Kami_123

Über mich

Kami_123
Kami_123
User
Beigetreten
Besuche
1,731
Zuletzt aktiv
Punkte
2
Beiträge
90
Auszeichnungen
5
  • Kinderwunsch

    Komme gerade von Dr. Just und einem wirklich sehr informativen Gespräch.

    Er hat mir aufgrund meiner gesamten
    Laborwerte die ich schon hatte und des Spermiogramm meines Mannes erstmal zu einem „Monitoring“ geraten.

    Dass heißt, er kontrolliert genau den Zyklus, wann der Eisprung stattfindet. Dann kann er durch spritzen den Eisprung auslösen oder auch durch selbst spritzen oder Medikament mehr Eizellen gewinnen. Es gibt da verschiedene Wege, würde jetzt den Rahmen sprengen, aber das wäre alles noch natürlich. Nur mit einer kleinen Hilfe von außen. Und kostet um einiges weniger als eine künstliche Befruchtung. (Ca. 6000€ Über 40 Jahre)

    Vielleicht geht sowas bei Euch. Da müsstet ihr aber vermutlich auch noch ein paar Laboruntersuchungen vorher machen. Oder vielleicht auch nicht.

    Es ist natürlich kein Garant dass es dann klappt. Da es bei uns aber schon mal natürlich geklappt hat, glaubt er dass es auf diesen Weg klappen wird.
    Kaffeelöffel
  • Kinderwunsch

    Klumpenstein schrieb: »
    Kami_123 schrieb: »
    Ich habe am Freitag auch einen Termin bei Dr. Just in Wien. Er macht ebenfalls künstliche Befruchtung. Mit unserem Alter ist es dann halt auf Selbstzahlerbasis.
    Die Frage ist, was wiegt mehr. Der Wusch nach einem zweiten Kind, egal wie, oder der Wunsch natürlich schwanger zu werden.

    Wie Klumpenstein schon schrieb. Die Zeit rennt dagegen

    Dr just hab ich meine Tochter zu verdanken und vermutlich auch baby 3(bin noch ganz früh schwanger, 6. Woche und hatte noch keine Untersuchung).
    😊 Beides durch Icsi entstanden :)
    Johanna im 2ten Versuch, Baby 3 wäre Treffer im 1. Versuch.

    Dann gratuliere ich Dir herzlich 🥰
    Harmony
  • Noch ein Kind trotz hohem Risiko?

    Kann zu dem Thema nicht viel beitragen, aber hatte mit besagten Doktor auch letzten Monat meine Erfahrung und fand ihn auch sehr unsensibel und irgendwie ungut. Hab mich nicht wohl gefühlt.
    Mommy0821
  • Kindermund #2

    Tochter, knapp 2 Jahre: „Mama Wille ficke“ = Mama Windeln wechseln
    MinaTaliesinriczbehappy
  • Karrieremütter oder welche die es werden wollen hier?

    @MamaLama meinst Du mich mit dem Sorry? Wenn Du meine Beiträge alle gelesen hast steht da das ich auch in Karenz bin und es auch emotional unterschätzt habe.

    Einerseits die Sache mit dem stillen und die individuellen Charaktere der Babys (meine ist 100% Tragling, wohnt und schläft auf mir bzw jemanden anderen der sie nimmt. Ich kann nur an der Diskussion teilnehmen weil Oma hier ist 😅) sowie diese unsagbare Liebe die man für so ein kleines Wesen empfindet.

    Aber die ersten Antworten hier kamen alle von der anderen Seite deswegen wollte ich auch nochmal eine andere Perspektive aufzeigen.

    Diese schon erwähnten Sätze die man oft hört wie „Dann hätte man keine Kinder bekommen sollen“ oder „ich habe keine Kind bekommen um es abzugeben“ find ich einfach nicht ok solange man nicht die Hintergründe kennt.


    MamaLama
  • Karrieremütter oder welche die es werden wollen hier?


    [/quote]

    Ich wage zu behaupten, dass manche auch aus egoistischen Motiven arbeiten gehen. Weil sie halt eben die Karriere wollen.
    Genauso gibt es bestimmt auch Frauen die nicht arbeiten möchten und auch noch zuhause bleiben wenn die Kinder bereits erwachsen sind.

    Man kann auch mit einem Managergehalt einem Kind allen Luxus ermöglichen. Ab einem gewissen Einkommen wird es ‚egal‘ wieviel Geld man verdient.
    [/quote]

    Da gibt’s ein Sprichwort „Urteile nicht über Menschen deren Gründe Du nicht kennst“ bzw. deren Weg Du nicht gegangen bist“

    Zum einem um Selbstverwirklichung wie schon erwähnt und zum anderen weißt Du nicht ob noch andere Kosten anstehen die andere nicht haben.

    Es gibt Kulturen die finanzieren mit einem Gehalt nicht nur das eigene Familienleben sondern auch Eltern oder andere Verwandte.
    Meine Mam hat einen sehr schweren Schicksalsschlag ereilt. Ohne mein Gehalt ist sie aufgeschmissen.
    Blaumeise
  • Karrieremütter oder welche die es werden wollen hier?

    KrümelchenMC schrieb: »
    Ich glaube ehrlich gesagt, dass es hier kaum Karrieremütter gibt. Oder gar Frauen, die das 3 fache ihres Mannes verdienen so wie bei @Kami_123. ;) eher eben das Gegenteil. Von daher war die Richtung der Antworten zu erwarten.

    Hab ich schon einige hier im Forum gelesen die auch Hauptverdiener sind. Die kommen sicher noch zu Wort.
    KrümelchenMC
  • Karrieremütter oder welche die es werden wollen hier?

    wie man hier jetzt auch schon teilweise lesen kann, stößt man oft auf Unverständnis. Und ich möchte niemand auf den Schlips treten aber so viele richtige Karrierefrauen haben sich hier jetzt nicht wirklich zu Wort gemeldet.

    Die Frage ist auch, wer ist der Hauptverdiener? Bei uns bin das ganz klar ich. Ich verdiene brutto das dreifache Jahresgehalt meines Mannes. Und mein Mann ist ebenfalls in leitender Position. Für uns war eigentlich immer klar das der Hauptverdiener arbeiten geht.

    Hier in Österreich kennt man es so, das Frau in Karenz geht, meistens 1,5-2 Jahre und danach in Elternteilzeit in den Beruf zurück geht. Weil der Staat es einem ermöglicht.
    Ich kann meinen Beruf in Teilzeit nicht ausüben. Wenn ich was in Teilzeit möchte, muss ich mir was anderes suchen. Das war auch mit ein Grund, warum ich doch ein Jahr mache, weil ich auch stillen wollte, und sowieso die Krise noch gewütet hatte.
    Ich werde auch keinen Kampf auf Teilzeit führen weil ich selber gewissermaßen Arbeitgeber bin, da hat man ein anderes denken dem Betrieb gegenüber. Wäre TZ möglich, würde es wohl machen.

    Ich habe lange in der Schweiz gelebt, dort ist es ganz normal dass die Mütter nach vier Monate wieder Vollzeit arbeiten. Warum? Weil sie nur vier Monate bezahlte Karenz bekommen. Das hinterfragt niemand. Und sie schaffen es und die Kinder wachsen ebenso liebevoll auf. In Deutschland gehen die meisten Mütter 8 Monate bis ein Jahr. Dort sehen die Zuschüsse auch Bescheiden aus. Sind auch keine beliebenden Schäden bei dem Nachwuchs zu beobachten.

    Hier wird immer gleich mit der Moralkeule geschleudert „ein Kind braucht seine Mutter mindestens bis Schuleintritt und bla bla“ (und btw was ist dann, Schule ist meines Wissens auch um ca 13:00 aus) nur weil man es HIER so kennt. Und traurigerweise sind das auch oft Frauen die selber wenig Kontakt zu ihren eigenen Müttern haben oder die Schwiegermütter verteufeln. Also dankbar dass die Mama so lange zu Haue war, fehl am Platz. (rein meine Beobachtung)

    Ja, ich habe es emotional unterschätzt, auch die Sache mit dem stillen, aber meine Einstellung bleibt trotzdem ähnlich.
    Wenn Du es so machen möchtest, dann mach es, und pfeif drauf was andere sagen.
    „Was der Bauer nicht kennt frisst er nicht“

    Überlege Dir wie gesagt nur das mit dem stillen. Ich habe z.B nicht bedacht das pumpen unglaublich nervig ist und das man auch länger wie 6 Monate stillen sollte. 😅

    Das wird hier ein Streit Thema werden. 😃

    Gerne auch PN
    bananaParamedicGirlKaffeelöffelhafmeyjaBlaumeisemaria1712suseHallöchenElWi1Snoopyund 3 andere.
  • Karrieremütter oder welche die es werden wollen hier?

    Hallo,

    ich hatte vier Monate Karenz abgemacht und dann wäre mein Mann gegangen. Mir ging es um den Job. Ich habe meine Karenz dann aber doch auf ein Jahr verlängert. Ich arbeite in einer Branche die von der Krise stark getroffen wurde und es hätte keinen Sinn gemacht nach vier Monaten wieder arbeiten zu gehen.

    Ich muss aber auch sagen dass ich das ganze emotional unterschätzt habe. Ich bin Karrierefrau durch und durch. Ich hätte niemals gedacht dass ich zu Hause bleiben kann. Aber die Einstellung und die Prioritäten ändern sich. Und alle die das früher zu mir gesagt haben, die habe ich belächelt, aber sie hatten recht. 😅

    Möchtest Du nur den Mutterschutz zu Hause bleiben?
    Hast Du Dir was wegen dem stillen überlegt? Willst Du Pre geben oder pumpen?

    Baux87myminime
  • Schwanger? Bin sehr verunsichert

    Hallo 👋

    hast Du denn irgendeinen Schwangerschaftstee getrunken oder Globuli zum schwanger werden etc eingenommen?

    Ich hab mal so eine Tee getrunken und der hat mir irgendwie den Zyklus durcheinander gebracht. Meine Periode war wie bei Dir beschrieben und es hat sich die Schleimhaut nicht abgebaut.
    Ich hatte den Folgezyklus ziemlich krasses PMS. Also auch UL Ziehen, Brustschmerzen etc.
    Meine FA hat mir dann Progesteron verschrieben was an einem bestimmten Zyklustag abgesetzt werden sollte um eine ordentliche Periode auszulösen. Ich glaube ich hatte in diesem komischen zweiten Zyklus nicht mal einen ES.
    Sunny141

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Dann tritt der BabyForum-Community bei um alle Inhalte zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen! Hier lang...

Aktionen

Avatar

Auszeichnungen

Themen-Highlight

Thema der Woche

Social Media & Apps


Registrieren im Forum