Die ersten SS Symptome sind auch schon da

bearbeitet 9. 08. 2012, 15:59 in Schwangerschaft
Hallöchen,

also diesmal krieg ich wohl die ganze Ladungs ab :))

Ich muss sagen ich kenn das gar nicht, in meinen vorangegangen SS hatte ich kaum irgendwelche Anzeichen, das war richtig toll.

Aber diesmal wird es wohl nicht so, bin häufig müde, habe extreme Hitzewallungen, Brust spannt auch schon und zu allem übel hab ich mich heute das erste mal übergeben :-&

Also wenn ich nicht wüsste das ich schwanger bin spätestens jetzt würd ich wissen was Sache ist

;)


Wie war das bei euch so ?

Lg

Kommentare

  • ich erinner mich lieber nicht an mein erstes schwangerschaftsdrittel... war wirklich der horror, dafür gehts mir/uns jetzt gut :) es ist alles zum überstehen :)
  • ich hab im ersten ss-drittel 6 kilo abgenommen, brauchte infusionen.
    zweites drittel war suuper :)
    und das dritte drittel war wieder der horror: symphysenlockerung, narbenschmerzen (narbe am bauch), übelkeit, ...
    aber das war alles zu verzeihen, als ich unsere maus im arm hatte :)

    Lg
  • also ich hab nur ein bisschen brustspannen und mehr nicht...mal sehen was noch alles kommt:))
  • das erste drittel war nicht so lustig bei mir ^^" hatte extreme kreislaufprobleme, hitzewallungen und nachdem ich durch meinem burn out vor ein paar jahren da sehr anfällig bin, hat sich auch noch eine schwangerschaftsdepression angebahnt xD aber hab das dann alles in den griff gekriegt :)
    das 2. drittel war relativ unspektakulär aber im 3. hatts dann wieder gas gegeben xD gastritis, schwangerschaftsvergiftung usw das volle programm ^^
    aber es ist mir jetzt, entschuldigt meine vulgäre sprache ^^, scheißegal!!, ich denk auch schon wieder über ein 2. kind nach, es ist einfach nur sooooooooooooooooooo schön :D
    ach ja und bevor da bei den negativen schlagzeilen hier jemand angst vor der ss bekommt ;) eine freundin von mir zb hatte eine muster schwangerschaft, bei der hatte es gar nix xD
  • brust hat geschmerzt, übel war mir schon im ersten ssdrittel aber übergeben habe ich mich nur einmal als mir gar nicht schlecht war. man vergisst aber auch alles so schnell.... am ende der schwangerschaft habe ich dann eine krampfader auf der äusseren schamlippe bekommen. :-O meine güte war das ein schock.... dann noch einen schrecklichen ischiasnervschmerz. der dauerte 3 wochen. konnte mich gar nicht mehr bewegen. wasser hab ich dann auch noch bekommen, aber keine vergiftung. aber ein paar tage nach der geburt war die krampfader auch schon wieder weg. gott sei dank...
  • Ja wenigstens weiß man wofür man das erträgt, man wird ja wirklich hundertfach entschädigt wenn man dann den Zwerg in Händen hält :x

  • Also bei mir war so das ich mich zum Tisch setzten wollte und mit meinen Freund gemeinsam frühstücken wollte. Da hab ich mir gedacht: Wa wenn ich da jetzt was esse muss ich kotzen. 2. Gedanke....da ist was im Busch :)
    Mir war fast den ganzen Tag übel. Hab mich wochenlang von trockenen Brot oder VK-Weckerl und Suppe ernährt. Nach der 13. Woche wars dann leichter. Nur hab ich dann leider immer Migräneattacken gehabt. Naja aber eine SS ist trotzdem eine schöne Zeit und ein tolles Gefühl (vermisse ich oft :( )

  • Also mein FA hat gesagt wenn einem in der SS nicht schlecht ist ist es sehr wahrscheinlich ein Junge, so wars bei mir zB. Und wenn man sich dann bei einer neuerlichen SS sehr schlecht ist, ists höchstwahrscheinlich ein Mädchen da bei einer SS mit Mädchen die übelkeit stärker ist. Muss aber alles nicht sein. Ich hatte außer Brustspannen bei der 1. SS anfangs keine anzeichen und bei der 2. nicht mal Brustspannen, dafür aber manchmal, sehr sehr selten war mir etwas übel ;-)
  • Bei beiden Schwangerschaften war mir als ersten extremst übel!!! Also echt grauslich. und erst später richtung schluss kam der rest zb wasser an den fußknöcheln, rückenschmerzen etc
  • @DeBoA also ich hatte überhaupt keine schwangerschaftsbeschwerden!
    mir war nicht schlecht, hatte kein ziehen, egal wo! nur die letzte zeit hatte ich wassereinlagerung in den beinen und hüftschmerzen (beckenschiefstand)
    und nach meinem bauch- er war nur vorne, von hinten hat man mir nicht angesehen, dass ich schwanger war, und viele, die es nicht wussten haben sich geschreckt, wenn ich ihnen den rücken zudrehte und mich dann umgedreht habe ;-) - hätte es ein junge werden sollen! lea ist jetzt bald 2 1/2 jahre alt ;-)))
  • Ich hatte die komplette Schwangerschaft über Sodbrennen und im letzten Drittel heftigste Ischiasschmerzen. Und die Senwehen waren die Hölle. Aber zu Beginn der Schwangerschaft hatte ich überhaupt nichts. Keine Übelkeit, kein Spannen in den Brüsten, nichts. Und die Migräneattacken wurden auch immer besser.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland