Ein Kind oder mehrere Kinder, was sagt ihr?

124

Kommentare

  • Ich wollte immer mehrere Kinder, idealerweise 3. Kurz bevor wir begonnen haben, für Nr. 2 zu basteln, hab ich das aber in Frage gestellt... Meine Große ist ein sehr aktives und willensstarkes Kind, und obwohl sie sehr lieb ist und meistens recht brav, ist es oft nicht ganz leicht mit ihr. Ich war mir nicht sicher, ob ich ihr gerecht werden kann, wenn ein zweites da ist. Jetzt ist ihre Schwester 1 Monat alt und sie liebt sie heiß! Natürlich muss ich auch ziemlich aufpassen, dass sie in ihrer Geschwisterliebe nicht zu grob wird (mit 22 Monaten ist das noch nicht so leicht einzuschätzen), aber ich bin mir sicher dass sie überglücklich sein wird, wenn die Kleine groß genug ist, dass man mit ihr auch spielen kann. Hilfsbereit und liebevoll ist sie jetzt schon, die Kleine wird sicher auch von ihrer großen Schwester profitieren. Ich freu mich jeden Tag über die beiden.
    Kind Nr. 3 ist jetzt nicht mehr so fix geplant, aber nicht ausgeschlossen. Ich bin jetzt 31, ein bisschen haben wir also noch Zeit... Auf jeden Fall brauche ich jetzt ein paar Jahre nur mit den 2 Mädels. Mindestens 3-4 Jahre, und dann sehen wir weiter. ;)
    xxxisabellaxxx
  • @Crazykate sehe es genauso, wer weis was in 4, 5.....Jahren ist ;))
  • Bei uns ist Baby Nummer 3 gerade unterwegs und wir können uns ein viertes dann auch noch vorstellen, wobei ich mich auf nichts versteifen möchte, sondern erst mal abwarten will, wie es dann mit drei Kindern läuft ;)

    Für mich wäre ein Nachzügler wieder gar nichts. Ich finde es schön, wenn die Kinder nah beinander sind, dann sind die Interessen auch nicht sooooo verschieden. Meine jüngste Schwester ist zB 8 Jahre jünger als ich und wuchs dann wie ein Einzelkind auf, da die Mittlere und ich dann keine Lust auf Ausflüge hatten, als sie 5 Jahre alt war.
    Das ist aber natürlich eine individuelle Entscheidung und für jeden passt da etwas anderes gut :)
  • Ich ziehe echt meinen Hut, wenn jemand 3, 4 oder mehrere Kinder haben will oder hat. Für die Kinder selbst ist es sooo eine Bereicherung. Ich liebe meine 3 Geschwister über alles, sie haben (abgesehen von meinen Eltern) mir eine tolle und abwechslungsreiche Kindheit beschert.
  • bearbeitet 28. 07. 2015, 14:20
    @Mami1989 das war meine Einstellung auch bei unseren zwei Jungs, es passt perfekt dass sie keinen zu großen Anstand haben :)
    Aber sollte es wirklich nochmal unser Wunsch sein ein drittes Kind zu bekommen, werden garantiert ein paar Jahre dazwischen liegen. ;) Sicher nicht mehr als 5 Jahre... das käme dann nicht mehr in Frage, so wie du schreibst. :) Aber wer weis wie was und ob überhaupt. :D Momentan konzentrieren wir uns auf unsere zwei Burschen.

    Ich habe auch selbst 3 Geschwister, es war eine wundervolle Kindheit und es ist noch heut toll viele Geschwister zu haben. :)
    4 Kinder kann ich mir aber beim Willen nicht vorstellen, wenn überhaupt ein Drittes. ;)
  • @xxxisabellaxxx: es hat bestimmt alles Vor- und Nachteile. Die Großen wären dann schon viel selbständiger, man kann ihnen vieles erklären und sie können sich bestimmt auch mal etwas alleine beschäftigen.
    Ich bin gespannt, ob dann noch ein Baby zu euch stößt :x

    @xJulia: ich glaub auch, dass die Kinder stark davon profitieren. Andererseits müssen sie natürlich auch mal zurückstecken, das geht anders ja gar nicht mit so vielen Kindern. Ich freu mich aber schon total auf diese neue Situation und hoffe, allen gerecht werden zu können :)
  • Also wir haben 5 kinder. Leben auf einen großen bauernhof mit sehr viel wald und Grünflächen. Den kindern könnte nichts schöneres passieren . Finanziell geht es uns auch gut sicher hat mal man nen monat dabei wo man echt schaun muss. Aber fehlen tut es keinem an was. Sie haben alles was sie brauchen und da meist sogar zu viel.
    Kinder sind das wunderbarste was man nur haben kann. Man wird tag täglich mit viel liebe überseht und kann sich nur glücklich schätzen. Man sollte jede minute mit ihnen genießen den die zeit vergeht schnell dann sind sie erwachsen und ausser haus. Dauert aber gott sei dank noch ein paar jahre bei uns.
  • Ich bin als Einzelkind aufgewachsen und habe mir immer Geschwister gewuenscht. Denke mir auch heute oft, dass es schoen waere Geschwister zu haben.
    Wir haben einen Sohn und ich bin jetzt wieder frisch schwanger. Wenn alles gut laeuft, haetten wir sehr gerne noch ein drittes (vielleicht auch viertes). Altersabstand moecht ich auch nicht zu gross haben, einfach weil ich denke, sie haben mehr voneinander, wenn der Altersabstand nicht zu gross ist.
  • bearbeitet 29. 07. 2015, 21:26
    @Mami1989 ja du sagst es :)
    Mal sehen was die Zukunft bringt und ob uns überhaupt der liebe Gott noch eines schenken würde :x Und ob wir noch bereit dazu wären. ....

  • @Mami1989 Habt ihr eig mehrere Kinderzimmer? Oder schlafen eure Jungs zusammen ?
  • @xxxisabellaxxx: momentan haben wir nur eines. Der Kleine schläft aber noch bei uns im fanilienbett und nächstes Jahr wird eeeeeendlich unser Haus gebaut und da sind 4 Kinderzimmer geplant :))
  • Ich wollte immer mindestens 2 Kinder. Habe selber 2 Brüder und auch wenn sie 5 bzw 15 Jahre jünger sind als ich, haben wir ein gutes Verhältnis. Und manchmal gibt es eben Dinge die man gern mit den Geschwistern teilt aber nicht mit den Eltern ;)

    Nun ist endlich das ersehnte Geschwisterchen für unseren Junior unterwegs - Abstand wird knapp 3 Jahre sein. Mal sehen wie das wird - Junior ist ein braves aber sehr forderndes und, ähhm, willensstarkes ;) Kind. Ich hätt gern noch ein drittes, aber wie gesagt - zuerst mal hoffen dass alles gut geht und wir dann mal zu viert sein dürfen :x und dann sehen wir weiter.
  • Ich wollte immer 2 Kinder haben, jetzt bin ich mit meinem 2. Wunder schwanger und ein 3. Wunder ist auf jedenfall nicht ausgeschlossen ;)) "Geplant" wäre es wenn Simon 3 und Emely 5 Jahre alt ist :)
  • @Mami1989 schön :) Da könnt ihr ja noch alles einplanen :-bd

    @frühlingskind habt ihr Platz für 3 Kids? Anfangs ists ja überhaupt kein Problem wenn sich Geschwister ein Zimmer teilen, aber mit der Pupertät stell ich mir dass dann doch schwierig vor. :|
    Wir haben 2 Kizi die auch eingerichtet sind, Dachboden könnte ausgebaut werden.

    @tanja1993 sicher ein guter Altersabstand ;)
  • @xxxisabellaxxx mein Mann würd gern in ca. 8-10 Jahren in was größeres übersiedeln. Die 90m2 in der Lage waren unser finanzielles Maximum - wär es kein Notverkauf gewesen und die Raumaufteilung besser, hätten wir es uns nicht leisten können... 2 KiZi hätten wir derzeit - das würd die ersten Jahre reichen denk ich :)
  • @frühlingskind achso verstehe. Wohnt ihr in einer Wohnung ? :)

  • @xxxisabellaxxx Reihenhaus. Mitten im Grünen eigentlich, aber nur 8 Minuten vom Stadtzentrum entfernt. Und 30 Minuten brauch ich zu meinen Eltern. :)
  • Unsere Maus ist jetzt 16 Wochen alt ein 2tes wäre in 4-5 Jahren geplant (weil Freund mag sich zeit lassen beim 2) ich hätte jetzt mit einen 2 überhaupt kein Problem weil unsere Maus ein braves Baby ist mal schauen was kommt ;)
  • Man weiß eh nie, wie das nächste ist... Auch Geschwister können soooo grundverschieden sein! Meine Große ist zwar ur lieb, aber seeeehr aktiv, was manchmal ein bissl anstrengend ist, und als Baby war sie zwar kein Schreibaby, aber doch auch oft sehr unrund und unruhig. Deshalb hatte ich ein bissl Angst, wie das beim 2. Kind sein wird, aber Johanna ist so ein ruhiges und problemloses Baby dass alles wirklich sehr gut klappt.

    Umgekehrt war meine ältere Schwester die Ruhe in Person, und mein Papa hat sich ein 2. Mäderl gewünscht "weil die sind ja so brav". Na dem hab ich's aber gezeigt :))
    xxxisabellaxxx
  • also wir wollen auch mehrere kinder ist, einfach weil es schön ist, eine "große" familie zu sein und auch für die kinder besser ist nicht "alleine" zu sein. z.B. wenn einmal was mit uns eltern sein sollte. ich hab das gemerkt, als mein vater gestorben ist, das hätte ich als einzelkind nicht stemmen können..umso besser, dass meine beiden geschwister noch da waren.
  • @frühlingskind ah schön, tolle "Mischung" :)

    @Crazykate du sagst es, das kann ganz unterschiedlich sein. :)
    EnTweder man geht das "Risiko" ein oder nicht. :x
  • @xxxisabellaxxx Ich hoffe das es so klappt wie ich es mir vorstelle aber jetzt freue ich mich mal auf unseren kleinen Mann :x
  • @tanja1993 genau, das steht jetzt bei euch mal an. :x
  • Wir hätten auch gerne 2 Kinder einfach weils schöner es wenn man Geschwister hat mit denen man groß werden kann. Da mein Mann und ich selber aus großen Familien kommen wärs Schade wenn unser Zwerg alleine wäre.
  • @xxxisabellaxxx Am Samstag fahren wir auf Urlaub, dann hat Emely bald ihren 2 Geburtstag und dann ist es bald so weit :D Ich freu mich schon so obwohl jetzt schön langsam werd ich nervös :)
  • @tanja1993 ein wenig Zeit habts ja noch bis eurer kleiner Mann kommt. :) Aber ich weos, es vergeht vieö zu schnell.

    @Mami1989 du, welches Auto habt ihr mit 3 Kids? :D
    Teresa
  • @xxxisabellaxxx: das war das Erste, um das sich mein Mann gekümmert hat, als er erfahren hat, dass ich schwanger bin :))
    Seit zwei Wochen bin ich nun Besitzerin eines Peugeot Busses, ein 8-Sitzer mit großem Kofferraum :) davor hatte ich einen Mercedes A-Klasse, das wäre dann zu eng geworden..
  • @Mami1989 und dein Mann fährt was Kleineres? :)
  • @xxxisabellaxxx: der hat eine Limousine, die er sich vorerst auch behalten wird, da er das Auto erst letztes Jahr gekauft hat. Die ist aber geräumig, da passen drei Kindersitze auch rein und der Kofferraum ist auch groß genug.
    Wenn wir zu fünft unterwegs sein werden, fahren wir aber wohl trotzdem mit dem Bus, einfach weil es bequemer ist :)
  • @Mami1989 okay, aber schon toll wenn man mehr Platz hat ;)
  • Ich wollte eigentlich immer mehrere Kinder. Zwei zumindest. Damit sie sich quasi gegenseitig haben, wenn mal wir Eltern nicht mehr sind.

    Auch weil ich zu meinen Geschwistern ein tolles Verhältnis habe. Es ist ein unglaublich starkes Band zwischen Geschwistern. Das kann man mit Freundschaften nicht vergleichen.

    Nun ist mein Sohn bisher ein Einzelkind geblieben, weil es die letzten Jahre sehr turbolent war. Es fühlte sich auch richtig an.

    In letzter Zeit kommen aber immer wieder Gedanken hoch, ob da nicht doch noch Platz für ein Geschwisterchen wäre. Ein Altersabstand von mind. 5 Jahren ist halt schon wieder fast zuviel für ein gemeinsames Zimmer. Würden wir es finanziell hinbekommen? Würde unsere Beziehung das verkraften? Rein mit Vernunft betrachtet würde wahrscheinlich vieles gegen noch ein Kind sprechen.

    Wie habt ihr eine solche Entscheidung getroffen?
  • @soso ich finde das ein Unterschied von 5 Jahren durchaus noch ok sind. Ich kenne ein Geschwisterpaar mit dem Abstand, und die sind ein Herz und eine Seele, der Große ist das Vorbild vom Kleinen. Mein Mann hat auch 4 Brüder, der Älteste davon ist 7 Jahre jünger als er, der Jüngste 10 Jahre, und er versteht sich mit allen ganz super, damals sowie heute. Ich glaub das kann man oft vom Alter her gar nicht so pauschal sagen, das kommt einfach auf die Kinder an.

    Meine 2 Großen sind 1,5 Jahre auseinander, einerseits ists zwar wirklich toll weil sie viele gemeinsame Interessen haben und immer schon gut miteinander spielen konnten, aber andrerseits wars und ists auch oft sehr stark. Ich weiß nicht ob ich so einen geringen Abstand nochmal wählen würde.

    Jetzt ist unser 3. Schatz unterwegs und wird dann um 11 Jahre jünger sein als mein Sohn, und 9,5 Jahre jünger als meine Tochter. Aber das macht gar nichts, die 2 freuen sich riesig auf ihr Geschwisterchen, und ich sehe auch viele Vorteile in dem großen Abstand.
    soso
  • Ich wollte zunächst gar keine Kinder. Dann konnte ich mich mit einem anfreunden und dabei wird's auch bleiben
  • Unser Zwerg ist jetzt 1Jahr alt. Die ersten 10Monate war ich überzeugt davon,dass er ein Einzelkind bleibt. Seit einiger Zeit verspüren mein Mann und ich den Wunsch nach einem weiteren Kind. Wenn alles passt, dann wollen wir es 1 bis 2Jahren nochmal versuchen :)
  • Wir wollten viele und haben zwei. Das reicht uns nun doch.
    Papaya
  • @soso Ich dachte lange auch so in die Richtung wie du es in deinen ersten zwei Absätzen schreibst (das war vor dem Kinderwunsch bzw. dem Mutterwerden, quasi die Antwort auf bzw. Gedanken zu „wie viele Kinder hättest du gerne einmal?“ - meine Antwort lautete übrigens immer: Zwei!).

    Mittlerweile habe ich dazu jedoch eine andere Meinung (z.B. hat mein Sohn hoffentlich einmal eine/n Partner/in, welche/r ihn in schwierigen Zeiten auffängt und auch dass sich Geschwister so gut verstehen bzw. diese positive Verbundenheit empfinden ist nicht immer so).

    Unser zehn Monate alter Sohn wird relativ wahrscheinlich ein Einzelkind bleiben. Mein Mann hat etwas gebraucht, um das einzusehen, aber mittlerweile sagt auch er, wir sind komplett. Seit wir diese Entscheidung getroffen haben (100% ists natürlich noch nicht - wer weiß, obs nicht auch so wie bei euch ist in ein paar Jahren und wir doch ins Überlegen kommen), ist für mich der Druck raus. Es fühlt sich einfach nur richtig an für mich.

    Und das ist doch das Wichtigste. Egal ob eins, zwei oder mehr. Wenn euch von Herzen nach einem weitern Kind ist, dann wird es das wohl sein. ☺️ Finde übrigens 5 Jahre einen tollen Altersabstand.
    sosoKathisa25Biancaa_SunshineGirl
  • Für mich war immer klar dass ich Kinder will, jetzt wo das zweite bald da ist, is aber auch klar dass es bei zweien bleibt. Knapp 3 Jahre Abstand, das passt gut aber mehr will ich nicht. Ich bin erledigt vom schwanger sein usw, mein Mann wird nicht jünger, wir sind eh so eine riesige Familie und auch wenn 2 Klischee sind, ist es gut.
  • Seit 2 Wochen ist jetzt unsere kleine Tochter auf der Welt.
    Wir haben einen Altersabstand von genau 5 Jahren - das war zwar nicht ganz so geplant, aber ich finde es super!
    Die Große ist schon so selbstständig, beschäftigt sich viel alleine, es klappt bei ihr das wichtigste alleine wenn ich grad einmal nicht kann (essen/trinken - auch Kleinigkeiten selber machen/holen, Klo gehen, Zähne putzen, duschen, schlafen gehen,...). Das erleichtert den Alltag mit Baby schon sehr. Außerdem hat sie bereits vorher sehr gut verstanden, was auf uns zukommt.

    Natürlich ist es anstrengend, jetzt wieder alles von vorne zu beginnen 😝 aber das wäre es auch mit einem kleineren Geschwisterkind.

    Bei mir sind die Kinder irgendwie "Kopfsache". 2 waren immer klar. Für meinen Mann "mindestens 3".
    Ich fühle mich jetzt weder "vollkommen" noch "unvollständig".
    Vor der Geburt war ich auch einem dritten Kind nicht abgeneigt - jetzt zur Zeit reicht's natürlich erst mal 😅 aber die erste anstrengende Zeit geht ja vorbei.
    Für meinen Mann wären jetzt 2 Kinder genug. Aber schauen wir einmal, was die nächsten Jahre bringen.

    Finanziell hätte ich keine Bedenken. Muss gehen, schaffen andere auch (mit mehr Kindern und weniger Einkommen).
    Platzmäßig - entweder Zimmer teilen oder irgendwie zubauen.
    Nervlich - mit so einem tollen Mann an der Seite, kein Problem. Auch die Schwangerschaften waren schön und unkompliziert.
    kastanie91
  • bearbeitet 10. August, 22:48
    Wir haben 2 mit 20 Monaten Abstand. Der kleine Abstand ist anstrengender als gedacht und daher sehen wir von einem Dritten fix ab, mein Mann hat sich bereits einer vasektomie unterzogen.

    Es ist wunderschön, wir haben auch beide Geschlechter aber es kostet viele Nerven. Die kleine ist jetzt 10 Monate und ich bin froh, das sie auch langsam durchschläft und isst etc, möchte nicht nochmal von vorne beginnen. Mit 33 würde ich wenn dann das 3. direkt anhängen wollen, weil ich nach 35 fertig sein mag mit Familienplanung.

    Mein Herz hätte Platz für 100 Kinder aber was nerven, Lebensplanung und Beziehung angeht passen die 2 sehr gut 😊
    MamaLama
  • soso schrieb: »
    Ich wollte eigentlich immer mehrere Kinder. Zwei zumindest. Damit sie sich quasi gegenseitig haben, wenn mal wir Eltern nicht mehr sind.

    Auch weil ich zu meinen Geschwistern ein tolles Verhältnis habe. Es ist ein unglaublich starkes Band zwischen Geschwistern. Das kann man mit Freundschaften nicht vergleichen.

    Nun ist mein Sohn bisher ein Einzelkind geblieben, weil es die letzten Jahre sehr turbolent war. Es fühlte sich auch richtig an.

    In letzter Zeit kommen aber immer wieder Gedanken hoch, ob da nicht doch noch Platz für ein Geschwisterchen wäre. Ein Altersabstand von mind. 5 Jahren ist halt schon wieder fast zuviel für ein gemeinsames Zimmer. Würden wir es finanziell hinbekommen? Würde unsere Beziehung das verkraften? Rein mit Vernunft betrachtet würde wahrscheinlich vieles gegen noch ein Kind sprechen.

    Wie habt ihr eine solche Entscheidung getroffen?

    Ich backe grad noch das erste Kind fertig, hab aber einen kleinen Bruder mit einem Altersabstand von fast sechs Jahren. Und auch wenn das anfangs nicht die große Liebe war, heute wüsst ich ned wies mir ohne ihn ging. Ein Geschwister versteht und kennt einen auf so eine tiefe Art und Weise. Er weiss einfach was ich mein ohne viel Worte. Deshalb wär auch so ein Abstand kein Hinderniss für mich.
    (Und wann ist Kinder haben je vernünftig ;) )

    Zu uns: Ich hätte gern zwei, mit der leichten Option auf drei falls wir uns so ins Kinderhaben verlieren. Platz ist für 3 grad nicht viel da, aber das lässt sich alles irgendwie regeln wenn wir dann wirklich vor der Entscheidung stehn. Altersabstand will ich nicht zu groß haben, da ich lieber ein paar echt harte Jahre zu Beginn durchdrück statt alle paar Jahre von vorne zu beginnen.
    zwibro2021
  • Das zweite Wunder ist bei uns gerade unterwegs. Damit ist unsere Familienplanung dann auch abgeschlossen.
    Sie sind dann ca. 2 1/2 Jahre auseinander, für mich der ideale Abstand. Vor zwei Kindern unter zwei Jahren habe ich echt Respekt, das hätte ich mir nicht vorstellen können, dann lieber einen größeren Altersunterschied. Ich finde fünf Jahre übrigens auch voll ok.

    Für mich spricht einfach sehr sehr viel gegen ein 3. Kind. Der Gedanke, mehr Kinder als Erwachsene im Haus zu sein hat mich immer abgeschreckt. Auch drei Kinder bei den Großeltern übernachten zu lassen stelle ich mir schwierig vor, die Organisation, das Finanzielle, die Nerven. Natürlich bekommt man alles hin wenn man möchte, ich möchte aber nicht. 😅
  • Wir haben immer gesagt 4 Kinder wären sehr schön. Jetzt haben wir 2 wunderbare Mädels kurz hintereinander (4j. Und 2,5j.) Und wir sind zur Zeit wirklich ausgelastet. Daher sind wir im moment an dem Punkt das wir sagen die zwei reichen. Aber man weiß ja nie was die Zukunft bringt. 😉😊
  • anianomanianom

    1,479

    bearbeitet 11. August, 08:33
    Was mir so beim Lesen aufällt: Viele haben sich im Vorhinein mehr Kinder vorgestellt, als es dann tatsächlich sind. Gibts das auch in die andere Richtung? Wäre interessant, von denen zu lesen. 😊 (Ich meine da jetzt von 2 auf 3 oder 3 auf 4 usw.)

    Ich habe früher immer gesagt, ich möchte einmal zwei Kinder haben, aber definitiv mit einem Abstand von mindestens 3-4 Jahren. Also es war mir vorher schon bewusst, dass Babys anstrengend sind und ich nicht gewillt bin, die ersten (so wundervollen!) Monate und Jahre irgendwie „durchzudrücken“. Aber jetzt, wo unser Sohn da ist (und bei Gott, er ist ein total aufgeweckter, lustiger, herzallerliebster Bub! Nur mit dem Schlafen hat ers nicht so… 😮‍💨), habe ich einfach größten Respekt vor allen Mehrfachmamis mit Kleinkindern mit geringem Altersabstand. Eine Freundin hat gerade ihr drittes bekommen, die Große ist noch nicht einmal 3 Jahre alt! Ein viertes, wieder mit geringem Abstand, ist nicht ausgeschlossen. Also quasi 4 unter 5. 🫡
  • @anianom

    Bei uns :)

    Wir haben 2 u wir verhüten momentan nicht :) wenns passiert passierts u wenn nicht dann nicht 😅 wir wollten immer nur 1-2 Kinder u jz können wir uns ein Drittes vorstellen :)
  • Wir haben mittlerweile 4 Kinder, obwohl wir nach 2 gesagt haben das es nun genug sind. aber dann kam der Wunsch nach Nr.3 und damit Nr.3 wen zum Spielen hat Nr.4, ich würd keines hergeben und es immer wieder so machen, Nr 1 und 2 haben 26 Monate Abstand Nr.2 und 3 fast 9 Jahre und zwischen 3 und 4 liegen 15 Monate :)
  • Ich wollte lange Zeit gar keine Kinder, später konnte ich mich aber mit dem Gedanken anfreunden irgendwann mal Kinder zu haben. Mein Freund würde gern 2 Kinder haben.
    Unser Sohn kam dann ziemlich zügig ungeplant 😅 erstmal passt es so für uns.

    Ein Zweites ist derzeit nicht geplant, weil das Baby doch eine gewaltige Umstellung ist und er uns doch mehr abverlangt als wir jemals gedacht haben. (Auch für die Beziehung) Ob wir uns dann Mal für ein zweites entscheiden wird sich zeigen, aber ich bin wenn für einen bisschen größeren Altersunterschied. 2 kleine Kinder zu haben ist für mich persönlich eine Horrorvorstellung. 😅

    Ich würde aber echt gerne nochmal das Gefühl des Schwanger seins erleben. Natürlich ist das kein Grund ein weiteres Kind zu bekommen, aber diese Zeit fand ich wirklich schön.

    ninoni97
  • @anianom ich wollt immer nur zwei. Aber nach ein paar Jahren wollt ich doch ein drittes.
    Hat aber sicher eine Rolle gespielt dass wir zwei Buben hatten und ich gern auch ein Mädel gehabt hätte.

    Jetzt haben wir drei buben ☺️ Aber nochmal versuchen wir es nicht.
    CherrykissPapaya
  • tweety85tweety85

    1,987

    bearbeitet 11. August, 11:28
    Ich hatte lange Zeit überhaupt keinen Kinderwunsch. Hab sogar einige Beziehungen beendet, weil der Mann unbedingt Familie wollte, und ich es mir nicht vorstellen konnte.

    Dann war ich in einer Beziehung mit einem Mann der da überhaupt keinen Druck machte und wurde ungeplant schwanger aber hab mich dann auch sehr gefreut.Nach der Geburt meiner ersten Tochter hab ich mich sofort gefragt, warum ich nicht schon längst kinder vorher bekommen habe😄 Das erste Babyjahr war aber sehr anstrengend und die Beziehung ging dann auch auseinander. Damit hat sich das Thema wieder erledigt.
    Jahre später hab ich meinen jetzigen Mann kennengelernt und ich wurde sehr schnell schwanger und es war ein absolutes Wunschkind und 2 weitere folgten nach kurzen Abständen und hätte ich meinrn Mann schon früher kennengelernt hätte ich sicher noch viel mehr Kinder 😊

    Es kann sich also immer wieder ändern und ich bin sehr glücklich wie es jetzt ist. Schlechte Tage gibt es auch aber die hatte ich auch als ich noch kinderlos war.

    Dieses Wir-sind-jetzt-Komplett-Gefühl kenne ich auch nicht. Nach der letzten spontanen Geburt war ich nur irgendwie erleichtert , dass ich das nicht nochmal erleben muss, dachte also Kinderwunsch ist jetzt abgeschlossen.
    Aber mittlerweile möchte ich noch ein Kind und rede auch mit meinem Mann darüber. Er möchte noch ein bisschen warten, weil viele andere Dinge gerade noch zu erledigen sind.

    Aber für uns Frauen ist dieser Wunsch halt immer sehr intensiv und da muss ich mich jetzt wieder mehr mit anderen Dingen beschäftigen damit mich dass nicht zu sehr runter zieht 😅

    Ich fand das Gefühl schwanger zu sein auch immer wahnsinnig schön und bin auch eine Baby Mama. Das war mir nie zu fad einfach nur das Kleine anzusehen und diese Entwicklungen mitzuerleben. Dir Zeit geht einfach so schnell rum🥲
    Anna_Hhoneybee1989
  • Wir wollten auch immer 2 Kinder. In den nächsten Wochen schlüpft dann Kind Nr. 3 😊
    Die beiden Großen sind jetzt 7 und 4,5. Ich hätte zwar gerne einen geringeren Abstand gehabt zum Dritten, aber dieses Mal hat es länger gedauert mit schwanger werden und wir haben auch wirklich sehr lang überlegt, ob wir ein drittes Kind bekommen sollen. Hauptsächlich aber eigentlich aus dem Grund, dass die 2 Schwangerschaften vorher sehr mühsam waren (Liegen, vorzeitige Wehen etc).
    ABER weitere Kinder wird es definitiv nicht geben. Wir werden auch nicht jünger und so sehr ich meine Kinder liebe, nochmal eine Schwangerschaft durchstehen - Nein Danke 🙈 ich bin absolut nicht gern schwanger.
  • Zu dem 5 Jahre Abstand macht mir halt zB Sorgen, dass wir nur ein Kinderzimmer haben. Das ist noch dazu sehr klein.

    Genau, als Erwachsene fallen diese 5 Jahre ja dann gar nicht mehr so sehr auf 😅

    Ja du hast recht @Lila2022 Kinder kriegen ist vor allem heutzutage sehr unvernünftig 😂 (Klimawandel, Energiekrise, Ausbildungskosten etc) Also rein aus der Vernunft heraus wird so eine Entscheidung wohl selten getroffen.

    Mir spukt der Gedanke einfach immer wieder im Kopf herum. Vielleicht ists nur Zyklusbedingt 🙈 ich warte mal ab.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum