Beamte: Einkommensabhängiges KBG & Weiterbildung Karenz

Liebe Forumsmitglieder,
ich plane das einkommensabhängige Kinderbetreuungsgeld für 1 Jahr zu beantragen, muss dazu sagen ich bin Beamte - bekomme ich dieses dann trotzdem von der BVA oder wo wird das beantragt? Hat da jemand Erfahrungswerte bzgl. der Abwicklung?

Wie habt ihr das dann nach dem einen Jahr gemacht, seid ihr in Weiterbildungskarenz gegangen, angeblich bekommt man da 80% vom bisherigen Einkommen, hab da aber keine genaueren Infos und werd nicht wirklich schlauer. Ist man dann nach wie vor bei der BVA versichert?

Freu mich auf eure Rückmeldungen,
liebe Grüße!

Kommentare

  • Das kbg wirst du von der bva bekommen. Ich habe das eakbg genommen. Da auch mein Freund in Karenz war, haben wir es 14 Monate bezogen. Jetzt gehen wir beide arbeiten und der kleine geht in die Krippe
  • Versichert bist du während der Bildungskarenz bei der bva. Allerdings sind pragmatisierte Beamte von der Bildungskarenz ausgeschlossen
  • Dani2511 schrieb: »
    Das kbg wirst du von der bva bekommen. Ich habe das eakbg genommen. Da auch mein Freund in Karenz war, haben wir es 14 Monate bezogen. Jetzt gehen wir beide arbeiten und der kleine geht in die Krippe

    Naja es ist aber eben nicht das KGB sondern das einkommensabhängige KBG, als Beamte bekommt man das angeblich nicht von der BVA.
  • Käme mir komisch vor, weil mein Freund ist auch bva versichert und hat auch das gehaltsabhängige bekommen. Ich hab das einkommensabhängige von der ögk bekommen
  • Allerdings ist er auch nicht pragmatisiert. Vielleicht macht das einen Unterschied
  • Ka48Ka48

    434

    bearbeitet 19. September, 13:14
    Ich als Beamtin bekam das Geld einschließlich während dem Mutterschutz von meinem Dienstgeber und das Kinderbetreuungsgeldgeld von der BVA. Habe das einkommensabh. gewählt u. beantragte ein 2.Jahr Karenz unbezahlt. Der Dienstgeber versichert hier einen ein weiteres Jahr mit! Bildungskarenz gibt es bei uns nicht. Das 2.Jahr war einfach unbezahlt- habe die 1/2 im ersten Jahr weggelegt fürs 2.

    Bin pragmatisiert aber das tut in meiner Berufssparte für Karenz etc. nichts zur Sache.


    Unter Beamte fallen ja verschiedene Berufssparten - in meiner gibts definitiv keine Bildungskarenz. Vl. bei Lehrern schon? Oder Mag.Bedienstete?
  • Ka48 schrieb: »
    Ich als Beamtin bekam das Geld einschließlich während dem Mutterschutz von meinem Dienstgeber und das Kinderbetreuungsgeldgeld von der BVA. Habe das einkommensabh. gewählt u. beantragte ein 2.Jahr Karenz unbezahlt. Der Dienstgeber versichert hier einen ein weiteres Jahr mit! Bildungskarenz gibt es bei uns nicht. Das 2.Jahr war einfach unbezahlt- habe die 1/2 im ersten Jahr weggelegt fürs 2.

    Vielen Dank, das hilft mir schon sehr!
  • Ich glaube bei Beamten gibt es allgemein keine bildungskarenz, ich bin beamte bei der justiz und hatte die Möglichkeit leider nicht.
  • @lilavendel ich bin auch Beamtin und habe das eakbg von der BVA bekommen. Von der Bildungskarenz bin ich auch ausgeschlossen.
  • Aufpassen, Bildungskarenz bekommt man auch grundsätzlich nicht mehr die 80% vom Letzteinkommen sondern nur in Höhe vom Arbeitslosen. Das wurde geändert
  • @jennyrrNicht ganz.
    Würde bei der ak bzw beim ams direkt nachfragen. cbac8880-38ed-11ed-8f50-05ebd24e7835.jpeg
    jennyrr
  • @lilavendel ich bin auch Beamte und bekomme das Gehaltsabhängige von der oegkk sind aber trotzdem bei der KFA versichert *Bundesland Salzburg*

Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum