Füllungen beim Zahnarzt

Hallo, ich hab genau 4 Füllungen, und die schon seit meiner Jugend. Heute war ich beim Zahnarzt und hab erfahren, dass 3 meiner Amalgamfüllungen getauscht gehören. :(
Ich stille noch, und hab erfahren, dass die Krankenkasse deshalb die Füllungen bezahlt. Allerdings wurde ich von meinem Zahnarzt hingewiesen, dass die nur die billigen Zementfüllungen bezahlen( die eigentlich nur provisorisch verwendet werden) und nicht die eigentlichen Kunststofffüllungen aus Composite.

Hat da jemand von euch Erfahrungen damit? Weil das ganze würde mich auf ca. 500 kommen, und da musste ich dann ganz schön schlucken.

Kommentare

  • Ja, die Kasse zahlt nur weiße Kunststofffüllungen in den vorderen Zähnen und in der Schwangerschaft bei allen Zähnen. Wie das in der stillzeit ist, weiß ich nicht. Amalgam ist eher unproblematisch, erst wenn’s raus kommt. Wenn du keine Beschwerden hast, würde ich die drin lassen, ganz ehrlich, grad wenn du noch stillst. Hol dir ev ne Zweitmeinung ein, Ich hab für meine weißen Füllungen auch immer Länge mal breite hingelegt..
  • Mir haben sie eine weiße Füllung damals hinten gemacht , die wurde übernommen.
  • Ist das so dringend, dass du das noch in der Stillzeit machen musst?? Ich persönlich würde schon warten, bis nicht mehr gestillt wird.
    Denn auch das Entfernen der Füllungen soll nicht unterschätzt werden.

    Zementfüllungen würde ich auf keinen Fall machen lassen, da sie sich schnell abnutzen und auch "bröselig" werden.
    Außerdem musst du dann in ein paar Monaten wieder alles machen lassen. Bei den Kunststofffüllungen zahlt die Krankenkasse aber auch etwas dazu. Wahrscheinlich nicht viel aber immerhin.
  • @MamaLama und @sandra86
    Er meinte sie seien nicht mehr dicht. Werd aber mal abklären, ob es wirklich so dringend ist, weil ich hab da auch Bedenken wegen dem stillen. Bzw. eine zweite Meinung abholen.
  • War bei mir auch so. Habe mich gegen die Zementfüllung entschieden. Zahnarzt hat auch gemeint er macht die eigentlich nicht. War nicht günstig aber ja Gesundheit geht vor.
  • Musste auch Amalgam rausnehmen lassen in der Stillzeit - das wurde aber äußerst penibel mit einem sogenannten „Koffer“ abgedeckt dass nix verschluckt oder so werden kann. Es war nicht aufzuschieben, es folgten auch noch 2 Wurzelbehandlungen und das Einsetzen einer Krone.
  • Ich würd gleich was Gscheites machen lassen - die 500€ zahlen sich schon aus.
    Sonst läufst Gefahr dass wieder was ist, man muss nachher wieder rumbohren etc
  • Noch eine Stimme für die teureren Füllungen, in der ss hab ich zwei „gratis“ Füllungen bekommen, nach 2 Jahren mussten beide wieder getauscht werden. Mein za hat auch gemeint dass die eben nur so lange halten weil sie viel minderwertiger sind
  • So hab jetzt bei der WGKK angerufen, die Zahlen tatsächlich nur die Zementfüllungen, man bekommt einen geringen Teil zurückerstattet, sie meinte bei 500 Euro sind es wahrscheinlich nicht mal 100 Euro die man retour bekommt.
    Nun gut, egal, werd mir auf jeden Fall die teureren Füllungen machen lassen, schließlich soll es ja auch was halten. Danke für eure Erfahrungen.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland