch wollte, musste sie geholt werden und das ganze endete in einem Notkaiserschnitt und Vollnarkose meinerseits. Ich konnte sie danach nicht mal halten und sie wollkommen heißen. Für sie war auch alles ein Schock. (Das haben mir damals sogar die Hebammen gesagt, dass es enorm wichtig für die Zwutschgal ist, wie sie in dieser Welt ankommen und unter welchen Umständen.
    Dazu kam das doch recht frühe Zahnen. War alles ein bissl viel.

    Ich kanns eben nur sehr empfehlen :) Und gegen Blähungen hatten wir auch Omni Biotic Panda, hat uns auch sehr gut geholfen in Kombi mit der Cranio :) Alles liebe und ich hoffe, es wird bald alles besser für euch! :)
  • Ich bin Cranio Praktikerin & zum ersten Kind schwanger.
    Erfahrungsgemäß erzielt man gute Fortschritte egal ob Mensch oder Tier, egal welches Alter & egal welche „Problemchen“.
    Es spielt auch keine Rolle ob du daran glaubst ;)
    Und ja....es sieht aus als würde man nur Hände auflegen :D also nicht wundern, wenn du es versuchen solltest mit deinem kleinen Schatz :)

  • Ich schwöre auf Cranio.
    Ich bin durch Cranio schwanger geworden.
    Bei meinem ersten Sohn hat cranio auch super geholfen und nächste Woche gehe ich mit meinem zweiten Sohn aufgrund von Bauchweh zur Cranio
  • Was wird bei Cranio gemacht? Wie viel kostet das ca? Und wer macht das? ☺️
    Sternchen0212
  • Ich war mit meiner Tochter schon das 2te mal bei einer cranio. Das letzte mal sah man sofort am nächsten tag eine Verbesserung. 😱
    Sie hat an den Händen begonnen zu laufen u mit dem linken Fuß hat sie ausgeholt fast schon wie wenn sie zur Seite steigen wollte, nur wollte sie nach vorne gehen.

    Am nächsten Tag nach der Sitzung ist sie schön nach vorne gestiegen.

    Ich selbst war auch schon bei einer Sitzung um etwas aufzuarbeiten.

    Probiere es aus, @LisaR2110

    @meandmia du hast erstmals ein Gespräch warum du da bist, da wird kurz deine Geschichte oder des Kindes besprochen... Dann wird behandelt, durch sanfte Berührungen, dehnungen usw. Bei uns ist jede Behandlung anders.

    Für die kleine Zahl ich 60€ f. Ca 60 min.
    Da gibt es eigens ausgebildete Personen.
  • Hallo, ich war in der SS schon Cranio machen wegen meinen Bandscheiben als mein kleiner 8wo alt war war ich auch mit ihm er hatte den Kopf immer mehr auf einer Seite geneigt und konnte zur anderen kaum schauen, man hat nach der ersten Behandlung schon nach ein paar st. Den Unterschied gesehen.
    Man sollte alle 2-3 Monate hin da sie bei jedem Schub wieder in die alte Gewohnheit fallen wurde mir erklärt. Ich schwöre darauf und kann es nur empfehlen, habe für 1. st €25 bezahlt..🙋🏻‍♀️
  • Also ich hab bis jetzt auch nur positives darüber gehört und erfahren. Hab die cranio bei meinem kleinen 2 mal machen lassen. Wir hatten keine konkreten Beschwerden, mein kleiner konnte tagsüber einfach kaum einschlafen, was aber auch an einem Schub gelegen haben konnte. Ich halte einfach viel davon und deshalb hab ich von meiner dazu ausgebildeten Hebamme machen lassen. Bei beiden Sitzungen habe ich teilweise dabei gestillt und da hat sie mich dann auch gemeinsam mit ihm behandelt. Dauerte etwa 1h und kostete 70€. Das einschlafen war gleich am nächsten Tag besser und ich fühlte mich auch total fit am nächsten Tag.

    Kann dir auch von einer Freundin berichten: ihr Sohn hatte einen leicht eingedrückten Kopf weil er immer auf der selben Seite lag, da half die cranio auch. Beim zweiten Kind macht sie jetzt auch eine, das schreit leider ziemlich viel. Ergebnis kann ich gern dann berichten.
  • Hallo Zusammen! Wir wurde jetzt ein paar mal so eine Therapie empfohlen da meine Tochter ( 1 1/2 ) überhaupt nicht durchschlafen möchte und die nächste gefühlt immer schlechter als besser werden!

    Ich bin ein bisschen skeptisch ob es wirklich etwas bringt !? Ich weiß man muss eh seine eigenen Erfahrungen machen aber manche schwören darauf und anderen hat es überhaupt nichts gebracht!
  • Die Nächte meine ich natürlich 😊
  • @Erdbeer_Liebe war heute beim Geburtsvorbereitungskurs und die Hebamme empfiehlt cranio wärmstens.
  • Ich schwöre auf die "cranio Kräfte"
    Mein Baby ist jetzt 6 Monate alt und konnte immer nur alle 8 Tage Haufi machen! Seit der cranio entleert er sich 3x täglich!! Das war zwar nicht der Grund warum wir uns für eine cranio sacral entschieden haben aber ein super nebenEffekt! Die Therapeutin meinte auch er hatte noch sehr viel Restverspannung im Becken... eigentlich war unser Hauptproblem die unruhigen Nächte... stille ca 8x die Nacht..
    Leider immer noch, haben nächste Woche noch einen Termin weil er vermutlich nur ein Problem mal abgeben wollte.. :)
  • @Mondi Das heißt du warst erst einmal dort? Vielleicht magst du nach dem nächsten Termin berichten 😊
  • Überrascht denn niemanden, das cranio ausgerechnet das "löst" was sich bei Babys eh mit der Zeit von selbst gibt? 🙊🙈
  • @Mutschekiepchen Wieso hilf es dann auch Kindern mit 2,3 Jahren?
  • Ich lese da gerne mal mit 🙂
  • Ich spreche mal aus meiner Erfahrung. Es ist glaub ich vom Kind abhängig, ob und wie da Energie fließt oder Stauungen gelöst werden können.

    Meine Tochter ist regelmäßig bei der Behandlung eingeschlafen, konnte dann mehrere Tage problemlos am rücken liegen. (Sie ist mit einem neuralrohrdefekt geboren und musste daher in Bauchlage schlafen) sie war aber immer schon ein gute Schäferin. Nur das mit dem rücken ist mir aufgefallen.
    Einer der zwillingsjungs war ein schreibaby, es hat null geholfen. Im Gegenteil, hatte das Gefühl es wird noch schlimmer. War mit allen dreien öfter in Behandlung weil es der grossen irgendwie gutgetsn hat. Auch jetzt mit 5 Jahren noch.
    Bei den Jungs hat sich nix verändert.

    Ich bin nach wie vor sehr skeptisch, lehne diese Energie Geschichten zumindest für mich ab. Aber wie erwähnt, scheint es meiner Tochter gut zu tun.

    Daher würde ich dir auch raten es einfach zu probieren, vielleicht mag sie es ja. Ist sie dabei entspannt gehts ihr natürlich vom Gefühl her dann besser. Ist sie angespannt weil ein fremder sie "betatscht" wirds nix bringen.
    Also a bissl a glaubenssache ist das glaub ich schon.
  • @Erdbeer_Liebe

    Ja genau, 1x mit den kleinen...
    Berichte gern vom nächsten mal :)
  • @Mutschekiepchen

    Mein Baby hat wirklich seit der Geburt immer alle 8 Tage nur Stuhl lassen können... es hat genau mit dem Tag aufgehört wo wir bei der cranio waren....

    Ich war echt begeistert... allein unter der Therapie musste er 2x so heftig "aus dem nichts" weinen weil sie einfach die richtigen Punkte erwischt hat.... darauf hin habe ich mir dann ne Woche später auch für mich selbst eine cranio ausgemacht weil ich nachts so heftige RückenSchmerzen hab... und die waren plötzlich auch weg!
    Und das kann unmöglich ein Placebo sein!
  • Also wir waren auch insgesamt glaub ich 5 x bei cranio mit unserem kleinen weil er ein extremes schreibaby war - mit leider genau null effekt obwohl angeblich alle blockaden gelöst wurden 🤷‍♀️einen versuch wars trotzdem wert!
  • Ah und mein "grosser" (bald 2) ist leider krank auf die Welt gekommen und war daher eine Woche auf der Neo, da kam fast jeden Tag eine Cranio Therapeutin zu ihm.. dadurch wusste ich auch was es ist und was es bewirkt... und sie war bei allen Babys auf der Station.. und die Frau war richtig gut! Mein Schatz hat danach immer so extrem gut geschlafen....

    Ich denke man muss selbst damit Erfahrung gemacht haben und es richtig beurteilen zu können...

    Wenn bei manchen eine cranio nicht anschlägt, dann war es einfach nicht die richtige Therapie fürs Kind und hat wohl ein anderes Problem - ganz einfach! :)
  • @LisaLisa

    Das tut mir leid für euch, da war wohl ein anderes Problem die Ursache :(

    natürlich ist eine cranio sacral kein Mitte für alles.. aber schaden tut es auch nicht!

    Ich stille auch immer noch 8-10x die Nacht.. was einfach nicht normal ist... werde noch ein Versuch wagen und wenn es nichts bringt dann ist es eben etwas anders...

  • Du möchtest ein 6 Monate altes Baby "behandeln" weil es noch so oft in der Nacht stillt? 🤦

    Sorry, nicht dem Baby fehlt etwas, sondern deiner Vorstellung von einem Baby.

    Es ist völlig normal, das Babys am Anfang mit ihrer Verdauung Probleme haben und sich das erst einstellen muß. Bei Stillkindern ist der seltene Stuhlgang sogar normal, weil Muttermilch von den Babys derart optimal verarbeitet wird, das einfach sehr wenig übrig bleibt.

    Gleiches gilt für Blähungen. Ja natürlich, wirklich nicht fein für die Kleinen, aber das stellt sich von alleine wieder ein.

    Meine Kinder haben übrigens nach einer Massage auch immer super geschlafen, ganz ohne cranio Sacral wissen 🙈
    NastySternchen0212
  • @Mutschekiepchen ich denk mal jeder hat da nen anderen zugang dazu und wenn man selbst ned überzeugt davon is muss mans eh ned machen, und so wie massagen nicht bei jedem die selbe wirkung zeigen so is es halt auch mit cranio sacral, ich zb hab auch scho an mir osteopathie, chiropraktik, cranio sacral, sportmassagen etc ausprobiert, mir bringt das alles nix (oder vielleicht waren die bei denen ich war einfach ned gut) aber trotzdem sag ich nicht es is generell alles ein blödsinn weils bei anderen wiederum sehr wohl was bringt

    is halt das gleiche wie homöopathie oder versch. Erziehungsmethoden oder was weiß ich, gsd kann jeder für sich und sein Kind selbst entscheiden, und schlussendlich is es etwas was dem Kind ned schadet, also warum schlecht reden 🤷🏻‍♀️

    und wenns schlussendlich nur ne Wellness Behandlung is fürs Kind is auch nix verloren ... und sollte man merken es hat sich null getan lasst mans halt bleiben
    SDL611Mini1993
  • insecureinsecure

    417

    bearbeitet 5. November, 05:56
    @schreibaby Mamas ... wurde bei euch nur am Kind gearbeitet oder auch an euch?
    Wie schon erwähnt praktiziere ich selbst Cranio Sacrale Körperarbeit (also keine Therapeutin).
    Es ist durchaus möglich, dass bei den Kindern alle Blockaden gelöst wurden & es quasi an der Mutter/Vater „liegt“ und sich durch fehlende Behandlung nichts geändert hat.
    Das ist natürlich kein Vorwurf gegenüber euch, dass ihr was falsch gemacht habt...keineswegs, aber in unserem System sind Dinge gespeichert die uns selbst oft nicht bewusst sind. Diese werden in der Schwangerschaft schon übertragen und auch nachher durch das enge Verhältnis.

    Aber wie schon viele schreiben, jeder muss seinen Weg finden & versuchen für sich das Beste rauszuholen.
  • @insecure rein interessehalber (ist bei mir ohnehin Geschichte, die grosse ist 5, die Zwillinge 2, also kein Problem mehr vorhanden)
    Wie ist das mit schreibabies wenn man mehrere Kinder hat, muss man sich da immer mit behandeln/ umbehandeln lassen.

    Was bei 1 und 3 kein Problem war, war bei Nummer 2 halt da. Hätte ich mich mit behandeln lassen wäre die Energie womöglich nicht mehr richtig für die anderen beiden (thinking face)

    Ich kann mir nicht vorstellen das mamas da mitverantwortlich sind. Womöglich beim ersten Kind wenn man ganz viel Unsicherheit ausstrahlt, aber das ist ja spätestens beim 2. weg....

    Macht mich neugierig wie man da arbeiteten würde das es für alle drei Kinder dann passt


  • @Nasty schwer zu beantworten. Ich persönlich würde die anderen beiden mal aus dem ganzen raus lassen. Ein Neugeborenes trägt von Haus aus keine eigene Last mit sich (außer eventuell von der Geburt selbst)...aber in der Cranio die ich ausübe wird gelehrt, dass sich bis zu 7 Generationen / deren Geschichten, Erfahrungen, Ängste etc. in uns verankern können...sprich: diese Dinge können uns belasten (psychisch, körperlich), müssen aber nicht.
    Sollte ein Problem auftauchen, welcher Art auch immer & es gibt medizinisch keine Erklärung dafür, dann ist es zumeist etwas was tief sitzt & äußert sich dann meistens an der Schwachstelle des Körpers in form von Schmerz, Schlaflosigkeit oder sonstigem.
    Nur ein Beispiel:
    Während der Ausbildung muss man selbst auch zur Behandlung gehen (gehe auch heute noch, davon abgesehen) & da sind Sachen aufgekommen wo ich wusste, dass diese keinesfalls zu mir gehören....nach längeren Gesprächen und nachbohren in meiner Familie stellte sich raus, dass es etwas von meiner Oma war. Ich weiß schon, dass das absurd klingen mag...war mir damals auch nicht geheuer aber so ist es nunmal.
    Und nur weil es Kind 1 & 3 nicht betrifft heißt das nichts...sie sind ja nicht alle gleich „gestrickt“.
  • @insecure danke für die Erklärung. Vielleicht befasse ich mich mal näher damit, ich muss zugeben da recht altmodisch/bodenständig zu sein. Was ich nicht sehe ist quasi nicht da.
    Aber ich arbeite dran 😉 wie gesagt meiner Tochter tat/tuts gut. Irgendwas wird schon dahinter stecken....
    insecure
  • Das Ding bei „Cranio“ ist, dass das kein geschützter Name ist und sich solche Behandlungen doch recht stark unterscheiden können.
    Was @insecure beschreibt und selbst praktiziert fällt unter Humanenergetik und kann von jedem (ohne therapeutischer/gesundheitlicher Vorausbildung) erlernt und durchgeführt werden. Bewegt sich halt eher im energetischen Bereich.
    Ursprünglich kommt die Cranio- Sacral Therapie aber von der Osteopathie und wird in diesem Sinne von Physio/ Ergotherapeuten mit Zusatzausbildung angewendet. Hier gehts eher um eine manuelle Technik, bei der vorwiegend Schädel, Nacken, Wirbelsäule mit bestimmten Handgriffen behandelt wird.

    Es haben sicher beide Formen ihre Berechtigung und ist sicher auch ein bisschen Typsache, was einem mehr zusagt. Ich finde es nur schade, dass es oft so undurchsichtig ist.
    Ich selbst war schon oft bei der Osteopathin, welche auch Cranio Techniken angewandt hat. Auch mein kleiner hat schon bald Cranio bekommen. Uns hat es sehr geholfen.
  • @Nasty das macht ja nichts, man muss ja nicht an alles glauben 😉 aber schön, wenn es deiner Tochter gut tut.

    @Gänseblümchen7 da hast du durchaus recht.
    Ich arbeite im medizinischen Bereich, darum wollte ich nebenbei die Ergänzung in der Energetik schaffen & es lässt sich toll mit meinem Hauptberuf kombinieren.
    Jede Medaille hat zwei Seiten :)
    Nasty
  • Ich war /bin mit den Kindern bei einem Allgemeinmediziner, der seine eigentliche Arztpraxis still gelegt hat und die Zusatzausbildung zum osteopathen gemacht hat. Er arbeitet bei uns zumindest aber viel energetischer als bei der eigentlichen Osteopathie. Er berührt meine Tochter nur selten und wenn wirklich nur auflegen, keine bestimmten Handgriffe. Ich denke es ist im Verlauf nicht ganz deutlich zu unterscheiden wo der unterschied zwischen cranio Osteopathie und auch teilweise physio liegt.
  • @Mutschekiepchen

    Ich muss mein Kind oft alle 30min stillen... mir wurde gesagt das es nicht normal ist....

    es gab noch nie eine Nacht wo ich 1,5 Stunden durchschlafen konnte...

    da macht man sich halt Gedanken ob dem Baby was fehlen könnte...


  • bearbeitet 6. November, 13:47
    @Mondi ich war mit meiner Tochter auch bei der Cranio als sie so 7 Monate alt war weil sie so schlecht geschlafen hat wie deine. Ich sag dir ehrlich: uns hat es absolut nix gebracht weil (und das hat die Cranio-Dame mir selbst gesagt) meine Tochter keine Blockaden hatte, die sie hätte lösen können. Insofern hat sie gemeint, ich kann gern noch kommen mit meiner Tochter aber es wird nix bringen 🤷‍♀️
    Meine Tochter war weder verspannt, blockiert oder sonst was, sie wollte einfach nur sooo oft stillen nachts und es hat sehr an mir gezährt!
    Tatsächlich gebracht hat bei mir dann nur das abstillen mit ca. 9Monaten weil ich mit Kräften und Geduld am Ende war.

    Ich kann dir nur raten, geh hin, probier es aus und dann schau weiter ob es was für dich ist. Nur weil es in unserem Fall nix gebracht hat heißt das nicht, dass es euch nicht helfen könnte!
    Alles Gute!!
  • @Kaffeelöffel

    Ja klar man wünscht sich halt dass man das "Problem" mit ner cranio hinbekommt... vielen hilft es, aber auch vielen nicht... das muss jeder für sich selbst beurteilen..

    Ich versteh dass du mit 9 Monaten abgestillt hast! Ich würde das auch gern tun.. weiss nur nicht weh.. er isst kaum Beikost und vorm Flaschi graust er sich total😑
  • @Mondi die Zeit hilft hier sehr. In 1-2 Monaten kann das mit der Beikost schon wieder ganz anders ausschauen.
    Meine Kleine hat auch erst irgendwann mit 8,5Minaten annehmbare Portionen gegessen und dann könnte ich auch das stillen nach und nach immer mehr reduzieren.
    Das wird schon!
  • @Kaffeelöffel

    Danke dir :)
    Das macht Hoffnung!

    dann lass ich das mal wieder leicht aus meinen Kopf verschwinden dass nur dann Allergien vorbeugt wenn man bis zum 6. Monat die Beikost eingeführt hat.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland