Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Aufstoßen bzw. Sodbrennen

Hallo,
meine kleine Maus ist jetzt 8 1/2 Monate alt und seit letzter Woche hat sich ein ziemlich starkes Aufstoßen aber ohne Spucken bei ihr entwickelt. Im Moment hat sie es seit ca. 2 Stunden durchgehend und man merkt dass es ihr auch teilweise weh tut.
Sie bekommt bereits Beikost aber nicht wirklich viel dass man es auf die Menge schieben könnte. Ca. 100 Gramm zu mittag und 100 Gramm Abendbrei, wird dann aber jedes mal noch gestillt. Ich vermute daher nicht dass es die Menge ist. Sie bekommt auch ein bißchen Wasser aber auf den Tag verteilt sind das nie mehr als 50 ml.
Den Kinderarzt habe ich heute angerufen und der meinte dass es hierfür kein zugelassenes Mittel mehr in Österreich gibt und ich es mir Omni Biotic Panda probieren soll.
Wirklich etwas machen kann man lt. ihm nicht.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesem Thema oder was man sonst noch machen könnte?

Kommentare

  • Omnibiotik panda unterstützt die Darmflora ist ab dem Tag der Geburt geeignet. Bei Blähungen und Koliken hilft es Super, nur ob es auch dem Magen hilft🤔
    Aber ja, wenn sie nicht spuckt drückt es vielleicht wirklich im Bauch.
    Sodbrennen gibt es laut meinem Kinderarzt erst viel später. Die Magensäure ist viel milder als später wenn richtig gegessen wird.

    Ich persönlich kenne zwar einige wo die Eltern sagen das Kind hat Sodbrennen, aber aus ärztlicher Sicht hätte ich noch nie gehört das das tatsächlich so ist.

    Auch bei spuckkindern nicht.

    Hoffe du bekommst noch einen guten Rat...
  • Hallo @ClautschF,
    Ja, ich kenne Omnibiotik auch eigentlich nur in Zusammenhang mit Verdauungsproblemen wie Durchfall oder auch mit Allergien. Probieren könntest du es natürlich schon, gesunde Darmbakterien sind immer wertvoll.
    Ich denke auch nicht, dass es mit der Menge der Beikost zusammenhängt. Hast du ihr vielleicht ein neues Lebensmittel vermehrt angeboten, das ihr vielleicht nicht so bekommt? Oder schluckt sie aus irgendeinem Grund zurzeit mehr Luft mit beim Trinken?
    Vielleicht ist es auch nur eine kurze Phase und es wird gleich alles wieder von selber gut!
    Häufiges Aufstoßen kenne ich von meinen Kindern nicht wirklich, aber das Spucken leider schon. Doch nur in den ersten Lebensmonaten, dann hat sich das wieder von selber gelegt. Aber eine Freundin hat oft vor dem Stillen ein Andickungsmittel gegen häufiges Spucken und Aufstoßen ihrem Kind als Paste gegeben. Das hat ihr zum Beispiel geholfen. Wenn du magst, frag doch deinen Kinderarzt nochmal, ob das vielleicht auch deiner Kleinen helfen könnte?!
    Alles Gute!
  • @Rapunzel1
    Wir waren jetzt gestern das erste Mal beim Kinderarzt. Er sieht was wir meinen, kann hier aber nichts machen, da es eigentlich nichts gibt. Jetzt haben wir heute eine 2 Kontrolle und dann steht vielleicht ein Schluckakt Röntgen zur Debatte.

    Sie bekommt im Moment ständig neue Lebensmittel, weil sie überall kosten möchte. Es kann natürlich sein, vermute es aber eher weniger.
    Mehr Luft trinkt sie auch nicht ein. Sie spielt oder liegt ganz ruhig und es kommt trotzdem danach.
    Das mit dem Andickungsmittel könnte ich noch fragen. Danke

    @nasty auch dir danke.
  • Vielen lieben Dank für eure Hilfen. Der Kinderarzt meint es sei "Rülpsen" weil die kleine Maus so oft so ungeduldig ist, und viel Luft schnappt.

    Tendenziell würde ich sagen dass es besser wird, aber komisch ist es noch immer.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland