Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Baby schreit wenn es länger wach ist

Hallo an alle,
ich bin echt verzweifelt, meine Tochter 7 Wochen alt, schreit jeden Tag tagsüber, nachts schläft sie gut, aber tagsüber, wenn sie erwacht, lasse ich sie kurz wach bis ich nicht sehe das sie müde ist und dann versuche ich sie erfolgslos einzuschlafen. Manchmal will sie nicht mal getragen werden und schreit wenn man sie hochnimmt. An einem Tag war sie fast 12 Stunden wach und wenn sie mal einschläft, was sehr lange dauern kann so circa bis zu 1 1/2 Stunden hat sie so einen leichten Schlaf, da darf ich sie noch nicht mal ablegen. Auf Anfrage bei der Ärztin lächelte sie mich an und sagte sie müsse ihren Rhythmus finden.. welchen Rhythmus den? Sie schläft nachts ja prima ?
Beim Osteopathen waren wir schon zweimal.. Koliken haben wir auch gut im Griff ..
ich verstehe es nicht ..
Bitte um Rat
getaggt:
«13

Kommentare

  • Muss sie untertags alleine schlafen? Alleine liegen? Wie bringst du sie zum schlafen?
  • Nein muss sie nicht, ich muss sie tragen und hin und her schaukeln und wie gesagt das kann bis zu 1 1/2 Stunden dauern bzw. wenn sie nach paar Minuten einschläft, hat sie mal locker 1 1/2 bis 2 Stunden einen leichten Schlaf, wo ich sie unmöglich ablegen kann, weil sie dann gleich wieder ihre Augen öffnet und evtl weint ..
  • Bei uns ging tagsüber schlafen in der trage am besten wenn ich mich bewegen wollte.
    Meine schlief selten mehr als 12/24h gesamt in dem Alter. Um die 8. lebenswoche ist ein Entwicklungsschub. Darüber kannst du zb bei oje, ich wachse nachlesen.
    Es ist vom Säugling sehr schlau nicht angelegt werden zu können. Das sind auch die die in der Steinzeit überlebt hätten... hilft dir jetzt wenig aber es wird besser! Versprochen.
  • Mein Sohn schlief die ersten paar Monate auch so gut wie gar nicht tagsüber und wenn, dann hatte er auch einen sehr leichten Schlaf. Hab auch die Ärztin gefragt sie meinte nur er holt sich schon was er braucht.
    In der Nacht hat er allerdings von Anfang an durchgeschlafen.
    Mit 4-5 Monaten hat er angefangen Mittags zu schlafen und jetzt schläft er zu Mittag 1-2 Stunden und Nachmittag 30min -1 Stunde.
    Nachts schläft er Gottseidank immer noch durch.
    Er ist jetzt fast 9 Monate alt.
  • Ich würde es auch mit einer Trage versuchen. Bei uns war am Anfang auch so mit einschlafen am Arm und schauckeln aber ablegen ging nie. Oder swingtosleep aber die sind recht teuer.
  • Danke für eure Kommentare.
    Das Buch wollte ich mir e schon bestellen.
    Habe mir ein Tragetuch zugelegt in dem schläft sie, dachte vl mach ich irgendwas falsch, weil ich sie ja gar nicht ablegen darf tagsüber, im Kinderwagen weint sie ä, daher fällt es mir auch schwer mit ihr irgendwo hinzugehen .. ich denke sie würde gerne schlafen tagsüber, weil sie auch permanent gähnt nur manchmal ist es echt schwierig sie zum schlafen zu bringen bzw nach jeder Mahlzeit ist es sozusagen ein großes Fragezeichen, schläft sie ein oder wird das wieder ein Theater 😖
  • Meine Große schlief so gut wie das ganze erste Lebensjahr am Tag nur auf mir oder meinem Mann. Kein Scherz. Sobald man sie weglegte, wurde sie munter.
    Beim ersten Kind gibt das noch
  • Habe sogar die amazonas Hängematte gekauft, aber die hilft nicht, momentan hilft meistens das tragetuch
  • @anavi wenn es dich beruhigt... meine hat neun Monate quasi auf mir gewohnt. Jetzt ist sie fast zwei und im Kindergarten in der Eingewöhnung eines der pflegeleichtesten Kinder bislang.
    Artgerecht ist sonst auch ein tolles Buch oder auch mein kompetentes Baby.
    Mely
  • Glaub nicht dass du was falsch machst. Wundert mich nur dass sie es solang durchhält. Bei meiner 4 Monate die schafft so 3 Stunden dann braucht sie ein Schläfchen. Aber am Anfang 5-6 Wochen ging Kinderwagen auch nicht. Nur wenn sie am Arm eingeschlafen ist dann reinlegen und los sonst riesen gebrüll. Hat auch viel auf mir geschlafen. Aber wurde dann immer besser. Ich hab es immer wieder mit Wagen versucht und es wurde besser am Anfang dann immer Trage mitgenommen falls es Drama gab.
  • @Justme88Beruhigt mich etwas, das ich nicht alleine bin ..
    da sie ja vermutlich auch auf mir wohnen wird, werde ich gleich mehrere Bücher bestellen, habe ja dann genug Zeit während sie auf mir schläft .
  • @fraudachs Ah ich bin/war am verzweifeln, dachte ich mache einfach alles falsch, wenn ich mir dann meine Freundinnen anschaue und die nicht solche Probleme haben, da kamen mir echt Zweifel..
    sollte es vl auch weiterhin mit dem Kinderwagen probieren, schließlich habe ich den ja nicht umsonst gekauft ..
  • @anavi meine Tochter hat die ersten 4 Monate auf mir gelebt. Danach fing es zumindest an das sie zeitweise Sichtkontakt innerhalb 1,5m akzeptiert hat ;) Aber schlafen ging trotzdem nur mit, an, auf, Mama
  • Die kleinen brauchen oft die sicherheit der Nähe Wärme Bewegung etc. Der mutter oder betreuungsperson. Mein sohn hat fast sein erstes lebensjahr auch in der trage (empfehlung für Fräulein hübsch) verbracht. Bin auch so einkaufen bzw. Unterwegs gewesen. Der Kinderwagen ist eine neumodische erfindung die den bedurfnissen der kleinen eigentlich überhaupt nicht gerecht wird. Da sind sie allein drinnen und werden am Rücken liegend durch die gegend gepoltert, was eigentlich für das empfindliche kreuz, das anfangs noch in rundhaltug ist unangenehm ist. Manchen kindern ist es egal, manchen überhaupt nicht.
  • Hier auch, dass Ablegen in diesem Alter kaum möglich war! Trage bzw Tragetuch war die Rettung! Darin konnte sie auch 4 Stunden am Stück schlafen, anstatt sonst 30-60 Minuten.

    Wenn du das Gefühl hast, dein Baby hat Probleme beim Einschlafen, empfehle ich dir, für ein paar Tage oder Wochen ein Schlafprotokoll zu führen. Das hat mir sehr geholfen draufzukommen, dass meine Tochter in dem Alter spätestens alle 1,5 Stunden wieder niedergelegt werden musste. Wenn sie zu müde sind, schlafen sie auch schwieriger ein.

    Ich habe mich auch immer an "Oje, ich wachse" gehalten, bei uns hat das sehr übereingestimmt. Gibt's auch als App, ist etwas günstiger als das Buch.
  • Meine kleine hat auch die ersten Monate auf mir gewohnt... Kinderwagen ging gar nicht nur das tragetuch ... der Kinderwagen ging erst als ich ihn zum Buggy umgebaut hab da war sie 7 Monate alt.. erst jetzt mit 15 Monaten macht ihr der Kinderwagen für bis zu 1ner Stunde auch Spaß
  • @ricz

    Hmm okay, werde ich mal führen, vl hilft mir das etwas. Haben auch am Mittwoch einen Termin in der babycare Ambulanz im Spital..
    ja ich versuche auch, sobald ich merke sie wird müde, dann einzuschlafen, manchmal geht es schnell, aber meistens ist es ein Kampf.
    Danke für die Info, dann werde ich wohl die App runterladen ..
  • @anavi manche Babys schlafen viel... manche wenig... manche gefühlt nie 😅 meines gehört zur letzten Gruppe.
  • @anavi bei uns war es so, dass es schon oft "zu spät" war, wenn ich die Müdigkeitsanzeichen bemerkt habe...

    Und noch was hat uns geholfen: auch für die Tagesschläfchen Rituale einführen. Wir sind zb immer ins Schlafzimmer gegangen so wie abends auch (nicht abgedunkelt) und haben dieselbe Schlafmusik gespielt (bzw in den ersten Wochen/Monaten den Fön laufen lassen). Dauert eine Zeit bis sich das einspielt aber wenn's dann so weit ist, sehr praktisch!

    Alles Gute für den Termin in der Ambulanz, dort haben sie sicher auch Tipps!
  • @ricz

    Okaaay, ja manchmal hilft ihr der Staubsauger, da hört sie dann auf zu weinen, aber nicht immer
    😕Danke, bin e schon gespannt.
    ricz
  • Versuch mal weißes rauschen. Findest bei Youtube. Hilft uns oft dann schläft sie in 5-10min ein.
  • Dieses ganze rauschen hat bei uns nix geholfen. Vielleicht am 5.6. Lebenstag noch mit Föhn aber dann keine Chance mehr.

    Herumtragen half zwar das er nicht weinte, aber geschlafen hat er a net.

    Manchmal half ein ruhiges dunkles Zimmer, Nähe und Flasche.

    Er wird in 12 Tagen ein Jahr und schläft Mal besser Mal schlechter.

    Viel Kraft und Geduld
  • @Nasty

    Ja anscheinend braucht sie wirklich Ruhe, hin und her schaukeln und ja dann schläft sie mal aber leider nur leicht, das heißt ablegen geht gar nicht ..
  • @anavi mir blieb nix übrig als immer wieder versuchen ihn abzulegen, er hat einen Zwillingsbruder (der gsd ein braver Schläfer ist) und eine fast 4 jährige Schwester die mich halt auch brauchen.

    Irgendwann ging es dann. Vielleicht Bett vorwärmen mit Kirschkernkissen das du sie nicht auf die kalte Matratze legst , ein nestchen mit Stillkissen hat ihm auch geholfen, er brauchte die Begrenzung.

    Man muss da echt einfallsreich sein, aber bestimmte Rituale auch länger beibehalten, also nicht jede Minute/ jeden Tag was anderes Probieren.

    Raffael brauchte fast 4 Monate um zu bemerken daß es ja doch ganz schön ist im warmen Bett.
    Rückschläge gibt es halt immer moch
  • @Nasty

    Hmm ja das mit dem Bett vorwärmen sollte ich mal probieren..
    nein daweil trage ich sie und Schaukel sie hin und her, letzte Woche habe ich noch alles ausprobiert und gesehen, dass das momentan das einzige ist was hilft und bei dem bleibe ich und versuche halt sie ab und zu mal abzulegen ins Bett, Kinderwagen usw.. ich hoffe es klappt 😕
    Nasty
  • Was bei uns auch ab und zu geholfen hat zwecks ablegen... mit einer Stoffwindel beim stillen bedecken und die mit Baby ins Bett (quasi Temperaturänderungen vermeiden) oder was auch eine Zeit lang ging war nach ~20 Minuten schlafen erst ablegen. Da schauen sie oft ob alles so ist wie es war beim einschlafen und kommen in die nächste Traumphase... wenn man sie danach hinlegt sollte man etwa 40 Minuten Ruhe haben in der Theorie 😅🙈
  • @Justme88

    Haha ja hab das e mal gemacht, sie nach so kurzer Zeit abgelegt, tja und dann waren ihre Augen weit offen, ich kann sie erst evtl nach 1 1/2 Stunden ablegen und das auch nicht immer 😖
  • ja da muss man auf viele sachen achten...
    bei uns hats auch nicht immer geklappt.. aber ich hab mir paar Dinge gemerkt...

    Geruch, wärme, usw.. sollte am Ablageplatz passen..

    dann kommt noch die Höhe, also rauf und runter in einer schnellen Bewegung ist nicht so gut, durch die Änderung der Höhe können sie aufwachen, am bestrn in der gleichen Höhe bleiben und gaaaanz langsam bewegen.

    was noch manchmal geholfen hat, auf diesen Seufzer nach dem einschlafen warten, da kommt nach 15-30min so ein Seufzer bei den meisten und danach ablegen geht manchmal besser...

    ansonsten Trage oder aufs Stillkissen legen, Nestchen bauen oder mal Pucken mit nem Tuch versuchen...

    achja das waren noch Zeiten!

    Geniess es! ich vermiss es heute bisschen
  • Beim Ablegen hat bei uns auch geholfen, sie in Bauchlage hinzulegen. Aber erst mit 3-4 Monaten hab ich das gemacht, weiß nicht ob es dir noch zu früh ist bzw ob sie während des ganzen Schläfchens unter Beobachtung stehen kann.
  • @sanxtay

    Ja ich Versuch es so vorsichtig wie möglich und alles langsam zu machen, aber meistens erfolglos, jedoch habe ich nie einen vorgewärmten Platz genommen.
    Ja den macht sie e immer, hab immer geglaubt sie steht gleich auf.
    Pucken hab wir zweimal probiert, beruhigt sie für kurze Zeit aber irgendwie nicht auf Dauer ..

    Vl werde ich es später auch mal vermissen, aber momentan zerrt das an meinen Nerven 😅
  • @ricz

    Ja also tagsüber, wenn es mal klappt mit dem ablegen, was ja nicht so oft vorkommt, lege ich sie in Bauchlage hin, natürlich unter Beobachtung.. aber so schläft sie gut und länger.. nur meistens steht sie trotzdem auf, egal ob bauchlage oder sonstige Positionen 😖
    ricz
  • @anavi

    Ich kann dir eine Cranio sacral Therapie empfohlen... habe ich in meinen Kh machen lassen wo ich entbunden habe (Mödling)

    Wie war denn die Geburt?
    Oft sind das auch die Nachverarbeitungen des Babys...

    Ich musste meinen jede Nacht, zu jedem Schlaf Pucken! Das hat echte Wunder gewirkt... was auch eine super Erfindung ist, ist ein Tragetuch... damit bekommst du fast jedes Kind zum schlafen...
  • @Mondi

    Wir haben schon zwei cranios hinter uns.. hatte wenig Verspannung im Bauchbereich sonst nichts..
    ja die Geburt wurde eingeleitet und war 16 Stunden lang
    Die Therapeutin meinte auch wir sollten mal ins kh in die babycare Ambulanz, dort haben wir Mittwoch einen Termin, mal schauen ..
    tragetuch habe ich, ich wünschte ich könnte sie auch pucken, aber anscheinend mag sie das nicht oder ich hab es nicht so oft probiert (nur zweimal) ..
  • @anavi

    Ah okay hattet ihr schon, Super!

    Ja es ist oft schwierig...
    Es kann eben soviele Gründe haben... was halt wirklich alle Babys lieben ist rumgetragen werden, eng an Mama :)

    Vielleicht hat sie öfter Hunger? Braucht sie mehr Wärme?
    Bauchweh...

    Stillst du?

    Mitn pucken haben wir es glaub ich auch öfters probiert...

    Hatten dann einen Pucksack, da muss man dann nicht immer herum wickeln.. dann bisschen an der Stirn gestreichelt und gut wars...
    Dafür habe ich heute den Horror auf Erden beim schlafen gehen😅
    Es hilft nichts!!! Außer er schläft beim Fläschen ein....

    Es kommen immer so Phasen wirst sehen, diese geht auch vorbei :)
  • @anavi

    Ach und 16 Stunden sind extrem anstrengend für ein Baby... es kann durchaus damit zusammen hängen, gut dass du bald diesen Termin hast...
    Ich bin auch die ersten Wochen nur rumgerannt.. hatte eine 25 Stunden Geburt die mein kleines lange nicht verarbeiten konnte.... aber das wird alles gut :)
  • @Mondi

    Ja ich trage sie tagsüber die meiste Zeit, geht ja nicht anders, weil sie so einen leichten Schlaf hat..
    meine Sorge ist, dass sie sich das angewöhnt 😕Nö Hunger ist es definitiv nicht, hab ich auch geglaubt und probiert.
    Wärme glaub ich kriegt sie auch genug, außer beim ablegen, da müsste ich das mit dem vorgewärmten Platz mal probieren ..
    nein leider, nur 2 Wochen, da ich zu wenig Milch hatte.
    Ja ich hab auch ein pucksack bestellt, aber wie gesagt 2x haben wir es probiert, half leider nicht, vl muss man das ja auch öfters machen bis sie sich dran gewöhnt 🤔Ohje, ich hoffe diese Phase geht bei euch auch bald vorbei. 😊
  • @anavi

    Bauchweh kannst du ausschließen?
    Habe auch nur 2 Wochen stillen können, is nichts schlimmes.. mein Baby war noch nie krank und wächst schneller als mir lieb ist 😊

    Ich dachte auch immer mit meiner ewigen Rumtragerei werd ich das Baby total verwöhnen... aber es braucht was es braucht .. es hat 9 Monate in dir gewohnt und möchte das vermutlich immer noch auf eine Art und Weise... ich dachte mir immer "ich hab doch nur 1 Kind, das bekommt meine volle Aufmerksamkeit wenn es das braucht" :)
  • @Mondi.

    Ja wir geben ihr Zäpfchen und schmieren die windsalbe raus, damit klappt es super, deswegen schließe ich die Bauchschmerzen aus..
    Na mal schauen was die morgen in der Ambulanz sagen
    😊
  • @anavi ok super! :)

    Dann fällt mir glaub ich nichts mehr ein... aber du bist sehr dahinter und wirst auf jeden Fall das richtige tun...

    Auch wenn es oft schwer ist!

    Alles gute !
  • Glaub pucken muss man öfter machen bzw echt gleich von anfang an. Hab es ein paar mal versucht aber sie hat immer gebrüllt. Dann war es so heiß und ich habs gelassen. Denke mir aber jetzt auch öfter vielleicht hätte ich es länger versuchen sollen. Sie strampelt oft extrem beim einschlafen am Abend bzw in der früh vorm aufwachen.

    Vorgewärmten Platz hab ich versucht hat nix gebracht. Hab bei Youtube den hack gesehen einen Handschuh mit Reis füllen und zunähen und dann beim weglegen auf die Brust damit der Druck da bleibt.
  • @fraudachs

    Ja das war bei mir auch so mit dem pucken, sie war kurzzeitig ruhig und dann ging es wieder los, sie hat gebrüllt und gestrampelt ..
    ich werde es weiterhin versuchen.

    Und hast du es ausprobiert ?
    Interessante Idee 🤔
  • Nein hab ich dann gar nicht versucht. Irgendwann ging das ablegen und dann nicht mehr gebraucht.
  • 09c39520-bb5f-11e8-981d-f5bd6f307087.jpeg so hab ich sie manchmal ablegen können.
    dinkelkorn
  • 0e60c3f0-bb5f-11e8-981d-f5bd6f307087.jpeg so hab ich sie manchmal ablegen können.
  • @fraudachs

    ea644be0-bb66-11e8-981d-f5bd6f307087.jpegso klappt es noch am ehesten aber in letzter Zeit auch nicht mehr 😩
  • @anavi süss :)

    Aber ich würde es auch bisschen dünkler machen.. ist schon ziemlich hell, oder schaut das nur am Foto so aus??
  • @Mondi
    Danke
    😊

    Ja ist schon hell, aber auf dem Foto scheint es sehr hell..
    habe nur Angst, wenn ich es zu dunkel mache, sie dann anfängt zu glauben es sei Nacht und damit ihren Rhythmus durcheinander bringe? Oder bilde ich mir da zu viel ein ?
    😅
  • Den Gedanke hatte ich bei meinen Sohn auch, ich wollte auch dass er Tag und Nacht gut trennen kann, bis mir dann mal eine Freundin gesagt hat " Mein Baby könnte so hell wie es bei dir ist Niiiiiieeee einschlafen" dann dachte ich mir okay, stimmt irgendwie....

    Seitdem ich es dünkler habe schläft er besser... ich glaube aber auch dass die kleinen sowieso ihren Rythmus finden werden...

    Ich würde es eventuell nur ein bisschen dünkler machen, weil sie ja sowieso anfangs so lichtempfindlich sind und dann nicht gleich ihre Äuglein so zukneifen müssen wenn sie mal kurz schauen :)

    Aber das ist alles nicht so eng, Sommerbabys müssen auch lernen am Badeteich zu schlafen :) ich finde es halt kuscheliger einfach auch :)
  • @Mondi

    Dann mach ich das Zimmer noch dünkler, vl klappt es dann eher..
    aber sobald ich den Augenblick verpasse wo ich sie schlafen legen muss, ist das der blanke Horror, da kann es noch so dunkel sein, da gibts dann Gebrüll, Gebrüll und nochmal Gebrüll 😩

    Ich bin ja mal gespannt was die mir morgen in der Baby care Ambulanz sagen werden .
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland