Mein "Familie" ist manchmal zum... Grrr!

JMarionLJMarionL

2,305

bearbeitet 20. 10. 2013, 14:05 in Familie, Freunde & Eltern
Kurze Erklärung:

Meine Mutter hat meinen Stiefvater kennen gelernt, als ich im Kindergarten war.
Kontakt zur Familie mütterlicher Seite besteht so gut wie keiner.


So und jetzt gehts los.

Ich habe in der Pubertät ziemlich auf den Putz gehauen- geb ich zu. Doch mit 16 hat sich mein Leben sehr geändert- ich bin arbeiten gegangen ect.

Nun bin ich ja Alleinerziehende Mutter. Das war schon mal ein großer Schock für meine "Familie" - die Einzigste die sich wirklich gefreut hat, war meine Mutter!
Meine "tolle Familie" denkt immer noch, dass ich das 14 jährige kleine Mädchen bin von damals und sieht an mir nur negatives. Ich könnt wirklich kotzen!!
Wenn ich ihnen gegenüber stehe, dann sind sie ja sooo lieb und fragen wies mir geht usw. Doch wenn man mal zuhört, was sie untereinander reden... wahnsinn.

Gestern gerade wieder. Geburtstagsfeier. Mein Kleiner (10M) quietscht und schreit vor Freunde rum (das macht er jetzt seit ca 2 1/2 Wochen*gg* ) dann wird mit den Kopf geschüttelt und geflüstert. Dann hab ich mitbekommen wie sie sich gewundert haben, dass der Kleine so fixiert auf die Oma ist! (Ich bin Alleinerziehend und wohne sehr nahe bei der Oma und er sieht sie jeden Tag). Noch mehr verwundert waren sie, als er geweint hat und dann auch zur Oma gegangen ist- Er ging dort hin, weil sie genau neben ihm am Boden hockte, denn er geht zu jedem hin...Er ist weder schüchtern noch fremdelt er.

Seit ich denken kann, werden nur Fehler bei mir gesucht- und keiner traut sich einmal sein Maul aufzumachen! Oder besser wär mal die Augen aufmachen und zu erkennen, dass ich eine ganz normale Frau bin!!! Ach Gott!!

Das schlimmst war mir von einem "Onkel" mal ins Gesicht gesagt wurde, war als ich erzählt habe, dass es für meinen "Vater" bestimmt komisch wird, wenn der Kleine 'Opa' sagt, weil er ist ja erst 37!
Da bekam ich die Antwort: Er is ja nit dei Vater- also a nit da Opa vom Kloan!

Nett, oder?

Mein Gott- und es lustigste ist, dass KEINER von denen das Leben lebt was sie von anderen erwarten oder selber gerne hätten! Aber keiner will es zugeben, denn das wäre ja peinlich vor der eigenen Familie! Pff

Kommentare

  • Da fällt mir nur ein: nicht ärgern, nur wundern!!! Auch wenn's schwer ist! >:D<
  • @JMarionL: In die Kategorie "Familie, Freunde & Eltern" geordnet.
  • JMarionLJMarionL

    2,305

    bearbeitet 20. 10. 2013, 14:18
    @Admin ok, sorry!
  • Ich hatte eine Zeit da wurde ich von meinen Eltern abgestritten! Die einzige was mir IMMER half war meine Oma
  • Naja meine Oma war nicht wirklich ne tolle Oma... doch das da oben ist ja nur ein Beispiel... es war ja schon ein Schock, dass ich schwanger bin ect...
    Schlimm ist das....
  • tut mir echt leid für dich, ich kenn das gar nicht, dass die Familie nicht total hinter einem steht...
    wie alt bist du denn?
  • meine familie hält mir immer noch meine pubertät vor. schön, dass sie mit manchen themen abschließen können und mich nun als erwachsene sehen :-)

    ich kann darüber nur mehr schmunzeln, auch, wenn es manchmal tierisch nervt.
  • Also meine Mutter behandelt mich nicht so- die weiß was ich alles leiste usw.
    Aber der Rest.... Pfff...
    Ich werd morgen 24;-)
  • Da wäre ich ihnen schon drüber gefahren und hätte gefragt was sie für ein problem haben und wenn sie eines haben sollen sie es laut sagen
  • Ich hab's mir ja schon sooft vorgenommen.... Aber es nie gemacht...
    Nicht nur, dass diese "Familie" mit mir nix mehr zu tun haben will- sondern es würde auch bei meinen Eltern noch mehr Streit geben-- denn meine Mutter würde mit vollkommen Recht geben, doch mein "Vater" würde sich sehr aufregen und meine Meinung nicht verstehen..,,

    Ich hab mir schon überlegt, dass ich den geb vom kleinen nur mit meinen Geschwistern u meiner Mutter feiern soll und wenn von den anderen jemand fragt warum, dann sag ich ihnen: dass wenigstens auf seinem Geburtstag nix blödes über sei Mama geredet wird;-)
  • Ich würde den geb so feiern wie es für dich und den Zwerg gut is und lass sie reden wenn du merkt du bist soweit was zu sagen gut wenn nicht dann nicht du musst dich doch nicht rechtfertigen nur weil die die Augen nicht aufmachen.
    Versuchs nich so an dich ranzulassen Du machst doch alles supet
  • Ist das jetzt die Familie mütterlichseirs oder (stief)väterlich?
    Ich würd ihnen aus dem Weg gehen. Nur mehr höfflichkeits Besuche kurz angebunden und fertig. Ich kann da sehr abweißend sein, wenn mich was stört. Hab selber so einen spezial Fall in der Schwiegerfamilie. Ich fahr einfach nicht mehr hin. Und bei Feierlichkeiten grad mal Höflichkeitsbesuch von 1-1,5 Std.
    Zum Geburtstag würd ich gar nix sagen. Mama u Geschwister, oder wen du halt haben möchtest, ok. Und zum Rest würd ich sagen, wenn sie fragen, das du den Rahmen klein halten willst,damit das Kind nicht überfordert ist. Dahet sollen auch nur die Bezugspersonen kommn.
    Auch wenn es sicher oft schwerfällt, leg dir eine Elefantenhaut zu.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum