Der „beste“ Kinderwagen

coconutcoconut

914

bearbeitet 7. März, 13:33 in Tragen, Fahren & Unterwegs
Diejenigen die mit ihren Kinderwagen komplett zufrieden sind, bitte gebt uns einen Tipp bzw. den Namen dieses Modells bekannt 🙂 und den Grund 🙂Es muss nicht viel diskutiert werden 🙂
«1

Kommentare

  • Würd mich für den Knorr Baby kombikinderwagen set life interessieren
  • bearbeitet 7. März, 11:46
    Es kommt halt - wie immer - drauf an. Wir haben den Naturkind Lux(us 😂). Mit 1.2k für Waggerl mit Babywanne, Sportsitz und Wickeltasche (schon wieder verkauft) zwar eher hochpreisig, aber da wir im Mühlviertel wohnen, hat uns die regionale Produktion und die Rohstoffe aus der Umgebung überzeugt. Schadstofffrei war uns auch sehr wichtig.

    Allerdings ist er nicht gerade klein. Eine Freundin musste daher auf Bugaboo Camaleon umsteigen da er wohl in den Kofferraum eines kleinen Auto passt. Ich musste mit meinem SUV darauf zum. Glück keine Rücksicht nehmen.

    @coconut bei uns wärs sonst auch der Knorr Baby geworden. Aber Naturkind war dann halt unschlagbar.
    itchifyStieglitz
  • Denke mal, das kommt drauf an für was du ihn brauchst bzw was du damit vor hast. Für uns ist der Bumbleride Speed optimal. Wir gehen viel Outdoor und in die Berge, kleineres Faltmaß als der TFK, 18 Zoll Lufträder hinten, 16 Zoll vorne, großer Stauraum, Stufenlos verstellbare Lehne, sehr großes Sonnendach. Wenn ich es ganz zu mache kommt nirgends Sonne rein.
  • Wir haben den Römer Britax Go Big und sind sehr zufrieden. Wir haben uns dafür entschieden, weil wir am Rand von Wien wohnen und uns wichtig war, dass wir gut spazieren können auf jedem Weg. Wenn man in der Stadt viel unterwegs ist, würde ich vermutlich einen anderen nehmen, der „kleiner“ ist. Man kann die Reifen schnell runter nehmen, wenn es im Auto / Kofferraum eng wird. Lg Judith
  • Wir haben den Naturkind Varius pro und der leistet seit 4 Jahren super Dienste. Schadstofffrei und in Österreich produziert hat uns überzeugt. Der Lux ist das spätere Modell und soweit ich sehe hat der die Schwächen des Varius pro überarbeitet!
    Ich würde ihn wieder kaufen!
    VillacherinitchifyStieglitz
  • Wir haben den kinderkraft moov 3 in 1 Kinderwagen. Babyschale ist dabei, die man auch aufs wagerl stecken kann und die Wanne, die man zum baggysitz umfunktionieren kann. Wir haben keine Kombi, sondern eine bmw limousine, deshalb war es uns sehr wichtig, dass der Kinderwagen gut zum zusammenlegen geht, um ihn in den Kofferraum zu kriegen.
    Wir wohnen am Land, somit ist dieses Modell für ins perfekt, da man damit auch problemlos auf Feldwegen oder unebenen Straßen spazieren gehen kann. Unser kleiner liebt den Kinderwagen, und noch dazu ist alles dabei was man braucht: insektennetz, regenschutz und wickeltasche. Wobei die wickeltasche recht klein ist und wir uns eine größere gekauft haben.
  • wir haben einen bugaboo buffalo (das modell wird nicht mehr produziert, der nachfolger heißt fox) und sind extrem zufrieden damit 👌🏻
    platzmäßig geht er gut ins auto, lässt sich einfach zusammenklappen, fährt super, die babywanne war groß (daher lange nutzbar), sonnenschutz ist durch das erweiterbare dach spitze, großer einkaufskorb...kind benutzt ihn gerne 😊

    ist zwar eine teure marke, aber die wägen sind langlebig (unserer hat noch nicht mal einen kratzer nach 2 jahren) und wir werden ihn wenn er ausgedient hat weiterverkaufen.

    es macht bei der auswahl des kinderwagens halt einen unterschied ob man hauptsächlich in der stadt oder eher in wald, wiesen und bergigem gebiet unterwegs ist und welche ansprüche man selbst an das gefährt stellt 🤷🏻‍♀️
  • Waren ebenfalls sehr zufrieden mit dem bugaboo Buffalo. Sehr geländegängig und passt in die alten Straßenbahnen in Wien. Hält jetzt das dritte Kind durch, trotz vielen Strapazen.
    Aber perfekt kommt drauf an wofür man ihn verwendet, wo man wohnt und wieviel Platz man im Auto hat...
  • Wir haben einen Hartan Skater GT hat mit allem drum und dran (Bellybutton Stoff, Adapter, usw) auch 1200 Euro gekostet. Unser zweites Kind kommt jetzt im Mai und er ist nach einem Kind noch wie neu. Kann die Marke total empfehlen
  • Wir haben einen Britax Go Big und lieben ihn
  • Wir hatten beim ersten Kind einen Hartan Topline S und jetzt beim zweiten haben wir uns für den Gesslein Indy entschieden. Find den wesentlich praktischer, leichter und „logischer“ als den Hartan, obwohl der Hartan nicht schlecht war.
  • Joie Mytrax & Maxi COSI MURA
  • Wir haben den Knorr life+. Ich bin sehr zufrieden, find ihn auch optisch sehr schön. Abzüge bekommt er von uns eh der federung. Auf pflastersteinen und schotterwegen rumpelt es schon ordentlich. Zum zusammenlegen ist er total praktisch und auf relativ ebenen Flächen super wendig
  • Leider gibt es nie Aktionen und Prozente,
    Kinderwägen sind immer ausgenommen 👎
  • @coconut wir haben bei der Babymesse damals auch auf den Kinderwagen Rabatt bekommen. Wir waren damals bei Babyone am Stand. Oder du schaust mal auf www.baby-Markt.at; die haben regelmäßig 10/15 oder 20% abhängig von der Summe - ich glaube, sie gebe auch den Rabatt auf Marken. Dort haben wir den Buggy gekauft von Maclaren, weil er dort am Ende mit Rabatt unschlagbar war.
  • Lutz hat auch ab und zu 20 % Rabatt auf Kinderwagen
  • Julia.Julia.

    684

    bearbeitet 7. März, 17:09
    Thule Urban Glide 2

    Sind fast nur auf Wiese und Wald unterwegs. Unser Hund braucht Mega viel Auslauf und das ist für Outdoor/wandern mmn der beste. Konnte den Vorgänger bereits super bei meinem Neffen testen!

    Muss aber auch sagen, für die Stadt (Wien zb) ist er nicht praktisch. Er ist echt groß.
  • @coconut ich find schon, dass es sehr darauf ankommt wo und wie du ihn verwenden willst. Ich glaube DEN perfekten Wagen gibt es nicht. Man muss überall Abstriche machen. Wir haben einen Maxi Cosi Mura 4+. Ich finde ihm toll weil er so wendig ist und große Räder hat mit denen du auch auf Schotterwegen und im Wald gut vorwärts kommst. Er lässt sich trotz seiner Größe eigentlich sehr klein zusammenlegen und hat viel Zubehör dabei (vor allem die Babyschale als Autokindersitz ist super).
    Trotzdem gibt es Kleinigkeiten die mich stören. Er ist sehr schwer und das Verdeck für den Sportditz ist etwas unpraktisch. Außerdem find ich den Bügel komisch, wenn man den Sportditz drauf hat. Da kann man nämlich den Fellsack z.B. dann nicht mehr draufgeben. Aber an und für sich finde ich, das es ein toller Wagen ist. Han ihn im Abverkauf um €600 bekommen. Not alerweise kostet er aber auch an die €1000 (um das Geld hätte ich ihn mir ehrlich gesagt nicht gekauft).
  • mamimamamima Symbol

    1,213

    bearbeitet 7. März, 17:21
    @coconut manchmal schon 😊. hab unseren kiwa vor weihnachten bei einer aktion -20 oder 25% auf alles bei lutz gekauft - hätte sogar auf bugaboo gegolten. war das günstigste angebot - besser als im internet.

    bei uns ist es ein hartan xperia gtx geworden, da er für unsere verwendung am geeignetsten ist. alternativ stand der bugaboo fox in ganz enger auswahl.
  • @coconut ach ja und übrigens, hätte ich im Vorhinein gewusst, dass mein Baby die ersten 4,5 Monate seines Lebens ausschließlich getragen werden will hätt ich mir den KombiKiwa gespart und hätt gleich einen ordentlichen Buggy gekauft. Die Babywanne hat sie immer gehasst. Sie fährt erst jetzt, wo wir den Sportsitz verwenden können halbwegs gern damit. Und das auch nur, wenn sie gut drauf ist. Letzte Woche mit Verkühlung und Schnupfen hätt ich nichtmal dran denken brauchen.
    Also besser auch in eine gute (!) Trage investieren. Die kann man auch im Haus nutzen wenn das Baby nicht alleine schlafen mag.
  • Haben den easywalker mosey+

    Vorteil:
    Klein, wendig, passt in jede Straßenbahn, leicht gut klappbar
    Sportsitz lässt sich ganz flach stellen - das wollte ich unbedingt, nutze es aber kaum weil ihr halb-schräg auch beim schlafen unterwegs lieber ist.

    Nachteil:
    Auf Feldwegen oder schotterwegen nicht so toll - eher für die Stadt
    Die Wanne ist kleiner als bei vielen anderen wagerln. War bei uns egal, weil I. e mit allem sehr früh dran war/ist, sich mit 5,5 Monaten aufgesetzt hat und wir daher ohnehin schon zum sportsitz wechseln mussten. Aber es gibt auch große babys, die erst deutlich später sitzen, da wär's blöd...
  • @Kaffeelöffel wollte gerade sagen beim MC Mura wird oft bemängelt dass die Wanne zu klein ist aber wenn ihr die eh nicht in Verwendung hattet 😉
    Haben auch einen Naturkind Varius Pro aus den von @Villacherin und @Vaju genannten Gründen. Hat auch einen hohen Wiederverkaufswert. Ein Feature das mir gefallen hat war dass man den unteren Teil vom Sonnendach wegzippen konnte. So konnte mein Wannenverweigerer dann im flachen Sportsitz liegen und seitlich beim Insektengitter rausschauen. Luftiger war es auch im Sommer.
    Villacherin
  • @kaffeelöffel so kann man das auch nicht sagen - meiner liebt den Kinderwagen aber hat sich nie getragen lassen :D

    Beim besten Kinderwagen kann ich keine Stimme abgeben, ich find unseren Teutonia blöd.
  • Wir sind mit unserem Mutsy i2 sehr zufrieden. da sind auch Schale und Sportsitz dabei, es kann für ein zweites Kind aufgestockt werden. haben noch einen großen Einkaufskorb dazu gekauft, der allerdings erst mit Sportsitz so richtig optimal verwendbar ist. wir hatten ihn im Angebot um knapp 900 Euro in einem Wiener Fachgeschäft gekauft. da waren dann zusätzlich noch Regenschutz für beide Sitze, Adapter für Maxi Cosi & co und ein thermosack für den Sportsitz dabei. er hat 360 grad Räder vorn, was vor allem für die Öffis ganz praktisch ist. und auch super finden wir, dass der kiwa komplett mit dem Sportsitz zusammengeklappt werden kann und somit vor dem Transport im Auto nicht zerlegt werden muss.
  • oh ja.. insektenschutzgitter war auch dabei
  • @Anath ich hab da natürlich nur für mich gesprochen. Gibt's ja zum Glück nicht viel solcher notorischen Wagen-Verweigerer.
  • Für jeden ist es ganz individuell, welcher Wagen der „Beste“ ist ☺️. Man muss ihn selber anfassen, die Funktionen probieren, wie liegt einem der Klappmechanismus, wie mag man die Federung, welche Sitzform möchte man fürs Baby, was gefällt einem optisch gut, welche Art von Reifen fühlen sich beim Fahren gut an, muss/darf er nur eine gewisse Größe oder Gewicht haben wegen Öffis oder Kofferraum,... passt der Wagen zu meiner Körpergröße, ist der Wagen auch für meinen Partner angenehm von der Höhe, passt meine Schrittlänge zum Wagen ohne mit dem Fuß beim Gehen anzustoßen
    wölfin
  • Also ich glaube bei mir hat gerade das Lesen der Kinderwägen Tests eine gewisse Erkenntnis gebracht, was schon ausscheidet bevor ich ihn selber angeschaut habe (Stiftung Warentest/Konsument) - 2 Testsieger Britax Römer Go Big & ABC Design Condor 4 sind Testsieger.
    Werde mir also mal ersteren anschauen 🤗. Zweiterer steht in Kritik wegen niedrigem Schieber (wär mir zwar egal, aber wenn der Mann 1,96 ist, ist das wohl für uns auch ein Knock out Kriterium 🤣).
    Bugaboo/Bergsteiger Capri fällt durch wegen Schadstoffen/ Naturkind Varius Pro wegen Verletzungsgefahr/schwer einrastenden Stiften, wo der ganze Sitz nicht gescheit einrastet und fallen kann. Baby Knorr Noxxter, weil das ganze Ding leichter kippt...🙄
  • Übrigens Autokindersitze Maxi Cosi und ein paar andere, die man auch am Kinderwagen mit Adapter verwenden kann, sind beim Öamtc leihbar für 14 Monate 😉 dann braucht man sowas für die kurze Zeit, wo man es braucht nicht kaufen 🙃
  • Wir hatten ja bei unserer ersten den Knorr Noxxter (2015). Ich weiß natürlich nicht ob sie ihn seither optimiert und verbessert haben. Hier die Gründe warum wir ihn nicht gerne benutzt haben, und wir jetzt beim 2. Kind zum Bugaboo Cameleon und fürs Auto den Bee+ umgestiegen sind:

    - der Mechanismus und die Handhabung beim raufgebem und einhacken der Babyschale und dem Sportsitz war sehr umständlich
    - er war nicht sehr wendig
    - zwei der Lufträder gingen nach kurzer Zeit kaputt und hatten ein Loch -> platter Reifen
    - Bezüge abnehmen und waschen war sehr aufwendig
    - keine Ersatzteile oder Zubehör zu kaufen
    - die Farbe am Rahmen ging sehr leicht ab und zerkratzte jedes Mal wenn wir ihn in/aus dem Auto gegeben haben

    Spätestens als unsere Kleine dann groß genug für den Sportsitz war, haben wir uns einen Buggy gekauft, weil uns der Knorr so genervt hat.

    Ich denke aber jedem ist etwas anderes am Kinderwagen wichtig. Was mich vielleicht gestört hat, ist für jemanden anderen kein Problem. Wir haben uns den Bugaboo gebraucht gekauft und hatten ihn dann bei der großen auch noch etwas in Verwendung, bis unser kleiner jetzt dann auf die Welt kommt. Die Sachen die mich beim Knorr so gestört haben sind hier alle kein Thema. Noch dazu kann man verschiedene Extras dazukaufen, und auch Ersatzteile falls mal was kaputt geht.
  • Ich find alle von Jimmy Lee (xxxlutz eigen Marke) sehr super :) haben alle meine Freundinnen und ich auch
  • Ich hoffe es kommt bald wieder eine Prozent Aktion! 🙂Danke für eure Tipps 🙂
  • @krümel05 Gibt es wieder einen neuen Test 😊?
  • Wir bekommen unser zwergi erst im August und haben uns für den Fill Oryx CT entschieden. Große Räder, schön wendig, gut zusammenlegbar, inkl. Viel Zubehör. Bin schon gespannt. Im Geschäft war der echt super zu fahren.
  • bearbeitet 9. März, 20:02
    @coconut wir haben uns heute den Knorr Baby Life+ bestellt 😊
  • Wir haben den Stokke Trailz und sind total zufrieden ☺️
    - große Wanne!
    - leichtes „zusammenbauen“
    - großer Korb unten!
    - große, stabile Reifen
    - gut und leicht zu fahren
    - sieht gut aus 😅
    dinkelkorn
  • Noch eine riesen Stimme für Stokke Trailz!! Den würden wir 20x mal noch kaufen ohne einen Cent zu bereuen.
  • Wir haben den cybex balios m
    Jetzt gekauft und benutzen ihn für den großen schon und fürs Baby dann weiter.
    Wir brauchen einen Gelände gängigen Stadt wagen der auch für Zug und Flugzeug geht und in mein Mini Auto (Ford ka) rein passt 😅
    Und ich liebe den Wagen lässt sich total schnell zusammen klappen der schiebe Griff lässt sich verstellen Größe Räder und ein xxl Sonnendach. Unten der Korb ist auch richtig groß und seitlich geschlossen das nix raus fällt.
    Beim Sohnemann hatten wir zuerst den abc Design und waren total unzufrieden einfach viel zu sperrig trotz großen Auto..
    Und viel zu schwer zum heben
  • Teutonia Be you! ( leider gibt es die Marke nimma) für uns der beste Kiwa, seit 3 Jahren in Gebrauch! ( feste babywanne, abnehmbar und natürlich jetzt mit sportsitz in Gebrauch)
  • Wir haben unseren Teutonia 2015 gebraucht gekauft 😊 keine Ahnung ob er der "beste" ist. Beide Kinder sind gerne darin gelegen. Uns war Design usw überhaupt nicht wichtig. Wir sind ihn Probe gefahren und hat gepasst!
  • wir haben einen teutonia mistral 04 - jap, der ist jetzt 16 jahre alt und wird leider nicht mehr produziert 😬 konnten ihn zum glück von meinen eltern übernehmen, denn 2017 hätt ich mir definitiv absolut gar nichts mehr gefunden, das auch nur ansatzweise so hübsch ünd praktisch wäre 😕
    ich liebe die farben - gelb, orange, rot gemustert, dass er mit 4 12-zoll fahrradreifen bereift ist (die tausche ich morgen das erste mal aus), dass der bügel ganz einfach schwenkbar ist und dass es nicht 50 verschiedene aufsätze gibt, sondern nur den sportaufsatz, in den für neugeborene ein nest reingeschnallt wird.
    und natürlich, dass er zusammengeklappt exakt in den golf-kofferraum passt 😃
  • Bugaboo fox - extrem leicht, wendig und spitze zu fahren (auch auf schotter/feldwegen), gut gepolstert fürs baby, babywanne ist sehr gross, qualitativ gut verarbeitet, grosser korb, für einen kombikiwa klein und schnell zusammenlegbar, adapter für den maxicosi, regencover ist dabei, viel zubehör zu kaufen, ersatzteile lang verfügbar.
    Das ganze hat leider auch seinen preis, aber man kann ihn dann auch zu einem relativ hohen preis wieder weiter verkaufen!
  • Hartan Sky GTS - gebraucht gekauft und somit jetzt das 3. Jahr im Einsatz; wir sind absolut zufrieden damit!
    Nutzen ihn jetzt auch als Buggy sozusagen.

    Sehr toll find ich auch den Baby Jogger City Elite mit Luftreifen von einer Freundin!

    Gar nicht zugesagt bzw auch aus dem Bekanntenkreis absolut nicht empfohlen wurden bei uns Kinderwägen von Bergsteiger, Hauck und auch Knorr - die wurden schleunigst ausgetauscht

  • sim0ne schrieb: »

    Wir haben den Stokke Trailz und sind total zufrieden ☺️
    - große Wanne!
    - leichtes „zusammenbauen“
    - großer Korb unten!
    - große, stabile Reifen
    - gut und leicht zu fahren
    - sieht gut aus 😅

    Find auch die Höhe der Wanne/Sitzes sehr angenehm. Da hast nicht das Gefühl das Kind liegt halb unten gleich auf der Strasse. Und der Korb ist echt toll gross. Er lässt sich selbst unten vollbeladen mit Kind drinnen einfach einhändig schieben...so kann man dem Großkind auch gut die Hand geben. Was er allerdings braucht ist im Kofferraum recht viel Platz. Und es gibt kein Buggyboard das wirklich dazu passt. (korrigiert mich wenn es inzwischen anders ist, wir haben ein Universalboard dazu gekauft und nie verwendet weil es so unhandlich zu schieben ist)
  • bearbeitet 11. März, 12:14
    @schnoggele was ich mich bei diesem sehr hohen Sportsitz frage: ist das nicht total umständlich wenn das Kind nicht selber ein- und aussteigen kann? Gerade den Sportsitz verwendet man ja relativ lange und die Kinder können ja meist dann auch schon selber gehen. Ist das nicht total mühsam das Kind da immer rauf und runter heben zu müssen?
    Ist wirklich eine ernst gemeinte Frage. Ich denke mir das jedes Mal wenn ich so einen "hohen" Kinderwagen sehen. Abgesehen davon, dass ich Angst wegen dem kippen hätte (weil hoher schwerpunkt).
  • @Kaffeelöffel Was das Kippen angeht muss ich sagen ist der Wagen komplett stabil. Hat sowohl bei tobendem Kind im Wagen oder wenn die Großen meinten die Kleine in der Gegend wild rumzuschreien noch nie einen einen Ansatz vom Kippen gezeigt.

    Die Frage mit dem Ein und Aussteigen hab ich mir noch nie gestellt...entweder wir fahren...dann sollen sie eh nicht alle 2 min aussteigen...oder wir steigen aus. Das ewige Hin und Her gab bei mir nie. Ich hab beim Grossen damals noch einen Stadtbuggy für Urlaub/ Einkaufen und Co gehabt. Da war es dann eher so, dass er unterwegs mal probiert hat beim Fahren auszusteigen. Das empfand ich eher als nervig. Sobald der Grosse richtig mobil war wollte er sowieso meist gehen oder mit dem Laufrad fahren.
    Kaffeelöffel
  • @trailz stokke also mein grösser konnte da locker allein raus und rein kraxeln ohne jemals zu stolpern/sich weh zu tun :D die höhe der Wanne bzw Sportschale war für uns ebenso einer der Argumenten damals. Riesen Einkaufskorb ebenso. Mein sohn ist hin u wieder sogar drinnen gesessen als er zuh müde von laufradfahren war und ich ihn nicht tragen konnte (im wagerl lag seine schwester...) wir haben ihn jetzt sehr schweren herzen verkauft, da wir doch ein bzw nur ein geschwisterwagen kaufen müssen. da wirds leider ein bugaboo werden müssen.
  • @dinkelkorn warum kauft ihr keinen Thule?
  • wir haben einen easy walker twin schon. aber ich brauch etwas was man möglichst klein zsammlegen kann. thule wusste ich net, dass es so klein wie bugaboo geht. @schnoggele
  • hab mir grad angeschaut @schnoggele ist, ja so gross wie easywalker und wie ich mitbekam sah ich niergens eine babywanne....
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland