Coronavirus - Austauschthread #5 🩠

199100102104105138

Kommentare

  • Lisi87Lisi87

    403

    bearbeitet 9. 09. 2021, 19:29
    @Mommy_of_a_Girl VerkĂŒrzt ist es ungefĂ€hr so:
    Es gibt Antikörper im Blut und Antikörper auf den SchleimhĂ€uten in Nase, Mund und Rachen. Die Viren kommen ja ĂŒber die SchleimhĂ€ute in den Körper, dort könnten die allerersten Antikörper sie bereits neutralisieren, allerdings bleiben diese Antikörper nicht so lange erhalten und bauen sich bei einer Impfung zum Beispiel nach ein paar Wochen wieder ab. Die Antikörper im Blut verhindern starke Infektionen, diese bleiben auch lĂ€nger.

    Oder anders gesagt: Die Viren treffen auf die SchleimhÀute, dort werden sie nicht (mehr) aufgehalten -> leichte Infektion der Atemwege, weiter im Körper stoppen die anderen Antikörper die Viren dann.


    (Gute ErklÀrung zu den unterschiedlichen Antikörpern gibt es in dieser Folge vom Coronapodcast vom NDR ab Minute 32:07 : )
    melly210
  • Ah super vielen Dank fĂŒr die AufklĂ€rung â˜ș
  • Was gilt denn nun als Genesungszertifikat? Laut https://gruenerpass.gv.at/genesen/ nur die 6 Monate nach bestĂ€tigter Infektion. Ich bin seit mehr als 6 Monaten genesen, bringt mir also nix.
    Worauf ich hinaus will: bekomme ich fĂŒr einen Antikörpertest auch ein Zertifikat und EU-konformen QR Code?
  • @ifmamkl89 nein. Da gelten echt nur die 6 Monate. Und selbst das akzeptieren manche Staaten nicht.
  • Ich hĂ€tte eine doofe Frage, wenn man genesen ist, kann man ja ein paar monate nicht erkranken, wenn man antikörper gebildet hat oder? ist das fix so oder geht man davon eben aus? Wieso kann man dann geimpft ist, warum kann man dann trotzdem erkranken? Hat man dann vlt. nicht genug Antikörper gebildet oder wie lĂ€uft das dann? 🙈

    Das hab ich mich auch neulich gefragt, als ich vom Coronacluster im Tiroler Pflegeheim gehört habe, wo alle 20 Infizierten vollimmunisiert waren. Woran liegt das eigentlich? Zu wenig Antikörper bei 20 Geimpften? 🙄
  • Sorry, erst jetzt gesehen, dass bereits geantwortet wurde...
    Die HerdenimmunitĂ€t wird dann ein schwieriges Thema. đŸ€”
  • Papaya schrieb: »
    Ich hĂ€tte eine doofe Frage, wenn man genesen ist, kann man ja ein paar monate nicht erkranken, wenn man antikörper gebildet hat oder? ist das fix so oder geht man davon eben aus? Wieso kann man dann geimpft ist, warum kann man dann trotzdem erkranken? Hat man dann vlt. nicht genug Antikörper gebildet oder wie lĂ€uft das dann? 🙈

    Das hab ich mich auch neulich gefragt, als ich vom Coronacluster im Tiroler Pflegeheim gehört habe, wo alle 20 Infizierten vollimmunisiert waren. Woran liegt das eigentlich? Zu wenig Antikörper bei 20 Geimpften? 🙄

    Ja, nicht (mehr) genĂŒgend Antikörper um sich nicht zu infizieren. Da sind ja viele sehr alte Menschen dabei. Aber zumindest genĂŒgend Antikörper um nicht schwer zu erkranken. Und das war ja besonders bei den gefĂ€hrdeten Gruppen das Hauptziel.
  • @Papaya im Pflegeheim sind ja in erster Linie kranke und sehr alte Menschen, meist ab pflegestufe 3, also schon ziemlich "bedient". Da kann eben genau das passieren, dass sie nach der Impfung weniger Antikörper aufbauen und dann wenige Monate spĂ€ter nicht mehr mehr geschĂŒtzt sind. Die hatten ja auch deutlich weniger impfreaktionen als junge.

    Man könnte jetzt natĂŒrlich sagen, warum werden die alten ĂŒberhaupt vorrangig geimpft und auch bei der Auffrischung kommen sie frĂŒher dran, wenns e nichts bringt... Aber wenn sie nur erkranken und nicht auf die Intensivstation mĂŒssen, dann ist das ja schon etwas. Ich kenne den Fall nicht - wenn sie ziemlich am Anfang geimpft wurden, dann wahrscheinlich Astra zeneca und da ist der Schutz insbesondere gegen die delta Variante nicht so gut. Ohne Impfung wĂ€ren vermutlich noch mehr Bewohner und. Mitarbeiter betroffen, aber 100 % geschĂŒtzt ist man durch die Impfung halt auch nicht.
  • Papaya schrieb: »
    Ich hĂ€tte eine doofe Frage, wenn man genesen ist, kann man ja ein paar monate nicht erkranken, wenn man antikörper gebildet hat oder? ist das fix so oder geht man davon eben aus? Wieso kann man dann geimpft ist, warum kann man dann trotzdem erkranken? Hat man dann vlt. nicht genug Antikörper gebildet oder wie lĂ€uft das dann? 🙈

    Das hab ich mich auch neulich gefragt, als ich vom Coronacluster im Tiroler Pflegeheim gehört habe, wo alle 20 Infizierten vollimmunisiert waren. Woran liegt das eigentlich? Zu wenig Antikörper bei 20 Geimpften? 🙄

    Es geht ja nicht um die Frage, ob ein Corona Test positiv ist - das wĂ€r ja an sich egal wenn genĂŒgend Menschen geimpft wĂ€ren. Wenn die Impfrate hoch genug wĂ€re, mĂŒsste auch kein Mensch mehr testen, weil es egal wĂ€re ob ich symptomlos mit Corona herumlaufe. Es interessiert ja auch keinen, ob ich gerade Keuchhusten habe, solange ich keine Symptome hab ^^. Hauptsache ich erkranke nicht schwer.
    Von den 20 Impfizierten werden wohl kaum alle einen schweren Verlauf haben und vor allem das ist ja der Sinn der Impfung. Einen schweren Verlauf verhindern und damit das Gesundheitssystem schĂŒtzen. Uns gehts einfach wirklich zu gut đŸ€·â€â™€ïž. In anderen Teilen der Welt wĂŒrden sie sich ĂŒber Impfstoffe freuen und bei uns muss darum gebettelt werden, dass die Leute sich zu ihrem eigenen Schutz impfen lassen... Weil wenn man vl doch im Krankenhaus landet, wird man ja eh gut behandelt 🙄.
    Ich hoffe sehr, dass wenn es jetzt in DĂ€nemark gut funktioniert sich vl dann doch noch ein paar Prozent dazu entschließen sich impfen zu lassen.

    Arbeitet eigentlich jemand in einem Krankenhaus? Habe gestern im Fernsehen auf ORF 3 die Covid Diskussion angesehen und dort haben sie ĂŒber die IntensivbettenkapazitĂ€t gesprochen. Dort wurde gesagt, dass es bei 10 % Auslastung nicht bedeutet, dass 90 %der Betten frei herumstehen, weil das ja gar nicht finanzierbar wĂ€re. Wieso wird das dann so komisch angegeben? Ich finde auch, dass das komplett den Eindruck erweckt, als wĂ€re ĂŒberhaupt nichts los in Österreichs SpitĂ€lern ^^. Aber das scheint ja ĂŒberhaupt nicht der Fall zu sein. Hat da vl jemand ein paar Infos dazu?
    riczHallöchen
  • @Larielle Die 10% auf den Intensivbetten sind der Anteil der Covid-Patienten auf den Intensivstationen. Da gibt es ja immer noch all die anderen Patienten, die aus unterschiedlichen GrĂŒnden ein Intensivbett brauchen. (Herzinfarkt, Schlaganfall, UnfĂ€lle, nach Operationen, ...) Deshalb ist es ja schon so kritisch, wenn 30% aller Intensivbetten von Covid-Patienten benötigt werden, weil dann im Zweifel fĂŒr die Person, die nach einem Verkehrsunfall intensivmedizinische Betreuung benötigt, kein Bett mehr frei ist.
    Hallöchen
  • @Larielle
    Ich finde die Kommunikation diesbezĂŒglich auch missglĂŒckt, wie du sagst, klingt es so, als wĂ€re der Rest der Betten frei und das deshalb das Ganze nicht dramatisch.

    Wie aber @Lisi87 sagt, werden (mWn nach durchschnittlich sogar stĂ€ndig ĂŒber 50%) der Intensivbetten auch von anderen Patienten belegt. Das ist auch mit der Grund, wieso bei scheinbar geringer Covid-Patienten-Auslastung Operationen bereits verschoben werden.
  • @Lisi87 @Tikasha ahhhh das ist ja eigentlich eh voll logisch und macht jetzt Sinn 😅😇, danke fĂŒr die ErklĂ€rung. Dann finde ich wirklich, dass das sehr unglĂŒcklich kommunziert wird 😒...
  • Huhu, ich hatte letztes Jahr Dezember Corona und habe nach den 6 Monaten noch Antikörper gehabt. Der Wert war aber nicht mehr all zu hoch (ca. 58). Jetzt ist der Antikörpertest abgelaufen und ich vermute, dass ich nicht mehr all zu viele Antikörper habe und möchte mich deshalb Impfen lassen.
    Mein Hausarzt ist noch bis Montag im Urlaub. Vielleicht weiß ja hier jemand Bescheid. Gibt es einen Impfstoff der empfehlenswerter ist wenn man genesen ist?
  • Also ich persönlich finde es ja nicht gut, dass nur ungeimpfte Lehrpersonen nen PCR Test machen mĂŒssen in der Schule. Geimpft muss ich 3 Antigen Tests pro Woche bringen (NÖ) die aber nicht wirklich anschlagen wenn ich geimpft positiv bin. Oder irre ich da? Da wĂ€re doch 1 PCR Test pro Woche auch nicht fehl am Platz. Manchmal hab ich das GefĂŒhl man will schon irgendwie die nicht Geimpften "bestrafen". Dabei wĂ€re es doch auch sinnvoll, dass sich die Geimpften "ordentlich" testen ... Da verlĂ€sst man sich schon zu stark auf die Impfung.
    Talia56girl1974tweety85
  • @Reyhania Ich glaube da geht’s eher um die Finanzierung der Tests 😅
    Wird ja auch gemunkelt - oder wurde es schon bestĂ€tigt?! - dass die Tests bald selber bezahlt werden mĂŒssen.
  • @Jacky92 statt 3 Antigen Tests könnten sie aber fast 1 PCR zahlen. WĂ€re vermutlich sicherer.
    Jacky92
  • @mydreamcametrue Wegen dem anderen Thread: Schone Deine Nerven und lass es. Es macht keinen Sinn. Die MĂ€dels sollen ihren Nicht-Impfer-Thread haben und sich austauschen. Es wird nicht mehr lange dauern, dann wirst eh rausgejagt. Zumindest ist dies das ĂŒbliche Muster, wenn jemand versucht, ein paar Gegenargumente einzustreuen.
    riczmydreamcametrue
  • ReyhaniaReyhania

    8,617

    bearbeitet 10. 09. 2021, 15:12
    Vielleicht fĂŒr wen interessant zum Thema Falschinformationen zur Impfung:

    https://science.orf.at/stories/3208588
  • melly210melly210

    3,068

    bearbeitet 10. 09. 2021, 17:39
    @Larielle so ist das nicht. Masern und Keuchhusten, TBC etc sind meldepflichtige Erkrankungen, und da bekommt man schon Auflagen. Zb darf man dann keine Öffis benutzen, die Kinder dĂŒrfen nicht in Kiga und Schule. Bei einem Ausbruch von Masern etc in einem Kindergarten mĂŒssen ungeimpfte Kinder zuhause bleiben bis es 2 Wochen keinen Fall mehr gegeben hat.

    BezĂŒglich Corona Impfung fĂŒr Kinder ab 5: kommt ganz bald !

    https://kurier.at/wissen/gesundheit/biontech-bereitet-impfung-fuer-kinder-unter-12-jahren-vor/401730942?tpcc=push&utm_campaign=cleverpush-1631259345&utm_content=Kinder-Impfstoff schon in wenigen Wochen?&utm_medium=push-notification&utm_source=browser

    Hallöchen
  • @Melly210 ui das ist ein bisschen falsch rĂŒbergekommen ^^. Mir wurde erklĂ€rt (Pharmazeutin), dass es nur wenige Impfungen gibt - wie etwa Masern - wo man es einfach nicht bekommen kann. Bei Keuchhusten z.B. verhindert man die schweren VerlĂ€ufe. Es ist aber trotz Impfung möglich, dass man es symptomlos in sich trĂ€gt. Da kommt nur niemand drauf, weil man ja nicht stĂ€ndig auf Keuchhusten getestet wird und es in Wahrheit ja auch nicht relevant ist, weil ich ja wegen der Impfung nicht erkranke. Aber natĂŒrlich ist deswegen die Impfung umso wichtiger. Also wollte jetzt auf keinen Fall die Krankheiten verharmlosen â˜ș.
  • CassiCassi

    1,998

    bearbeitet 10. 09. 2021, 19:06
    @melly210 es geht @Larielle um die sterile ImmunitĂ€t. Es wird ja bei den Covid-Impfungen aktuell extrem darauf herumgeritten, dass man sich trotz Impfung anstecken und das Virus auch ĂŒbertragen kann, nur eben keine Symptome entwickelt, also nicht krank wird. Und dass die Impfung deswegen „nix bringt/versagt“ etc. Im Hinblick auf Herdenschutz/EindĂ€mmung der Krankheit.

    Es wird aber nie erwĂ€hnt, dass eigentlich die wenigsten Impfungen eine sterile ImmunitĂ€t herbeifĂŒhren. Und das zur EindĂ€mmung einer Krankheit auch gar nicht unbedingt notwendig ist (solange die Impfquote hoch genug ist). Denn auch wenn jemand nach einer Impfung positiv auf ein Coronavirus getestet wird, so bleibt die Impfung doch wirksam. Sie tut nĂ€mlich das, was sie vor allem tun soll: Schwere KrankheitsverlĂ€ufe und somit TodesfĂ€lle verhindern. Und die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung wird reduziert. Also absolut ein medizinischer Erfolg!

    Aber es wird stĂ€ndig dargestellt, als wĂ€r die Impfung gegen Covid schlecht, auch wegen der ImpfdurchbrĂŒche (also dass man trotz Impfung auch wirklich erkrankt). Die gibt es aber genauso bei anderen Impfungen. Aber hier wird das so stark aufgebauscht, dass man als Laie wirklich den Eindruck bekommen kann, dass die Impfung mehr schlecht als recht wirkt 😬
    wölfinNeueMami32itchifysista2002Lisi87riczmelly210vonni7Jacky92mydreamcametrueund 5 andere.
  • LarielleLarielle

    455

    bearbeitet 10. 09. 2021, 18:54
    @Cassi das klingt gleich viel fachmĂ€nnischer 😁
    Cassi
  • daarma schrieb: »
    @mydreamcametrue Wegen dem anderen Thread: Schone Deine Nerven und lass es. Es macht keinen Sinn. Die MĂ€dels sollen ihren Nicht-Impfer-Thread haben und sich austauschen. Es wird nicht mehr lange dauern, dann wirst eh rausgejagt. Zumindest ist dies das ĂŒbliche Muster, wenn jemand versucht, ein paar Gegenargumente einzustreuen.

    Ist mir auch schon aufgefallen.

    Mich wĂŒrde nur stark interessieren wie diese Frauen reagieren wenn sie oder enge Verwandte tatsĂ€chlich mal schwer erkranken oder sogar versterben. Glaube nicht, dass sie dann sagen ‚naja war halt ein Risiko’. Oder on daran dann auch Politiker oder irgendwelche Verschwörungen schuld sind.

    Manche haben mehr GlĂŒck als Verstand.
  • @Cassi DANKE!!!! ❀

    Das ist nĂ€mlich das, was fĂŒr mich so unverstĂ€ndlich ist.
    Fast jeder hat schon mal ein Aspirin genommen - dass dieses als hĂ€ufige Nebenwirkung Gehirnblutungen hat wird toleriert - fĂŒr ein bissl Kopfweh.

    Viele Frauen lassen sich eine PDA geben - dass gar nicht soo wenige danach GeschÀdigte Nerven, LÀhmungen oder Phantomschmerzen haben wir in Kauf genommen.

    Diese Liste könnte ich endlos weiter fĂŒhren. Ich verstehe nicht, warum gerade bei Corona dann so ein Drama gemacht wird.

    Ich hab viele in meinem Umfeld die ihre Kinder den Impfplan durchimpfen, viele auch Meningokokken (=weitaus weniger Probanden als bei Corona) ohne sich groß zu informieren. Warum dann jetzt ein Fass aufmachen? Ich verstehe es einfach nicht, und wenn ich das meinen Bekannten so vor Augen fĂŒhre haben sie auch keine Argumente mehr.
    Wenn jemand grundsÀtzlich gar nichts impft und komplett auf Medikamente verzichtet kann ich es ja irgendwo verstehen.

    Aber wenn man es sonst tut dann klingt es fĂŒr mich nach einer Trotzreaktion.
    riczmelly210susealmarMamaLama
  • @mydreamcametrue Trotzreaktion
 glaub ich eher nicht.
    Ich denke, gerade die FĂŒlle an Informationen, sowohl falsch als auch richtig, sind hier das Problem đŸ€·â€â™€ïž Bzw. dass man als Internetuser genau die passenden Informationen zugeschanzt bekommt. Surfst Du einmal auf Impfgegnerseiten, merkt sich das das Netz und Du bekommst immer mehr dieser Infos, die dich dann immer und immer weiter in deiner Meinung bestĂ€rken.
    Und negative Informationen bleiben immer irgendwie hĂ€ngen, auch wenn sie spĂ€ter widerlegt werden. Der Mensch denkt sich: „Na wer weiss ob da nicht doch was dran ist
!“ Ich kenne einige Frauen, die eigentlich pro Impfung sind, aber einen Kinderwunsch haben und sich aufgrund dieser dauernden negativen Informationen, die im Netz herumgeistern, nicht trauen, sich impfen zu lassen. Auch wenn die besten Experten der Welt ihnen versichern, dass nichts sein kann. Die Unsicherheit bleibt. Ist der Ruf erst ruiniert

    daarmawölfinMaxi01melly210
  • r18twrahclrd.jpeg

    Das zeigt die Wirkung der Impfung ganz gut.
    wölfinReyhaniasosomelly210itchifyKaffeelöffelHallöchen
  • @Dodolein danke fĂŒrs teilen! Die unter 18 jĂ€hrigen wĂ€ren ja auch noch interessant, aber gibt wahrscheinlich noch nicht genug Daten đŸ€”. Weil hat nicht gerade das rki so lange gezögert die Impfung fĂŒr 12-18 jĂ€hrige zu empfehlen? Kann mir ja nicht vorstellen, dass sie da so viel weniger hilft.
  • sista2002sista2002

    3,514

    bearbeitet 11. 09. 2021, 08:58
    Ich pack den Nicht Impf Thread auch nicht... 🙄

    Am besten finde ich dabei "wenn ich dann doch richtig krank werde, kann ich mich immer noch entscheiden, ob ich dann das Medikament haben möchte."... klar auf der Intensivstation im Tiefschlaf wird man sich noch entscheiden können oder wenn man kurz vorm Sterben ist wird man sich noch seeeeehr lange den Beipackzettel durchlesen...
    Und wenn sie dann krank werden schreien genau die am lautesten nach Hilfe...

    Ich finde das alles insofern auch gar nicht lustig, wenn man Leuten unnötig ein Intensivbett wegnimmt, denn ich brauchte letztes Jahr eines (gut da gabs noch keine Impfung) aber nicht wegen Corona, sondern wegen einer Not OP, wo ich fast drauf gegangen wĂ€re, und einfach irre, wenn man bedenkt, dass vl wegen Nichtimpfwilliger ein Intensivbett fĂŒr einen Notfall nicht frei wĂ€re 😱
    daarmamelly210riczSummer82KaffeelöffelHallöchen
  • @sista

    Ich pack den hibbelthreat auch nicht mehr. Wenn sich Frauen darĂŒber beschweren dass ihr Freund nicht mit ihnen Sex haben will wĂ€hrend sie blutenđŸ€Šâ€â™€ïžDann les halt nicht rein im "NCHT Impfthreat" wenn es dich so stört. Und dann hier darĂŒber ablĂ€stern sind genau die richtigenđŸ™‹â€â™€ïž
    girl1974Waugi777Leni220619
  • _mimi__mimi_

    1,618

    bearbeitet 11. 09. 2021, 09:25
    Ich habe so ein Exemplar zu Hause, ich durfte mir lange anhören "Corona gibt es nicht, alles nur propaganda, ich lass mich sicher nicht impfen usw"
    Na ja aufjedenfall, hat er sich dann in der Arbeit angesteckt. Lag 10 Tage lang mit dauer Fieber bis 40 grad flach, konnte nicht schlafen weil er die ganze Zeit die Seele aus dem Laib gehustet hat. Hatte nach Corona lÀsionen auf der Lunge und ist heute nach 4Monaten immer noch nicht ganz fit.
    Seit dem denkt er anderst.

    Aber wir diskutieren nicht mehr ĂŒber das Thema, also in der Familie oder Freundeskreis. Es bringt nix. Nur was ich nicht verstehe ist, wenn ich mich nicht Impfen lasse, jedem sein gutes recht, wieso stehe ich nicht dahinter. Wieso muss ich dikutieren, das die Regierung uns manipuliert usw. Wenn ich mich entscheide nicht zu impfen, dann ist das so, dann habe ich den weg gewĂ€hlt mich zu testen usw. Genau das selbe bei den geimpften, oke du bist geimpft der andere nicht und ihr habt beide fĂŒr euch entschieden. Wieso immer die ganzen diskusionen. Das verstehe ich nicht. đŸ€·
    Wieso gibt es kein "neutrales" diskutieren? Nur noch aufeinander los gehen?
    Wieso stehen die Menschen nicht hinter ihrer entscheidung?

    wuhselwuhLisi87mydreamcametruericz
  • TikashaTikasha

    323

    bearbeitet 11. 09. 2021, 09:37
    @_mimi_

    Das finde ich auch so unverstĂ€ndlich und traurig. Warum respektiert man nicht einfach die Entscheidung, die jeder fĂŒr sich trifft, denn jeder hat eine andere Lebenssituation und BeweggrĂŒnde. Man kann ja sachlich diskutieren, aber dieses Hetzen, aufeinander losgehen, persönliche Bedrohen, einander als dumm hinstellen, und, und, und. Das ist sowas von nicht nachvollziehbar. Ich verstehe schon, dass manches weite Kreise zieht, wenn es viele (nicht) tun, aber deshalb sich komplett gegen die andere Person zu stellen, ist auch nicht richtig.
    mydreamcametruefanny85
  • ReyhaniaReyhania

    8,617

    bearbeitet 11. 09. 2021, 09:41
    Ich muss aber auch sagen, ich finde die "Bekehrungsmissionen" im Nicht-Impfthread fehl am Platz. Vielleicht sehr engagiert, aber - wie hier im Forum ja explizit gewĂŒnscht wird - deplatziert.

    Ich finde es auch wichtig, die BeweggrĂŒnde fĂŒr und gegen eine Impfung (in dem Fall Corona) zu wissen, trotzdem sollte man sich damit nicht aufdrĂ€ngen.

    Es ist ja eigentlich auch traurig, dass sich in diesem Thread fast nur noch "Gleichgesinnte" austauschen.

    Wisst ihr was? Ich hab das GefĂŒhl in einer der wenigen Familien zu leben wo geimpft und ungeimpft regelmĂ€ĂŸig zusammen am Tisch sitzt und es kein Thema ist. Wir wissen warum sich wer impfen oder nicht impfen hat lassen.

    Ich hab zwar Bedenken wegen meinen Kindern, allerdings dĂŒrfte ich sie dann nirgends mehr teilnehmen lassen und selber auch nicht, da ich geimpft auch ansteckend sein kann.

    P.S. ja ich Àrgere mich persönlich schon, dass einige in der Familie nicht geimpft sind (von Geimpften geht halt dich weniger Risiko aus). Ich lasse aber deshalb nicht die Familie kaputt machen.
    wölfinmydreamcametrueSemmalKaffeelöffel
  • bearbeitet 11. 09. 2021, 11:15
    Ich finde den Nicht-Impfthread grundsÀtzlich interessant und es gibt ja auch einige die (gute) Argumente haben, oder zumindest nachvollziehbare. Mich interessieren immer beide Seiten.

    Die meisten haben allerdings keine Argumente oder Quellen und werden dann entweder vulgĂ€r oder ekeln die interessierten BefĂŒrworter aus der Gruppe. Und DAS ist es, was einen sachlichen Diskurs unmöglich macht und die Gesellschaft spaltet.

    Mir ist es auch völlig egal wer sich impft oder nicht: ich finde allerdings, Impfgegner sollten dann eine VerzichtserklĂ€rung fĂŒr einen etwaigen Intensiv-Platz im Spital unterzeichnen. Denn wenn ich eh keine Angst hab, dann sollte das ja kein Problem darstellen 😅 leider sind diese Leute dann aber die ersten die hohe AnsprĂŒche an die medizinische Versorgung stellen.
    Und zur VervollstÀndigung: ich unterscheide zwischen Impfskeptikern und -gegnern.
    ricz
  • _mimi_ schrieb: »

    Nur was ich nicht verstehe ist, wenn ich mich nicht Impfen lasse, jedem sein gutes recht, wieso stehe ich nicht dahinter. Wieso muss ich dikutieren, das die Regierung uns manipuliert usw. Wenn ich mich entscheide nicht zu impfen, dann ist das so, dann habe ich den weg gewĂ€hlt mich zu testen usw. Genau das selbe bei den geimpften, oke du bist geimpft der andere nicht und ihr habt beide fĂŒr euch entschieden. Wieso immer die ganzen diskusionen. Das verstehe ich nicht. đŸ€·
    Wieso gibt es kein "neutrales" diskutieren? Nur noch aufeinander los gehen?
    Wieso stehen die Menschen nicht hinter ihrer entscheidung?

    Ja das stört mich auch.
    Und leider werden dann alle Ungeimpften sofort in die Schublade mit den Verschwörungstheoretikern gesteckt, dabei gibts dann schon Unterschiede.
    Viele von den Gegnern schwenken dann ab in Themen Konsum, ihnen fehlt nix, frĂŒher war’s auch nicht besser, die Politiker sind so schlecht 
 das hat ja nix mit der Impfung an sich zu tun, da muss man schon differenzieren können. Mich frustriert die Politik auch und ich empfand die Lockdowns, insbesondere den ersten, als extrem entschleunigend und erholsam. Ein Luxus, den viele - deren Existenzen zerstört wurden - nicht haben.

    Als die Impfung neu heraus kam war ich auch sehr skeptisch und eher dagegen. Schwere VerlÀufe und TodesfÀlle im Bekanntenkreis haben mich umdenken lassen. Ich verstehe auch wenn man nicht möchte. Solange diese Leute sich testen bevor wir uns treffen, kein Problem. Wir sind geimpft und testen jede Woche mit PCR Test und das erwarte ich von allen.

  • tweety85 schrieb: »
    @sista

    Ich pack den hibbelthreat auch nicht mehr. Wenn sich Frauen darĂŒber beschweren dass ihr Freund nicht mit ihnen Sex haben will wĂ€hrend sie blutenđŸ€Šâ€â™€ïžDann les halt nicht rein im "NCHT Impfthreat" wenn es dich so stört. Und dann hier darĂŒber ablĂ€stern sind genau die richtigenđŸ™‹â€â™€ïž

    Sorry, aber wie tief ist dass denn von dirđŸ€Šâ€â™€ïž Unglaublich.. Und dann was von Respekt usw. erzĂ€hlen wollen... Himmel! đŸ€Šâ€â™€ïž
    riczvonni7itchify_sarah_FeliLisi87WunschkÀferblubber
  • Ich sehe das ĂŒberhaupt nicht so.

    Wir leben in einer Pandemie, mit dauernden EinschrĂ€nkungen. Wir mĂŒssen Masken tragen, die Kinder testen dauernd, wir können nicht auf Urlaub fahren, Kinder werden von der Schule abgemeldet, wir dĂŒrfen nirgendwo hin, wir machen keine Parties,


    Wenn alle erwachsenen geimpft wÀren hÀtten wir keine Pandemie mehr und keine einzige dieser EinschrÀnkungen wÀre nötig.
    Und da red ich noch gar nicht von der Situation auf den Intensivstationen.

    suseMaxi01riczdaarmaitchifymelly210Jacky92NeueMami32KaffeelöffelHallöchen
  • Zum Thema Impfung (generell), hat ein Bekannter von mir mal was Wahres gesagt.
    „Die Impfung ist Opfer ihres eigenen Erfolges.“ Weil wir Krankheiten nicht mehr haben, sehen manche die Notwendigkeit der Impfung nicht mehr.
    Er ist ehemaliger FlĂŒchtling aus Afghanistan und sagt, dort wĂŒrden sich die Leute alle zehn Finger abschlecken, wenn sie GRATIS zu einer Impfung kĂ€men. IRGENDEINER Impfung.

    susemydreamcametruewölfinyve412vonni7Maxi01Zeroriczsista2002racingbabeund 8 andere.
  • @tweety85 brauchst ja auch nicht im Hibbelthread mitlesen. Oder auch hier. Wieso musst du dich ĂŒber Corona austauschen, wenns das angeblich eh gar nicht gibt?
  • @suse
    Aber es zeugt von Niveau wenn man Nicht Geimpfte beschuldigt anderen die Intensivbetten wegzunehmen? Und ĂŒber ihre Aussagen sich hier lustig zu machen?đŸ€Ł
    @sista2002
    Bestreitet ja NIEMAND dass Corona existiertđŸ˜«đŸ€Ż und ich les bei euch nicht mit sondern wurde von einer anderen userin per pn ĂŒber deine aussage im hibbelthreat aufmerksam gemacht weil sie es schrĂ€g fand. Wer hier austeilen kann muss auch einstecken können.
  • Vielleicht können wir uns darauf einigen:

    1. hier nicht öffentlich ĂŒber andere threads zu lĂ€stern

    und

    2. uns gleichzeitig im Klaren sein, dass in einem Forum jeder alles lesen kann und darf.

    Es geht hier um Corona und nicht um den Nicht-Impfthread und Meinungen dazu, und auch nicht um die Hibblerinnen.
  • @tweety85 na wenn du meinst. Nachdem man hier offenbar nichts schreiben kann, ohne dass gleich irgendwer irgendwen per pn ĂŒber irgendwas informieren muss, was einen nicht mal irgendwie betrifft, verabschiede ich mich vom babyforum. Weil fĂŒr sowas dummes hab ich keine Zeit.
    suse
  • Du hast doch auch mitgelĂ€stert @mydreamcametrue
  • bearbeitet 11. 09. 2021, 14:11
    dorfpony schrieb: »
    Du hast doch auch mitgelÀstert @mydreamcametrue

    Ich habe allgemein ĂŒber die Argumente der Impfgegner geschrieben. Habe auch betont, dass in dem thread einige sind die gute und nachvollziehbare Argumente haben.

    Im Nicht-Impfthread sind nicht nur Impfgegner sondern genauso Skeptiker; und mit denen kann ich mich teilweise schon identifizieren.
  • tweety85 schrieb: »
    ... wurde von einer anderen userin per pn ĂŒber deine aussage im hibbelthreat aufmerksam gemacht weil sie es schrĂ€g fand.

    ...zu geil đŸ€ŁđŸ€ŠđŸ»â€â™€ïž
  • Bin ja ganz erstaunt, dass im Nichtimpfer-Thread diesmal Geimpfte so lange mitschreiben "durften". Ist ja auch nicht so, dass es eskaliert wĂ€re oder so, von dem her hat's eh gepasst.
    Aber wieder mal ganz klassisch zu sehen - sobald Fragen gestellt werden, auf die man keine Antwort weiß (z.B. "Was siehst du statt der Impfung als Lösung fĂŒr die Pandemie?" oder "Bitte erklĂ€re mir, wie die Impfung die DNA verĂ€ndert, so wie du das behauptest"), wird dann gepoltert, dass gewisse Leute hier ja nicht schreiben "dĂŒrfen" und gefĂ€lligst wieder gehen sollen đŸ€Ł
    Von Geimpften wird verlangt "ĂŒber den Tellerrand zu schauen", aber selbst möchte man seinen Horizont nicht erweitern đŸ€·đŸ»â€â™€ïž
    _sarah_melly210An22itchifysuseJacky92Antontschki vonni7Lisi87Mohnblume88und 5 andere.
  • @rics

    Wir sind doch eh brav auf all eure tollen Fragen eingegangen. Was hĂ€ttest du denn gerne noch fĂŒr Antworten?
    Und euer Getue ist sowas von belehrend und von oben herab da vergeht einem auch die Lust am diskutieren.
    Und ja hier wird viel gelÀstert und oft ist es besser dies privat zu schreiben aber jede Reaktion erzeugt auch eine Gegenreaktion.
    Und kann sein dass ich mich irre, kann auch sein dass du dich irrst. Jetzt schon so vom hohen Ross auf alle anderen runterzuschauen nur weil du den einfacheren Weg gegangen bist und dich impfen hast lassen finde ich voreilig. Auch die Wissenschaft macht Fehler und die meisten vertrauen halt blind auf das was ihnen gesagt wird und machen sich lustig ĂŒber diejenigen die es anders sehen.
  • @tweety85 eben nicht - sobald die Fragen konkret werden, wird es von "eurer" Seite aus nur mehr pampig. (Die beiden Fragen von oben wurden bislang auch noch nicht beantwortet, aber ich will nicht drauf herumreiten, war nur ein Beispiel).

    Abgesehen davon - ICH war an der Diskussion gar nicht beteiligt. ICH will auch sicher niemanden zur Impfung ĂŒberreden. Das mach ich bei meinen Freunden nicht (sowas steht auch nicht zwischen uns) und schon gar nicht bei Fremden.
    Das war eine rein objektive Beobachtung.

    Ich weiß auch nicht, warum du von "Impfen als leichteren Weg" sprichst. Da gibt's kein leicht oder schwer. Es ist einfach fĂŒr MICH der richtige Weg. Ich vertraue dabei Leuten, die Ahnung von der Materie haben, mehr nicht. Ich maße mir nicht an, alles besser zu wissen, als die, die sich in dem Gebiet bestens auskennen.
    Ja klar, Fehler passieren. Immer und ĂŒberall! Auf beiden Seiten 😉
    mydreamcametrueitchifysusemelly210Talia56KKzdaarmaHallöchen
  • Ich lese in beiden Threads und das traurigste daran ist eigentlich, dass nur noch von geimpften & ungeimpften geredet wird.
    Da wundert mich die reale Welt kein bisschen mehr đŸ€Šâ€â™€ïž

    Hoffe irgendwann schalten alle wieder das Hirn ein oder lernen das zu ignorieren was sie stört.

    mydreamcametrueReyhaniagirl1974sushySunshineGirl
  • z5q7r9bpawor.jpg

    đŸ™‹â€â™€ïž

    kastanie91riczKKzwölfinyve412susemelly210Cassidaarmasunshine2013und 3 andere.
  • tweety85 schrieb: »
    wurde von einer anderen userin per pn ĂŒber deine aussage im hibbelthreat aufmerksam gemacht weil sie es schrĂ€g fand.

    Pfuiteufel đŸ€źđŸ€ź
    itchifysuseHallöchen
Diese Diskussion wurde geschlossen.

Social Media & Apps


Registrieren im Forum