Mag mich mein Kind nicht?

Norea81Norea81

2,617

bearbeitet 4. 11. 2013, 00:58 in Familie, Freunde & Eltern
Oh leute,
glaubt ihr es kann sein, dass ein kind seine stiefmutter lieber mag als die mutter?

der vater meiner tochter wohnt in norddeutschland, ist seit 2 jahren in einer beziehung.
Meine tochter fährt immer in den ferien hin und kommt mit tausenden geschenken wieder heim.

Dann erzählt sie stundenlang, was sie alles bekommen hat, wie viel geld die stiefmutter für sie ausgegeben hat usw.

Mein mann und ich müssen gscheit sparen, geschenke gibts halt zum geburtstag und weihnachten.
Aber es sind keine grossen sprünge drin.

Wir versuchen halt liebe, offenheit und zuwendung zu vermitteln. Das ist halt das was wir ihr mitgeben können.

Aber das materielle zieht sie magisch an und sie vergöttert die beiden aufs höchste.

Hab das gefühl alle alltäglichen dinge (trösten, kochen, bei hü helfen, da sein,..) Sind ihr gar nix wert. :(

Was hab ich bloss falsch gemacht?

Kommentare

  • Hallo :)

    Möchte dich mal etwas trösten,

    ich glaub nicht, dass deine Tochter dich nicht mag. Soweit ich das verstanden habe sieht sie ihren Papa und die Stiefmama ja nur in den Ferien, da sind natürlich alle Sachen dort spannend und aufregend und natürlich gaaaaanz toll.

    Die vielen Dinge die du gemeinsam mit ihr im Alltag machst fallen ihr da wahrscheinlich NOCH NICHT so auf. Wie gesagt: NOCH NICHT, ich bin mir sicher, das wird sich noch ändern.

    An deiner Stelle würde ich versuchen, mich zu freuen, dass sich deine Tochter dort wohlfühlt und es ihr gut geht. Hast auch du weniger Sorgen, wenn sie nicht bei dir ist.

    Als Scheidungskind, kann ich dir sagen, man freut sich auf jeden Tag den man mit dem Papa (oder vielleicht auch mit der Stiefmama - vorausgesetzt das Verhältnis passt) verbingen kann. Aber Mama bleibt Mama und dass wissen schon die ganz Kleinen - eben weil die Mama IMMER da ist und nicht nur in den Ferien. Und je älter man wird umso mehr weiß man das zu schätzen (ging uns glaub ich allen so)

    Nur so nebenbei: Ich halte gar nix davon Kinder mit Geschenken zu überhäufen, selbst wenn das Geld da ist. Kinder sollen auch lernen, dass nicht alles was sie wollen vom Himmel fällt.

    Also falsch gemacht hast du gar nix.

    Lg

  • MalinarcoMalinarco

    7,306

    bearbeitet 4. 11. 2013, 01:16
    stimm 100% ig zu und füge noch dazu: traurig das sie die Tochter mit Geschenken locken müssen. Was du machst ist viel wertvoller.
  • pdsp24pdsp24

    2,215

    bearbeitet 4. 11. 2013, 01:18
    Nieee das Denk ich nicht!!!

    Du hast ganz sicher nix falsch gemacht...

    Sie sieht die, ich sag mal, andere Familie von ihr halt wesentlich weniger... Und ich denke, dass du hauptverantwortlich dafür bist ihr Grenzen aufzuzeigen und auch mal "Nein" zu sagen...
    Das wird es "dort" nehm ich an in dieser Form nicht geben... Und natürlich schwärmt sie halt dann...

    Sieh es so... Der Besuch in den Ferien beim Papa wird sozusagen wie Urlaub sein... Eine Auszeit vom Alltag...
    Hmm... Und wer hat nicht gerne Urlaub und erzählt dann wenn man wieder Zuhause ist vom Urlaub :-)

    Und ganz ehrlich, nach 2 Wochen Urlaub, freu ich mich schon wieder richtig auf mein Zuhause... :-)

    Verstehst du was ich meine?

    Trotz allem bist du ihr ZUHAUSE, ihr Alltag, ihr Fels in der Brandung!



    Sie liebt dich sicher über alles!

  • Und das mit den Geschenken, sieh es nicht so eng... Sie sehen die kleine ja auch nur in den Ferien... Da wollen sie wahrscheinlich der kleinen jede Freude machen die sie können...

    ;-)
  • Norea81Norea81

    2,617

    bearbeitet 4. 11. 2013, 22:24
    @sase91

    ich finds eh ganz ganz toll, dass sich ihr vater kümmert. Das war die ersten 8 jahre nicht so, ist aber dann viel besser geworden.
    Na dann wart ich mal, sie ist schon 13, ob sie meine mama taten irgendwann zu schätzen weiss.

    @pdsp24 und @malinarco danke, werd mal drüber nachdenken.
  • Liebe @Norea81,
    Vllt kann ich dich ein bisschen beruhigen wenn ich dir meine Gedichte erzähle :).
    Meine Eltern sind auch getrennt und ich wurde früher oft mit Geschenken von meinem Vater und seiner Freundin überhäuft wenn ich da war gabs es immer irgendwas und ich habe mich auch wirklich gefreut und Zuhause bei meiner Mutter immer geschwärmt was ich nicht alles bekommen habe und trotzdem konnte mein Vater und seine Freundin nie die liebe meiner Mutter ersetzten auch wenn es damals schwer für sie war weiß sie heute um du mehr wie sehr ich sie liebe und das mein Vater diese liebe und Zuneigung nie durch gecheckt ersetzten konnte :) mach dir also keine sorgen natürlich freut deine kleine sich Vorallem weil sie ihren Vater nur in den Ferien sieht aber die weiß sicher deine liebe und Fühsorge zu schätzen und ich denke nicht das sie dich nicht mag :x
  • Ich nochmal :)

    Nur ein kleiner Zusatz: Wenn deine Tochter jetzt schon 13 ist, klopft wahrscheinlich zusätzlich auch noch die Pubertät an eure Tür. In dem Alter kann man leider Gottes kaum mit Dankbarkeit rechnen :P aber alles geht vorbei.
  • @norea81 wie schon alle hier geschrieben haben, du hast nichts falsch gemacht

    Du musst halt auch nein sagen und der vater und die stiefmama eben nicht...du erziehst deine tochter und der vater verwöhnt sie zu sehr da er sie nicht lange hat und einfach nicht anders mit ihr umgehen kann als ihr geschenke zu machen

    Wir lieben es doch alle beschenkt zu werden,kinder überhaupt...aber sie wird dich sicher deswegen nicht weniger lieben...lass ihr noch zeit bis sie etwas älter wird, dann wird sie nämlich ganz andere dinge zu schätzen wissen als jetzt...dinge wie zb wie du es geschafft hast dich alleine um sie zu kümmern und aus ihr einen ehrbaren menschen zu machen... so ähnlich halt

    Also kopf hoch und nich mehr darüber grübeln...bald kommt die zeit wo sie alles verstehen wird...also wieso der papa und die stiefmama ihr so viele geschenke kaufen in der kurzen zeit die sie dort ist :)
  • also, ich bin zwar kein Scheidungskind, also passt mein Beitrag vielleicht nicht zu 100 %, aber ich glaub auch, dass da schon die Pubertät mit reinspielt. Da mag man es halt nunmal gar nicht, Grenzen gesetzt zu bekommen (was man als Mutter aber nunmal muss). Geschenke ohne "Aufgaben" sind da natürlich beliebter, aber im normalen Alltag weder dauernd möglich noch ratsam.
    Hab mich als Teenager auch von meiner Mama vorübergehend etwas distanziert, das ist glaub ich ganz normal, aber später - und das ist bis jetzt so - sind wir uns wieder viel näher gekommen. Jetzt Skypen und Mailen wir uns die ganze Zeit, telefonieren oft und dass ich sie mal ne Woche nicht seh, ist eine Seltenheit.
    Sie wird jetzt einfach auch ein bissi mehr Freiraum brauchen, um zu ihrer eigenen Persönlichkeit zu finden, das ist ganz normal in dem Alter, denk ich. Du hast gar nichts falsch gemacht!
  • Malinarco wrote:
    stimm 100% ig zu und füge noch dazu: traurig das sie die Tochter mit Geschenken locken müssen. Was du machst ist viel wertvoller.

    Das sehe die aber net ein :* .
    Mein ex und papa meine 3 kids macht des gleiche .jeden 2 tag mc und das essen schmeckt net bei mama.unterhalt zahlt er nicht weil er zu wenig verdient , fährt aber einen audi a8 ...es is sehr traurig als mama jeden ta zu kämpfen ..und trauriger is es für den partner der mitsieht :( .
    Meine kindee im alter von 17 und 13 sehen es auch net..die verkaufen sich leicht sag ich immer.:(
  • Ich glaub dafür brauchts nicht mal ne Scheidung der Eltern, also zb wenn die Mama den ganzen Tag daheim is mit dem Kind und abends kommt der Papa heim is er die nummer1, da könnt sich die Mama auf den Kopf stellen ;-) man hängt halt automatisch an dem Elternteil mit dem man nicht soviel Zeit verbringt, man liebt den andern aber trotzdem ganz viel :-)
  • Ich denke das ist ein Lernprozess durch den muss sie durch, natürlich lässt sich ein Kind oder auch Jugendlicher von Geschenken einwickeln, aber wirklich hinterfragen wie diese Person ist machen sie erst später.

    Da ihr ja scheinbar keinen guten Kontakt habt, kannst du auch nicht mit ihnen reden, oder? Das sie tatsächlich vielleicht mal etwas sinnvoller (wenn sie es schon einfacher haben) ein Konto anlegen und z.B. über monatliche Einzahlungen später ihren Führerschein finanzieren. (oder auch Ausbildung, ...)

    Mein Bruder bekam auch ständig von seinem Papa (mein Stiefvater) alles von den Augen abgelesen. Das hieß auch, dass er immer die neusten IPhones hatte, mehrere Rechner und weitere technische Spielereien. Das Ergebniss war, dass er den Bezug zu Geld völlig verloren hat und ihn erst jetzt langsam wieder bekommt, weil er nun arbeiten geht.

    Du kannst nur Warten und ihr weiter deine Werte vermitteln, es wird eine Zeit geben in der sie erkennt dass du es bist die immer an ihrer Seite war/bleiben wird und hinter ihr steht.
  • Wenn es dich belastet, wäre es vielleicht eine Möglichkeit mit seinem Ex zu reden, dass sie ihr lieber ein Sparbuch einrichten sollen , dass sie mit 18 bekommt und damit den Führerschein bezahlt. Zum Beispiel halt.

  • Hallo, danke für eure antworten!

    Wahrscheinlich habt ihr alle recht, und es ist alles nicht so tragisch.
    Ihr vater und die stiefmutter verdienen halt beide echt gut, ein sparbuch hat er auch schon angelegt, dass sie mit 18 bekommt.
    Die stiefmutter selbst ist ungewollt kinderlos und ist halt nun zu dem kind gekommen, dass sie sich immer gewünscht hat.
    Ja und meine tochter muss dort gar nux tun und wird wie eine prinzessin behandelt.
    Die gehen jeden tag essen, machen teure ausflüge, ausgedehnte shoppingtouren und alle aufmerksamkeit bekommt tochterherz.

    Hier bei uns ist die aufmerksamkeit geteilt zwischen bald 3 kindern, jeder hat putzdienste zu verrichten. Ausflüge die sehr teuer sind (skiwochenende oder erlebnistherme) gibts nur 1mal im jahr.

    Sie hat mir sogar schon mal gesagt, sie fühlt sich bei mir wie bei den sandlern! Weil ich überlegen musste ob ich ihr eine neue reithose kaufe oder sie meine alte bekommt.
    Das ist schon hart.
    Ich befürchte halt, dass meine tochter bei einem heftigeren streit dann zu ihrem papa ziehen mag und sie hier nichts hält.
    Heul
  • Nochdazu kommt, dass die famile der stiefmutter da auch mittut bei dem geschenkewahnsinn.

    so bekommt sie 3mal so viel zeugs wie ihr bruder. Was halt für die geschwisterrivalität zündstoff ist.
    Uiui soooo schwierig!
  • achje das habens ja super gmacht :rolleyes: lass sie mal arbeiten für das Geld, was eine Reiterhose kostet! Damit sie den Wert von Geld wieder lernt!
  • Das sagt meine tochter auch wenn sie was teures will :( geduld sie werden gross und dann schätzen sie uns
  • @malinarco ja in den sommerferien soll sie eh einen ferialjob machen.
    @georgia was genau meinst du, was sagt deine tochter auch?
  • So darfst du doch gar nicht an die Sache gehen. Es kann immer Schwierigkeiten oder harte Phasen geben. Das haben wir doch alle schon selber durchgemacht oder?
    Und alles was materiell ist vergeht mit der Zeit. Stell dir vor die "Stiefmutter" stellt die Geschenke ein. Ich wäre gespannt, was deine Tochter dann machen würde.
  • @connyy ja hast eh voll recht!
    Ich bin ja auch froh dass sie sachen geschenkt bekommt, schlimmer wärs wenn sie die ganze zeit schwärmen würde wie toll sie mit der steifmutter über ihre probleme reden kann ...
  • hm sie ist 13, das ist eine blöde phase! in der zeit wollen sie ja cool sein und junge erwachsene sein. sie wollen sich präsentieren und somit kommt ihr der geschenkewahn gerade recht!
    aber wenn sie dann der erste typ sitzen lässt oder abblitzen lässt, oder sie bei ihrem ersten rausch dich anruft, ob du sie holen kannst usw. dann bist DU da !! und das wird sie dann schätzen!
    Mit sätzen wie "schatz, du kannst mich immer, zu jeder tages und nachtzeit anrufen, und ich bin immer für dich da!" wird sie einfach merken, was sie an dir hat (vorausgesetzt du hältst wort ;) )

    oder sie lernt es andersrum, indem sie mal zu ihrem dad oder ihrer stiefmutter geht, wenn sie ein problem hat, und diese sie dann abweisen oder nicht wissen, wie sie jetzt damit umgehen sollen und sie einfach mit einem geschenk wieder aufheitern wollen !
  • georgiageorgia

    6,712

    bearbeitet 4. 11. 2013, 16:50
    Norea81 wrote:

    @malinarco ja in den sommerferien soll sie eh einen ferialjob machen.
    @georgia was genau meinst du, was sagt deine tochter auch?


    Wenn ich ihr etwas teures net kaufen kann fängt sie an zu zicken und wir sind arm und haben kein geld ...blabla

    Meine is auch 13
  • mamaninamamanina

    694

    bearbeitet 4. 11. 2013, 20:14
    @noreia81 :-h ... ich hab jetzt nicht alle beiträge ganz genau gelesen, also kanns sein, dass was doppelt vorkommt... ich bin auch ein scheidungskind und mir gings ähnlich... aus heutiger sicht kann ich sagen, dass ich meine mama sicher oft verletzt hab mit meinen worten... natürlich hat mein vater mit freundin und ohne weitere kinder, mehr geld zur verfügung gehabt als meine alleinerziehende mama... außerdem ist man immer lieber, netter, geduldiger, großzügiger etc wenn man seine tochter eben nicht so oft sieht - das hat natürlich auch bei mir dazu geführt dass ich eine phase hatte wo ich zu meinem vater ziehen wollte, weil ich dachte da gehts mir ja um einiges besser - das is natürlich quatsch ! ...

    heute bin ich stiefmama und bald "richtige" mama und ich versuchs der ex meines mannes nicht so schwer zu machen, auch wenn ich die kleine über alles liebe und wir beide gemeinsam mehr finanzielle mittel hätten als ihre mama...

    ich glaube es wird noch schwieriger werden mit der zeit... die idee vom ferialjob find ich gut - ich hab damals dann erst verstanden was das geld wert ist :)

    %%-
  • Ich hab mir jetzt nicht alles durchgelesen also sorry falls ich mich wiederhole.
    Ich bin auch ein Scheidungskind und musste mich an neue Lebenspartner gewöhnen und die wollen halt das es auch keinen Stress gibt.
    Also die neue von deinem Ex sieht die kleine nur selten und in dieser Zeit versucht sie halt sich beliebt wie möglich zu machen und das geht halt bei Kinder sehr schnell mit Geschenken alles was neu ist, ist ja so viel besser als das alte.

    Ich glaube das sie auch Angst hat falls deine Kleine sie nicht mag das es Probleme mit ihrem Partner geben könnt und so kauft sie sich halt dein Kind mit Geschenken.
  • Mhm ja. Stimmt. Danke euch allen vielmals. Bin schon etwas gelassener. Ooooooom B-)
  • Norea81 wrote:
    Mhm ja. Stimmt. Danke euch allen vielmals. Bin schon etwas gelassener. Ooooooom B-)

    Is net einfach ich versteh
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum