Dany9002

Über mich

Dany9002
Dany9002
User
Beigetreten
Besuche
1,069
Zuletzt aktiv
Punkte
169
Birthday
September 20, 1992
Wohnort
Graz
Kinder
Klara Marlen
Wohnbezirk
Graz
Interessen
Lesen, Natur, Kochen
Beiträge
483
Auszeichnungen
4
  • Was steht heute auf eurem Speiseplan #15

    Selbstgemachte Pizza :3 mit allem was das Herz begehrt
    Dinchenvonni7sosoyve412ricz
  • Kindheit und Psyche

    Es ist so schön hier mitlesen zu können. Ich musste ein paar mal fast weinen. Seien es jetzt die Schwangerschaftshormone oder einfach weil es mich wirklich berührt. Es tut gut zu wissen das es auch andere Menschen gibt die vielleicht ähnliches erlebt haben oder denen eine Therapie geholfen hat. Wir sind alle gut wie wir sind. Das müssen wir verinnerlichen!
    Mohnblume88Nasty
  • Kurze Frage? Schnelle Antwort! #42 🧐

    @EvaMaria92
    Ich verwende nur mehr die Sonnencreme von Ringana. Von den Inhaltsstoffen ist diese komplett unbedenklich. Die kann ich auch der Kleinen bedenklos draufschmieren. Ohne Mikroplastik und ohne Erdöl! :)
    EvaMaria92
  • Kindheit und Psyche

    Hallo liebe @Feelinara

    Ich glaube du machst dir wirklich zu viele Gedanken.
    Jede Mutter versucht ihr bestes zugeben, so gut sie das kann.
    Wenn auch die eine mehr oder weniger. Das sei jetzt dahingestellt.

    So wie du hier schreibst, denke ich das du vieles richtig machen wirst. Alles richtig zu machen ist für niemanden möglich. Natürlich will man nur das Beste und immer 100% geben, aber das geht oft nicht weil es einem das Kind nicht möglich macht oder weil man es vielleicht selbst auch gar nicht in der Hand hat.

    Zu dem Thema":
    "Man sagt, man braucht 40 Jahre um die ersten 6 Jahre zu verarbeiten."
    Das kommt denke ich darauf an, wie viel man sich damit beschäftigt und auch dementsprechend helfen lässt.

    Da zu kann ich von mir selber sagen: bin jetzt seit knapp 2 1/2 Jahren regelmäßig bei einer Therapeutin (bin 27 Jahre) und habe einen Großteil meiner Kindheit und Jugend dank dieser Dame sehr gut verarbeiten können und verstehen gelernt. Ich konnte durch sehr viel Selbstreflexion und Übungen viel lernen und anerzogene Gewohnheiten fast vollständig aus meinem Leben verbannen bzw. habe ich diese unter Kontrolle.

    Meine Kindheit und Jugend war alles andere als schön und ich musste auch ohne Mutter aufwachsen (für diese war die Freiheit wichtiger als die Familie)! Ab dem 7 Lebensjahr wuchs ich bei meinen Großeltern väterlicherseits auf. Die Erziehung die ich genießen durfte war äußerst streng. Von Seelischer Gewalt und hin und wieder auch Schlägen geprägt.

    Ich konnte mit 18 Jahren diesem Alptraum dank meines Mannes entfliehen. Aber auch der musste dank meiner anerzogenen Gewohnheiten und innerlichen Ängsten sehr viel mitmachen. Erst als meine Großmutter vor 3 Jahren starb, rang ich mich zur Therapie durch.

    Sowohl meine Kindheit ohne Mutter und der Hass auf sie weil sie mich verlassen hatte und auch all die Dinge die ich dann bei meinen Großeltern erlebte konnte ich nun endlich aufarbeiten. Ich war bereit dazu, auch aus dem Grund weil ich mir gerne ein Kind wünschte. Für mich war die Entscheidung ein Kind zu bekommen alles andere als leicht. Die Selbstzweifel übermannt mich sehr oft. Das ich nicht gut genug sei, das ich es nicht wert wäre Mutter zu sein und ich höchstwahrscheinlich alles falsch machen werde oder noch schlimmer, so wie meine Mutter mein Kind im Stich lassen könnte.

    Anfang April nächsten Jahres kommt mein kleines süßes Wunder zur Welt und ich weiß heute das ich sehr wohl gut genug bin und wie du habe ich Zweifel und Ängste ob ich alles richtig machen werde und ob ich meinem Kind genüge. Aber ich werde auf jeden Fall immer versuchen mein aller Bestes zu geben und die beste Mama zu sein die sich mein Kind nur wünschen kann.

    Ich gebe dir mit auf dem Weg, lass deine Gedanken nur Gedanken sein. Zweifel nicht an dir. Du bist stärker als du denkst! Und wenn es einmal nicht so geht wie du dir das vorstellst oder wünscht. Versuch einfach das beste daraus zu machen. Wir sind nun einmal alle nur Menschen und haben alle unsere Fehler und Päckchen zu tragen. Die meisten Erwachsenen geben in Studien an das sie in eine tolle Kindheit hatten und es Ihnen an nichts gefehlt hat oder das Sie Ihren Eltern dankbar für die schöne Kindheit sind.

    Ganz lieben Gruß, Dany
    Talia56Mohnblume88
  • Immer Ärger mit willhaben, ebay, shpock und co

    Mich schreibt letztens eine wegen dem Kinderwagen an... Sie nimmt ihn für 250 (hab neu 450 bezahlt und er is jetzt mit 290 drin). Schreib ihr dann also 270 is meine Schmerzgrenze. Schreibt sie mir 250 ich solls mir überlegen und nicht so sein, weil von Wien (bin in Graz) muss sie die Zugtickets fürs abholen auch noch zahlen....

    Bitte was interessiert mich das wie die das abholt???!!!
    Kate_87MrsF
  • Produkttest #19 - MAM Comfort Schnuller für Neugeborene

    Also wir haben jetzt ein bisschen rumprobiert aber leider mag die Kleine den Schnuller nicht so gern. Ich glaub es liegt eher daran das er für ganz kleine Babys konzipiert ist. Denn auf der Frühchenstation hatte sie genau so einen und den hat sie immer gut angenommen. Die anderen Mam Schnuller nimmt sie ohne Probleme an.

    Generell find ich das Produkt sehr schön verarbeitet und extrem leicht! Die Box zum sterilisieren ist jetzt keine Neuerfindung aber find ich gut!

    Ich bedanke mich auch nochmal herzlich für den Gewinn und werde die Schnuller gerne weiterempfehlen.
    MAMBabyartikel
  • Nicht Mädchenhaft/Jungenhaft genug? Oder: Wieviel Genderneutral ist okay?

    Ich geb euch allen recht. Bin mit meinem ersten Kind schwanger. Es wird ein Mädchen. Hab auch bei den Bodys schon nur neutrale Farben. Weiß, Hellgrau, Türkis...etc. Ja ein paar rosa Sachen sind auch dabei aber ich finde dieses "Gendern" so nervig.

    Lasst das Kind doch Kind sein, meine Nichte liebt Rosa und ihr Tütü aber nie im Leben würde Sie Ihre Dinosaurier Sammlung eintauschen und gerne spielt sie mit Ihrem großen Bruder im Matsch oder baut Lego Autos.

    Mir kommt vor das einige Leute das viel zu eng sehen. Ich hab schon Angst was da auf mich zukommt... aber ein Kind sollte nicht nach diesen Geschlechterrollen aufwachsen müssen. Sie lernen noch Früh genug was es heißt ein Mann oder eine Frau zu sein.
    perlmuttibutterfly84
  • Corona-Wichtelei - wir tun uns was Gutes

    Kein Problem für mich :) dann eben morgen!
    Auryn
  • Babynahrungszubereiter

    Ich find das ist so ein Produkt wo ein großer Babystempel drauf ist. Also kostet viel Geld und es ist nix dahinter 😬
    Ein Kochtopf und ein Pürierstab reichen meiner Meinung nach vollkommen aus. Und in den meisten Fällen hat man das schon zu Hause! 😉 Da bleibt dann Geld für sinnvolle Dinge übrig.
    Baux87
  • Corona-Wichtelei - wir tun uns was Gutes

    Hab mich mal angemeldet :) Freu mich!
    arti000

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Tritt unserer Community bei um alle Bereiche zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Avatar

Auszeichnungen

Ratgeber

Thema der Woche

Thema der Woche

Thema der Woche

Social Media & Apps

Registrieren im Forum