Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Arbeit-Teambesprechung

Louise18Louise18

135

bearbeitet 19. 11. 2018, 13:16 in Schwangerschaft
Hallo,

ich hab eine Frage und zwar darf ich vom Gesetz her länger als 18 uhr in der arbeit bleiben also bis 20 Uhr wegen einer teambesprechung, dann hätt ich eig 2 Stunden überstünden....

Kommentare

  • Ich würde bleiben. Wobei bei uns solche Besprechungen nie in der Arbeitszeit statt finden. Das machen wir immer nach dienstende
  • Bis 20 Uhr darf man glaub ich laut MuSchu Gesetz. Teambesprechungen bzw. Besprechungen zählen bei uns immer als Arbeitszeit.
  • Ich denke es kommt drauf an:
    Bist du ss, kannst du dann nur sitzen und zuhören, bist du ausgelernt berufstätig ? etc etc...
    Du kannst auch bei der AK nachfragen.
    Ich denke nicht das es als Überstunde zu werten ist.
  • bei uns hat die tb zur arbeitszeit gezählt. ich hab in der schwangerschaft an dem tag wo eine stattgefunden hat zu mittag aufgehört und hab dann an der tb teilgenommen - halt so dass es sich mit den max. tagesstunden ausgegangen ist.
  • Bist du bei der MA10 ? Klingt für mich ein bisschen danach? 😁 falls ja kann ich ja mal sagen wie es bei mir war/ist. Man darf dann nicht mehr als 8 Stunden am Tag arbeiten, also wenn am Abend eine Team Besprechung ist, und du 8 Stunden arbeiten würdest ohne Besprechung, musst du 2 Stunden später kommen oder 2 Stunden früher aufhören, aber halt mit deiner Chefin abgesprochen 😆
  • War bei mir auch so. Ich musste Pause machen dazwischen und dann wieder kommen
  • danke euch allen für die Antworten , @Cleo2017 nein nein haha ich hab in der Apotheke gearbeitet, ja der liebe Chef meinte dann damals das es dann nur Gutstunden sind und ich musste bis 21.30 bleiben Wahnsinn einfach nur!
  • Bei uns finden solche Besprechungen ausserhalb der Arbeitszeit statt, da hat man die Probleme nicht das man zuviele Stunden arbeitet an einem Tag :-)
  • @Julie79 Das ist dann aber trotzdem Arbeitszeit.
  • Julie79Julie79

    645

    bearbeitet 10. Januar, 16:48

    sista2002 schrieb: »

    @Julie79 Das ist dann aber trotzdem Arbeitszeit.

    Nein bei uns nicht, wir kommen in unsereer Freizeit. Die Stunden werden nicht aufgeschrieben
  • Das ist aber nicht cool. Wenn es um Firmen Themen geht und man kommen MUSS, dann sollte das doch vergütet werden oder nicht?? 🤔
    Stieglitz
  • Naja man muss ja nicht hin aber aber wenn dann was eingeteilt/besprochen wird wo du dagegen bist hast keine Mitsprache weil du nicht dort warst.
    Ich finde es jetzt nicht so schlimm und bei uns ist es ja nur max 1x im Monat und dann ist das ja auch nicht lange.
  • Oh Achso, wir haben jede Woche 1,5 bis 2h teammeeting, deswegen hab ich so doof gefragt 😉
  • Oh da habt ihr mehr zu besprechen als bei uns :-)
  • Angie_1984Angie_1984 Symbol

    2,760

    bearbeitet 13. Januar, 19:08
    @Julie79 Und wenn es nur 2 Stunden im Jahr wären, wäre es eine Frechheit. Bin immer wieder perplex was sich AG alles rausnehmen und was so alles akzeptiert wird. 😮 Und ja, kann nur zustimmen, eigentlich ist es Arbeitszeit.
    riczStieglitzvonni7Siglinde90
  • Ich finde es nicht so schlimm, wenn ich in der Arbeitszeit eine Kaffeepause mache sagt auch keiner etwas oder mal 5 min früher gehe. Es muss immer für alle passen
    suseincredibiles
  • @winnie Frag doch mal bei der AK nach. Für mich klarerweise Arbeitszeit, habe dieses Vorgehen aber schon mal von einem Bekannten gehört. Ich würde keinen Schritt in meiner Freizeit in die Firma setzen. Telefonieren ok, aber in die Firma fahren für die Firma und keine Arbeitszeit 🤔, klingt irgendwie unverschämt. Was ist, wenn ich auf dem Weg zur Teambeaprechung einen Unfall habe, Freizeitunfall?

    Strenge Rechnung, gute Freunde/klare Verhältnisse. Genauso, wenn ich eine Pause mache, dann stempeln wir zb aus bzw hat man die gesetzlich vorgeschriebene Pause einzuhalten und teilt sich dann das mit den Pausen so ein. Wenn man früher geht, würd ich auch nicht länger schreiben. So kommt man erst gar nie in die Lage sich schuldig fühlen zu müssen, dass man wegen der Pausen, manche Arbeitsstunden nicht schreibt. 😊
    ricz
  • winniewinnie

    348

    bearbeitet 13. Januar, 20:13
    @mamima ich hab das Problem eh nicht, ich find eh auch dass alles was mit der Arbeit zu tun hat auch vergütet werden muss 😉@Julie79 betrifft das 😊

    Edit: ich bin außerdem absolut und völlig uneingeschränkt deiner Meinung 😊
  • Bei einem der größten Österreichischen Möbelgeschäften werden Messebesuche zbsp auch nicht bezahlt als Arbeitszeit. Wenn der Mitarbeiter sind dort weiterbildet, ist es auch privat aber man muss es ja nicht machen. Jeder wie er will

    Wie ich noch im Verkauf gearbeitet habe wurde auch nur bis Ladenschluss bezahlt, wenn man es nicht geschafft hat vorher alles zu reinigen war es auch Freizeit vergnügen.

    In einer anderen Firma wo ich mal gearbeitet habe musste ich immer einen halben Urlaubstag nehmen wenn ich mal früher gehen musste

    Da bin ich jetzt echt glücklich in der Arbeit und deswegen habe ich kein Problem ohne Bezahlung bei der Besprechnung dabei zu sein. Es kommen eigentlich fast immer alle Mitarbeiter außer man hat echt keine Zeit
  • @winnie Ich dachte schon, du Arme, musst 2 h jede opfern 😊.

    @Julie79 Ja, wenn man so Sachen hört/Erfahrung macht, schätzt man seine Arbeit noch mehr.
  • @Julie79 Ich versteh das eh voll (hab selbst allerlei Formen an Ausbeutung hinter mir 😉) aber man darf nicht vergessen, dass es trotzdem nicht rechtens ist und sich für bessere Bedingungen einzusetzen. Nicht nach unten orientieren, sondern nach oben 😉

    Wie @mamima schreibt (voll und ganz deiner Meinung!) im Fall eines Unfalls zb schaust durch die Finger, weil es als Freizeitunfall zählt.
    Siglinde90Stieglitz
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland