Will nicht mehr arbeiten - Mutterschutz wo bist du?

mama_201304mama_201304 Symbol

1,246

bearbeitet 5. 09. 2012, 19:38 in Schwangerschaft
Hallo an alle,
ich möchte nicht faul erscheinen, aber ich muss jetzt echt mal jammern. Ich arbeite im Verkauf und muss den ganzen Tag stehen und das wird nach 2 -3 stunden echt anstrengend. natürlich darf ich mich wann und wie lange ich will ausruhen, nur reicht das nicht aus, wenn ich mich mal 10 min oder eine viertel stunde ausruhe. ich bin dann trotzdem total erschöpft und habe rückenschmerzen und ich will aber nicht 2 stunden nutzlos rumsitzen...
nach der arbeit liege ich fast tot im bett und bin für nichts mehr zu gebrauchen...

die filialleitung hat mir gesagt, dass sie nichts dagegen hätte, wenn ich mich bis zum mutterschutz krankschreiben lasse und nicht mehr komme (habe auch darüber nachgedacht, aber ich bin anfang 3.monat; 10.ssw und wäre dann 4 monate zu hause, das ist auch keine lösung)

bin gerade echt am verzweifeln, geht es noch wem so oder bin ich einfach "faul" ??

Kommentare

  • wenn es dir so geht wie mir hast es "bald" vorbei
    mit mir konnte man bis in de ca 13 woche nichts anfangen wollte nur no schlafen und nichts mehr machen war einfach nur ko und schlecht war mir auch
    danach ist es immer besser gangen
    jetzt bin i in da 29 woche und im verfrühten mutterschutz (wegen zwillinge)
    könnte aber noch vielles machen fühl mich top fit

    siehst ja wie es dir geht
    lg viki
  • lass dich krank schreiben, wie oft ist man den schon schwanger und wenns für die firma ok ist, kannst dich ganz auf dich und dein baby konzentrieren ;-)
  • achja was ich noch sagen wollte; hut ab vor frauen, die mit zwillingen schwanger sind. ihr habt einiges zu tragen. :-)
  • Also ich bin Krankenschwester und habe bis zum letzten Tag gearbeitet, obwohl es mir echt schlecht ging! War sogar 1 1/2 wochen im Krankenhaus während der Schwangerschaft usw.....! Aber nix mit Frühkarenz oder so, weil es ja seit heuer viiiiiel strenger geworden ist! das finde ich übrigens eine frechheit! weil mit der frühkarenz soviel schindluder getrieben wurde wegen dem geld, haben solche denen es wiiiiiiiirklich scheise geht, die arschkarte!!!! tja, scheis system.....

    jedenfalls war ich auch teilweise im krankenstand weil ich einfach nicht mehr konnte und ich denke das ist auch okay so!!! man ist nicht mehr für sich alleine verantwortlich, sondern auch für ein kleines, neues Leben! und es gibt im leben nichts wichtigeres....

    lg... :bz
  • danke tschutschu ja wenn i denk bin erst 29 woche hab jetzt scho 14kg mehr und an riesen bauch hab wirklich nur bauch zugenommen von hintrn sieht man nicht annähernd das i schwanger bin und jeder zweite der mie nit gut kennt sagt du müsstest doch auch schon soweit sein bzw bei dir dauerts sicher auch nicht mehr lang... frag mie wie das no wird...
  • du bist in der 10. ssw

    @zweiwürmchen hat recht, mir ging es zu dem zeitpunkt auch wirklich schlecht. ich war so müde, launisch, fertig mit der welt. am liebsten wär ich nur rumgelegen...

    das wird aber im normalfall besser! wirklich! dann gehts dir gut und du kannst ganz normale dinge verrichten..

    änder was an deiner kein-bock einstellung, du bist in der 10. ssw.. wie soll das denn weitergehen? überlege doch mal, okay, du hast jetzt rückenschmerzen, aber du musst mal ne kugel vor dir herschieben, dann bekommst du nochmal "richtige" rückenschmerzen..

    mir gings anfangs auch echt schlecht und ich musste mich jeden tag oder eigentlich minütlich neumotivieren, aber das ging vorbei. ich halte nichts vom spruch "schwangerschaft ist keine krankheit", aber manchmal passt er dann schon.

    im krankenstand darfst auch nichts machen und glaub mir, dir wird fad. ich hatte irgendwann BV und wär fast eingegangen (hatte vorzeitige wehen). gut, ich musste mich ausdrücklich schonen... das ist nochmal was anderes.

    vllt kannst du dich 2 wochen krankschreiben lassen und siehst dann selbst, dass es dir viel besser geht! und hast dann auch wieder lust zu arbeiten. natürlich ists nicht toll, ständig zu stehen, wenn man schwanger ist... darfst du auch nicht, sollst du auch nicht. aber solche sofortigen endgültigen krankschreibungen werfen ein schlechtes licht auf dich und allgemein auf schwangere. dann hats die nächste mitarbeiterin, die schwanger wird, schwer. so ist das leider.. klar, wenns unvermeidlich ist und du berufsunfähig bist, ists was anderes.
  • Ich war auch 4 monate im ks, wegen ständiger übelkeit und kreislaufproblemen. Sei gestern bin ich endlich in frühzeitigen mutterschutz. Ks steht dir jederzeit zu. Also wenn es dir nicht gut geht bleib daheim!
  • Hallo also ich hab mein erstes baby verlore, am anfang der 2 ss wollte ich ich eigentlich bis zum schluss arbeiten, ging leider nicht da konplikationen aufgetreten sind bin in der 20 wo frueh mutterscgutz gegangen, ich musste mich schonen meinen zwergi zuliebe blieb ich daheim bei sb und zu rueckenschmerzen, uebelgkeit oder sonst was was typisch fuer die schwangerschaft ist wuerde ich krankenstand paar tage gehen. Fruehmutterschutz nur wenns wirklich sein muss ( hatte blutungen und die gebaermutter war schon ganz weit unten :( )
  • ich würd auch an deiner Stelle mal in Krankenstand gehen u mal abwarten und wenns dir zu Hause besser geht, dann ist nix dabei,wenn du in Frühkarenz gehst. Und überhaupt,wenn die Chefin dir es eh schon in den Mund legt,dann ist ja überhaupt kein Proble , es muss dann nur mehr der Amtsarzt bewilligen....schau einfach mal, wie es dir in den nächsten Wochen geht und dann wirst du es eh sehen,was besser für dich ist. Vor der 20.ssw machen das die Gynärzte u Amtsärzte eh nicht gern.
  • @maunzbääär: also ich hätte da eine frage an dich!bin auch dgks arbeite in einem ph und bin jetzt dabei schwanger zu werden (hoffentlich) ;)
    wo hast du gearbeitet kh oder ph?auf was haben sich deine aufgaben beschränkt?

    LG danke
  • MaunzMaunz

    6,331

    bearbeitet 9. 04. 2013, 16:19
    Also ich habe im Krankenhaus gearbeitet!!!

    Ich ging Fieber messen, Blutdruckmessen, Essen eingeben (natürlich nur bei Leuten ohne Infektionsgefahr), Medikamente richten!!!
    Nachdem ich aber zum Teil auf der onkologischen Abteilung gearbeitet habe, war ich dann mehr oder weniger Büroangestellte! Also den ganzen Tag Telefon und Computerdienst!!! Und ich muss ehrlich sagen, dass stresst auch ganz schön......!
    Ausserdem wurde ich herum gedrillt! Unsere Station bestand aus 2 Teilen und das war dann so, dass ich zB auf der Onko PC und Telefondienst hatte, und wenn es bei uns ruhig war, musste ich auf die andere Station und die anderen sozusagen rausreißen!!! Das war teilweise echt ein Wahnsinn und ich bin mir ziemlich verarscht vor gekommen!!!

    Leider war ich nicht zusätzlich sondern als volle Kraft eingeteilt!!!! Und das ist nicht das wahre....

    Ich hoffe, dass dein Arbeitgeber verständnisvoll ist!!

    LG
  • danke fürs Schnelle antworten!das hört sich wirklich stressig an kanns mir als Kollegin gut vorstellen! Naja bei uns im ph gibts ja nicht viel Bürokram!das einzige dass ich mir vorstellen könnte wäre pflegePlanung zu schreiben u 1x pro Woche Medikamente richten!und das für a halbes Jahr?????ich hoffe halt schon dass ich früher karenz gehen darf!wäre auch für meine große positiv die ist 6und jetzt in der 1.klasse!eigentlich wollten wir eh schon jetzt schwanger sein aber leider geht das nicht immer so wie man sich das vorstellt! ;)


    LG :))
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland