Was kann man tun bei innerer Unruhe? Jemand Erfahrungen?

bearbeitet 24. Juni, 13:20 in Gesundheit & Pflege
hallo zusammen,

in letzter zeit, also seit ein-zwei wochen bin ich ziemlich unentspannt und nervös. im alltag hab ich zurzeit nicht mehr zu tun als sonst, zurzeit habe ich wenig stress, deshalb kann ich mir nicht wirklich erklären woher es kommt und es ist ziemlich ungut. andauernd kreisen meine gedanken und ein gefühl der inneren unruhe überkommt mich. in manchen situationen bin ich so nervös, dass meine hände zu schwitzen beginnen. das kommt beispielsweise bei wichtigen telefonaten oder besprechungen vor. abends ist es so, dass ich im bett liege und nicht einschlafen kann, obwohl ich ganz müde bin. das führt dazu, dass ich unausgeschlafen bin, was dann die unruhe wieder verschlimmert. es ist ein bisschen ein teufelskreis. keine ahnung, wie ich das wieder weg bekomme, eventuell findet sich hier der ein oder andere tipp.

hat vielleicht jemand hier erfahrungen damit?

würd mich über ein wenig austausch dazu freuen!

danke schon mal!
Callaise

Kommentare

  • Du könntest ev mal probieren eine körperreise /body scan zu machen. Hilft oft nicht beim 1. Mal, sondern erst mit Übung, ABER viele schlafen auch zu bei den ersten malen schon ein.
    Ich rate da für gewöhnlich zu Achtsamkeitsübungen, body scan ist ein Teil davon.
    Und auch nochmal zu schauen, ob es Situationen gibt, wo diese innere Unruhe sich häuft,...

    Bzgl der Telefonate: zb vorher im Kopf durchgehen inkl aller Eventualitäten - hilft mir persönlich sogar manchmal

    Alles Liebe :)
    Callaiseflotte_biene
  • @flotte_biene wenns länger andauert eventuell ein Psychologe um auch auf die Ursache zu kommen? Ansonsten kann ich sehr die lasea Lavendel Kapseln empfehlen. Sind rein pflanzlich und basieren auf lavendelöl und frei verkäuflich in der Apotheke erhältlich. Hatte vor ca. 2,5 Jahren auch so eine Phase und hab dann mit den Kapseln angefangen. Da sie eben pflanzlich sind, hats etwas gedauert, bis sie gewirkt haben. Hab sie dann ca. ein halbes Jahr lang genommen und mir gings dann wirklich wieder gut.
    Callaise
  • Schilddrüsenüberfunktion?
  • Es gibt geführte Meditationen zum einschlafen, wenn du das bei you tube suchst bekommst ganz viele Vorschläge, mir hilft das immer total wenn ich mal nicht schlafen kann, weil ich zuviel im Kopf habe.
    Callaiseflotte_biene
  • Ich kenne das Gefühl auch. War dann am Ende eine Schilddrüsenüberfunktion. Einfach mal Blut abnehmen lassen. Ansonsten auch in Richtung Entspannungsübungen, z.b. nach Jacobsen schauen.
    Callaiseflotte_biene
  • bei mir hilft da eine geführte Meditation zum Einschlafen oder ein Hörbuch, damit meine Gedanken aufhören zu kreisen und meistens schlafe ich dann innerhalb von 5 min ein. Und Baldriankapseln bzw. ein Gute Nacht Tee...

    Ich hoffe, es geht dir bald besser.
    Callaiseflotte_biene
  • So geht es mir auch oft. Ich komme am besten runter, wenn ich abends, wenn die Kinder schlafen, auf Netflix lustige Serien anschaue. Also keine Krimis oder sowas, sondern einfach was Erfrischendes wie How I met your Mother. Bis ich sehr müde bin und dann schlafe ich entweder beim Fernsehen ein (nicht optimal, aber für mich ok) oder ich schalte aus und geh direkt ins Bett.

    Dazu mache ich mir einen entspannenden Tee wie Melisse, Kamille oder eine Mischung aus verschiedenen Kräutern.

    Für zwischendurch habe ich Relax-Tabletten, die sind homöopathisch und man kann jede Stunde eine im Mund zergehen lassen. Ich bin bei Homöopathie immer skeptisch, aber die wirken echt bei mir.
    Callaiseflotte_biene
  • Pflanzliche Kapseln/Tabletten kann ich auch empfehlen. Ich habe Passionsbume von Dr. Böhm (auf Empfehlung in der Apotheke).
    Zum einschlafen hilft oft autogenes Training. Ich mach das ganz klassisch mit „Meine Arme werden ganz schwer, mein Atem ist ruhig und gleichmäßig, mein Kopf ist klar, meine Stirn ist kühl, mein Bauch ist wohlig warm“ Hab da mal vor ca 3 Jahren eine Kurs bei einer Ärztin gemacht und die Satzteile haben bei mir gut geholfen. Vor allem das mit dem Atmen. Ich atme dann wirklich ruhiger und gleichmäßiger.

    Bei Telefonaten (ich telefoniere nicht gerne) mache ich mir ab und zu Notizen als Stütze. Das nimmt mir die Nervosität etwas.

    Ich muss aber auch sagen, ich hab’s letztendlich nicht alleine geschafft und bin seit Ende April bei einer Psychologin. Seitdem gehts mir viel besser.
    Also bitte nicht scheuen Hilfe zu suchen, wenn es nicht klappt.
    Callaiseflotte_biene
  • Eine Freundin von mir schwört ebenfalls auf die Wirkung der Passionsblume!

    Sie verwendet seit Jahr und Tag ihre Passedan Tropfen. Vor allem bei Gelegenheiten wo sie vorher schon weiß, dass sie aufgeregt sein wird wie zum Beispiel bei Bewerbungsgesprächen. Auch bei sorgenvollen Kreisgedanken wie du das beschreibst @flotte_biene
    flotte_biene
  • Also Mal abgesehen davon die körperlichen Funktionen checken zu lassen , hat mir autogenes Training extrem gut geholfen.
    Ich hab das während einer Therapie um meine Depressionen in den Griff zu bekommen gelernt. Es verlangt ein bisschen Übung aber dann hilft es einen in jeder Situation.

    flotte_biene
  • Empfehlen kann ich auch noch Sport im Allgemeinen. Als ich meine Phase mit innerer Unruhe und Ängsten hatte, hab ich angefangen zu laufen und regelmäßig zu wandern.
    flotte_biene
  • Statt Passedan und ähnlichem kannst auch einfach einen schnaps trinken, hat den selben Effekt.

    Ich würd ebenfalls die Schilddrüse abklären lassen und auf Sport oder Entspannungstechniken setzen.
  • blue_angel schrieb: »
    Du könntest ev mal probieren eine körperreise /body scan zu machen. Hilft oft nicht beim 1. Mal, sondern erst mit Übung, ABER viele schlafen auch zu bei den ersten malen schon ein.
    Ich rate da für gewöhnlich zu Achtsamkeitsübungen, body scan ist ein Teil davon.
    Und auch nochmal zu schauen, ob es Situationen gibt, wo diese innere Unruhe sich häuft,...

    Bzgl der Telefonate: zb vorher im Kopf durchgehen inkl aller Eventualitäten - hilft mir persönlich sogar manchmal

    Alles Liebe :)

    danke! wo finde ich eine gute körperreise? youtube vielleicht?
    Dani2511 schrieb: »
    @flotte_biene wenns länger andauert eventuell ein Psychologe um auch auf die Ursache zu kommen? Ansonsten kann ich sehr die lasea Lavendel Kapseln empfehlen. Sind rein pflanzlich und basieren auf lavendelöl und frei verkäuflich in der Apotheke erhältlich. Hatte vor ca. 2,5 Jahren auch so eine Phase und hab dann mit den Kapseln angefangen. Da sie eben pflanzlich sind, hats etwas gedauert, bis sie gewirkt haben. Hab sie dann ca. ein halbes Jahr lang genommen und mir gings dann wirklich wieder gut.

    ja, psychologische untersuchung wäre die nächste instanz, wenn es aus eigener kraft nicht geht, dass sich was bessert. werde mal schauen, ansich ist lavendel ja eine gute heilpflanze und wirkt angstlösend, soweit ich weiß. wie lange hast du denn ungefähr auf eine wirkung gewartet?
    lisi2015 schrieb: »
    Ich kenne das Gefühl auch. War dann am Ende eine Schilddrüsenüberfunktion. Einfach mal Blut abnehmen lassen. Ansonsten auch in Richtung Entspannungsübungen, z.b. nach Jacobsen schauen.

    okay, damit hätte ich jetzt nicht gerechnet, dass es auch etwas mit der schilddrüse zu tun haben könnte. werde das checken lassen, danke für den hinweis! macht das eh einfach die hausärztin?
    Viennagirl87 schrieb: »
    bei mir hilft da eine geführte Meditation zum Einschlafen oder ein Hörbuch, damit meine Gedanken aufhören zu kreisen und meistens schlafe ich dann innerhalb von 5 min ein. Und Baldriankapseln bzw. ein Gute Nacht Tee...

    Ich hoffe, es geht dir bald besser.

    hast du die geführte meditation auch als hörbuch? oder gibt es da was anderes? ist das dann eine speziell zum einschlafen? was bewirken die baldriankapseln, wirken die beruhigend?

    Nachtigall schrieb: »
    So geht es mir auch oft. Ich komme am besten runter, wenn ich abends, wenn die Kinder schlafen, auf Netflix lustige Serien anschaue. Also keine Krimis oder sowas, sondern einfach was Erfrischendes wie How I met your Mother. Bis ich sehr müde bin und dann schlafe ich entweder beim Fernsehen ein (nicht optimal, aber für mich ok) oder ich schalte aus und geh direkt ins Bett.

    Dazu mache ich mir einen entspannenden Tee wie Melisse, Kamille oder eine Mischung aus verschiedenen Kräutern.

    Für zwischendurch habe ich Relax-Tabletten, die sind homöopathisch und man kann jede Stunde eine im Mund zergehen lassen. Ich bin bei Homöopathie immer skeptisch, aber die wirken echt bei mir.

    ich brauche auch eine nette serie, die mir ein wohliges gefühl vermittelt. bei mir ist das gerade scrubs. aber gegen meine unruhe hilft das im moment leider nicht... entspannungstees könnte ich echt mal versuchen. was sind das für relax tabletten? heißen die so?
    MinaTaliesin schrieb: »
    Pflanzliche Kapseln/Tabletten kann ich auch empfehlen. Ich habe Passionsbume von Dr. Böhm (auf Empfehlung in der Apotheke).
    Zum einschlafen hilft oft autogenes Training. Ich mach das ganz klassisch mit „Meine Arme werden ganz schwer, mein Atem ist ruhig und gleichmäßig, mein Kopf ist klar, meine Stirn ist kühl, mein Bauch ist wohlig warm“ Hab da mal vor ca 3 Jahren eine Kurs bei einer Ärztin gemacht und die Satzteile haben bei mir gut geholfen. Vor allem das mit dem Atmen. Ich atme dann wirklich ruhiger und gleichmäßiger.

    Bei Telefonaten (ich telefoniere nicht gerne) mache ich mir ab und zu Notizen als Stütze. Das nimmt mir die Nervosität etwas.

    Ich muss aber auch sagen, ich hab’s letztendlich nicht alleine geschafft und bin seit Ende April bei einer Psychologin. Seitdem gehts mir viel besser.
    Also bitte nicht scheuen Hilfe zu suchen, wenn es nicht klappt.

    okay, ich denke, ich werde dann auch mal in der apotheke nachfragen. passionsblume ist ja anscheinend auch eine alt bewährte heilpflanze. wielange hat es bei dir denn gedauert, bis eine wirkung eingesetzt hat? hast du für das autogene training eine hörkulisse oder sagst du dir das selber gedanklich vor? das mit dem schummelzettel ist eine gute strategie, muss ich nächstes mal anwenden! dass ich da nicht schon selber drauf gekommen bin... freut mich, dass es dir inzwischen besser geht. psychologische hilfe ziehe ich auch in betracht. wielange hast du in etwa gewartet, bis du dich an eine psychologin gewendet hast?
    Callaise schrieb: »
    Eine Freundin von mir schwört ebenfalls auf die Wirkung der Passionsblume!

    Sie verwendet seit Jahr und Tag ihre Passedan Tropfen. Vor allem bei Gelegenheiten wo sie vorher schon weiß, dass sie aufgeregt sein wird wie zum Beispiel bei Bewerbungsgesprächen. Auch bei sorgenvollen Kreisgedanken wie du das beschreibst @flotte_biene

    danke! nimmt deine freundin die tropfen also in akut fällen oder hat sie sie über einen zeitraum eingenommen?
    Hasi19 schrieb: »
    Also Mal abgesehen davon die körperlichen Funktionen checken zu lassen , hat mir autogenes Training extrem gut geholfen.
    Ich hab das während einer Therapie um meine Depressionen in den Griff zu bekommen gelernt. Es verlangt ein bisschen Übung aber dann hilft es einen in jeder Situation.

    wie hast du denn das autogene training erlernt? youtube? und zu welcher zeit hast du das gemacht, also abends vor dem schlafengehen, irgendwann untertags,...? bzw. ist das etwas, was dann täglich angewendet wird?
    Dani2511 schrieb: »
    Empfehlen kann ich auch noch Sport im Allgemeinen. Als ich meine Phase mit innerer Unruhe und Ängsten hatte, hab ich angefangen zu laufen und regelmäßig zu wandern.

    ja, sport ist ein allheilmittel bei vielen dingen. psychisch geht es mir durch sport auch oftmals besser, könnte ich vielleicht wirklich noch mehr in den alltag einbauen. im großen und ganzen versuche ich mich täglich zu bewegen, aber sport mache ich mal mehr mal weniger.
    baci schrieb: »
    Statt Passedan und ähnlichem kannst auch einfach einen schnaps trinken, hat den selben Effekt.

    Ich würd ebenfalls die Schilddrüse abklären lassen und auf Sport oder Entspannungstechniken setzen.

    mit schnaps löse ich keine probleme, das schadet auf lange sicht mehr, als was es bringt. schilddrüse werd ich checken lassen. sport und entspannungstechniken würde ich auch probieren. gegen pflanzliche mittel hab ich im allgemeinen nichts, bin da relativ offen und ziehe in erwägung, da etwas auszuprobieren. wahrscheinlich wird es jetzt mal ein maßnahmen mix und gegebenenfalls ein besuch in einer psychologischen praxis, wenn es nicht bald besser wird.
  • @flotte_biene Die Tabletten haben bei mir sehr schnell angeschlagen. Habe am Anfang 2 pro Tag genommen (bis zu 3 wären möglich gewesen) und nach ca 3-4 Tagen hab ich schon was gemerkt und nach 10 habe ich auf 1 pro Tag gewechselt. Ging richtig gut.
    Nach gut einer weiteren Woche dann auf jeden 2. Tag.

    Beim autogenen Training sag ich mir die Sätze einfach im Kopf selber. Meist wenn ich abends im Bett liege, dann kann ich auch gut einschlafen. Auch wenn ich in der Nacht aufwache und nicht mehr schlafen kann weil die Gedanken kreisen hat es oft gewirkt.

    Bei mir sind die negativen Phasen so um Weihnachten herum schlimmer geworden. Anfang April hab ich dann einen Termin ausgemacht. Bei jeder Kleinigkeit hätte ich losweinen können. Alles hat mich überfordert, zBsp: beim ausräumen des Geschirrspülers hat mich mein Freund was gefragt und antworten neben ausräumen war Zuviel. Da wusste ich, ich muss etwas machen.
    flotte_biene
  • @flotte_biene damit wollte ich dir sagen, dass in passedan usw. auch nur viel alkohol drin ist.
  • Passedan hilft mMn sofort. Da ist aber Alkohol drin. Wenn du was ohne suchst, gibt es auch die Nervenruh Kapseln. Sind pflanzlich. Die helfen sofort nach einer halben Stunde würde ich sagen. Muss man nicht öfter nehmen, nach Bedarf.
    Callaise
  • @blue_angel was ist ein body scan?
    Callaise
  • @Anna_H Eine Achtsamkeits-/Meditationsübung, bei der nacheinander der Körper in seinen Abschnitten, als auch dann als Einheit achtsam wahrgenommen wird. Sprich, zb wie liegen die Beine auf, was ist zu spüren,.. wahrnehmen ohne zu bewerten und aufkommende andere Gedanken wohlwollend annehmen, aber während der Übung weiterziehen lassen..

    Ich habs bei mehreren Fortbildungen gelernt, würde Interessierten raten, wenn sie es in Eigenregie machen wollen und noch keine Erfahrungen haben, nach BodyScan in Zusammenhang mit MBSR/achtsamkeitsbasierte Stressreduktion nach Jon Kabat-Zinn zu schauen :)
    flotte_bieneCallaise
  • Ich hab das seit einigen Wochen auch. Zittere richtig, kann nicht einschlafen, bin total unruhig und jede Kleinigkeit wirft mich aus der Bahn. Hab noch dazu Muskelzuckungen und Kopfschmerzen.
    Hab leider noch nicht die Lösung gefunden, versuche es gerade mit Yoga und so Bachblütendrops.
    flotte_bieneCallaise
  • Bin derzeit auch ganz schön aufgewühlt @Zwutschgi wie geht es dir mittlerweile?

    @flotte_biene also ich kann beides empfehlen. Man hat mir kürzlich in der Apotheke gesagt, im Akutfall mehrmals täglich bis 30 Tropfen einnehmen, aber mind. 3 x täglich 25 Tropfen. sobald man sich stabiler fühlt, reicht einmal täglich. Ich nehm sie zur Zeit abends vor dem Schlafengehen, denn das Weltgeschehen nimmt mich trotz des heiß ersehnten Sommers auch ganz schön mit.

    Für mich lief das mit dem Alkohol in den Passedan bisher unproblematisch @Doris83 aber ich gebe dir recht, wenn das zu vermeiden gilt bei Schwangerschaft, Kindern oder einem vorangehenden Suchtthema, dann würde ich auch auf eine andre Form der Gabe ausweichen. Man kann da sicher erfahren, was es noch auf dem Sektor an Arzneimitteln aus der Phytotherapie gibt.

    Danke für die Ausführungen @blue_angel ich probier das mal! <3<br>
  • MinaTaliesin schrieb: »
    @flotte_biene Die Tabletten haben bei mir sehr schnell angeschlagen. Habe am Anfang 2 pro Tag genommen (bis zu 3 wären möglich gewesen) und nach ca 3-4 Tagen hab ich schon was gemerkt und nach 10 habe ich auf 1 pro Tag gewechselt. Ging richtig gut.
    Nach gut einer weiteren Woche dann auf jeden 2. Tag.

    Beim autogenen Training sag ich mir die Sätze einfach im Kopf selber. Meist wenn ich abends im Bett liege, dann kann ich auch gut einschlafen. Auch wenn ich in der Nacht aufwache und nicht mehr schlafen kann weil die Gedanken kreisen hat es oft gewirkt.

    Bei mir sind die negativen Phasen so um Weihnachten herum schlimmer geworden. Anfang April hab ich dann einen Termin ausgemacht. Bei jeder Kleinigkeit hätte ich losweinen können. Alles hat mich überfordert, zBsp: beim ausräumen des Geschirrspülers hat mich mein Freund was gefragt und antworten neben ausräumen war Zuviel. Da wusste ich, ich muss etwas machen.

    danke für die erklärung! autogenes training habe ich jetzt auch probiert, habe mir ein hörbuch dazu runtergeladen und finde es wirklich entspannend! jetzt wo du das sagst: weihnachten, also eher die zeit davor ist bei mir auch immer ganz schlimm, da kann ich kaum schlafen, bin total unruhig und nervös. ich verausgabe mich um diese zeit immer sehr. einerseits der ganze familienstress, andererseits ist bei der arbeit viel zu tun, weil ich immer über die ferien urlaub habe. war das also in deinem fall der auslöser, dass du angefangen hast, etwas dagegen zu machen?
    baci schrieb: »
    @flotte_biene damit wollte ich dir sagen, dass in passedan usw. auch nur viel alkohol drin ist.

    achso okay, jetzt verstehe ich :D aber im gegensatz zum schnaps sind ja auch noch pflanzliche wirkstoffe enthalten.
    Zwutschgi schrieb: »
    Ich hab das seit einigen Wochen auch. Zittere richtig, kann nicht einschlafen, bin total unruhig und jede Kleinigkeit wirft mich aus der Bahn. Hab noch dazu Muskelzuckungen und Kopfschmerzen.
    Hab leider noch nicht die Lösung gefunden, versuche es gerade mit Yoga und so Bachblütendrops.

    oje, das klingt gar nicht gut! merkst du schon eine verbesserung? scheue dich nicht, neues auszuprobieren und dir gegebenenfalls hilfe von außen zu holen! ich wünsche dir alles gute und baldige besserung!
    Callaise schrieb: »
    @flotte_biene also ich kann beides empfehlen. Man hat mir kürzlich in der Apotheke gesagt, im Akutfall mehrmals täglich bis 30 Tropfen einnehmen, aber mind. 3 x täglich 25 Tropfen. sobald man sich stabiler fühlt, reicht einmal täglich. Ich nehm sie zur Zeit abends vor dem Schlafengehen, denn das Weltgeschehen nimmt mich trotz des heiß ersehnten Sommers auch ganz schön mit.

    Für mich lief das mit dem Alkohol in den Passedan bisher unproblematisch @Doris83 aber ich gebe dir recht, wenn das zu vermeiden gilt bei Schwangerschaft, Kindern oder einem vorangehenden Suchtthema, dann würde ich auch auf eine andre Form der Gabe ausweichen. Man kann da sicher erfahren, was es noch auf dem Sektor an Arzneimitteln aus der Phytotherapie gibt.

    danke für die erklärung! ich habe im prinzip auch nichts gegen den alkohol in einem präparat, wird ja nicht hoch dosiert. aber klar, in der schwangerschaft muss man da natürlich aufpassen. wielange hat es denn ungefähr gedauert, bis du auf 1x täglich warst? hast du es vorher auch öfter über den tag verteilt genommen?
    Callaise
  • Anfangs nahm ich sie mindestens 3 x täglich oder sogar häufiger. Da habe ich nicht mal genau mitgezählt weil ich so durch den Wind war. Das ging aber nur für ein paar Tage so. Nach einer Woche etwa, habe ich mich soweit wieder eingekriegt und auf 1 bis zwei mal reduziert, danach eben nur noch 1 mal wie es die liebe Beraterin aus dre Apo vorschlug.

    Ich muss zugeben, dass das eine meiner schwachen Seiten ist, Dinge diszipliniert durchzuhalten. Man sollte ja beispielsweise einen Tagesrhythmus etablieren, wo man zur ähnlichen Zeit schlafen geht und aufsteht. Mahlzeiten zur möglichst zur selben Zeit einnehmen, somit regelt man den Metabolismus. Daran arbeite ich noch .... B)
  • also ist das auch dafür gedacht, es häufiger am tag zu nehmen? aber erstmal super, dass du dich wieder eingekriegt hast. gab es denn einen bestimmten auslöser dafür, dass du so aus dem wind gewesen bist oder haben da gleich mehrere faktoren mitgespielt.
    mit der regelmäßigkeit geht es mir in manchen bereichen ähnlich. wie du, fallen mir fixe zeiten zum schlafen gehen schwer. anderes konnte ich mir antrainieren wie die aufstehzeit, tägliches training, morgendliche mahlzeit. war aber auch ein prozess und seit dem sich das bei mir so gut eingependelt hat, fällt es mir nicht schwer mich aufzuraffen und alles in allem weiß ich den sicheren rahmen zu schätzen. wahrscheinlich würde es mir noch besser gehen, wenn ich rechtzeitig ins bett gehen würde und auch jeden tag um die gleiche zeit.
    Callaise
  • stimmt, das wäre optimal. Irgendwie sind wir Menschen aber unter anderem abhängig von der Tagesverfassung und auch von den "Gezeiten". jetzt wo Sommer ist, manche Abende wunderschön und lau, da bleib ich automatisch länger wach.

    Was die Passedan angeht, es gibt ja wie immer die Empfehlungen auf dem Beipackzettel. Je nachdem wie du´s brauchst, ich würde sicherheitshalber in der Apotheke nachfragen. Wie gesagt, sobald ich mich nervöser fühle lege ich zu mit der Dosierung. Momentan geht´s mir wieder gut. Kommt und geht, wüsste derzeit nicht wie es wäre ohne alles. Möchte aber nicht riskieren, dass es schlimmer wird und ich zum Arzt muss wegen was Stärkerem.
  • ja, wenn es gerade gemütlich ist, oder ich noch in ein buch oder eine serie vertieft bin, dann kann ich nicht so einfach loslassen. mittlerweile habe ich es weitestgehend hinbekommen, um 22.30 uhr ins bett zu gehen und mal das handy wegzulegen. das ist bei mir auch oftmals ein störfaktor, der mich vom schlafen abhält. ich habe auch gemerkt, dass mich einiges von dem, was ich mir vor dem einschlafen durchlese, beunruhigt. das passiert oft bewusst, manchmal auch unbewusst. deshalb versuche ich nun so gut es geht, auf zu viel medienkonsum zu verzichten - vorallem unmittelbar vor dem einschlafen. das tut einfach nicht gut.
    Callaise
  • ja echt, das Handy regelmäßig weglassen ist soooowas von notwendig B)

    jetzt mal abgesehen von dem ganzen Elektrosmog geht das Gedöns ja wohl ordentlich auf die Psyche. Gebe dir total recht. Man muss es richtig strategisch angehen mit dem Medienfasten und super diszipliniert sein.

    Du schaffst das!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum