Aktives Baby

Hallo ihr Lieben!

Ich möchte mich gern mal etwas austauschen und um eure Erfahrungen bitten. Bin in meinem Freundeskreis eine der ersten mit Baby und habe nur wenig Vergleich.

Meine Tochter (genau 9 Monate) ist, naja wie soll ich sagen... sehr wurlig/aktiv/hat Ameisen im Popsch. :D Sie ist keine Minute still, egal ob auf dem Arm, auf der schoß, am Boden,... Immer ist sie in Bewegung (am zappeln, fuchteln, rutschen, nach etwas greifen usw.) Dabei auch schnell am beschweren, alles ist sofort langweilig und ich höre spätestens nach 2 Minuten ihre "Unzufriedenheitslaute" Ich fühl mich wie eine entertainment Maschine.
Auch schläft sie untertags sehr wenig - 2x 30min und dass is meist schon ein Kampf.
So war sie schon seit ihrer Geburt (aktiv und weniger Schlaf als alle anderen) Jetzt dachte ich mir immer, gut hab ich halt ein sehr aufgewecktes Kind, dass viel Beschäftigung benötigt. Aber schon langsam bin ich verunsichert, weil in meinem Umfeld alle anderen Babys so ganz anders sind. Die meiste Zeit viel ruhiger und gelassener, schlafen mehr usw. So ein Exemplar wie meines ist mir noch nicht untergekommen :D
Deshalb wollte ich bei euch mal nachfragen ob ihr das von euren Kindern kennt und ob ich mir jetzt schon Nerven aus Stahl für die Zukunft zulegen muss.

Danke und alles Liebe
getaggt:

Kommentare

  • hallo, vielleicht findest du hier einige „leidensgenossen“ 😉

    https://www.babyforum.at/discussion/19738/mein-kind-ist-ein-energiebuendel#latest
  • Danke für den Tipp ;)
  • Meiner ist auch total verrückt, er ist momentan 10 Monate alt und ich kann ihn kaum noch tragen weil er sich sofort beschwert und runter will. Tragetuch ist nie gegangen weil er permanent herumwuseln will. Auch das Beistellbett konnten wir vergessen sobald er sich herumrollen konnte weil er sofort vom Bett runtergerollt wäre. Selbst beschäftigen geht auch nur ganz kurz, am besten spielt es sich mit der Mama und da wird auch jede Minute gewechselt. Ist schon ganz schön anstrengend :D
  • Ich finde auch Babys von anderen faszinierend die 2-3 Stunden im Wagen sitzen. Meine sitzt nur ruhig wenn sie hungrig ist und was zu essen bekommt. Seit sie laufen kann, rennt sie im Kreis. Nimmt ihre Flasche trinkt und geht dabei. Sie war von Anfang an so. Wollte wo sie nur liegen konnte immer auf. Hat so situps gemacht. Fanden auch alle lustig weil das sonst kein Baby gemacht hat. Musste auch bald die Wanne beim Kinderwagen wegtun weil sie nur auf wollte. Ja mal schauen wie sich das entwickelt 😄

  • fraudachs schrieb: »

    Ich finde auch Babys von anderen faszinierend die 2-3 Stunden im Wagen sitzen. Meine sitzt nur ruhig wenn sie hungrig ist und was zu essen bekommt. Seit sie laufen kann, rennt sie im Kreis. Nimmt ihre Flasche trinkt und geht dabei. Sie war von Anfang an so. Wollte wo sie nur liegen konnte immer auf. Hat so situps gemacht. Fanden auch alle lustig weil das sonst kein Baby gemacht hat. Musste auch bald die Wanne beim Kinderwagen wegtun weil sie nur auf wollte. Ja mal schauen wie sich das entwickelt 😄

    Genauso war meine Tochter auch 😅 schon mit wenigen Wochen immer den Kopf gehoben und situps gemacht. Einfach gemütlich im Wagerl liegen und dabei gar einschlafen? Vergiss es. Alleine unter dem Spielebogen liegen und ihn anschauen? Keine Chance. Im Bett liegen und kuscheln - seit sie aufstehen kann unmöglich.

    Es wurde aber "besser". Sie ist jetzt 22 Monate alt und kann beizeiten schon ruhig sitzen, dabei ein Buch anschauen oder malen. Legt sich manchmal freiwillig hin zum kuscheln (nicht zum schlafen 😅).
    Es ist, als ob sie jetzt, wo sie weiß dass sie motorisch alles kann, etwas ruhiger wird.
  • Mein kleiner ist zwar erst knappe 4 Monate alt, aber es wäre wie wenn du von meinem kleinen schreibst.
    Er ist total interessiert an allem neuen, aber nach ein paar Minuten wird es ihm wieder zu langweilig und es muss was neues her. Er zappelt und strampelt ständig herum und ist absolut keines von den babies die einfach mal liegen und schauen. Beachtet man ihn mal 2 Minuten nicht, obwohl man in Sichtweite ist, quengelt er sofort und möchte bespaßt werden. Schlafen möchte er auch fast nicht und braucht oft eine gefühlte Ewigkeit um in den Schlaf zu finden weil er lieber was "erleben" möchte als zu schlafen, dann übertaucht er ihn und ist natürlich noch überdrehter. 😅 auch in der Nacht ist er total aktiv und strampelt herum, wandert durchs ganze gitterbett bis er sich selbst davon weckt.
    Ich kenne auch kein Baby das so ist wie er, vor allem nicht in dem Alter. Die kinderärztin meinte "er würde uns mal sehr auf Trab halten" und ich denke da hat sie recht.
    Ich hab lange gebraucht um mich damit "abzufinden", dass er halt ein wenig anstrengender ist als die Kinder die ich von der Familie oder Freunden kenne.
    Wenn man dann so Sätze hört wie "Ich würd das nicht lange aushalten" oder "der is ja ganz schön anspruchsvoll" macht's das natürlich nicht leichter. Manchmal tu ich mir immer noch schwer, damit klarzukommen, dass er wirklich meine ganze Zeit und Aufmerksamkeit in Anspruch nimmt. Er ist auch mein 1. Kind.
    Die letzten Wochen schläft er auch wirklich unruhig, vielleicht kommt das auch davon, dass er einfach so aktiv ist, das weiß ich nicht.
    Die Nächte sind kurz und anstrengend und im Moment versuche ich, mich DAMIT abzufinden 😅

    Einerseits finde ich es super, dass er so aktiv, interessiert und offen ist. Andererseits ist es natürlich anstrengend und ich wünsche mir an manchen Tagen, wo ihm einfach nichts passt und er unzufrieden ist, einen ruhigen Tag oder eine ruhige Nacht.

    Was ich noch lernen muss, ist, zu akzeptieren dass wirklich jedes Baby anders ist und andere Bedürfnisse hat. Und meines eben eines ist, das volle Aufmerksamkeit und Beschäftigung braucht. 😊
  • Einer meiner Jungs ist auch so. Ist jetzt bald 20 Monate, sobald er alles konnte wurde es besser. Also krabbeln, hinsetzen, aufstehen....

    Beim Essen oder Trinken herumgehen macht er aber immer noch. 🙈
    Muss er von meinem Mann haben, der kann zum Beispiel im sitzen nicht telefonieren 😅
  • @Nasty im sitzen telefonieren kann meiner auch nicht, der wandert bis in den Garten 😂
    Nasty
  • 😄 Meiner macht das auch und es macht mich wahnsinnig
    Nasty
  • Ok, also es gibt sie doch, die "aufgeweckteren" Babys. :p

    @sophey jaaaa, du sprichst mir aus der Seele GENAU SO is es mit meiner auch. Auch dieses herumgeturne in der Nacht usw. Am besten finde ich auch immer die Kommentare der älteren Generation "Ich könnt mich nicht erinnern, dass ich meine Kinder so viel beschäftigt hätt. Das würd ich ja nicht aushalten." Na schönen Dank auch, als wär ich selber schuld dran. Aber was ist die Alternative? Dass ich sie schreien lasse bis sie zu weinen beginnt, weil irgendwann wirds scho resignieren? Nein danke! Also ist es so wie du sagts, wir müssen lernen damit zu leben und es so zu akzeptieren. Aber manchmal fällt es mir schwer, besonders wenn meine Freundin erzählt ihr is so fad und sie muss ihr Baby aufwecken damit mal was passiert... Haha! Obwohl ich mir so ein letargisches Baby auch nicht wünsche! Nur ein paar Pausen wären nett...

    @Nasty ich hoffe du hast recht! Am Anfang als sie gelernt hat sich um zu drehen und die bauchlage akzeptiert hat, war es auch kurz besser. Aber jetzt is sie schon so neugierig, möchte so viel entdecken, aber sie kann noch nicht robben und sich nicht alleine aufsetzen. Deshalb kommt von da momentan auch noch viel Frust dazu. Bin also gespannt ob es kurz leichter wird, wenn sie das dann meistert.
    Nasty
  • BengelBengel

    16

    bearbeitet 27. Mai, 12:38
    @sophey und ich muss auch noch mal betonen wie recht du hast mit dem akzeptieren und annehmen der eigenen situation! Auch bei mir ist es das erste Kind und man hat ja in Wirklichkeit null Vorstellung davon wie das alles ablaufen wird, auch weil man überall die heile Welt vorgegaukelt bekommt. Ich muss mich immer wieder daran erinnern, dass ich nichts falsch mache und dass, so wie du sagst, die Kinder einfach unterschiedlich sind. Da dürfen wir uns jeden Tag auf die Schulter klopfen, als Mama ist man schon eine superheldin! Jede von uns! Und wir, die auch noch 24/7 die volle Aufmerksamkeit geben (müssen) besonders. So versuch ich das zu sehen. :blush:" alt=":blush:" height="20" />
  • Also ich hab drei Kinder, die grosse 4,5 die Zwillinge bald 20 Monate und es sind alle drei verschieden.
    Hummeln im popsch hat nur einer, wie oben erwähnt 😅 aber es ist schon so daß jedes Kind verschieden ist. Nicht nur von Familie zu Familie sondern eben auch intern mit den selben Eltern🙈

    Also annehmen und auf die Persönlichkeit des zwergleins einstellen ist bestimmt das einzig richtige.
    basiaBengel
  • @Bengel du hast recht! Wir mamas schaffen so einiges. Wir sind immerhin die von denen das kleine Baby abhängig ist. Es ist ein wunderschönes Gefühl. Natürlich ist es gerade mit so quirligen Zwergen recht anstrengend, aber andererseits möchte ich, wie du sagst, kein Baby haben das ich wecken muss und wo mir den ganzen Tag fad ist.
    Es wäre gelogen wenn ich sage ich bin mir überfordert. Manchmal gibt's Tage da weiß ich echt nicht weiter. Aber dann kommen wieder welche die sind super easy😅
    Natürlich darf man nicht vergessen wie kreativ man wird, wenn man sich ständig was neues einfallen lassen muss damit dem buzi nicht fad wird 😂 und wenn sie dann mal 1 Stunde schlafen ist das wie Urlaub 😂😂 zumindest geht's mir so.

    Also ich hab jetzt grade ein wenig Urlaub 😂

    Und ich schau eigentlich auch immer nur, wenn ich höre dass ein Baby nur schläft oder man es wecken muss oder mal 1 Stunde unterm spielebogen liegt. Das gibt's halt bei uns nicht, aber ich wünsche es mir gar nicht anders.
    Auch wenn ich mir oft schwer tu 24/7 "anwesend" zu sein 😅
  • *nie überfordert soll das heißen
  • @bengel ja die Kommentare kenn ich auch. Denk mir auch ja was soll ich den tun mir den ganz tag das Gejammer anhören.
  • Ich werd da schon sehr neidisch bei den Erzählungen von ruhigeren Babys, ehrlich gesagt. Ich fühl mich manchmal echt ausgebrannt und heule vor Erschöpfung.
    Aber das liegt sicher auch daran, dass wir keine Großeltern haben die ihn mal abnehmen. Und wenn mein Mann ihn mal nehmen kann dann muss ich putzen, putzen, putzen.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland