Floorbed (Montessori)

Mimi2013Mimi2013

136

bearbeitet 26. 06. 2014, 12:51 in Smalltalk
Erfahrungen?
Wie sieht das bei euch aus?
Wie groß habt ihr es gestaltet?
Wann habt ihr es eingeführt?

Kommentare

  • ich wusste gar nicht,dass unser matratzenlager sogar einen montessorinamen hat :-)
    Nasty
  • wie macht man denn so ein matratzenlager /floorbed?
  • Was bringt das? Also von der pädagogischen Sicht?
    Wg nicht runter fallen können! ?
    U ja wie macht man das?
  • familiennestfamiliennest Symbol

    1,737

    bearbeitet 26. 06. 2014, 15:18
    da habe ich was drüber gefunden: http://montessorihomes.blogspot.co.at/p/sleeping_08.html

    und hier: http://wunschkind-herzkind-nervkind.blogspot.co.at/2014/02/vom-umdenken-und-dem-schlafen-ohne-bett.html

    effektiv legt man matratzen auf den boden bzw. nimmt ein ganz niedriges bett. so können kinder selbstbestimmt schlafen, also auch aufstehen und sind nicht im gitterbett eingesperrt. durch die niedrige höhe können sie sich auch nicht verletzen.

    unsere kinder schlafen entweder gemeinsam in einem bett (unterteil vom stockbett) oder in einem matratzenlager (sehr beliebt derzeit, auch in kombination mit höhlenbau oder unter dem tisch). auch da können sie selbst zu uns kommen.
    in anderen kulturen ist es völlig normal, dass familien gemeinsam am boden auf matratzen schlafen, alle zusammen.
    das prinzip dahinter meint, dass kinder über ihr schlafverhalten selbst bestimmen und so selbst entscheiden, wann sie schlafen gehen und wie lange. kann also auch sein, dass kind nachts auf ist und so die erfahrung macht, morgens dann müde zu sein. so hätte ich es verstanden.

    so viel freiheit bekommen meine kinder nicht. mir geht es darum, dass sie immer zu uns kommen können und nicht im gitterbett weinen. klappt es aber nicht nachts, dann teile ich sie auch auf. es ist zwar fein, wenn sie diese erfahrungen am wochenende machen, aber unter der woche haben wir alle verpflichtungen und da ist eine 1,5 jährige dann nur grantig und hat noch keinen lernerfolg. also bei uns zumindest.
    satru
  • Selbstbestimmtes Schlafen verfolgen wir auch nicht...bin aber ein Fan vom "Matratzenlager" :-)))
    Da kann ich mich dazukuscheln bis das Mäuschen eingeschlafen, dann leise davonstehlen ... Und wenn sie aufwacht kann aufgrund der Höhe nix passieren...
  • Cool wir machen das auch, hab nicht gewusst dass es pädagogisch wertvoll ist :D
  • Ich belebe diesen Thread :)

    Wir möchten nun auch das Floorbed einführen, eigentlich hauptsächlich weil ich auch das Prinzip der "Gitterstäbe / eingesperrt sein" nicht mag und andererseits, um sich die vielen Betten zu ersparen, die man in der Zwischenzeit besorgen müsste. :D
    Daher haben wir schon in der Schwangerschaft entschieden, dass wir gleich mit einer 140x200 Matratze auf dem Boden beginnen möchten. Da kann sich jemand von uns leicht dazu legen und sollten wir ein zweites Kind bekommen, können sie auch gemeinsam dort schlafen.

    Gestern wollten wir so eine Matratze kaufen, aber die Verkäuferin im Möbelhaus hat mich ein wenig verunsichert, weil sie Bedenken hatte, dass die herkömmlichen Matratzen für Erwachsene ganz andere sind, als jene für die Babybetten. Die wären nämlich luftdurchlässig usw. usf.

    Habt ihr beim Kauf der Matratze auf irgendwas bestimmtes geachtet? Welches Material? Lieber eine eher harte oder doch eine mittelstarke? Welcher Lattenrost? Was habt ihr so daheim und wie hat es sich bewährt?
  • Fluffy84Fluffy84 Symbol

    19,908

    bearbeitet 3. 01. 2016, 14:25
    @minze Emilia hat eines seit sie ca 1,5 Jahre alt ist und schläft auf einer 140x200cm matratze. Wir möchten noch gern Lattenrost und einen kleinen Rahmen dazu haben aber bi jetzt hatten wir keinen. Ich glaube nicht dass es dramatisch ist wenn ein Baby auf ein großen matratze schläft. Manche schlafen im Elternbett ;)
    Sie hat es von Anfang an geliebt und wir auch. Dazulegen ist kein Problem wenn man mal muss und sie kann sich nicht wehtun beim rausfallen ;)
  • @Fluffy84 Danke! Das denke ich mir eben auch. Jetzt schläft sie auch bei uns im Bett und da kauft man sich ja auch nicht extra eine neue Matratze :D
  • @minze ne normale Matratze muss reichen weil wie oben schon erwähnt schlafen viele die ersten Jahre bei den Eltern im Bett gggg unsere ist mit zwei in ein mattatzenlager ubersiedelt von unserem Bett... Endlich... Ich hätte es schon viel früher machen sollen gggg
  • Ist das nicht unbequem und etwas bedenklich für den Rücken?

    Wenn ich Matratzenlager hör bekomm ich allein vom Gedanken Rückenschmerzen haha

    Ich könnt mir nicht vorstellen nur auf ner Matratze zu schlafen..aber vielleicht hab ich da einfach eine falsche Vorstellung :D
  • @suse Kinder haben damit ja kein Problem aber auch ich als Erwachsene tu mir noch nicht schwer vom Boden aufzukommen. Ansonsten merke ich da keinen Unterschied vom Schlafen oder liegen her.
  • @Fluffy84 Ah okay, danke für die Erklärung :)
    Haha ja vom Boden aufkommen is für mich hin und wieder schon eine kleine Anstrengung muss ich zugeben =))
    Fluffy84
  • @suse Es liegt eh ein Lattenrost drunter, ich hoffe das bringt ein bissal was. *g*
  • @minze Ach sooo okay, ich dachte dass da wirklich rein nur die Matratze am Boden liegt :D
  • @suse bei uns ist es so momentan aber wir wollen auch Lattenrost und Rahmen drum haben. Sieht dann auch schöner aus irgendwie.
  • ich lass euch mal ein foto von unserem floorbed da :)
    suseminze
  • @emilia legt ihr dann noch was auf den Boden, falls er rausrollt?
  • @minze Bei 140xm Breite sollte er eigentlich im Bett bleiben können. ;)
    Momenten wird es noch kaum genutzt aber ich könnte eine Decke oder einen aufgeklappten Sitzsack hingeben.
  • Ich bin momentan ziemlich unschlüssig, wie ich es mit dem Schlafen weiter handhabe.
    Unsere Kleine braucht unbedingt ihr eigenes Bett, in unserem findet sie keine Ruhe. Aber sie möchte natürlich auch, dass sich Mama am Abend dazu legt, was im Gitterbett einfach nicht möglich ist.
    Jetzt war meine Überlegung ein Floorbed oder ein richtiges Bett mit Rausfallschutz und Matratze bzw. Polster vor dem Bett.
    Wir hätten auch Umbauseiten für ihr Gitterbett, nur nutzt uns das ja dann auch Nichts :-(
    Sie schläft Nachts auch in ihrem Gitterbett, nur Einschlagen funktioniert derzeit garnicht alleine, deshalb die Überlegung. Sie ist übrigens fast 16 Monate, also doch noch recht klein :-(

    Mein anderes Problem dabei ist, das meine Kleine, wenn keine Gitterstäbe im Bett sind, beim Einschlafen rausklettert. Vom normalen Bett alleine runterklettern kann sie auch. Wie machen eure das beim Floorbed? Oder seid ihr da daneben bis sie eingeschlafen sind?
  • @meli_1990 Wir hatten auch ein Floor Bed und Mona war damals noch kein Jahr alt. Sie ist meistens alleine eingeschlafen und es war nie ein Problem dass sie rausgeklettert wär..
    In der Früh ist sie dann schon aufgestanden aber in der Nacht eigentlich auch nie.
    Ich würds einfach mal Probieren mit einer Matratze am Boden und dann siehst eh dazu..
  • @KarinW danke für den Tipp :-) ich denke so werde ich es angehen ;-)
    Wie macht ihr es denn heute? Habt ihr das Floorbed noch?
  • Beim Floorbed ist prinzipiell gedacht, dass die Matratzen auf etwas liegen z.B. Lattenrost, für die Belüftung.

    Mein Sohn schläft zur Zeit wieder bei uns im Bett, weil ich nur noch im Liegen stillen kann (schwanger und mir fehlt die Energie zum Sitzen in der Nacht).
    Und da er sich grad nicht in sein Bett legen lässt, bleibt er halt bei uns.
    Wenn ich alleine mit ihm im Bett liege, lege ich auf die andere Seite zur Sicherheit das Stillkissen, ansonsten liegt er zwischen uns....
    Nachts kletter er nicht raus, erst morgens. Und da er immer richtig rausklettert, kann er auch normal in unserem Bett schlafen.
    Vom Bett ist er noch nie gefallen. Nur einmal vom Matratzenlager bei meinen Eltern und da hat er sich so erschrocken, dass ich ihn kaum beruhigen konnte. Also selbst da würde ich (!) etwas daneben legen...
  • Ka_rinKa_rin Symbol

    4,366

    bearbeitet 10. 03. 2016, 16:51
    @meli1990 Wir haben das Floor Bed nicht mehr. Hatten zuerst zum Ausprobieren nur eine Matratze am Boden. Dann hatten wir einen Lattenrost darunter, war uns aber immer noch zu wenig Belüftung, weil durch die Fußbodenheizung hat sie die Luft darunter gestaut. Ohne Heizung am Boden hätts super funktioniert.
    Jetzt haben wir das obere Bett von einem abgeschnittenen Stockbett. Das hat seitlich einen hohen Rausfallschutz und eine Stelle zum rausklettern. An Anfang hab ich Angst gehabt, dass sie mir vlt mal über den Rausfallschutz drüber fällt, aber sie hats nach ein paar Mal zeigen gleich gecheckt, dass sie nur ganz vorne rausklettern kann.. Funktioniert super :)
    Ab und zu schafft sie es, dass sie beim drehen im Schlaf genau beim Eingang liegt, aber haben davor die Gitterbettmatratze liegen, da schläft sie dann einfach weiter wenns rausrutscht :D

    Edit: So hatten wirs ganz am Anfang..
    https://www.dropbox.com/s/2hn1kz9nhps16mf/foto 07.08.15 17 03 51.jpg?dl=0
    PrinzessinMiaminze
  • Danke für eure Tipps und Erfahrungsberichte :-)

    @KarinW an so ein Bett hätte ich auch gedacht ;-)
    Ich werde wohl noch etwas warten müssen bis sie das alles besser versteht, denn wenn ich die Sprossen beim Gitterbett rausnehme geht sie mir beim Einschlafen schon spazieren :/
  • @meli1990 wir haben eine 90x200 Matratze neben dem Gitterbett welches nur auf der anderen Seite zu ist liegen. So hat er sein Bett und ich meins gleich direkt neben ihm.
    Hab aber den Ausgang von meiner Matratze mit Kisten versperrt, meiner klettert immer raus :|
  • Floorbed hat bei uns garnicht funktioniert, unsere Große dreht sich soviel im Schlaf, dass sie immer überall im Zimmer lag und garnicht zur Ruhe kam. Wir haben es jetzt so wie @KarinW ein Hochbett von dem der obere Teil am Boden steht. Sie wandert immer noch in der Nacht hin und her, aber sie fällt nicht raus. Einmal ist sie beim Eingang rausgeplumpst ganz am Anfang.
  • Wir haben mein altes Jugendbett in einer Nische stehen und an der Frontseite so ein Rausfallgitter seit mein Großer 1 1/2 war. An der Rückseite bei der Mauer haben wir eine alte Matratze an die Wand gelehnt. So konnte er nur beim Fußende rausklettern.
    Vor das Bett habe ich lange Zeit eine faltbare Gästematratze gelegt, aber er ist nie rausgepurzelt.
    Obwohl an der Mauer die weiche Matratze lehnt liegt mein Sohn immer mit dem Kopf beim hölzernen Rausfallschutgitter. Erst gestern habe ich ihn wieder gefragt warum (er ist jetzt schon 4 1/2 Jahre alt) - seine Antwort "Das ist so schön, wenn ich das Gitter spüren kann." Keine Ahnung warum.
    Ich fand es auch immer praktischer als ein Kinderbett, da man sich als Erwachsener dazu legen kann und halbwegs ordentlich liegen und schlafen kann (unser Bett ist nur 190 cm lang, wegen der Nische).
  • So die erste Nacht im "neuen" Bett wäre geschafft :-)
    Das Einschlafen hat zwar ewig gedauert, weil sie immer raus wollte, aber sie ist dann an mich gekuschelt eingeschlafen :x
    Es war weniger schlimm für mich als wenn ich eine halbe Stunde über ihrem Bett hänge und mir das Kreuz fast abbricht ;-)
    Sie ist auch nicht rausgefallen :-)
    Wir haben vor dem Eingang die Gitterbettmatratze liegen, die verwendet sie zum kopfüber rausklettern :# meine Hexe
    Aber eigentlich klettert sie sonst richtig raus :-)
    Schauen wir mal wie es noch wird :-)

    Hab es jetzt so gemacht wir @KarinW hatten nämlich noch ein Hochbett im Keller, wir haben es einfach auch gekürzt ;-)
    PrinzessinMiaKa_rin
  • Wollte mal fragen, wie die aktuellen Erfahrungen mit dem Floor Bed sind? Wandern da die Kleinen Nachts auch mal im Schlafzimmer umher, wenn sie keine Begrenzung durch Gitterstäbe haben? Bisher ist es so, dass meine Valentina nachts durchschläft. Da sie bald nicht mehr ins Babybay passt (sie wird bald 8 Monate und ist nicht gerade das kleinste bzw. leichteste Baby), wollen wir ein Familienbett am Boden machen (mit Lattenrosten und Matratzen). Da Valentina aber noch nicht wirklich robbt, nicht krabbelt oder sich wo hochzieht, frag ich mich, wie das dann später aussieht, wenn sie da "frei" aus dem Bett aus- und einsteigen kann. Hat da wer Erfahrungen diesbezüglich? Wie tut ihr euch mit dem Rücken, wenn ihr die Kleinen aus so niedriger Höhe hochhebt? Wobei es ja nicht viel niedriger ist, als auf unterster Stufe im Gitterbett, denke ich mir?
    sck_91
  • Wir haben ein Floor-Bett seitdem Tristan 6 Monate alt ist.
    Wir haben sehr gute Erfahrung damit gemacht. Er wandert eigentlich nie nachts im Schlafzimmer rum, und rausgerollt ist er auch noch nie.
    Tagsüber liebt er das Bett, er spielt drinnen und ruht sich auch zwischenzeitlich drinnen aus. Also er benutzt es auch großteils als spielwiese.
    Mittlerweile ist er 21 Monate alt.c64e0be0-76b2-11e8-8a61-df9f5457248a.jpegSo sieht es momentan aus, sobald er aufwacht räumt er seine Fahrzeuge ins Bett 😂Er schläft auf der Innenseite vom Bett und ich außen. Für Papa ist momentan kein Platz weil der Zwerg fast das ganze Bett für sich braucht😂 @sista2002
    sista2002MagicMoment
  • @mIcHeLlE90 hast du die Matratzen auf einem Lattenrost und rutschen die Matratzen nicht auseinander?
  • @Angelika89 ja ich hab 2 Lattenroste unter den Matratzen ( mit einem Gurt zusammenhaltend) und 2 Matratzen. Ich nehme immer ein engeres (140er) doppelspannleintuch damit die Matratzen dicht beieinander gehalten werden. Hatte schon größere Leintücher da sind die Matratzen immer auseinander gerutscht. Jetzt mit 140er passiert das nicht mehr, ist halt streng zum raufspannen.
    Angelika89
  • @mIcHeLlE90 ah das hört sich gut an, danke für den tipp!
  • Wir auch ein Bodenbett ich lass mal ein Foto da. Meine Tochter liebt es! 60a03d40-17e3-11e9-9ac9-41a94ce6c16c.jpeg
  • Wir auch ein Bodenbett ich lass mal ein Foto da. Meine Tochter liebt es! 64cde160-17e3-11e9-9ac9-41a94ce6c16c.jpeg
    dunkelbuntsanxtayNaomi_
  • @biachi kannst du mir bitte sagen woher du das hast? ich suche im moment auch ein bett für meinen sohn, hab schon einen favoriten aber eures würde mir auch sehr gefallen :)
  • @ohmy ist das KURA Bett von Ikea, ein bisschen umgebaut. Haben wir auch so. ☺️
  • Haha wusste nicht das unsere Schlafvariante einen Namen hat 😄 wir haben ein Familienbett (3 90er Matratzen) auf Lattenrosten am Boden. Wir lieben es! 😊
    123Emma
  • @Talia56 wie? 😂
  • Talia56Talia56 Symbol

    4,316

    bearbeitet 14. Januar, 16:27
    @ohmy Naja...beim Kura Bett gibts sowieso 2 Möglichkeiten es zu montieren und bei dieser abgewandelten Form wird der Lattenrost einfach auf Bodenhöhe montiert...☺️
  • @Talia56 okay danke, und der "einstieg" zum bett ergibt sich durch die erbaute höhe? hoffe du verstehst was ich mein 😂
  • @ohmy ja, genau. Schau dir mal die Anleitung an...dann ist es vielleicht klarer. ☺️
    https://new-swedish-design.de/de/ikea-hacks/ikea-kura-hack-ein-kinderbett-mit-dach-zum-selber-bauen
    ohmy
  • Ich schupf mal... gibt's aktuelle Erfahrungen mit dem bodenbett? Ab welchem Alter habt ihr das verwendet?

    Bei uns ist momentan folgende Situation: Maus, 16 Monate, verweigert seit kurzem das gitterbett und schläft daher die ganze Nacht bei uns im Bett. Bzw bei mir, Papa wird getreten und geschlagen bis er sich ins Wohnzimmer verkriecht. Sie wird nachts häufig wach, aber schläft eigentlich ohne körperkontakt. Also dreht sich kurz vorm einschlafen von mir weg.
    So wirklich taugt uns die Situation nicht, und ich kann sie auch nicht alleine lassen um zb früh morgens aufs Klo zu gehen, weil ich Angst hab dass sie dann rauskugelt. Sie kann eigentlich schon richtig aus dem bett klettern, aber sie ist schon mal ausgefallen...

    Das umgebaute kura wie bei @biachi würd mir gefallen. Ich würde dann bei ihr liegen zum einschlafen und mich dann verdrücken und dann in der Nacht wieder kommen wenn sie mich braucht. Sie hat ja auch schon lange Zeit im gitterbett geschlafen...

    Was sollte ich beachten? Kann man das kura später, wenn sie älter ist so umbauen wie von IKEA vorgesehen? Oder ist der Umbau irreversibel?
  • @wölfin also der Umbau ist nicht irreversibel...es werden einfach nur Extra-Löcher gebohrt. Wir verwenden das Bett ersf seit rund 1 Monat, da unsere Kleine erst jetzt drinnen schlafen mag. Sie ist übrigens 3 Jahre alt. Ich finde das Bett toll und würde es immer wieder so machen. ☺️
    wölfin
  • Wir haben das Bett seit ca 2 Wochen in Benutzung. Meine Tochter ist 14 Monate. Funktioniert wirklich gut. Kenne das Problem mit alleine lassen und aufs WC.
    a66725c0-b02f-11e9-a080-c1cacfe6f3af.jpeg
    wölfin
  • Wir haben noch eine extra latte dran gemacht damit sie wenn sie aufsteht nicht drüber fällt über den Rand. Daran hab ich jetzt pölster montiert.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland