Vorzeitiger Mutterschutz - Grund nicht auf Liste

Hallo allerseits,

Ich bin mir gar nicht sicher ob ich Frage schon mal gestellt habe, kann aber nirgendwo alte Beiträge von mir finden..also sorry schon mal falls ja ;)

Ich wollte mal nach euren Erfahrungen fragen bzgl. vorzeitigem Mutterschutz aber wenn nicht ein gynäkologischer Grund von der Liste besteht. In meinem Fall ist es ein neurologischer/psychiatrischer Grund. Und ich bin mir unsicher ob das Schreiben, was ich vom Neurologen/Psychiater hab ausreicht. Stehen Diagnosen drin und Empfehlung für einen vorzeitigen Mutterschutz. Aber einmal abgelehnt, Pech gehabt oder?

An sich muss der Grund ja so gravierend sein, dass er das Leben der Mutter oder des Ungeborenen gefährdet... aber das ist ja oft indirekt, psychische Belastungen, Erkrankungen zB. können das ja eher indirekt, wenn überhaupt, aber gffls. die Gesundheit gefährden....

Daher wollte ich mal wissen, wie es euch da so ging. Wird häufig abgelehnt?

Ich bin eh schon im 6. Monat, hab nur noch wenige Wochen zu arbeiten. Müsste zu einem Amtsarzt in Wien.

Wäre sehr dankbar!

liebe Grüße

Kommentare

Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum