Max und M..... ?

Hallo ihr Lieben :)

Ich bin bereits Mami von einem 15 Monate alten Bub. Sein Name ist Max.

Nun erwarten wir unser zweites Kind und sind auf der Suche nach einem passenden Namen.

Es wird wieder ein Bub und wir sind an den Buchstaben M gebunden. Mein Mann und ich haben ebenfalls Namen die mit M beginnen - fanden die Idee schön, dass alle den selben Anfangsbuchstaben haben.

Was haltet ihr persönlich von:

Max & Moritz ?

Was löst diese Namenskombination bei euch aus?

Ich möchte den beiden ungern Steine in den Weg legen bzw. Ihnen in Kindergarten, Schule oder Umfeld "Probleme" oder negative Voreinstellung aufgrund der Namenskombo einbrocken.
Deshalb dachte ich, ich frag einmal ein paar Leute nach deren persönlichem empfinden dazu ;)

Sollte euch dieser Vorschlag negativ aufstoßen - welcher Name mit M, der auch zu Max passt würde euch denn gefallen?

Vielen Dank schon mal vorab für eure Gedanken :)

Kommentare

  • bearbeitet 15. März, 20:00
    Max und Moritz wird sicher immer und bei jedem einen Lacher oder Kommentar entlocken. Ich kann mir vorstellen, dass das ähnlich nervtötend sein wird, wie wenn man jemanden "Aprilscherz" oder "Christkind" nennt aufgrund des Geburtstags. Kenne da ein paar, denen das sehr auf den Keks geht. Moritz finde ich auch an sich nicht so schön. Also ich persönlich würde mir einen anderen Namen aussuchen. Vorschläge meinerseits wären da Michael, Martin oder Marian.
    JungsMami²
  • Baux87Baux87

    2,152

    bearbeitet 15. März, 20:04
    Es denkt halt wahrscheinlich jeder ans Kinderbuch 🙈
    Es ist halt eine „aufgelegte“ Kombination
    Ich persönlich würds nicht wählen;
    Aber dennoch würde ich nicht zu viel Herumfragen weil du 100 Kommentare und Meinungen dazu bekommst

    Man könnte sich ja auch noch andere Ms anschauen:
    Marvin
    Marius
    Manuel
    Mario
    Milo
    Marc(o)
    ....

    Oder vom M abgehen und einen anderen einsilbigen Namen wählen - ich finds sehr schön wenn Geschwister gleich lange Namen haben

    Zb
    Max & Ben
    Max & Finn
    Max & Phil

    Viel Erfolg bei der Suche!
    JungsMami²
  • bearbeitet 15. März, 20:14
    Wir haben einen Moritz. Ein Bub wäre wsl ein Felix geworden. Mit M hat uns kein Bubenname überzeugt.

    Da wir aber ein Mädchen bekommen wird es eine Marie ☺️

    Max und Moritz fände ich bei Zwillingen lieb.
    JungsMami²
  • Vorschläge meinerseits wären da Michael, Martin oder Marian.

    Max & Michael finde ich eine schöne, bodenständige Kombi.
    JungsMami²
  • Bei meiner Tochter im Kindergarten geht ein Bub der heißt Moritz, jetzt bekam er einen Bruder der Max heißt.

    Anfangs haben wir gedacht wir hören schlecht und fingen zum lachen an.

    Mittlerweile finden wir es klasse weil man es selten hört das beide Kinder Max und Moritz heißen.
    JungsMami²
  • Ich schließe mich den Vorrednerinnen an, es wird immer zu den Kinderbuch abgeleitet werden, ich für mich möchte das nicht, ich denke das es für die Jungs mal nervig sein wird.
    Aber eine Namensfrage löst eben so viele unterschiedliche Meinungen aus 🤷‍♀️

    Meine Schwester hat zwei Jungen: Maximilian & Michael

    zu den oben genannten Namen würden mir noch folgende einfallen:
    Matheo
    Milan
    Matthias

    JungsMami²
  • Also ich habe einen Moritz und einen Maximilian und ja es stimmt schon, man denkt an das Kinderbuch.
    Aber die Leut sind total begeistert und fragen immer nur ob sie zwei Lausbuben sind
    JungsMami²
  • fibi87fibi87

    2,556

    bearbeitet 15. März, 20:58
    Ich finde Max und Moritz schon cool. Also ich fände es schon lustig.

    Mein kleiner heißt auch Maximilian und eigentlich wollten wir zwei C-Namen haben, denn der Große heißt Constantin. Also ich kenne auch dieses „Gleicher Anfangsbuchstabe“ - Spiel bei Namen!

    Egal wie ihr euch entscheiden werdet, es wird passend sein für euer Kind!

    Edit:

    Marlon ist ein schöner Name mit M
    JungsMami²
  • Mein Sohn heißt Maximilian und als ich das zweite Mal schwanger war, überlegten wir auch ob wir einen Moritz dazuwollen, falls es ein Bub wird.
    Ich hätts mega gefunden, Maximilian ist ja nicht ganz gleich aber Max und Moritz ist sooo cool!
    Wir haben jetzt aber einen Maximilian und eine Magdalena 😊
    JungsMami²
  • Würde ich persönlich nicht wählen, obwohl mir die Namen extra schon gefallen. Es kommt garantiert immer ein Kommentar bezüglich des Buches. Würde ich für mich nicht wollen, nicht wegen den anderen.

    Würde meine Kinder aber auch nicht Maja & Willi oder so nennen 😉
    JungsMami²
  • Max und Moritz: Never ever.
    Die Geschichte ist ja auch mega brutal. Das sind keine „lieben lausbuben“. Also nix was ich meinen Kindern vorlesen würde und dann sage „nach denen seid ihr benannt“.

    (Aber ich bin auch kein Fan von Familien die alle gleiche Anfangsbuchstaben haben. Ich grinse dann immer innerlich.)

    Buben-Namen mit m die noch nicht genannt wurden: Milan, Mathis
    Kaffee_MaschinwölfinMarieTheres
  • Ist die Frage ernst gemeint? 🙈 Ist der erste Beitrag hier im Forum... 🤔

    Also als ich den Titel gelesen habe Max und M... Dacht ich sofort an Moritz! Ich würd meine Kinder nicht so nennen, also in Kombination.
    Gibt doch viele Namen mit M. Am besten gibts auf Google mal Name mit Anfang M ein da kommen sicher einige Listen mit ganz vielen Namen. Woher soll hier irgendjemand wissen was euch gefällt 🤷‍♀️ und damit Leben musst auch nur du bzw ihr als Familie. Die Kinder heutzutage kennen eher selten Max und Moritz denk ich, also meine zumindest nicht.
  • Mir persönlich gefällt Max und Moritz nicht. Find die Kombination einfach nicht so toll.

    Max und Milian würde mir gefallen. Liegt halt daran, das mir der Name Milian allgemein sehr gefällt.
    Wobei wenn ich das jetzt so lese... Max und Milian, klingt ja doch irgendwie wie Maximilian Dann 😂😂😂 also doch eher komisch im Nachhinein...

    Sonst wäre Milan auch schön. Oder Marlon.
    JungsMami²
  • Oh Mann, das würde ich niemals machen! 🙈
    Da sind Hänseleien doch vom Tag der Geburt schon vorprogrammiert. 😅

    Ich bin ja auch kein Fan davon dass alle den gleichen Buchstaben haben müssen. 🙈
    Aber das ist dann ja eure Entscheidung! 😊

    Mein Sohn heiß Marvin.

    Sonst finde ich auch noch Marian und Marco gut.
    JungsMami²
  • Den Großteil ihres Lebens außerhalb der Familie sind die 2 ja eh getrennt unterwegs (Schule und später sowieso). Kann mir nicht vorstellen dass sie da gehänselt werden.
    JungsMami²
  • Ich verstehe dass du dir hier Meinungen einholen willst da es schon ein eine bisschen gewagte Namenskombi ist.

    Ich finde wenn man einen Namen für sein Kind aussucht sollte man damit wirklich nur positives Verbinden können und keine Unsicherheit ob dieser Name mal doof ankommt bez. Hänselein usw.. das alleine spricht finde ich schon GEGEN die Kombi Max und Moritz.
    Und wie du hier siehst, gehen die Meinungen auseinander... Jetzt weißt du vermutlich erst recht nicht mehr ;-)

    Es wird immer Kinder geben die aus einen tollen Namen einen grässlichen machen können, ich denke bei Max und Moritz wird es ihnen noch leichter fallen jemanden zu ärgern. Ich persönlich würde einen anderen Namen wählen.... aber M ist es toller Buchstabe, da werdet ihr auf jeden Fall was passendes finden!
    JungsMami²
  • Ich würds auch nicht machen.. hab mir das erst kürzlich wieder einmal angehört und mir gedacht wie brutal das is😱🥴


    Mikka würde mir gerade gefallen ;). bin gespannt was es wird 😁😁
    JungsMami²
  • Ich glaube, dass die Beiden in einer Generation aufwachsen, wo niemand mehr wirklich die M&M Geschichten kennen wird, von dem her fände ich es nicht so schlimm.

    Trotzdem würde mir, so wie schon von ein paar hier genannt, Michael am besten zum Max gefallen 😊
    Kaffee_MaschinJungsMami²
  • Ich würd Xaver wählen 🤩
    Aber natürlich, weil mir diese ausgefallenen Namen gefallen
    JungsMami²
  • Also ich finde die Geschichten von "Max und Moritz" auch nicht schön. Aber wie viele hier schreiben, wird die kommende Generation wohl eher nicht damit aufwachsen. Im Endeffekt muss es euch gefallen, ich finde den Namen Moritz schön.

    Und ich frage mich wie oft es vorkommen wird, dass du sie mit "Das sind Max und Moritz" vorstellst. Ich glaube bei "Moritz und Max" klingelt es nicht sofort, außerdem (wie auch schon jemand erwähnt hat) sind sie ja zumeist getrennt "unterwegs" - also nicht in einer Schulklasse, etc.

    JungsMami²
  • Wir haben einen Moritz, aber allein, ohne einen Bruder namens Max(imilian). Würde die Kombination auch nicht unbedingt freiwillig wählen, obwohl mir beide Namen gut gefallen. Aber wie schon oben erwähnt, wie viele Kinder kennen heute noch die Geschichten von Max u. Moritz? Außerdem werden die beiden Buben ja nicht dauernd miteinander unterwegs sein und sich mit "Wir sind Max u. Moritz" vorstellen 😉

    Zu Maximilian gefallen mir - wenns ein Name mit M sein soll - Michael oder Matheo. Ansonsten passen gut dazu: Alexander, Konstantin, Jakob, Lukas,..
    JungsMami²
  • Ich oute mich: Also unser 3-Jähriger kennt das Max&Moritz Buch schon - auch den Struwelpeter 🙈
    riczJungsMami²
  • bearbeitet 16. März, 11:03
    Wenn ihr damit leben könnt, dass eure Kinder von Geburt an nach Strich und Faden dafür belächelt und Vera*** werden,dann nehmt den Namen Moritz.
    Ich glaube, ich würde es aus dem Grund nicht machen...

    Und es gibt noch genug Leute, die die Geschichte kennen (wie man hier im Forum sieht). Die Lehrer in der Schule z.B. und die werden es vielleicht erwähnen und dann kennt die Geschichte die ganze Klasse. Oder die Omas und Opas und Tanten und Onkel. Ja, die Kinder kennen die Geschichten vielleicht nicht aber bei der Namens-Kombi werden sie sie definitiv kennen lernen und dann ist die Lachnummer vorprogrammiert.

    Max & Matti wurde glaub ich noch nicht gesagt und gefällt mir persönlich am besten.
    riczKaffee_MaschinJungsMami²
  • Ich glaube ich würde es auch nicht machen!

    Max & Levi
    Max & Finn - würde mir gut gefallen 😊
    JungsMami²
  • Ich glaube schon, dass die nächste Generation die Kombination noch als "lustig" empfinden wird. Auch wenn sie die Geschichte nicht explizit kennen.
    Außerdem würde es mir mehr darum gehen, wie der Name das Denken des Umfelds prägt. Also eben, LehrerInnen oder PädagogInnen. Ich für mich fand Ronja zB immer sehr schön, hätte aber Angst, dass mein Kind dadurch bei manchen Personen gleich einen Stempel aufgedrückt bekommt.
    Außerdem würde ich nicht außer acht lassen, dass es sein kann, dass deine zwei Buben mal sehr eng miteinander sind und ev im selben Verein tätig sind, etc. Da denke ich weniger an Hänseleien, als, dass sie den immer gleichen Schmäh dann hören müssen. Ich stell mir das ähnlich anstrengend vor, wie zB ein 2,05m großer Mensch, der immer wieder angeregt dazu wird über seine größe zu reden. Irgendwann ist das einfach nur blöd.
    JungsMami²
  • Maurice
    Marvin
    Michael
    Mike
    .....

    Moritz würde ich nur deshalb nicht wählen weil ich eben wie viele andere die Geschichte kenne, aber vielleicht ist das in der Generation der Kinder gar nicht relevant.
    JungsMami²
  • Ich würde Max & Malte zb total schön finden aber prinzipiell wäre es mir voll egal was andere zum Namen denken etc.

    Ich wurde auch oft gefragt wie meine Eltern auf diesen Namen zu der Zeit gekommen sind, oder ob wir Evt Amerikaner sind 🥴
    Mir war’s immer recht egal.

    Hätten wir Jungs bekommen, hätten beide auch keine typisch österreichischen/deutschen Namen bekommen sondern nordische - mir gänzlich egal was der Rest dazu gemeint hätte und ich denk es kommt auch später aufs Kind drauf an wie sehr es auf Bemerkungen hinsichtlich Namen einsteigt oder eben nicht. Finden wird man bei jedem Namen irgendwas.
    JungsMami²
  • Hallo ihr Lieben,

    erstmal vielen, vielen lieben Dank für eure Rückmeldungen und vor allem persönlichen Meinungen dazu :)
    Klar es stimmt, für einen Namen müssen wir uns schon selbst entscheiden - dennoch wollte ich einfach mal hören, was die Kombi in euch auslöst.

    Mir gehts auch nicht primär darum was andere von uns halten - wohlgemerkt aufgrund der Basis einer Namenswahl. Egal ob es sich hierbei um andere Eltern, Pädagogen oder sonst was handeln würde. Da würde ich eher so weit gehen und sagen "Ihr benachteiligt/verurteilt/belächelt meine Kinder aufgrund der Namenswahl der Eltern, dann muss ich wohl eher bei euch einiges hinterfragen". Ich hoffe ihr wisst wie ich das meine ;)

    Auch denke ich, dass es hierbei meist mehr zur "Abstempelung" benötigt als lediglich Namen. Wenn wir mal ehrlich sind spielt in solchen Fällen dann ja meist viel mehr zusammen als nur das.. Auftreten der Kinder und Eltern, Verhalten bzw. Benehmen der Kinder und Eltern, Sprachgebrauch und noch viele, viele andere Dinge.
    Es gibt dafür ja gewisse Paradebeispiele - aber auch da würde mir, wenn sich das Kind und die Eltern mir gegenüber ganz normal verhalten und eben diese bekannten Klischees nicht erfüllen, niemals in den Sinn kommen das Kind oder die Eltern lediglich aufgrund eines Namens zu verurteilen oder diese gar zu meiden :o Genauso verhält sich das bestimmt auch bei Pädagogen oder anderen Elternteilen.
    Ich finde vor allem, dass das am Schluss eine Intelligenz- und vor allem aber Respektsache ist.

    Vor Hänseleien unter den Kindern an sich habe ich absolut gar keine Angst, da kaum ein Kind diese Geschichte an sich kennt. Und auch da würde ich weitergehen und sagen:
    "Darf niemand mehr Felix heißen, weil es die berühmte Katzenwerbung gibt?"
    "Darf niemand mehr Ivan heißen, weil er der Schreckliche ist?"
    "Darf niemand mehr Josef heißen, weil Josef Stalin als Diktator den Namen verschandelt hat?"
    Was ich damit sagen will ist - ich denke man findest zu jedem Namen eine negative Assoziation, wenn ich es wirklich darauf anlege.

    Abgesehen davon werden die beiden niemals in eine Klasse gehen. Womit das Thema dann eigentlich schon vom Tisch ist. Die Kombo wird wenn überhaupt im Freundeskreis oder mal ein einem Verein auftreten :) (Danke an dieser Stelle für den Anreiz die Gedanken auch in diese Richtung schweifen zu lassen! ;) )

    Ich find es eigentlich total schade, dass man sich über sowas überhaupt Gedanken machen muss. Defacto geht es doch niemanden etwas an warum und wieso Kinder heißen wie sie heißen. Ich finde es zB auch total schade, dass eine Userin genau aus dem Grund ihre Tochter nicht Ronja genannt hat, obwohl ihr der Name so gut gefiel :( Wenn man mal genauer drüber nachdenkt ist das gesellschaftlich gesehen doch eigentlich total traurig.
  • keakea

    5,020

    bearbeitet 16. März, 21:52
    Hehe dafür dass du diesen gesellschaftlich Druck so schlimm findest - warum fragst du dann überhaupt hier im Forum??

    Zum Thema rufen: ich kann dir aus Erfahrung sagen dass die Kombination der Namen in den geschätzten nächsten 15-20 Jahren jeden Tag in der Öffentlichkeit ein Thema ist. Allein wenn ich daran denke wie oft ich meine Kinder am Spielplatz oder im Park rufe... du musst dich halt darauf einstellen dass sich dann jedes Mal alle in der Nähe umdrehen um die Kinder anzuschauen die so heißen und die Eltern die sie so genannt haben.
    Wenn dich das nicht stört, super!

    Keines deiner Beispiele hätte ich übrigens mit einem Namen assoziiert - weder Felix noch Ivan noch Josef. Ich würde dir raten deinen Kindern keinen Namen zu geben zu dem DU eine negative Assoziation findest.

    Aber im Endeffekt - verantworten müsst ihr euch nur euren Kindern gegenüber.
    suseKaffee_Maschin_sarah_Kaffeelöffel
  • Ich finde Max & Moritz gut!
    Euch muss es gefallen, das ist das allerwichtigste, egal was andere jetzt, bei der Geburt oder später sagen werden.
    JungsMami²Enidan
  • CharlotteCharlotte

    244

    bearbeitet 16. März, 23:15
    Ich kenne ein Brüderpaar, dass Max und Moritz heißt.
    Als der Name vom Zweiten verkündet wurde, dachte ich ehrlich gesagt, dass es ein Scherz ist. Ich fand es richtig unmöglich.

    Mittlerweile mache ich mir gar keine Gedanken mehr darüber.
    Sie heißen einfach so, die Namen passen super zu den beiden.

    Also wenn euch die Kombi gefällt, einfach nehmen 😊
    JungsMami²
  • @JungsMami² falls du mich mit Ronja angesprochen hast, muss ich korrigieren. Ich hab nie eine Tochter bekommen, drum den Namen nicht gewählt ;)
    Du hast Recht, das ist eine Frage der intelligenz oder VL des Weitblicks. man hört zwei Namen und assoziiert damit etwas und muss stark genug sein süßes Bild im Kopf zu unterdrücken, bevor es noch richtig da ist. Ich bezweifle, dass das viele können. Und was hilft das, wenn dann jmd eine vorgefertigte Meinung hat und die nicht individuell betrachtet werden... Ja, nicht sehr intelligent, aber ändern kannst das schwer. Weil ein erster Eindruck oder auch ein erstes Gestühl kriegt man selbst so schwer weg.
    Aber ev ist Grad Max und Moritz da nicht so tragisch ...
    Und witzig,dass sich so Namenpaare zufällig ergeben können. Ich kenne einen Jugendlichen dessen Eltern heißen Josef und Maria
    JungsMami²
  • Wenn der Name gefällt, warum nicht ☺️. Ich geb‘ da nicht so viel darauf, was andere denken. Ebenso ob Namen abgekürzt werden. Ich denk‘, man kann das als Eltern schon steuern, ob es nun witzig ankommen soll ☺️. Genauso wie man das Abkürzen von Namen auch etwas lenken/verhindern kann.

    Ich finde (ohne M ☺️)
    Max & Ben schön

    Andere Varianten, die mir noch einfallen:
    Max & Matteo/Matheo
    Max & Marc
    Max & Manuel
    Max & Mathis/ Mattis/ Mathias

    Wobei ich vermutlich zu Max und Marc tendieren würde ☺️. Beide kurz ☺️... oder Matteo

    JungsMami²
  • kea schrieb: »
    Max und Moritz: Never ever.
    Die Geschichte ist ja auch mega brutal. Das sind keine „lieben lausbuben“. Also nix was ich meinen Kindern vorlesen würde und dann sage „nach denen seid ihr benannt“.

    (Aber ich bin auch kein Fan von Familien die alle gleiche Anfangsbuchstaben haben. Ich grinse dann immer innerlich.)

    Buben-Namen mit m die noch nicht genannt wurden: Milan, Mathis

    Haha ja so geht's mir auch, gibt einem das wirklich ein Zusammengehörigkeitsgefühl?
    Wir waren A,B,C, (aber nicht absichtlich!!) und als wir vor 3 Wochen unsere Tochter bekamen, waren alle schwer enttäuscht, dass sie keinen Namen mit D hat 🤦‍♀️🤦‍♀️
    Kaffee_Maschin
  • Ich kenne auch ein Geschwisterpaar das Max und Moritz heißt. Veräppelt werden sie nicht deswegen. Sind auch zwei süße Buben.
    Ich würds auch nicht so wählen aber das müsst auch nur ihr als Eltern entscheiden.
    Die Namenswahl ist generell ein schwieriges Thema, da gibt's viele Meinungen dazu.

    Ich hoffe ihr findet den passenden Namen der euch gefällt und mit dem ihr glücklich seid. 😊
    Vielleicht lässt du uns wissen wie ihr euch entschieden habt
  • @Vaju weil du das mit Josef und Maria erwähnt hast... Mein Onkel heißt Josef und seine Frau Maria. Sie haben ihre Kinder ebenfalls Josef und Maria genannt 🙈 (das dritte heißt Christian). Diese haben die Tradition allerdings nicht bei behalten und ganz andere Namen bei ihren Kindern gewählt. Mein Opa hieß ebenfalls Josef (also der Papa vom Onkel).
  • @Christina91 wow... Sehr spannend, das wäre nicht meins. Also die Kinder Josef und Maria nennen...
    Christina91
  • Ich finde ja eigentlich nicht, dass der gewählte Name einzig und allein den Eltern gefallen muss. Ich denke schon, dass man sich Gedanken machen sollte, ob es Aspekte gibt, die sich nachteilig für das Kind auswirken könnten, z.B. wegen potenziellen Hänseleien oder negativen Assoziationen, die der Name mit sich bringt.

    Der Vorname begleitet dich dein Leben lang und ich kenne ein paar Fälle in meinem Bekanntenkreis, die sehr unglücklich mit ihrem Namen sind; eine Freundin hat ihren Namen sogar offiziell ändern lassen (was gar nicht einfach ist).

    Max und Moritz würde ich deshalb nicht nehmen, weil eben fast alle sofort die Geschichten von den zwei schlimmen Buben assoziieren; das würde ich für meine Söhne nicht wollen. Obwohl mir beide Namen für sich gut gefallen.
    suse_sarah_
  • Ich persönlich würde es auch nicht machen. Man hat einfach immer diese Geschichten von Max und Moritz im Kopf... ich schließ mich an und finde Michael schön zu Max
  • Ich würde es auch nicht machen, denn es wird immer Kinder/Jugendlichen und auch Erwachsenen, die über diese Namen lachen werden. Max & Moritz ist für Tiere süß (z.B. Fische oder Meerschweinchen), aber für Kinder, die irgendwann einmal auch Erwachsenen werden, nicht wirklich.
    Aber wie wär's mit:
    Max & Mario
    Max & Marcel
    Max & Michael
    Max & Marc ?
  • bearbeitet 30. März, 18:43
    @maria1712 Oh, das ist aber ein großer Schritt, wenn man seinen Namen ändert. Wie hieß sie denn? Stell ich mir auch als Eltern heftig vor, wenn das Kind als Erwachsene so unglücklich mit dem Namen ist, dass es ihn ändern lässt.
  • @JungsMami² uuuunnnd??? bin neugierig ob ihr schon weiter seit.
    ich persönlich fände max und milan irgendwie süß
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum