Empfehlung Stillberaterin Wien // flache Brustwarzen

Hallo allerseits!

Ich suche nach einer guten, motivierten und erfahrenen Stillberaterin in Wien, bzw. nach einer Empfehlung...

Ich stille seit Geburt mit Stillhütchen - wurde mir gleich im Krankenhaus gegeben, ärgert mich zwar jetzt, dass ich es nicht erstmal länger ohne probiert habe, aber gut...

Und zwar hab ich ziemlich flache Brustwarzen (und große Brüste), weshalb es ihm schwer fällt die Brustwarze in den Mund zu bekommen, nach einer Weile des Probierens schreit er dann verzweifelt los, er hat keine Nerven mehr, ich hab keine Nerven mehr ;)
Hat jemand ein ähnliches Problem (gehabt)?

Wäre über Empfehlungen und sonstiges sehr dankbar!

Liebe Grüße

Kommentare

  • @lovelyrose kannst du hier helfen?

    Ich habe da leider keine Erfahrungen
  • Hab leider keinen Tipp für eine Stillberaterin, da ich aus OÖ bin, kann dir aber kurz von meinen Erfahrungen berichten, weils mir auch so gegangen ist: Eher Flache Brustwarzen - während und nach Milcheinschuss natürlich noch flacher und eine Krankenschwester, die mir nach 1 Min anlegen probieren sofort Stillhütchen gebracht hat, weil „sonst wird das sowieso nix und es wär so schad um die viele Vormilch die ich hätte“ 😳😤

    Was mir geholfen hat, um von den Hütchen wegzukommen:
    * Anlegen mit Football Haltung
    * und dann auch mit der modifizierten Wiegehaltung
    * mit Hütchen beginnen und zwischendrin wegnehmen und ohne weiterstillen
    * dranbleiben und immer wieder versuchen
    * und was uns letztendlich den letzten Kick gebracht hat, war die „Flip Technik“
    https://www.stillkinder.de/sieh-hier-wie-du-die-brust-tief-in-den-babymund-bekommst/
    (Den Link hab ich damals selber hier im Forum bekommen 😊)

    Nach 2 Wochen waren wir komplett hütchenfrei und seither genießen wir das Stillen sehr 🥰. Wünsche dir alles Gute! 😊
    UllaUllamoiSternchen0212
  • Ich hab anfangs auch mit hütchen gestillt. Flache brustwarzen und mit dem milcheinschuss waren die brüste kurzfristig recht prall... stillberaterin hatte ich keine, ich hab's immer wieder mal ohne probiert und nach zwei Monaten konnte ich die hütchen komplett weglassen. Inzwischen hab ich keine flachen bw mehr. Meine Tochter hat sie durch mittlerweile über 16 Monate stillen ihrem Bedürfnis entsprechend geformt. :smiley:
    moi
  • @moi Mandy Reinert aus dem St Josef Krankenhaus! sie ist grooooßartig. ein wirklich äußerst symphatischer, netter und kompetenter Mensch


    weiß allerdings nicht ob du kostenlos zu ihr kannst wenn du nicht im st josef entbunden hast, aber einen Versuch ist es wert.
    f421ccc0-bdef-11e9-b310-e53abb832d9f.jpeg
    moi
  • Du kannst dich gern privat bei mir melden ❤️

    Herzlichst Natalie

    moi
  • Ich kann sie wärmsten Empfehlen, hatte im Wochenbett einige Probleme und sie hat nach kurzfristiger Terminvereinbarung sich sehr viel Zeit für mich genommen (bei uns zuhause) und mir sehr viel geholfen, sogar bei diversen anderen Fragen. http://www.bauchgefuehle.at/kontakt/

    Du kannst aber auch eine kostenlose Stillberatung in einem Eltern-Kind-Zentrum der Stadt Wien in Anspruch nehmen, die sollen auch gut sein zb. im 11.
  • meine lieben, vielen dank, das hat mir schon sehr viel weitergeholfen und vor allem Mut gemacht!

    und @Gänseblümchen7 und @wölfin als ihr es immer wieder probiert habt, hat sich euer baby dann auch gewehrt bzw. geschrien, weil es eben nicht geklappt hat und was habt ihr dann gemacht? gleich aufgehört und beim nächsten mal stillen wieder probiert...? oder weiter probiert oder nach 1, 2 Minuten noch mal probiert...? hab irgendwie sorge, dass ich ihn da 'traumatisiere' wenn ich ihm die Brustwarze aufzwänge.... er schreit dann halt schon sehr nach ein paar erfolglosen versuchen.
  • @Naomi_ hui, die ist aber teuer....hattest du auch eine ähnliche Problematik, Stillhütchen oder flache Brustwarzen...?

    eine Hebamme, die auch gleichzeitig Stillberaterin ist, hat mir erst gerade bei einem Hausbesuch gesagt, dass es für das umgewöhnen jetzt (5. Woche) schon zu spät sei... also daher such ich jemanden, die da etwas Erfahrung mit der Problematik hat... und etwas ermutigender ist ;)

    aber danke schon mal für den tipp!
  • Ich kann dir Claudia sehr empfehlen, macht auch Hausbesuche:
    http://babyversum.at/
  • @moi also zu spät ist es sicher nicht!
    Ich hab's anfangs ehrlich gesagt nicht ständig probiert. War mir zu frustrierend. Meine Hebamme hat empfohlen, zuerst mit hütchen ein paar schluck trinken lassen, andocken und dann ohne hütchen wieder andocken. Klappt anscheinend bei vielen, meine Tochter wurde da ziemlich grantig...
    Ich bin dann drauf gekommen, dass es nachts in der Dunkelheit, wenn sie noch gar nicht richtig wach ist und grad erst so im halbschlaf nach der Brust suchte besser ohne hütchen geklappt hat. Das haben wir ein paar Nächte gemacht, dann auch tagsüber. Nach ca einer Woche hab ich die hütchen ganz weg gelassen. Da war ich aber schon ganz sicher, dass es ohne klappt. Wenn sie nicht getrunken hat, dann eben nicht. Meist hat sie dann zb eine halbe Stunde später ganz problemlos hütchenfrei getrunken.
    Sie war genau zwei Monate alt, als ich zum letzten mal ein hütchen verwendet habe.
  • @moi
    So genau kann ich mich gar nimma erinnern, weils bei uns ja nur eine sehr kurze Phase (ca 2 Wochen) gedauert hat.
    Ich hab’s meist zuerst mal ohne probiert - wenn er geweint hat oder es nicht geklappt hat, hab ich die Hütchen wieder genommen und dann manchmal während dem Stillen nochmal probiert, sie wieder wegzulassen ☺️.

    Bei uns wars genau anders rum als bei @wö;lfin 😅- in der Nacht waren wir beide zu müde und zu schläfrig, da hat’s länger noch nicht ohne geklappt bzw hab ich’s da nur selten probiert. Erst als es unter Tags gut geklappt hat, haben wir uns auch in den Nächten „getraut“. 😉
  • @moi hast dus bei Mandy mal probiert?
  • @auryn ich hab sie bisschen gegoogelt und nix gefunden, dass sie auch Einzelberatung macht,... nur in den Kursen im st. josef... hattest du eine einzelberatung? privat?
  • @moi wenn man sie anruft und im st josef entbunden hat, dann kann man dort kostenlos zur einzelberatung hin.. aaaaabee was ich meinte war, wenn du anrufst (und nicht im st josef entbunden hast) vielleicht sagt sie dann das man auch vorbei kommen kann aber halt was zahlen muss.. das weiß ich nicht
  • Ich denke ich habe das gleiche Problem bin mir aber eigentlich nicht sicher ob es an den Warzen liegt oder an was genau, oder ob ich sie zu sehr an die flasche gewöhnt habe den ihr Zwillingsbruder trinkt problemlos...sie ist jetzt fast 4 monate alt, denkt ihr es ist schon zu spät für eine ungewöhnung um wieder ganz auf die Brust zu kommen?
    In der Nacht trinkt sie ohne still huttchsn wenn sie schläfrig ist... Eines Tages hat sie sogar ganz die Brust genommen, dann gab ich ihr wieder mal die flasche und es hat wieder angefangen und jetzt will sie wieder die flasche oder Brust mit still Hütchen... Ganz kurz trinkt sie manchmal ohne... Würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte! Ich bin manchmal echt am verzweifeln und weiß nicht ob sich in dem Fall eine still Beraterin lohnt... Die kosten ja was oder?
  • @Misia also ich habe erst am dienstag entbunden (2. kind, beim 1. hatte ich leider schon stillprobleme und musste schnell abstillen) und habe große busen und flache warzen. hab mir extrem schwer getan ihn zu stillen (mit und ohne hütchen). gestern habe ich dann die football-haltung ausprobiert und siehe da, er kann jetzt problemlos trinken und die nase bleibt schön frei zum atmen. kannst die football-haltung googeln. wichtig ist, dass das baby den mund schön aufmacht und nicht nur die warze sondern auch den warzenhof zu einem Großteil im mund hat. ich hoffe ich konnte etwas helfen :)
  • @Misia das problem mit dem zufüttern ist, dass es leichter zum trinken geht und es kann zu einer saugverwirrung kommen, gleichzeitig nimmt die milchmenge in der brust ab, weil die brust viel weniger vom baby stimuliert wird. um die milchmenge zu steigern sollte man sehr oft das baby anlegen.

    bist du vl zufällig aus wien? in wien gibt es ua die familienhebammen, dort bekommt man ua auch kostenlose stillberatung
  • Mir hat Soraya mit exakt dem gleichen Problem extrem geholfen!
    https://www.hebammenzentrum.at/amiri-soraya

    Sie hat mich auf den Brustwarzenformer von Lansinoh gebracht (den ich nach zwei Tagen aber schon nicht mehr gebraucht habe) und mir gezeigt wie ich die Brustwarze in den Mund meiner kleinen bekomme. Nämlich am Vorhof die Haut seitlich ziehen und dann andocken lassen. Ist so ein bisschen schwierig zu erklären 🙈
  • Hab nach ca 10 Tagen erfolglosem Anlegen und vielen Tränen Stillhütchen verwendet und war dann einfach so froh, dass ich so problemlos stillen konnte, dass ich nicht auf die Idee gekommen wäre diese gleich wieder weg zu lassen; Fazit: irgendwann musste es schnell gehen und ich hatte gerade kein Hütchenn zur Hand und ab dem Zeitpunkt hat meine Tochter ohne getrunken; da war sie schon einige Monate alt, also zu spät ist es nie!
    Ich persönlich würde mich da mit dem Abgewöhnen nicht stressen!!!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Folge BabyForum!