Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
FĂŒr den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Milchschorf, was tun?

_tamara_tamara

14

bearbeitet 22. Januar, 13:14 in Gesundheit & Pflege
Hallo tolle Gemeinschaft 👋🏼

Hatten eure Kinder Milchschorf, wenn ja wann- für wie lange & wie habt ihr denn weg bekommen?

Danke 🙏🏽

Kommentare

  • Meine Kleine hatte den ganz stark.
    Hab den Kopf mit Babyöl eingeölt und über Nacht (dünne Haube drüber) einwirken lassen. Am nächsten Tag Haare waschen. Nach einigen Behandlung hat der schorf begonnen sich immer mehr zu lösen 😊
  • Du meinst wschl Kopfgneis. Der ist harmlos und vergeht. Meine Vorrednerin hat schon gute Tipps gegeben.
    Der echte Milchschorf tritt meist spĂ€ter auf, es bilden sich BlĂ€schen mit FlĂŒssigkeit. Ist aber weitaus seltener.
  • Ich hab mit Mandelöl oder MuMilch vorsichtig einmassiert , kannst auch ins Badewasser geben ! Wie die Vorschreiberin sagte Haube ĂŒber die Nacht drauf und Baden ...

    Nur nicht zupfen anfangen GLG
  • Einfach BabyÂŽs Kopf (am besten ĂŒber Nacht) mit Babyöl bedecken, dĂŒnne Baumwollhaube drĂŒber, am nĂ€chsten Tag mit LĂ€usekamm (Apotheke) auskĂ€mmen. Hab das 2 NĂ€chte gemacht und weg war es.
    sailormoon83
  • Nach dem Babyschwimmen mit einer Art Nissenkamm rausgekĂ€mmt. 2 mal gemacht und weg wars
  • ohmyohmy Symbol

    1,317

    bearbeitet 22. Januar, 10:58
    mein sohn hat richtige waben am kopf gehabt, wenn sie sich gelöst haben, war die stelle rot und nass. sah aus wie ein wespennest. es ging gott sei dank weg, aber nur mit einer lösung von der hautÀrztin. unten siehst du vorher/nachher

    yk5cc092uy21.jpeg
    xw8evika3ave.jpeg
  • Unserer hat auch richtig viel, teilweise richtige „platten“.
    Haben einiges probiert, am besten fand ich von osa das mittel gegen gneis/schorf. Es ist auf natürlicher basis mit rückfettenden substanzen, tut der empfindlichen babykopfhaut also nichts und die haut trocknet auch nicht aus. Einfach das öl auftragen, ca 20 min warten und dann mit dem mitgelieferten „lauskamm“ vorsichtig auskämmen. Dann mit babyshampoo das mittel auswaschen und das wars - perfektes ergebnis, alles immer weg.
    Falls wieder gneis/schorf kommt dann anwendung wiederholen.
  • Meine Große hatte es auch ganz stark, teilweise jetzt noch mit 3,5 Jahren.
    Bei der Kleinen hat Mama Aua Milchschorf (wenig) und Kerium DS Creme von La roche-posay (ganz gut) geholfen.
  • Es verschwindet eigentlich bis 3 von selbst. Bei knopfgneis hilft Öl wie schon erwĂ€hnt.
    Echter Milchschorf bedarf aber der Behandlung durch den Kinderarzt.

    Meine Tochter hatte es bis ca 3 Jahre, Zwilling 1 gar nicht, zwilling 2 bis ca 10 Monate.
  • Und was macht man bei einem ĂŒber 3 jĂ€hrigen? Bei uns verpickt das zeug die haare und dann fallens aus. Er lĂ€sst aber auch nicht wirklich was draufschmieren
  • đŸ€”
  • @kawaii_kiwi bei uns ging es fast allein weg, mit MĂ€dchen vielleicht leichter weil die das stĂ€ndige bĂŒrsten gewöhnt sind? First Lady hab ich das immer rausgekĂ€mmt. (Mit fernsehbestechung😁😝)

    Hast du schon abklĂ€ren lassen ob es echter Milchschorf ist? Da mĂŒsstest du vom Kinderarzt eine Creme kriegen und eher trocken halten.

    Wenn es kopfgneis ist wirkt Öl am besten. Haube hat sie natĂŒrlich nachts nicht aufgelassen, alter polsterbezug tut's auch, wenn die Flecken nicht rausgehen,weg damit. Hab das aber auch nur 1,2 Mal die Woche gemacht.
    Vielleicht spielerisch? Oder babyöl im Badewasser verstecken? Gießkanne zum selbst ĂŒber den Kopf leeren etc... irgendwie spielerisch halt
  • @ohmy wow, war echt viel, aber gut weg gebracht. Und i dacht Ludwig hĂ€tt schon so viel, aber da wars bei uns echt harmlos
  • @Nasty nein es ist eh gneis. Unterhalb blutet nix oder sowas. Es schaut einfach nur aus als hĂ€tt wer irgendwas klebriges in die haare gegeben. Hat halt nur schon einen haufen haare und auskĂ€mmen lĂ€sst er mich nicht weils ziept und kĂ€mme sind sowieso verhasst. Hat wer erfahrung mit diesem gel was da auf den kopf geschmiert werden kann?
  • @Julia.Schw ja zum glĂŒck. er tat mir schon leid. ich hab viel probiert angefangen von nachtkerzenöl bis osa gneis tinktur, aber geholfen hats nicht. als ers dann auch am auge hatte bin ich zur hautĂ€rztin und das problem war in einer woche weg :)
  • @kawaii_kiwi vielleicht fragst Mal einen Hautarzt um Rat, wie @ohmy schreibt.

    Die wenigsten Kinder wollen gekĂ€mmt oder gebĂŒrstet werdet, aber was sein muss, muss sein. 😏
  • Meiner ist knappe 2,5 Jahre und hat seit zwei Monaten Kopfgneis. Waren letzte Woche zur Sicherheit beim Hautarzt. Man kann was schmieren, ist aber ein rein kosmetisches Problem,dass bis zum 4. Geburtstag auftreten darf. Man muss nix machen. Bedingt oft durch trockene haut. Alles Aussage vom Arzt
  • Unsere ist 3 und hats auch noch immer...
    Wieso darf man nicht vorsichtig zupfen?
    Merkt ihr bei euren Kinder irgendwas von "weniger Haare" oder so? Meine Familie meint, das wĂŒrde die Haare am Wachsen hindern und sie wĂŒrde mehr Haare haben, wenn ich es rechtzeitig weggemacht hĂ€tte..... :o
  • @minze seitdem der Kopfgneis weg ist (Mandelöl über Nacht einwirken lassen und ausbürsten) hat mein Zwergerl richtig dichtes Haar bekommen. Aber ob das wirklich am Kopfgneis liegt 🤷🏼‍♀️
  • Danke für die vielen Antworten, das mit dem Mandelöl + rauskämnen mach ich seit über nem Monat
    es war jt schon 2x „weg“ es kommt immer wieder und das nervt weil er sich da gern kratzt 🙄😫aber ich schau mal ob das andere hilft!
  • Bin fest davon ĂŒberzeugt, dass das den Haarwuchs hindert. Haben beim Großen jetzt mit 20 Monaten mit dem Spray von OSA fast alles weggekriegt. Beim Kleinen fĂ€ngts jetzt mit einem Monat an und ich nehm nun gleich OSA.
  • @minze ich glaube nicht, dass es das Haarwachstum hindert. Mein Großer hatte es an manchen Stellen bis er ca. 5 Jahre alt war. Ich hab aber nie was gemacht und er hatte es auch nicht stark. Er hat viele Haare und dick sind sie auch.... ;)
  • @minze meiner hatte immer viel davon, wenn die BlĂ€ttchen abgefallen sind gingen oft Haare mit. Aber sind dann ganz normal nachgewachsen.
  • Also meine kleine hat es auch und es hat die Haare nicht daran gehindert zu wachsen im Gegenteil, die sind sogar sehr gewachsen, sie hat es zwar noch immer aber durch die Haare sieht man das nicht so.
  • Super, danke euch, dann bin ich etwas beruhigter :)
  • Können diese BlĂ€ttchen auch braun sein? Oder ist das dann was anderes?
  • @Bika bei meiner Tochter waren sie anfangs gelblich klebrig und je Ă€lter sie wurde desto mehr ging's ins braune und wurden "trockener"
  • @Nasty me8ne fast 3jĂ€hrige hat nĂ€mlich so braune klebrige BlĂ€ttchen auf der Kopfhaut.aufgrund ihrer dunklen Haare fallen sie halt nicht auf
  • @Bika das ist ziemlich sicher dieser kopfgneis.
    Bei meiner First Lady ist es irgendwann zwischen 3. Und 4.geburstag verschwunden.
    Hab gelegentlich mit babyöl einmassiert (durchaus mit leichtem Einsatz der FingernĂ€gel 😊) und einwirken lassen (selten ĂŒber Nacht) .
    Was sich gelöst hat ausgebĂŒrstet/gekĂ€mmt. Fertig.
    Laut meiner KinderĂ€rztin muss man aber nix machen. Aber es hat mich ein bissl gestört weil es dĂŒnkler war als die Haare.
  • @Nasty ja hin und wieder stehen sie nach dem frisieren ab und dann zieh ich’s ab aber einölen bei ihren langen Haaren und damit schlafen...was ne sauerei đŸ€Ș😂
  • @BiKa ich hab's wie gesagt selten ĂŒber Nacht gemacht.
    Sonntag Vormittag zum Beispiel und Abends gut auswaschen, ich hab auch drauf "geachtet " es nicht in die LĂ€nge zu verteilen. Echt nur Kopfhaut. Der Ansatz ist dann natĂŒrlich Recht schmalzig, Rest einfach geflochten.
    Aber es stimmt schon ist a Sauerei 😁
  • Ich hab das von "Mama aua BabschĂŒppchen". Meine Tochter 2 Jahre hat es auch ganz arg. Schmier es am Abend ein und in der frĂŒh waschen wir die Haare. Nach paar Mal ist es jz fast weg
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner NĂ€he austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff MĂŒtter in den BundeslĂ€ndern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark KĂ€rnten Tirol Burgenland