Geburtsvorbereitungskurs ja oder nein

bearbeitet 11. 07. 2012, 12:59 in Babytreff & Veranstaltungen
Hallo!

Wollte mal eure Meinungen zum Geburtsvorbereitungskurs wissen.
Bekomme im Dezember mein erstes Kind!
Weis aber nicht ob ich einen besuchen soll oder nicht!

Freue mich auf eure Antworten :)

Kommentare

  • Ich war mit meinem Partner dort. Würde nicht sagen das es unbedingt einen brauchen würde, aber es war sehr interessant!! Überhaupt für meinen Partner da ihm schon gewisse sachen gesagt worden sind wie er helfen kann was alles sein wird bzw könnte. So war er recht gelassen da er so ca wusste was passiert und gemacht wird und alles. Es ist schon schöner wenn der partner gelassen ist! Es werden ja Sachen erklärt wie Einleitung, PDA und vieles mehr. Wenn man dan vielleicht irgendwas braucht ist es beruhigend zu wissen was gemacht wird.

    Ein zweites mal würde ich ihn nicht machen, aber einmal das ganze anhören finde ich super.
  • sag mir einen vernünftigen grund, warum nicht?

    viele haben oft eine falsche vorstellung davon.
    das ist nicht nur ein hechelkurs und das wars. im normalfall ist der kurs wirklich sehr spannend und beruhigt viele.

    in meinem kurs ging es immer um folgendes...
    das erste war natürlich die frage, wie man eine geburt etwas ankurbeln kann, bzw was geburtsfördernd ist. dann natürlich die ersten anzeichen, bishin zu den wehen (dann wird gehechelt) und was für mich ganz wichtig ist: es wird der geburtsvorgang erklärt. es kann nicht sein, dass eine frau heutzutage sich besser mit i phone und smartphone-apps auskennt, als mit der geburt. was passiert während der geburt, wann kann ich wie mitarbeiten, was leistet mein körper, was mein kind. aktives gebären und nicht passives... wann kann ich mich wie erholen, was ist wann ratsam usw. ganz wichtig: austreibungsphase, presswehen... erklärung zu dammschnitt,-riss, saugglocke, ctg, herztäne und "not-"kaiserschnitt (nicht alles ist ein not-kaiserschnitt).
    wochenbett, verpflegung der geburtsverletzungen falls vorhanden, vorbereitungen, säuglingspflege, stillen, milchförderung. und einmal, samstags, gabs ein pärchenabend.

    meiner erfahrung nach, bringt ein GVK sehr viel und ist nur zum vorteil.

    natürlich bekommt man auch so ein kind zur welt, aber es ist was anderes, wenn man bescheid weiß, was geschieht und wie man MITarbeiten kann und nicht DAGEGEN. es geht darum MIT den wehen zu arbeiten und nicht DAGEGEN.
  • Super Danke für eure Antworten -> werd wahrscheinlich einen Besuchen - wenns nichts "gscheids" ist , dann ists auch egal! :)>- in welcher SSW hab ihr in besucht?
  • satrusatru

    11,455

    Symbol
    bearbeitet 12. 07. 2012, 16:35
    Ich schließ mich Bianca an. Er war sehr interessant auch wenn ich schon sehr viel gewusst habe, durch das viele lesen.
    Wir haben auch einen Paarkurs gemacht und da mein Freund keine Bücher oder dergleichen liest/ gelesen hat (was ich aber auch nich verlangt hätte - das was mir wichtig ist/war hab ich ihm eh immer gesagt) habe ich es nicht für so schlecht gefunden dass wir einen gemeinsam gemacht haben. Damit er trotzdem von einer 'Expertin' das ein oder andere noch hört bzw dass er grundsätzlich informiert ist was alles auf uns zukommt. Und geschadet hat es mit Sicherheit nicht.
    Ich würde auf jeden Fall wieder einen machen und hab es nicht bereut, da man auch noch die wichtigsten Sachen erfragen kann und wie es bei uns ist könnte ich auch unserer Hebamme ein Mail schreiben falls ich noch etwas wissen möchte.

    Genau so wie pajodaba auch geschrieben hat, man erfährt einfach was man alles geburtserleichternd unternehmen kann. Dass zbsp viel gehen wichtig sein kann dass das Kind ins Becken rutscht usw ... oder Geburtsstellungen, noch heute glauben die etwas älteren Generationen dass es normal ist ein Kind im liegen zu bekommen.

    Für lebensnotwendig find ich ihn jetzt auch nicht, aber wie gesagt ich hab es nicht bereut und würde ihn immer wieder machen (beim ersten Kind)
  • Ich würde auch immer wieder zwecks partnerkurs nachfragen!
    Ich hab meinen kurs recht spät gemacht (in meinem kurs war ich die weiteste)
    Hab ihn im 7 oder 8 monat gemacht.
    Ich würde ihn etwas früher machen so 5-6 monat da es lange sitzen doch mit schon viel bauch recht anstrengend wird.
    Würde aber sagen kommt immer drauf an wie man sich fühlt, sonst ist der späte kurs sicher auch nicht schlecht da die atemübungen und so noch frisch sind ;-)
  • ok dann werd ich mich mal langsam erkundigen wo ich diesen kurs besuchen kann und zu welchen terminen....
    bin jetz im 4 monat - also hab ich noch ein bisschen... :)
  • Ich hab so in der 23 angefangen, und ich möchte ihn nicht missen für mich ist er schon extrem wichtig!!

    Da man nicht immer gleich ins KH muss weil man einfach mal die Hebamme fragen kann, da lernt man sehr viel und kann einfach alles fragen weil viiiiel mehr zeit ist als bei den untersuchungen wo man eh immer die halben sachen vergisst!!

    also, ich kann ihn sehr empfehlen!!

    lg
  • Ich würde auch einen Partnerkurs empfehlen! Meinen Mann hat das schon sehr geholfen, auch wenn wir ihn dann wegen dem KS leider nicht gebraucht haben.

    Wir haben einen ein Tages crashkurs gemacht der war super!
  • Hello,

    hab in der 28. SSW mit dem Geburtsvorbereitungskurs begonnen und es war sehr informativ. Habe monatelang nur gelesen und wusste schon ziemlich viel. Aber es wurde alles toll erklärt und ich konnte auch "blöde" Fragen stellen. Es hat mir einfach Sicherheit gegeben. War alleine dort mit noch 3 Frauen, da mein Freund leider arbeiten musste. Habe ihm dann immer alles genau erzählt. Hab Tipps bekommen, die in keinem gescheiten Buch stehen.

    Lg
  • Danke danke für eure Antworten, habe mich jetzt angemeldet :) gg am 10.9. beginnt der kurs :) freu mich schon!
  • Ich hab keinen gemacht hätte mir aber vlt während den ersten wehen geholfen ka aber als ich im Kreissaal lag hat mir die hebi gesagt ein atmen und mit einem bleiben ton rauslassen und das hat echt super geholfen :)
  • ich war nie gvk hatte bei der geburt überhaupt keine probleme alles bestens gelaufen
  • Ich hätte gerne einen gemacht, aber wenn dann nur mit meinem Partner gemeinsam, da der aber auf Schicht arbeitet, ist das zeitlich immer ein Problem gewesen und der es ist sich dann auch nicht mehr ausgegangen. Hab aber durch vieles lesen und eine tolle Frauenärztin sowieso Hebamme so auch viel gewusst und gelernt. Schaden tut er bestimmt nicht.
  • Irgendwie kann ich mich nicht entscheiden ob ich einen machen soll :-SS
  • Ist es sinnvoll einen Kurs zu besuchen, wenn man einen Kaiserschnitt bekommt?=
  • also da die über die gkk angebotenen nix kosten (soweit ich weiß), kannst du dir ja mal eine stunde anschaun und dann immer noch entscheiden ob das nix is oder doch ...
  • @Wuzel auf jeden fall!!

    bei mir war von anfang an klar, dass ich einen kaiserschnitt haben werde (medizinisch leider notwendig) und ich hab mir anfangs gedacht "dafür brauch ich ned hecheln lernen". hab dann aber in der 30. woche mit einer hebamme gesprochen, weil ich gerne jemanden haben wollte, zu dem ich nach der geburt kommen kann, wenn ich fragen habe beim Stillen und sie hat gemeint ich soll bei ihr den kurs besuchen. ich muss dir sagen, ich profitiere total davon. man bekommt viel erklärt über die geburt, du kannst bei wehwechen fragen und zum schluss hin ist es einfach nur entspannend (meine macht mit uns auch ein bissl schwangerschaftsturnen, bauchatmung, entspannung, etc). also ich würds dir auf jeden fall empfehlen. und du lernst ein paar andere schwangere kennen ;)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Folge BabyForum!