Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Zweiter Eisprung: Ich bitte aufrichtig um um eure Hilfe! :(

bearbeitet 20. 12. 2018, 13:57 in Kinderwunsch & Babynamen
Ich habe PCO, stimulierte mit Gonal F und lasse den Eisprung jedes Mal auslösen und habe dann Geschlechtsverkehr nach Plan.

Dieses Mal waren beim Tag des Auslösens mehrere Eizellen vorhanden. 18,5mm, 16mm und drei mit jeweils 12-13mm.
Nach dem auslösen hatte ich nie das Gefühl eines Eisprungs, nur Unterleibsschmerzen die immer stärker wurden, hat richtig gespannt. Auch der Sex war schmerzhaft. Eine Woche danach hatten wir erneut Sex, ohne Schmerzen, doch danach konnte ich nicht mehr aufstehen. Ich konnte mich nicht mehr bewegen vor Schmerz. Mir blieb die Luft weg. Dachte ich hätte einen Blinddarmdurchbruch.

Also bin ich zur Frauenärztin und sie hat dann am Bildschirm eine "Zyste oder Eizelle" gesehen die gerade gesprungen ist... da waren so Flüssigkeiten zu sehen. Sie meinte, die große sei schon lange gesprungen und das wär jetzt halt die andere gewesen. Ich hatte dort auch 3 Tage spinnbaren Zervixschleim und schmerzende Brüste.

Nun ist der 14. Zyklustag und der Test war negativ. Vor ein paar Stunden hatte ich einmalig einen einzigen rötlichen Fleck in der Unterhose.
Kann es nicht sein, dass die zweite Eizelle jetzt der eigentliche Eisprung war vor einer Woche und das heute eine Einnistungsblutung war? Ich habe kein PMS. Nur ab und an ein grummeln... sonst nichts.

Soll ich nun das Progesteron absetzen und auf die Regel warten? Oder wie würdet ihr tun? Mein Muttermund ist hart und zu.

Kommentare

  • Zuerst einmal vorweg - Kopf ausschalten & nicht soooo viele Gedanken machen! Du kannst jetzt nur abwarten & Dein Körper wird dir nur Streiche spielen wenn du dir so einen Kopf darüber machst :) hast du die Temperaturmethode schon mal versucht um festzustellen ob du einen ES hattest? Ist wirklich effektiv
  • @Kathi1003 in der Form mit Stimulation und Progesteron künstlich zugeführt wird das mir dem messen nicht funktionieren 😉

    @waitingforyou das Progesteron verhindert meist den Eisprung, damit die nicht springbereiten Eizellen vom Körper selbst abgebaut werden. Ich gehe jetzt schon mal davon aus, dass da noch ein zweiter Eisprung war. Das hatte ich in einem stimulierten Zyklus auch schon mal. Zwecks Progesteron absetzen oder nehmen würde ich mal mit deinem Arzt sprechen der die Stimulation gemacht hat. Die wievielte Stimulation ist das eigentlich schon bei dir?
    Und am wievielten Tag nach Eisprung bist du, wenn du vom letzten Eisprung aus rechnest?
    Mein FA hat immer gesagt dass es unmöglich ist, dass das Ei nach der Spritze nicht springt.

  • antje schrieb: »

    @Kathi1003 in der Form mit Stimulation und Progesteron künstlich zugeführt wird das mir dem messen nicht funktionieren 😉

    @waitingforyou das Progesteron verhindert meist den Eisprung, damit die nicht springbereiten Eizellen vom Körper selbst abgebaut werden. Ich gehe jetzt schon mal davon aus, dass da noch ein zweiter Eisprung war. Das hatte ich in einem stimulierten Zyklus auch schon mal. Zwecks Progesteron absetzen oder nehmen würde ich mal mit deinem Arzt sprechen der die Stimulation gemacht hat. Die wievielte Stimulation ist das eigentlich schon bei dir?
    Und am wievielten Tag nach Eisprung bist du, wenn du vom letzten Eisprung aus rechnest?
    Mein FA hat immer gesagt dass es unmöglich ist, dass das Ei nach der Spritze nicht springt.

    Danke für deine Antwort!
    Ich musste am Dienstag vor 2 Wochen auslösen, 2 Tage danach mit Progesteron starten - vaginale Einnahme.
    Dann letzten Dienstag war das Ereignis, das ich oben beschrieben habe.

    Du hattest echt schon mal 2 Eisprünge in einem Zyklus, die eine Woche auseinander liegen? Alle anderen im Internet meinen, dass das nicht möglich ist...
    Als ich bei ihr war meinte sie nur, ja da haben Sie jetzt halt eine Zyste bzw. die andere Eizelle ist halt geplatzt, das kennen Sie nur noch nicht...
    Sie wirkt manchmal so als würd ich sie nerven, jetzt trau ich mich fast nicht anrufen und so eine blöde Frage stellen. Ich hab das Gefühl sie glaubt ich will nicht wahr haben nicht schwanger zu sein, da ich sie auch angerufen habe um ihr zu sagen, dass der Test negativ war und sie meint, wenn ich mein Gewissen beruhigen möchte, kann ich ja am Freitag noch einen Test machen, aber sie glaubt, was 14 Tage nach dem Eisprung noch nicht da ist kommt auch nicht mehr.

    Aber glaubst du, dass die Eizelle mit den 16mm noch 7 Tage bebraucht hat um zu platzen? Kann da denn im Follikel noch eine Eizelle enthalten sein, durch die Progesteroneinnahme?

    Ich weiß nicht warum, der Zyklus ist einfach anders... und komischer... mit so vielen Unterleibsschmerzen und Brustschmerzen verbunden... bis vor 4 Tagen hielten sie an. Jetzt sind sie weg.
  • @waitingforyou ich hatte zwei ES durch die Stimulation mit zwei Tagen Unterschied.
    Das erste Ei ist selbst gesprungen und der zweite Eisprung wurde ausgelöst.

    Bei mir gab es einen Zyklus der abgebrochen wurde bei der Gonal F Stimulation wegen vier fast gleich großen Eibläschen. Eibläschen wachsen nicht linear und auch bei jedem unterschiedlich. Im Schnitt war es bei mir etwa 1 mm pro Tag. Es ist für mich nicht unrealistisch dass ein Eibläschen mit 23-24 mm noch springt. In dem abgebrochen Zyklus hatte ich auch das Gefühl noch einen weiteren ES gehabt zu haben ein paar Tage später. Was ich schon durchs messen beobachtet hab ist, dass meine Temperatur nur sehr schleppend nach dem auslösen gestiegen ist. Also vom Gefühl her braucht mein Körper drei bis vier Tage bis er tatsächlich in die zweite ZH kommt. Mein FA hat mir im abgebrochenen Zyklus auch erklärt dass die restlichen Eibläschen zu kleinen Zysten werden die dann abblutet und das Progesteron dafür sorgt, dass die auch abgebaut werden. Bei einer Stimu kann es auch dazu kommen, dass die einfach weiter wachsen und gar nicht platzen.

    Eizelle glaub ich schon dass im Eibläschen ist - ich mein - wo soll es denn hin?

    Es ist unwahrscheinlich dass es dann noch einen Eisprung gegeben hat, aber es gibt ja kaum etwas was es nicht gibt.

    Also ich find das echt erschreckend dass deine Ärztin dich hier so auf der Strecke lässt. Warum gehst du eigentlich nicht in eine KiwuKlinik? Mit pco hast du ja Anspruch auf den Fonds. Das blöde bei PCO ist ja auch, dass die Eizellwand sehr stark ist und es den Spermien dadurch noch schwerer gemacht wird diese zu durchdringen.

    Mittlerweile denk ich mir halt, dass Stimulationen abgesehen von Clomifen einfach nicht in die Hand von „normalen“ Gynäkologen gehören. Es gehört eben noch mehr dazu das man anschauen sollte.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland