Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
F√ľr den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Wann haben eure Kleinen angefangen zu sprechen?

edited 17. 12. 2017, 16:04 in Entwicklung & Erziehung
Hallo ihr lieben🌸 Mein Sohn ist jetzt 2,5 Jahre alt und kann noch nichts außer "Mama und ab und zu Papa" ,und alles andere ist nur "ma" ma hier ma da alles maa :(. Ich mach mir da schon jedes mal Sorgen denn die meisten in seinem alter können eig. schon "reden" 😔 gibts da jemanden ,der das auch so hatte? 🙏🏼

Kommentare

  • Mein Neffe hat auch bis circa 3 Jahre nur Mama gesagt, sonst nichts, haben uns auch schon Sorgen gemacht, mittlerweile ist er 6 Jahre und redet und redet wie ein Wasserfall :D
  • @wunsch_fee 😄super, warte schon drauf wann meiner wie ein wasserfall redet 😍 danke für die antwort 🌸
  • @IreneG Danke das ist genau was ich brauchte ☺️🌷
    IreneG
  • Meine Kinder√§rztin sagt bis zum 4. Lj keinen Stress machen, Bis dahin sollten alle Kinder in etwa das gleiche k√∂nnen.
    Mit f√ľnf m√ľsste dann Unterst√ľtzung her wie Logop√§die, damit es in der Schule gut klappt.
    Die einen sind halt motorisch fitter die anderen sprachlich. Die Kinder entwickeln nie zeitgleich Motorik und Sprache, immer "versetzt"
    Meine first Lady hat schon mit 2 in ganzen Sätzen geredet, ist aber ein Rolli Kind (mit inkompletten Querschnitt geboren,) hat also aufgrund der "fehlenden" Motorik viel Zeit sich sprachlich zu entwickeln.

    Du hast also Zeit ;) cool bleiben
  • melly210melly210

    425

    edited 16. 09. 2017, 14:30
    Ich w√ľrde ehrlich gesagt nicht bis 5 warten bevor man mit der Logop√§die beginnt ! Wenn da gr√∂bere Sachen sind ist ein Jahr vor der Schule nicht genug um das aufzuholen. Der "Zielwert" ist 50 Worte und Zweiworts√§tze mit 2 Jahren. Ich w√ľrde mir da jetzt nicht unbedingt Stre√ü machen wenn ein Kind das nicht erreicht. Aber wenn ein Kind mit 3 noch nicht/fast nicht spricht, w√ľrde ich mir minimal eine √úberweisung f√ľr den HNO Arzt holen und √ľberpr√ľfen lassen ob das Kind ausreichen h√∂rt. Es kann n√§mlich durch Polypen, Mittelohrentz√ľndung etc passieren, da√ü die Ohren verlegt sind. Wenn ein Kind kaum h√∂rt, tut es sich dann nat√ľrlich auch mit dem sprechen lernen schwer. Wenn das passt und bis 3,5 trotzdem noch kaum Sprache da ist w√ľrde ich dann mit Unterst√ľtzungsma√ünahmen anfangen.
    1und1istgleich4
  • @Nasty @melly210 Vielen Dank für eure meinungen ☺️
  • Mein Sohn ist jetzt 3 geworden, geht seit 1 Woche in den Ki.garten. "Normal" reden in einfachen S√§tzen tut er nicht wirklich. Ki.arzt hat uns vor 1 Jahr zum Entwicklungsinstitut geschickt. Die und die Ki.Ga-P√§dagogen merken, dass er "wenig bis kaum" spricht. Aber zuhause redet er schon (vor sich hin meistens unverst√§ndlich teilweise). 2-3 Worts√§tze schafft er wenn er will. Aber die meisten Kinder in der Kleinkindgruppe reden "fl√ľssig".

    Was haltet ihr eigentlich von "H√∂r zu, Bakabu Album 1"? Hilft das evtl damit es bei meinem Sohn sprachlich "Klick" macht und er normal zu reden anf√§ngt? Singen und Musikh√∂ren wie Kinderlieder und Schlaflieder liebt er. Das kann er gut. Normale Dialoge f√ľhren jedoch kaum. Motorisch ist er fit. Die "Experten" machen mich irre. Ich hoffe er lernt jetzt im Ki.garten gut dazu. Vorlesen tue ich ihm mittlerweile auch √∂fter und reden normal mit ihm.
  • @Jen84
    hab mal gelesen dass schaukeln gut sein soll, aus irgendeinem Grund... meine Tochter schaukelt auch echt gerne und kann schon gut sprechen und auch deutlich.. vielleicht hilft das
  • @sanxtay
    hm, mein Sohn liebt schaukeln und rutschen total. Aber so wirklich bei der Sprachentwicklung hat es nicht geholfen. Er nuschelt viele Wörter wenn er versucht einen Satz zu sagen. Kommt mir halt so vor. Einzelne Wörter die er gut kennt und auch aussprechen kann, sagt er auch oft und gerne. Sätze bilden fällt ihm schwer irgendwie. Ich hoffe mal, dass es dann mit der Musik-CD von "Hör zu, Bakabu" besser wird und bei ihm "klick" macht.
  • Jen, wenn ihr eh zur Entwicklungsdiagnostik geht und du viel mit ihm redest und ihm viel vorliest ist tust du alles was wichtig ist ihn zu f√∂rdern. Beim H√∂rtest wart ihr schon nehme ich an ?

    Meiner wird im Februar 3 und spricht auch sehr undeutlich, deshalb machen wir jetzt auch einen Hörtest. Sonst spricht er aber schon meist in 4-5 Wort Sätzen. Dh sein Problem ist die Aussprache und nicht der Satzbau.
  • Naja das Institut im 20. ist uns teilweise etwas suspekt. Man will uns insofern "Druck" machen, da andere 3j√§hrige schon "normal in S√§tzen reden", Richard aber erst jetzt so richtig die Sprache f√ľr seine Kommunikation entdeckt hat.
    Er redet inzwischen schon sehr oft in 2-3 Worts√§tzen. Kinderlieder versucht er nachzusingen, bringt aber die S√§tze noch nicht ganz zustande. Normale Gespr√§che in 4-5 Worts√§tzen kann er noch nicht. Versucht es offenbar neuerdings, auch wenn wir die "S√§tze" nicht ganz verstehen (habe ich heute in den √Ėffis gemerkt, als er offenbar einen "Satz" sagte, ich aber nicht verstanden habe, was er sagte).

    Nun will man uns zur "Logop√§die" schicken. Wir denken, dieser "Arzt" dort ist nicht wirklich ein Arzt. Er testet die Kinder auf ihr "k√∂nnen" und fertig. Wer wei√ü, ob unser Sohn die Logop√§die √ľberhaupt wirklich braucht. Wir √ľberlegen uns eine zweite Meinung einzuholen, um sicher zu gehen.
    Mit Logop√§die werden wir es vielleicht f√ľr 1 Jahr versuchen. Wir denken eher unser Sohn ist einfach "redfaul". Er kann schon viele W√∂rter richtig aussprechen und hat mit komplizierten a la "Kinderlieder" noch Probleme, aber das ist ja normal in dem Alter. (liegt evtl auch daran, dass er in fremder Umgebung sch√ľchtener ist und deshalb nicht viel spricht - zuhause jedoch singt und spricht als gebs kein halten mehr ;-))

    Es ist jedes Kind unterschiedlich. Ich habe viele F√§lle geh√∂rt, wo die Kinder erst mit 4 Jahren so richtig zum reden begonnen haben, dann aber richtig fl√ľssig. Es ist ja nicht so, dass er gar nichts bzw kaum redet. Er "blappert" eh viel, nur tut er sich mit l√§ngeren S√§tzen etwas schwerer. Kommt aber noch. Wir tun was wir k√∂nnen, dann wird es schon. ;-) ich halte euch auf dem laufenden.
  • @Jen84 Doch das sind sehr wohl √Ąrzte. Sogar auf die kindliche Entwicklung spezialisierte √Ąrzte. Ich finde allerdings auch, da√ü die Me√ülatte bei diesen Untersuchungen allgemein relativ hoch angesetzt wird. Logop√§die w√ľrde ich aber schon auch eher machen, wenn er mit 3 max. 3 Wort S√§tze schafft. Ist schon eher wenig. Er sollte schon Gespr√§che in 4-5 Wort S√§tzen schaffen und Ich, Meins etc richtig benutzen...
  • @melly210 wir waren am Donnerstag bei einem HNO (eigentlich weil mein Schatz hinmusste wegen seiner Verk√ľhlung). Da haben wir auch Richi in die Ohren gucken lassen (Kinder√§rztin und im Entwicklungsinstitut wurde nur festgestellt dass er im rechten Ohr ger√∂tet war). Die √Ąrtzin bei der HNO hat allerdings "erkannt", dass er im rechten Ohr eine "eitrige Wasserblase" hat und deswegen auch innen entz√ľndet ist.
    Ich kann dar√ľber nur den Kopf sch√ľtteln, weil die Kinder√§rztin und auch im Entwicklungsinstitut keiner uns vor Monaten zu einem HNO geschickt hat, um zu pr√ľfen ob keine H√∂rminderung vorliegt.
    Das ist wohl auch der Grund, warum er seit Wochen immer wieder "Hallo!" schreit und sich ärgert im Trotz wenn man nicht sofort darauf reagiert. Jetzt wird das mit Medikamenten behandelt und wir hoffen dass es dadurch weg geht.

    Wer wei√ü wie lange diese "Wasserblase" im rechten Ohr schon vorhanden ist. Wenn es seit rund 1 Jahr drinnen steckt, dann w√§re es kein Wunder warum er sprachlich hinter her hinkt. Das k√∂nnte mitverantwortlich sein. Ich finde es komisch von den "√Ąrzten", warum wir nicht schon vor 1 Jahr zu einer HNO geschickt wurden (denn der Kinder√§rztin fiel ja auf, dass er offenbar nicht gut h√∂rt? Hat uns nur zu einem H√∂rtest geschickt, der scheinbar nichts dar√ľber aussagen konnte, wie gut er h√∂rt, sondern nur dass er h√∂rt).

    Auf √Ąrzte ist eben nicht wirklich verlass. Da muss man schon selber aktiv werden. Klar werden wir auch Logop√§die machen, nur ich finde, falls das im Ohr durch die Medis weg gehen sollte, kann es sein, dass er dann schnell aufholt was die Sprache und das sprechen betrifft. Er hat neuerdins in den √Ėffis schon einen echten Satz sagen wollen (4-5 Wortsatz), nur habe ich ihn nicht richtig verstanden, weil er "komisch" gesprochen hat.
    Redfaul war er mit 1 Jahr oder so, aber jetzt kommt ja schon deutlich mehr von ihm, was gut ist. Jetzt wo die Schwester auch mit 1 Jahr viel blabbert und reden will. ;-)
  • @Jen84 haben die von der Entwicklungsdiagnostik wirklich nicht zum H√∂rtest geschickt ? Das ist komisch. Ist sonst eigentlich das erste was sie bei Sprachproblemen machen ?! Aber gut, da√ü jetzt mal was gefunden wurde. Ich w√ľrde aber sobald das abgeheilt ist auch noch einen H√∂rtest machen
  • Wir waren auch bei der Entwicklungdiagnostik, die meinten dass er sprachlich eher wie ein 2jähriger hängen geblieben ist, beim HNO Arzt waren wir auch da hat alles gepasst.
    Uns wurde die Frühförderung angeboten, doch die Wartezeit ist dort sehr lang 1 1/2 jahre🙄
    Jetzt denk ich, dass wir es doch vl bei einer Logopädien versuchen? 😒 Achh ich weiss nich mehr was ich machen soll, denn der kleine tut mir auch leid, weil wenn man ihn nicht versteht dann regt er sich noch mehr auf oder schaut einen mit fraglichen Augen an😔
  • Bei der Entwicklungsdiagnostik im 20. m√ľsstet ihr eineinhalb Jahre warten ?! Auf welche Behandlung genau denn ? Die allgemeine Begutachtung hattet ihr ja offenbar dort schon ? ich wei√ü nur, da√ü sie die Logop√§die faktisch komplett ausgelagert haben, weil sie da so voll sind. Denke daher du meinst die logop√§dische Behandlung ? Sie k√∂nnen euch dort aber sicher eine Liste mit empfehlenswerten Kinderlogop√§den geben. Alle anderen Sachen (falls sie au√üer der Logop√§die empfehlen) w√ľrden sie ja dann dort machen. Ich w√ľrde den Empfehlungen schon folgen, ein jahr R√ľckstand ist bei einem Dreij√§hrigen nicht so wenig...
  • @melly210 nein das ist ja das komische (auch schwie.mama und schatz finden es seltsam). Er hat nur gefragt ob wir wo waren (das war aber ein normaler h√∂rtest keiner wie im akh wo er die kinder sonst hinschickt). Seit 8-9 Monaten waren wir immer wieder dort. Dann heissts wir w√§ren schuld weil wir nix mit ihm reden w√ľrden, was gar net stimmt.

    hab gestern von schwie.mama erfahren das diese wasserblasen im ohr in der familie liegen. Schwester von Schwiegeroma und ein cousin meines schatzes hatte das auch. Die sagen man h√§tte Richard schon l√§ngst zu einem hno schicken sollen nachsehen ob mit ohren alles passt. Schwie.mama meint richi sei bis vor ca 1 jahr normal vorgekommen und dann h√§tte er angefangen sich seltsam zu verhalten und er gucke nur deshalb gerne mit kopfh√∂rer kinderlieder weil er so normal nix verstehen w√ľrde. Richi sei ein k√ľnstler mit dem reden weil er das durch schlechtes h√∂ren nur sehr langsam lernen kann.

    Zu dem arzt im institut wollen wir nicht mehr gehen, der redet uns nur bl√∂dsinn ein und tut so wir h√§tten schuld dass richi noch nicht normal spricht. auf die idee die ohren zu pr√ľfen ist er all die monate nicht gekommen. wir schauen dass die wasserblase (hinter dem trommelfell!!!) mit medis weg geht, ansonsten mus ses weg gemacht werden die blase. Schwiegermama sagt wenn er normal h√∂rt wird er die sprache ganz schnell aufholen. ich hoffe es sehr. Es zerrt an den nerven wenn das eigene kind einen nicht normal versteht mehr und laufend hallo rumbr√ľllt.
  • Es gibt auch andere √Ąrzte dort. Wenn ihr mit dem nicht k√∂nnt, dann bittet doch um einen Transfer zu einem anderen Arzt. Aber in Betreuung bleiben w√ľrde ich. Wurde auch ein allgemeiner Entwicklungstest gemacht ? War der au√üer bei der Sprache in allen Bereichen normal ? Weil sprechen so komplex ist, ist verz√∂gertes sprechen oft ein Anzeichen daf√ľr, da√ü die Entwickkung generell hinterherhinkt.

    Ich verstehe nat√ľrlich sehr gut, da√ü ihr einfach nur hofft, da√ü es sich von selbst richtet. Mir w√§re auch viel lieber ich m√ľsste dort nicht hin, ehrlich. Aber mir pers√∂nlich w√§re das viel zu riskant. Man wartet bis man zugewiesene Therapien auch bekommt oft noch eine gewisse Zeit, bis man einen Platz bekommt. Wenn ihr wartet bis er schon √ľber 4 ist bis ihr √ľberhaupt was unternehmt und dann mit Pech vielleicht noch ein halbes Jahr bis ihr einen Platz bekommt, h√§ttet ihr nur etwas √ľber ein Jahr bis er zur Schule soll. Das kann dann unter Umst√§nden sehr knapp bis zu knapp sein, je nachdem was seine Baustellen sind. Kann dann dazu f√ľhren, da√ü er sich in der Schule schwer tut mitzukommen, auf eine F√∂rderschule √ľberwiesen wird etc.
  • Mein Zwerg ist jetzt grad 2 geworden und spricht auch √ľberhaupt nix. Paar ganz wenige w√∂rter aber nicht wirklich viele. Er geht auch seit September in den KiGa aber auch dort hat sich bisweilen nichts getan.
    Mch mir aber inzwischen schon ein bissl Sorgen auch wenn viele sagen "aaach das kommt schon". Ich kenne einige gleichaltrige die schon sehr brav reden aber von ihm kommt nix :(
  • kawaii_kiwi, wenn du besorgt bist kannst du ihn anschauen lassen, bzw wenn dir dann wohler ist. Eine √úberweisung bzw einen Platz bei der F√∂rderung bekommst du sicher, wenn er diese 50 Wort/Zweiworts√§tze Grenze nicht erreicht hat. Aber ich finde auch zuwarten bis er 2,5 oder so ist und ihr absch√§tzen k√∂nnt ob es aussieht, da√ü sich von selber was tut legitim. Je nachdem wie ihr euch damit f√ľhlt.
    kawaii_kiwi
  • @kawaii_kiwi war bei uns auch so und jetzt ist er 2,5 und spricht ganze s√§tze :D
    claudschgikawaii_kiwi
  • @kawaii_kiwi mein gro√üer wurde im Oktober 2. Bis zu seinen Geburtstag hat er Mama und wenn wir Gl√ľck hatten papa gesagt.
    Kinderarzt hat uns zur Sicherheit zur logopädin geschickt. (Der test mit den bildern hat gepasst). Wir gehen jetzt 5 x zur logopädin (3 x waren wir schon) schon langsam kommen auch schon mehr wörter, ich schätz auf ca. 20 kommen wir jetzt. Ich glaube zwar nicht, dass es mit der logopädin zusammenhängt, aber ich hab mir gedacht hilfts ned schadets ned. Das läuft auch ganz spielerisch ab und er geht gerne hin.
    Wir machen ihm auch keinen druck, man kann ja nichts erzwingen, genauso wie laufen lernen oder rein werden. Die kinder haben ihr eigenes tempo.
    Ich versteh nat√ľrlich deine sorgen. Wir haben 2 weitere jungs im freundeskreis die a bissl √§lter sind und die haben mit dem alter schon fast alles gesprochen.
    Hast du schon mal mit dem Kinderarzt gesprochen. Was meint er?

    @Simisunshine das tut auch mir gut zu lesen :3 bin schon gespannt, wie das bei uns weiter geht.
  • @claudschgi und jetzt redet er mir teilweise zuviel =))
    claudschgi
  • Also die Ki√Ą sagt nur dass wir was tun sollen wenn sich bis er 3 ist nix tut. Ich selber bin jemand der wenig redet, vielleicht isser nur mir so √§hnlich ^^ aber ich m√∂cht zumindest mal das geh√∂r checken lassen obwohl ich denke, dass er gut h√∂rt :-/
  • Ja Geh√∂r finde ich gut. Wenn da was sein sollte, kann man ja ewig warten ohne da√ü sich was tut. Sonst...ich pers√∂nlich w√ľrde bis 2,5 warten, aber l√§nger nicht. Ich denke, dann sieht man schon in welche Richtung es geht. Von den Late Talkern (dh denen die mit 2 keine 50 Worte/Zweiworts√§tze sprechen) holen ja 50 % bis sie 3 sind den R√ľckstand von ganz alleine wieder auf. Da w√ľrde man dann aber mit 2,5 auch schon sehen, da√ü sie dann schon 100 Worte oder mehr sprechen und auch 2,3 Wort S√§tze. Wenn das mit 2,5 noch nicht kommt, w√ľrde ich sagen die Chance ist nicht mehr so gut, da√ü das Kind von selber alles aufholt.
    claudschgi
  • Mein Sohn kam mit 25 Monaten in den Kindergarten, hat da au√üer Papa, Bitte, Danke und Kuchen so gut wie nicht gesprochen.
    Im August ist er 3 geworden und jetzt, laut den Pädagoginnen im KiGa, sprachlich ca. am Level eines 4,5 jährigen, macht recht wenig Fallfehler usw...
    Zur Sicherheit drauf schauen lassen ist sicher kein Fehler aber manche brauchen einfach lääääääänger ;)
    claudschgiNastyBibiLeni
  • Warum wartet ihr denn so lange zu um eine Schwerh√∂rigkeit auszuschlie√üen? Tristan ist noch nicht einmal 2 und wir haben das vor 4 Monaten abkl√§ren lassen, weil er noch nicht spricht bis auf ein paar wenige Worte (Mama, nein, Ball, goli=schokolade).
    Ich muss aber auch dazu sagen, dass unsere J√ľngste eine H√∂rschwelle von 40db hat und mit H√∂rger√§ten versorgt ist, die aber aufgrund der extremen oralen Phase momentan wenig Beachtung finden. Laut H√∂rakkustikerin, Logop√§den und HNO ist sie aber weiter sprachlich entwickelt f√ľr ihr Alter als Gleichaltrige.
  • @_Kathrin_ meinst du mich? Ich h√§tte an schlecht H√∂ren eigentlich nie gedacht, da er auf s√§mtliche Ger√§usche reagiert. Wenn zb im OG irgendwas leise passiert (Katze schmei√üt was runter oder sonst irgendwas), h√∂rt er es und deutet sofort hin. Darum h√§tt ich nicht auf sowas getippt.
  • @kawaii_kiwi ja, das h√∂rt charlotte auch alles. regentropfen h√∂rt sir nicht und eine stecknadel runterfallen auch nicht. aber die von dir beschriebenen ger√§usche sind auch recht laut.
    wir sind halt sehr sensibilisiert und je fr√ľher man draufkommt oder beruhigt ist, das nichts is, desto besser
  • @_Kathrin_ falls du allgemein gefragt hast. wir waren nicht beim h√∂rtest, weil er alles versteht was man ihm sagt. Der Kinderarzt gesagt hat von der logop√§din anschauen lassen (was wir auch gemacht haben) und er momentan Fortschritte macht. Wenn er mit 2,5 j nicht mehr w√∂rter reden w√ľrde als jetzt (er ist jetzt 26 Monate) w√ľrde ich bestimmt auch zum hno gehen.
  • hab allgemein gefragt - aber wie ich schon geschrieben hab: wir sind sensibilisiert. vor allem
    hab ich kinder beim hörakkustiker gesehen, die auf die sonderschule geschickt werden, weil sie so sehr mit der sprachlichen entwicklung hinterherhinken, weil man sie zu spät mit hörgeräten versorgt hat.
  • Hallo
    Mein Kleiner 21 Monate spricht auch noch nicht, au√üer Mama, Nein, ja, au, Klo, pa (f√ľr opa).

    @_Kathrin_ darf ich fragen, ob du wei√üt welche Anzeichen es f√ľr eine Schwerh√∂rigkeit gibt? Ich w√ľrde die jetzt zwar ausschlie√üen, weil wenn ich mit ihm Rede oder um etwas bitte macht er dies auch meistens oder sagt Nein.
    Aber das er halt fast noch nicht redet, macht mir doch etwas Sorgen :(


  • Hallo
    Mein Kleiner 21 Monate spricht auch noch nicht, au√üer Mama, Nein, ja, au, Klo, pa (f√ľr opa).

    @_Kathrin_ darf ich fragen, ob du wei√üt welche Anzeichen es f√ľr eine Schwerh√∂rigkeit gibt? Ich w√ľrde die jetzt zwar ausschlie√üen, weil wenn ich mit ihm Rede oder um etwas bitte macht er dies auch meistens oder sagt Nein.
    Aber das er halt fast noch nicht redet, macht mir doch etwas Sorgen :(

    Bei uns gabs auch jetzt gar keine Anzeichen. Charlotte brabbelt sogar mehr als Tristan damals.
    Grunds√§tzlich sagt man aber, dass schwerh√∂rige oder taube Kinder die 1. Brabbelphase mit 3-4 Monaten ganz normal mitmachen und dann ab 6 Monaten immer mehr verstummen, weil sie keine akustische R√ľckmeldung bekommen.

    Tristan hat √ľbrigs innerhalb 1 Woche 3 neue W√∂rter ausgespuckt - und gar nicht leichte. Banane, Kokosnuss und Baby. Das Beste: er sagt sie wirklich PERFEKT. Also nix da mit nuscheln und Mama bessert aus. Er hat auf einmal angefangen mit Kokosnuss.... mein Gesicht h√§ttet ihr sehen m√ľssen.
    claudschgi
  • Meine Tochter hat mit 18 Monaten nur Mama, Papa, heiss und nein gesagt. Nach ihrem zweiten Geburtstag wie ein Wasserfall in ganzen S√§tzen gesprochen (quasi von heute auf morgen)
    claudschgi
  • Unsere Tochter, 18 Monate, sagt zurzeit "Schatzi, Baby, Papa und Eier". Verstehen tut sie uns aber gut, sie wei√ü eigentlich fast immer was wir meinen wenn wir etwas sagen, sie etwas holen soll etc.
  • Tja wenn wir bereits vor 1 Jahr zum HNO geschickt worden w√§ren, w√§re vielleicht deutlich fr√ľher heraus gekommen dass mein Sohn einen Paukenerguss im rechten Ohr hat. Er sprach allgemein relativ wenig und daher dachten wir er "will einfach noch nicht".

    Jetzt wo er den 3. Geburtstag hinter sich hat, spricht er deutlich mehr (meistens nur 2-Wortsätze oder einzelne Wörter) aber immerhin kommt ab und zu auch ein 3-Wortsatz (heute z.B.: "Mama ist da") oder eine echte Frage (z.B.: "Wer (h)at denn dat kaputt gemacht?"). Sicher hat er manchmal sprachliche Schwierigkeiten mit einzelnen Wörtern, aber es kommt langsam immer mehr von ihm.
    Singen und Kinderlieder nachsingen und Musik mag er immer noch am allerliebsten.

    Ich habe die Hoffnung dass er schnell sprachlich aufholt sobald der Paukenerguss Geschichte ist und er wieder "normal" hören tut. Logopädie wurde uns empfohlen. Da schauen wir dass wir zusätzlich mal hingehen. Jo und viel vorlesen und singen und reden mit ihm, dann wird es schon. Er braucht eben seine Zeit und im Kindergarten habens akzeptiert dass er nicht so kommunikativ ist und sicher mehr mit sich beschäftigen tut als mit anderen.
  • KaNiKaNi

    2,145

    Symbol
    edited 11. Januar, 17:27
    Mein Sohn spricht immer noch nicht, jetzt vielleicht 10-15 W√∂rter max, er war 3 im Nov. Er istvMeister der Zeichensprache, was zwar gut ist, aber es ist teilweise echt m√ľhsam. Er hat im Nov mit KiGa angefangen, dort wird er jetzt logop√§disch mitbetreut und wir sind zus√§tzlich bei einer Logop√§din. Wir k√∂nnen es nicht √§ndern, er spricht einfach nicht.
    Meine Nachbarin ist schwerh√∂rig (mittlerweile Teenie) , es wurde damals erst mit 4 festgestellt, die √Ąrzte glaubten den Eltern nicht, aber auch sie hat vor dem H√∂rger√§t zu sprechen begonnen. Immer ist somit das Geh√∂r nicht schuld.

    @Jen84 Vor Logopädie brauchst keine bedenken zu haben. Sie spielen mit den Kindern und geben Tipps, was man zuhause als Elternteil machen kann. Sie erklären in welchem Bereich ein Kind Defizite hat, und wie man daran arbeiten kann. ZB wie man richtig ein Buch anschaut, richtig spielt etc.
    Ich bin immer sehr neugierig, was sich bei euch sprachlich so tut, halt uns bzw mich am Laufenden!!
  • Also meine Sohn wird jetzt im April 3 und bei uns hat es sich eher nicht viel verändert nur dass er jetzt vor ca. paar tagen das O ausspricht..
    Und statt Opa ,Oa sagt, obwohl er das p aussprechen kann (papa) aber ich denk da jetzt immer er ist wahrscheinlich faul um nachzusprechen, er will‘s einfach nicht und Ende😩
    Jetzt haben wir auch bald ein Termin zum Logopäden und mal sehen ob’s vielleicht da was wird ...
  • Meine Gro√üe ist vor Kurzem 3 geworden und spricht zwar schon. Aber extrem schlampig bzw nur Teile von W√∂rtern.
    Wir haben in 14 Tagen einen Termin beim HNO. Sie versteht zwar, was wir ihr sagen, aber teilweise hab ich das Gef√ľhl, dass sie vielleicht nur den Zusammenhang versteht, aber nicht die genaue Lautfolge der W√∂rter.
  • Bei uns √ľberschl√§gt sich gerade Tristans sprachliche Entwicklung:
    Banane
    Kokosnuss
    Nein
    Kathrin (??????)
    Titti (Tristan)
    Dusch (wenn etwas runterfällt)
    Katze
    Blatt
    Bum
    Platsch Platsch
    Mama
    Papa
    Baby

    --> alles innerhalb von 10 Tagen mehrmals am Tag
    Tristan wird im März 2
    Nastymelly210
  • @_kathrin_ Genau so soll es sein :) :) Vill super, sei froh!!!

    Ich hoffe meine fast 2jährige legt auch bald los mit quasseln, leider ist derzeit ihr großer Bruder das Vorbild :#
  • Wir lassen Richi Ohr jetzt auch im Dt Anna anschauen u holen uns eine Zweite Meinung ein bezgl der Behandlung.

    H√∂ren tut er wohl genug irgendwie denn er redet oft schon S√§tze nach dabei Rede ich nur normal u manchmal leiser u er versteht Grossteil auch was ich sage hab ich das Gef√ľhl.

    Durch den Kiga Besuch redet er auch so mehr vor allem beim spielen. Teilweise bringt er nur 2-3 Wortsaetze zusammen aber ein 4-5 Wortsatz kam ihm ab u zu auch √ľber die Lippen. Manchmal nuschelt er vor sich hin aber er benutzt auch immer √∂fter neue W√∂rter u spricht oft nach. Er versucht teilweise etwas zu erkl√§ren u zu unterhalten worin er sich noch schwer tut. Aber es wird langsam.

    Der Besuch im Kiga bewirkt schon viel u er lernt ständig dazu. Ich finde wen er mit knapp 2 Jahren schon hingehen hätte können waere er jetzt sprachlich deutlich besser dran. Aber seid drum. Wir tun was wir können u helfen wo es geht. Wird schon werden. ;-)
    melly210
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff M√ľtter in den Bundesl√§ndern Wien Nieder√∂sterreich Ober√∂sterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark K√§rnten Tirol Burgenland