Kurze Frage? Schnelle Antwort! #25

1679111221

Kommentare

  • @baileys wie gesagt ich kenn nur die Zwiebelwickel als Hilfe für mitten in der Nacht...
  • @Fluffy84 @kerstin_mit_leon Danke für Eure ehrliche Meinung!

    Ich versteh was du meinst @Fluffy84 wegen dem besseren Gefühl.
    Das hab ich nämlich wenn zu ist, da man auch oft hört dass so wahnsinnige Kinder entführen. Ist möglicherweise genauso weit hergeholt wie umkippen etc Aber ich würd nen Anfall bekommen wenn ich zurück bin und die Kind(er) sind nimma da!

    @kerstin_mit_leon hast du auch bedenkt dass vorne trotzdem offen ist? Ich würde meinem zutrauen, obwohl er weiß dass im Auto nicht geturnt wird dass er nach vor kraxlt.

    @meli1990 jaaaaaaa genau, paranoid, das trifft auf mich auch sehr gut zu :D

    @bailey klein geschnittenen Zwiebel in kleine Säckchen (zb die Erstlingshandschuhe) und ins Ohr reinstecken. Oder Knoblauch geht auch, aber nicht so, sondern den auch wo rein geben.
  • @satru deiner ist ja schon größer, da würd ich auch immer zusperren. Ein Kleinkind kann sich nicht alleine abschnallen - da reicht es wenn seine Türe von innen nicht auf geht. Nicht damit es nicht flüchtet, sondern damit die Tür in niemanden rein kracht :)
  • @satru ja ich glaub da kann man nue nach Gefühl gehen. Beide Varianten sind unwahrscheinlich aber beides liegt im Bereich des Möglichen.
  • Wie sage ich meiner Schwiegermutter am höflichsten, dass ich nicht will, dass sie die Winterstiefel für Emma kauft, weil ich das lieber selbst machen will?
  • @satru ich kann mich noch erinnern, als ich ein Kind war, kam mal in den Nachrichten, dass ein Auto samt Baby gestohlen wurde und bei uns in der Stmk setzte sich auch mal ein Mann einfach in ein Auto einer Frau und zwang sie zum losfahren. Erst vor ca. 2 Jahren ging bei uns in der Siedlung einer rum und schaute ob Autotüren aufgehen. Daher bin ich wohl etwas geschädigt und werde mit Sicherheit noch länger zusperren, weil ich einfach zuviel Panik davor habe! Da sollns mir vorher das Fenster einhaun falls ich umkippe, das wär für mich weniger tragisch. Aber jedem seine Meinung ;-)
    satru
  • @123Emma ich würd ehrlich sein, sie soll dir bitte nicht böse sein, aber die ersten Winterschuhe würdest du ihr gern kaufen. Sie kann ja gerne mitkommen oder die nächsten Schuhe kaufen. (Wenn deine Schwiegermutter das so akzeptiert)
  • @123Emma schlag ihr vor mitzukommen und sag ihr, dass du gerade bei den Winterstiefeln einfach selber schauen möchtest und sie auch probieren lassen musst usw.
  • @123Emma ich würde ihr sagen, dass du sie selbst aussuchen möchtest, aber bezahlen darf sie die Stiefel natürlich gerne ;)
    satrusweetheart127Baileys
  • Danke für eure Antworten. Ich habe es jetzt mal ehrlich versucht. Obwohl ich ihr schon mal gesagt habe, dass ich die Schuhe selbst kaufen will, war das heute offenbar neu für sie. Mal sehen, ob es funktioniert. ;)
  • @123Emma wie stellt sie sich das dann vor? Du sagst ihr Schuhgröße und sie geht und kauft oder wie??

  • @satru nein, sie macht das immer, wenn sie die Kleine hat. Die kommt dann einfach mit neuem Zeug wieder...
  • @123emma meine mama machte das auch :-D
    dann hab ich ihr gesagt wir gehen das nächste mal gemeinsam einkaufen ... somit hatte ich die kontrolle drüber was sie kauft ;-) so funktionierts konfliktlos!
  • @satru ich weiss, dass vorne offen ist. aber 1.können sich beide nicht alleine abhängen, 2.wenn ich sie überhaupt allein im auto lasse (wie geschrieben, das kommt für mich nur seeeehr selten in frage), dann kannst dir sicher sein, dass ich immer blickkontakt zum auto hab und 3. -hab ich auch schon geschrieben- will ich nicht dass von aussen keiner dazu kann falls was sein sollte!
    wie gesagt, jedem dass seine - ist nur meine meinung! und wie fluffy schon schrieb, da gibts kein richtig oder falsch :)
  • @Mami1989
    weil du geschrieben hast, dass es verboten wäre, seine Kinder im Auto zu lassen - hast du da ein Gesetz dazu?

    Hab mich nämlich jetzt aus Interesse erkundigt und die Info bekommen, dass es grundsätzlich nicht verboten ist, es aber auch davon abhängt, ob das Kindeswohl gefährdet ist (zb weil es sehr heiß, kalt ist usw)
    Die Feuerwehr würde auch nur bei Gefahr das Auto aufbrechen.
  • bearbeitet 22. 10. 2015, 13:13
    Verboten oder nicht.

    Wenn das Kind alleine im Auto sitzt, verletze ich ganz klar die Aufsichtpflicht.

    Ist es dazu noch sehr kalt/heiss draußen, verstößt das gegen die Fürsorgepflicht und grenzt an Misshandlung (Kind leidet durch die Hitze etc)

    Aber im Prinzip ist es Auslegungssache, wenn was passiert. Inwieweit kann man per Augenkontakt das angeschnallte Kind beaufsichtigen und Gefahren erkennen (Kind verschluckt sich/ speibt sich an/ wird von Biene gestochen)
    Mami1989
  • satrusatru

    11,455

    bearbeitet 22. 10. 2015, 14:09
    @kerstin_mit_leon echt??? Meiner hat sich sogar mal, (Einmal) während der Fahrt abgeschnallt!

    Stimmt die Aufsichtspflicht Verletzung ist was anderes, wenns nach dem geht verletzt ich sie täglich!

    Edit: Was anderes soll heißen auslegungssache
  • stolze_mamistolze_mami

    3,556

    bearbeitet 22. 10. 2015, 14:09
    Frage: muss man im KH bescheid sagen ob man eine Wassergeburt will? Wenn ja, wie lange vorher?
  • @stolze_mami viele KH bieten gar keine Wassergeburten mehr an. Würd also vorher dort nachfragen und das mit der Hebamme besprechen.
  • @Nachbarin2013 @satru @frühlingskind danke euch!!!
    War heut früh eh gleich beim Hausarzt weil KiÄ erst Nm da und er weiterhin geklagt hat.
    Nacht war natürlich horror und nur mit nureflex zu schaffen. Bis es wirkte wars auch nicht lustig. Aber wenn ich das mit den Zwiebeln schon gewüsst hätte ... obwohl ich nicht weiß ob er sich das gefallen lässt.
    Jedenfalls ist es leicht entzündet aber noch nicht schlimm. Tut natürlich trotzdem ordentlich weh schon. Hab auch nen Nasenspray kriegt und Nureflex soll ich geben und am Samstag nochmal Kontrolle.
    Und er hat sich soo brav ins Ohr gucken lassen. Bin ganz stolz. Bei der KiÄ jammert er schon wenn wir beim Empfang sind und blärrt schon wenn er die Ärztin sieht. Hat ihn wohl zu oft gepiekst
  • @baileys gute Besserung deinem tapferen kleinen Mann! <3
  • @Nachbarin2013

    ich hab eben die Info bekommen, dass es nicht verboten ist, aber auch auf die Gesamtsituation ankommt.

    Wenn das Kind alleine im Auto sitzt, verletze ich ganz klar die Aufsichtpflicht.

    das kann man meiner Meinung auch nicht so pauschal sagen - denn wenn ich zb aussteige um die Garage, das Einfahrtstor aufzumachen, dann sitzt das Kind auch alleine im Auto; wenn man tankt, dann sitzt das Kind auch alleine im Auto, etc.

    bei uns vorm Kiga würde die Feuerwehr zb nicht kommen und das Auto aufbrechen, außer das Kind sitzt wirklich eine längere Zeit im Auto, oder eben weils sehr heiß ist, etc.
    deshalb hätt ich ja gerne gewusst, ob es dazu eine gesetzliche Bestimmung gibt, weil @Mami1989 geschrieben hat, dass es verboten ist.



  • Kurze Frage an die Zwei- od. Mehrfachmamas. Wie macht ihr das mit den Kleinen damit sie auch mal die "Welt entdecken" können? Ich meine damit wohin habt ogr die Kleinen gelegt, damit sie ihre Fähigkeiten, wie Kopf heben, umdrehen usw., lernen können? Meinen Großen hab i am Boden mit einer Dicken decke hingelegt. Des kann i aber mit der Kleinen nicht machen, weil mein großer, 2 jahre alt, sie nicht in ruhe lässt und ständig versucht sie aufzuheben. Platz für an Laufstall hama leider nimma, da dort die wiege grad steht. Hat wer an Tipp für mich?
  • @Funny und wenn du sie auf eine Decke legst und während dessen mit deinem Großen daneben was spielst? Dann hat die Kleine im Blick und dein Großer ist abgelenkt. Aber ich hab keine Ahnung ob das funktioniert ;)
  • @maxi: ich hab das in meiner Ausbildung zur Babymassage-Kursleiterin gehört. Da hat nämlich eine Absolventin ihre Vorzeigepuppe (und die sehen wirklich aus wie Babys) in Auto liegen lassen, eine Passantin hat das der Polizei gemeldet, weil sie die Puppe nicht als solche erkannt hat, woraufhin die Feuerwehr kam und das Auto aufbrach. Es war übrigens nicht Sommer.. Und die Kosten musste die Absolventin übernehmen.
    Die Aufsichtspflicht wird ganz klar verletzt und ich finde nicht, dass man Garage aufsperren mit Einkaufen/zur Post gehen, etc.. vergleichen kann. Während ich die Garage aufsperre, ist meine Fahrtüre zB offen und ich stehe unmittelbar (!!!) neben dem Auto, abgesehen davon dauert es vielleicht 10-20 Sekunden. Entferne ich mich von dem Auto, weiß ich nicht, wie es meinem Baby/Kind geht.
    Klar ists mühsam, sie für alles abzuschnallen und rauszunehmen. Ich brauchte heute zB Kurzparkscheine aus der Trafik und das Ab-/Anschnallen, Rausnehmen usw.. hat mehr Zeit in Anspruch genommen, als das Besorgen, aber meine Kids waren bei mir und wurden nicht allein gelassen..!
  • @Mami1989 das muss eh jeder selber wissen. Ich gehe zb aufs WC auch alleine teilweise und meine Tochter ist 2 oder 3 min allein woanders
  • @stolze_mami du entbindet eh in Wels!? Da brauchst dus nicht sagen, es kommt halt nur drauf an Wieviele Geburten grad sind ob du rein kannst.

    Ich würde aber gleich der Hebamme im Kreisssaal beim einchecken sagen.
  • @funny über großer is auch zwei und wir haben ähnliche Probleme. Am besten gehts wenn das baby unterm Spielebogen liegt weil der große da zumindest abbremst... Sonst, wie eh schon vorgeschlagen, leg ich ihn oft neben uns während ich mit dem großen spiel.
  • @Mami1989
    das find ich aber schon auch heftig, dass sie das zahlen muss! sie hat ja weder eine Aufsichtspflicht verletzt, noch ein Gesetz gebrochen!

    aber ich denke es kommt auch auf die Situation drauf an, in Wien sicher anders als bei uns total am Land - abgesehen davon, dass es sowieso ca eine halbe Stunde dauern würde, bis bei uns die Polizei da wäre und vor dem Kiga würden auch die das Auto nur aufbrechen, wenn das Kind tatsächlich in Gefahr wäre (diese Info hab ich übrigens von der Polizei).

    Bei uns im Kiga muss eine Mutter ihr Kind immer im Auto lassen, weil das andere sonst nicht im Kiga bleiben würde.






  • @maxi: aber sie hätte "wissen müssen", dass eine vorbeigehende Person die Puppe eventuell nicht von einem Baby unterscheiden kann und daher hätte sie sie zB in den Kofferraum legen müssen.. Ich fand auf heftig, dass sie den Einsatz zahlen musste, da sie ja keine Straftat begangen hat, aber es war wirklich so.

    Pah, das find ich aber auch arg. Die können einem ja nicht verbieten, das Geschwisterkind mitreinzunehmen. Was machen denn die Mamas, die ohne Auto kommen und deren zweites Kind nicht im KiWa sitzt?! :O
  • @Mami1989
    ich hab nirgends geschrieben, dass der Kiga das verbieten würde!

    sie kann es deshalb nicht mit reinnehmen, weil das große Kind dann nicht dortbleiben WILL, sondern so zu weinen anfäng und sich so reinsteigert, dass es kaum noch zu beruhigen ist.
    wenn da jedesmal das Auto aufgebrochen werden würde......
  • @maxi: ah okay, hab das nämlich so verstanden..

    Würd ich trotzdem nicht so machen. Meiner Meinung nach (!!!) ist das total verantwortungslos!
  • @Mami1989

    habs genauso geschrieben wie es gemeint war.


    und wie würdest du es machen?
    das kleine alleine zuhause lassen?
    das große hysterisch weinend zurücklassen?


  • @maxi: Wenn mein großes Kind sich so reinsteigern würd, würd ichs wieder aus dem KiGa rausnehmen, da diese Mama ja offensichtlich ohnehin mit dem Kleinen Zuhause ist.
    Natürlich erst reden, reden, reden- wenn das nicht klappt, dann ist es eben zu früh!
  • @Mami1989

    letztes Kiga-Jahr, das ist verpflichtend.
    und das Kleine wird dann zur Tagesmutter gebracht, weil die Mutter arbeiten geht.
    der Vater geht Schichtarbeiten, also kann er auch nur bedingt behilflich sein.

    aus der Entfernung sieht immer alles einfacher aus, als wenn man selber in der Situation ist, da kann man leicht mal über jemanden urteilen.

    Deshalb bin ich auch der Meinung, dass es auf die Gesamtsituation ankommt und da entscheidet dann eben jede Mutter individuell.
    und dieser Mutter ist dann sicher nicht damit geholfen, wenn jemand die Polizei ruft, weil vor einem Kiga ein Kind im Auto sitzt;


  • Mami1989Mami1989

    9,647

    bearbeitet 22. 10. 2015, 20:17
    @maxi: stimmt, aber du hast mich nach meiner Meinung gefragt und im Vorfeld nicht geschrieben, dass es das letzte KiGa-Jahr ist, etc..
    Ich würde definitiv nach einer Lösung suchen, denn ich bin mir sicher, dass es eine geben "muss". Denn auch ich würde nicht einfach gehen, wenn mein Kind so weint.. Mit 5 oder 6 Jahren kann man da aber schon vernünftig sprechen, mein Großer wird im
    Jänner 5, das ist schon etwas ganz anderes als wenn man mit einem 2-Jährigen spricht.
    Meine Meinung ist trotzdem, dass es fahrlässig und unverantwortlich ist, sein Kind unbeaufsichtigt alleine in einem Auto zu lassen..!
  • @Mami1989
    wie ich geschrieben hab, es ist einfach über jemanden zu urteilen, wenn man selber nicht in der Situation ist.

    das Kind weint eben nicht, wenn das Kleine im Auto draußen bleibt, mag dir komisch vorkommen, ist aber trotzdem so. und auch mit 5 Jahren sind Kinder noch Kinder und dürfen emotional reagieren.
    ich hab keine Ahnung warum dieses Kind so reagiert, aber deswegen verurteile ich sicher nicht die Mutter (denn als fahrlässig und unverantwortlich kommt mir diese Mutter nämlich nicht vor).
    sie an den Tagen, an denen ihr Mann Schichtdienst hat, eben keine andere Möglichkeit.

    mit ist es auch seltsam vorgekommen, deshalb hab ich unsere Gruppenleiterin gefragt und auch sie weiß nicht, warum das Kind heuer so reagiert, weils im letzten Jahr nämlich kein Problem war.

  • Ich kann das gut nachvollziehen, dass das große Kind dann nicht bleiben will. Der Abschied passiert zu unmittelbar, das heißt wenn das Kleine im Autob bleibt und sie sich schon da verabschieden voneinander, ist ein gewisser Abstand da. Wenn das große Kind im Kindergarten das Kleine sieht, das mit der Mama wieder heim gehen darf, ist das sicher noch schwerer. Und ein 5jähriges Kind ist immer noch winzig in meinen Augen. Zuviel darf man dem auch nicht zumuten ;).
    Sofern das Kleine kein Säugling mehr ist und versteht, dass es kurz warten soll und dass die Mama gleich wieder kommt sehe ich kein Problem. Wie gesagt, man ist ja zu Hause auch nicht rund um die Uhr daneben und lässt sein Kind immer wieder mal zwischendurch unbeaufsichtigt. Da ist es im Auto angeschnallt und abgekapselt eigentlich noch sicherer.
    himbeerblüteNachbarin2013
  • @satru ich entbinde in Linz bei den Brüdern. Ich weiß dass sie dort einen Raum mit Geburtswanne haben.. aber keine Ahnung ob man vorher Bescheid sagen muss...bei meiner Tochter ging es so dermaßen schnell, dass sie nicht mall die Hälfte der Wanne vollbekommen hätten :) aber bin ziemlich arg gerissen und will das bei der zweiten Geburt vermeiden..
  • Guten Morgen, die Frage ist bestimmt schon mal gestellt worden aber ich bin nicht fündig geworden und nachdem ich ein Forumsneuling bin: Kann mir BITTE jemand sagen wie ich es schaffe, dass ich auf ein Kommentar antworte also den usernamen in rot hinbekomme?
  • @caramia du musst ein @ zeichen machen und ohne leerzeichen den usernamen dazu schreiben.
  • @stefanie_tobias danke - zu dämlich hatte immer die falsche Taste beim @ Zeichen verwendet =))
  • CitcatCitcat

    7,524

    bearbeitet 23. 10. 2015, 07:22
    @stolze_mami im Wilhelminen in Wien habens auch noch eine Geburtenwanne stehen, machen aber trotzdem keine Wassergeburten mehr. Auch wenn Dus beim ersten Kind noch gemacht hast (oder in Deinem Fall vor hattest), könnt sich das geändert haben. Würd einfach abrufen und nachfragen, dann weisst auch gleich, ob Du Dich anmelden musst.

    @caramia einfach das @ vor dem Usernamen machen, dann wird der automatisch rot und der entsprechende User benachrichtigt.
  • @stolze_mami Ich glaub bei den Brüdern habens mehr Wannen. Ganz sicher bin ich mir aber nicht. Ich würd einfach fragen wennst den ersten Termin im KH hast.
    Wie ich entbunden habe war nix los und ich hätt mir den Kreissaal aussuchen können..
  • sagt mal wie bringt ihr euer Kind dazu Handschuhe anzuziehen !?
    bei meinem 2jährigen artet das in Gebrüll und Tobsuchtsanfall aus ...
    letztes Jahr im Winter wars kein Problem aber jetzt hat er wohl schon zuviel eigenen Willen ;-)
  • @claudsch1980 meine liebt ihre Hausschuhe. Sie hat sie allerdings auch nie sehr lang an, muss ich zugeben. Vielleicht mit ihm gemeinsam welche aussuchen? Möglichst welche, die er schon selbst an und ausziehen kann. Wenn sie das Gefühl haben, sie können die Dinger jederzeit selbst los werden, stören sie sie meistens gleich viel weniger und sie vergessen ganz, dass sie sie anhaben.
  • @citcat ... Handschuhe nicht Hausschuhe ... aber eigentlich eh wurscht weil es macht beides Probleme :-D
    BaileysMorgana
  • girl1974girl1974

    794

    bearbeitet 23. 10. 2015, 14:57
    @claudsch1980 ich hab ihr vorigen Winter, da war sie 2, Fingerhandschuhe gekauft, weil die Fäustlinge hats nie angelassen, weil's damit ja nix gescheit angreifen konnte, mit den Fingerhandschuh wars nie ein Problem, obwohls ihr zu groß waren, aber damit hats ganz normal alles machen können
  • @girl1974 ja so fingerhandschuhe haben wir eben auch. Aber da hab ich beim anzieh-versuch schon die brüllerei :-(
    Er ist jetzt auch bissl über 2 ...
  • @claudsch1980 wer lesen kann ist klar im Vortril =)). Bei Handschuhen kann ich leider auch nicht helfen. Sie lässt sie sich zwar protestlos anziehen, aber zieht sie einfach nach geschätzten 15 Sekunden wieder aus. Wir haben Fäustlinge. Aber vielleicht hilft da auch irgendwelche mit Lieblingsmotiv selbst aussuchen lassen?
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum