Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Fleischbrei für Baby

mannu89mannu89

48

edited 11. Februar, 00:15 in Ernährung & Stillen
Hey.

Einige sagen dass man mit 19wochen brei“s mit fleisch geben soll die ab dem 4, monat da sie jetzt dringend eisen brauchen. Stimmt das oder reicht karotte kartoffel und kürbis usw aus.
Lg

Kommentare

  • Einerseits denke ich, auf die paar Wochen kommt's nicht drauf an (zwischen 19 Wochen und 4 Monate).

    Generell kenn ich die Empfehlung nur so: Brei Start überhaupt erst AB dem 4. Monat (erste Löffelchen) und spätestens mit 6 Monaten, da dann die Nährstoffe "nicht mehr ausreichen". Wobei ich denke, dass die Kleinen auch noch länger mit nur Milch gut versorgt wären.

    Ob man vor dem 4. Monat nur Gemüse gibt oder schon bald mal Fleisch dazu, dürfte auch schon "egal" sein...
  • Die neuen "Empfehlungen" sind ja je mehr verschiedenes gegeben wird, desto besser. Wir haben jetzt in der 19. Woche gestartet (heute genau eine woche) nächste Woche versuch ich es mit Fleisch. Da es ja BEI kost heißt kriegen sie eh nur a paar Löffel das sich der darm einstellen kann. Milch ist ja sowieso das hauptnahrungsmittel.
    Ich koche selber und werde nächste Woche kalbsknochen und Fleisch auskochen und die Suppe in Kartoffel Kürbis zum Beispiel einrühren.
    Im Moment kriegen sie die Nährstoffe aber sicher über Milch ausreichend.
  • Fleisch ist halt bissl schwerer verdaulich als Gemüsebrei... Wenig und langsam starten, sehe da kein Problem
  • Und wenn er es gut verträgt dann kann.mann ihn auch einen gutenacht griesbrei geben. Er trinkt immer noch 3, flaschen in der nacht oder liegt er schwer im magen wenn er schläft. Hat da jemand Erfahrungen
  • @mannu89 ich hab vorgestern und gestern erst mit griessbrei begonnen am Abend aber halt nur 4/5 Löffel. Das bissl haben beide gut vertragen. (zwillinge)
  • Meine Tochter mochte ihn nie und hat somit über 1 Jahr ihr gute nacht flaschi getrunken
  • Wie alt sind die Zwillinge.
    Ja das muss ich erst ausprobieren. Momentan muss es immer schnell gehn am abend mit dem fläschchen da er von der einen auf die andere minute so schnell müde ist und zügig die flasche will
  • Gestern waren sie 19 Wochen alt
  • Ich muss auch beginnen bevor der hunger kommt sonst ist es nur gekreische.
    Vorgestern hab ich zuerst Flasche und halbe Stunde später 4 Löffel brei gegeben, da waren sie viel entspannter
  • Weil hier so oft steht ab dem 4. Monat, es heißt nach dem 4. Monat und steht auch so auf den Gläschen. Also ab dem 5. Monat. Die schreiben das absichtlich verwirrend, danach steht immer ab dem 6./8./12. Monat
    ricz
  • @itchify da muss ich dir Rechtgeben, auf den ganzen Gläschen steht das echt verwirrend drauf! NACH dem 4. Monat, aber AB dem 6. 🙈
  • Ich glaub lesen kann eh jeder... ;)
    Aber ihr habt schon recht : nach oder ab steht winzig klein und die Zahl riesengroß.
  • Naja, viele lesen eben nicht richtig :/ denke schon, dass das "absichtlich" so ist.
    Und was ich in letzter Zeit immer mehr lese, sind Artikel darüber, dass immer früher (und viel zu früh) mit der Beikost angefangen wird...
  • @ricz was ist "zu früh"?
    Es heisst ja mit 17 Wochen kann begonnen werden. Also was der grossteil für zu früh hält schadet den kleinen auch nicht.

  • Ich würde mit Brei überhaupt erst beginnen, wenn sich die kleinen fürs Essen auch wirklich interessieren! Da kommt es weniger aufs Alter, als vielmehr aufs Kind an!!!
    NastyriczStieglitzTalia56
  • riczricz

    1,429

    Symbol
    edited 11. Februar, 10:47
    @Nasty ich meinte damit niemand konkreten hier. Aber generell scheint der Trend dazu zu führen, teilweise schon mit 2-3 Monaten Brei geben zu wollen (kenn sogar eine, die das gemacht hat). Viele können fast nicht den 4. Monatstag abwarten um "endlich" mit der Beikost zu starten. Dabei soll man ja, wie @beeegeee treffend gesagt hat, auf die Zeichen vom Kind achten.

    Und nur, weil man mit 4 Monaten starten kann, heißt es nicht, dass man MUSS ;)
    Nasty
  • Bin da ganz bei dir @ricz
    ricz
  • Stimmt genau @beeegeee man sollte den kleinen aber auch die möglichkeit geben interesse zu zeigen. Ich kenn ganz viele Fälle wo ohne Baby gegessen wird....ob sie nun schlafen oder unter dem spielbogen liegen... bei uns sind sie mit am Tisch im hochstuhl (kann man auch liegend stellen) und somit haben wir gemerkt wann der Mund aufging, beobachtet wurde, bzw schlussendlich gefordert wurde.
    Meine zwillinge sind da auch ganz verschieden, während der eine seit über einer Woche schon recht brav isst und den Mund weit aufmacht und auch schon recht stabil sitzt ist der andere nur bedingt begeistert. Seit a paar Tagen kostet er mal ein, zwei Löffel aber er sitzt weder stabil noch fordert er es, daher lass ich ihn einfach zuschauen..
  • Ja unser kleine ist auch immer dabei wenn wir essen und zeigt schon interessen. Er isst den karotten brei. Heute werden wir mal karotten und kartoffel probieren da ihm die karotten selber nicht mehr sooo schmecken.
  • @Nasty vom Gesundheitsministerium heißt es ab der 17. Woche kann begonnen werden WENN die Reifezeichen erfüllt sind. Und manche nehmen das halt als fixen Zeitpunkt. Außerdem wenn man googelt findet man genug die eben ab dem 4. Monat beginnen.
    NastyriczStieglitzTalia56fanny85doppeljackpot_83
  • Talia56Talia56

    3,504

    Symbol
    edited 11. Februar, 14:20
    Und es gibt bestimmt genug, die nur 17 Wochen lesen und das mit den Reifezeichen einfach überlesen. Ist aber im Prinzip egal, jeder wie er meint. ;) (auf niemanden hier bezogen!)

    Edit: hat jetzt nichts mit dem Thread hier zu tun, aber das musste ich jetzt loswerden... :#
    riczfanny85
  • @Talia56 ja wenn sich jemand bewusst entscheidet ist das ja ok. Ich finde es halt nicht gut wenn es jemand macht weil er von der Industrie getäuscht wurde mit so Tricks.
    Hab mal im DM erlebt wie eine Migrantin gefragt hat welche Milch sie nehmen soll (die sie sonst hatte war aus). Die Tochter war 6 Monate und die Verkäuferin hat ihr eine 2er gegeben weil da oben steht ab 6 Monaten.
    Talia56
  • Was meint ihr. Für den abend. Mit griesbrei füttern oder lieber die 1er. Nur am abend füttern.
  • Wir haben abends entweder einen Dinkel- oder Haferbrei mit ein paar Löffel Obst. So ca. 130ml verdrückt er davon und schläft dann von ca 20:00 bis 03:00 Uhr. 1er haben wir noch nie genommen.
  • Ja brei hab ich mir auch schon gedacht. Aber 1er hat den gleichen Effekt oder.
  • @mannu89 also 1er unterscheidet sich minimal von pre. Ob das baby länger schläft musst du probieren.

    I würd sagen probier das was dir sympathischer ist.
  • Ja ich probiere es mal mit der 1er.
    Und kennt ihr das auch. Da kleine isst einen kartoffel und karotten brei und trinkt wasser oder fenceltee dazu. Er hat ja so schon einen leichten stuhlgang aber jetzt ist er flüssiger. Was gebt ihr so zum trinken
  • @mannu89 vielleicht ist der Stuhl nur flüssiger weil sich der darm umstellt wegen dem Essen. Oder versuch Kamille statt Fenchel.
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland