Oma will über Schulbildung von meiner Tochter bestimmen!

Norea81Norea81

2,617

bearbeitet 16. 10. 2013, 21:20 in Familie, Freunde & Eltern
Leute, ich dreh gleich ab.
Meine Tochter ist in der 4. Klasse Unterstufe und wir waren jetzt auf der Berufsinfo Messe in Wels.
Jetzt stehen einige "Tage der offenen Türe" an, die sich Tochter anschauen möchte.
Jedenfalls möchte sie was mit musisch-kreativen Zweig machen und muss daher die Schule wechseln.
Auf ihrer gibts nur ein normales Gym mit Sprachen (Englisch, Französisch, Spanisch UND Latein) oder Computerklasse. Das will sie beides nicht.

Nun mischt sich meine Mutter ständig ein. Terrorisiert meine Tochter fast täglich mit Anrufen und Briefen. Dass sie sich das Leben verbauen wird, wenn sie nicht Latein nimmt. Dass sie nie einen Beruf ergreifen können wird, wenn sie nicht in einen ihrer Zweige weiter geht. Dass Computer das A und O im Leben ist.
Dass wenn sie das macht was sie will (musisch-kreativ) ihr Leben den Bach runter gehen wird.

Meine arme Tochter ist nun immer ganz fertig, und nun, nach 4 Tagen Bearbeitung durch meine Mutter, meint sie, sie will sich keinen Tag der offenen Tür mehr anschauen (3 Schulen würds in unserer Nähe geben, die einen musisch kreativen Zweig haben und auch 2 lebende Fremdsprachen dabei haben) sondern sie macht jetzt das was Oma will, weil sie den Druck von Oma nicht aushält.

Mein Mann und ich reden ihr von Herzen gut zu, dass sie das machen soll, was sie will und sich zumindest mal die Schulen ansehen soll. Dass es im Leben keinen Sinn macht, das zu leben, was andere von einem wollen usw.
Aber sie mag ihre Oma auch total gerne und will sie nicht enttäuschen.

Ich könnt meiner Mutter an die Gurgel gehen, aber immer wenn ich sie anrufe, geht sie nicht ans Telefon. Wahrscheinlich ahnt sie schon, was ihr blüht mit mir.

Was soll ich denn tun?

Kommentare

  • also erstmal: latein MUSS MAN NICHT können um beruflich erfolgreich zu sein. sollte sie mal studieren wollen, zb. medizin kann ma auch auf der uni so einen kurs belegen!

    2. ja computer sind total wichtig. aber kinder wachsen da eh schon mit auf. die müssen da eigentlich nichts mehr lernen. fürn normalen haus und arbeitsgebrauch kennt sie sich wahrscheinlich eh aus oder?

    3. auch hier gibts ecdl bzw. computerkurse falls sie da was machen will. und die werden auch an kreativ-musischen zweigen angeboten. (bin auch bildnerischen zweig gegangen! - aja und aus mir is auch was geworden, hab studiert...)

    nur mal soviel dazu. ;-)

    ich würd deiner kleinen raten, dass sie sich eben alles anschauen soll. auch das was die oma unbedingt haben mag, aber ihr sagen, dass sie damit leben muss und es ihre zukunft is und net die zukunft der oma. und der oma würd ich genau das gleiche sagen, aber in etwas sehr viel schärferem ton!

    warum redet sie da eigentlich so dagegen? allgemeinbildung hat sie doch im kreativ-musischen zweig auch genug!
  • Ach man.. Hat deine Mama denn selber Latein gehabt?
    Ich glaub ich wär so zornig, dass ich wenn sie nicht abhebt höchstpersönlich zu ihr fahren würd um ihr den Kopf zu waschen.
    Ich glaub mehr als gut zureden kannst bei deiner Tochter nicht machen. Ich würd ihr auch sagen, dass es ihre Entscheidung ist und die Oma, wenn sie erst mal an der Schule ist, sich auch bestimmt daran gewöhnen wird.
    Meine Tochter ist auch auf eine Oberstufe mit Krativschwepunkt gewechselt und hat ein super Maturazeugnis. Ich würd ihr auch sagen, dass es ein völliger Blödsinn ist, dass sie ohne Latein nichts machen kann. Zur Not muß sie's halt nachmachen. Gibt genug Leute die ohne in der Schule Latein gehabt zu haben, dennoch Medizin studiert haben. Im Gegenteil, heutzutage interessiert es niemanden mehr wo du maturiert hast sondern nur wie deine Noten sind. Für die meisten Studien braucht man heute ohnehin eine Aufnahmsprüfung.
  • @Norea81 Ich lass deine Tochter mal ganz lieb grüßen - ich hatte Latein in der Schule weil man mir auch eingeredet hat, dass das so unheimlich wichtig ist. Nun ja, es reden nur wenige heutzutage Latein, das ist der Nachteil. Der Vorteil: man kann Inschriften auf alten Gebäuden und Steinsäulen entziffern ;)
    Nein im Ernst. Ich hab selbst den musisch-kreativen Zweig einer Oberstufe gemacht und hab nicht das Gefühl, mir was verbaut zu haben. Und ich kann trotzdem mit Computern umgehen, hätte auch auf meinem Gym einen zusätzlichen Freifach-Kurs machen dazu können. Ich hab studiert (mein verstaubtes Latein wollt niemand dort übrigens ;) ) und ich würd jederzeit wieder die selbe Oberstufe machen wenn ich nochmal wählen müsste, es war so toll 8->
    Ich bin auch für den Tipp von weiter oben - sie soll sich alles anschaun, also die 3 musischen und die beiden "hauseigenen" Zweige. Und dann selbst entscheiden.
  • @Norea81 alles liebe an deine tochter!

    ich war auch an einem gymnasium in dem mit musisch-kreativem schwerpunkt. ich hab zusätzlich zu englisch latein als zweite fremdsprache gelernt. ist ganz nett, weil ich deutschlehrerin bin, sonst aber echt nicht nötig!
    ich würde immer wieder meinen neigungen nachgehen und den musischen zweig besuchen!
    es gibt übrigens studien darüber, dass musiker später an gedächtnisproblemen erkranken (wenn überhaupt) und allgemein leichter lernen, weil das gehirn auf verschiedenen ebenen trainiert ist.
  • @Norea81 fühlt euch gedrückt! >:D<<br> ich hab auch Latein gelernt und arbeite bei einem Arzt - mich hat noch nie wer gefragt, ob ich Latein kann. Wenn sie's wirklich mal brauchen sollte, kann sie es nachholen.

    Es geht um IHRE Zukunft, also soll ganz alleine SIE entscheiden dürfen, welche Schule es sein soll. Wenn's der Oma nicht passt - Pech gehabt. [-(
  • @emilia musiker erkranken an gedächtnisproblemen? Oder meinst du weniger?
    @mimi78 ja, ich war so in rage, wär am liebsten hingefahren und hätt dort alles kurz und klein geschlagen. Grrrr. Mein
    mann hat mich zum glück beruhigen

    Und wie ihr schon sagt, kann man latein ja nachlernen falls man es doch braucht...
  • @Norea81 weniger oft bzw viel später als andere personen. Hat was mit dem training verschiedener hirnregionen zu tun.
  • hallo norea81,
    wie wärs wenn du deine tochter mal so ein paar berufseignungstests bzw begabungseignungstests machen lässt (ams macht solche zb) dann sieht sie auch in welche richtung ihre wünsche wirklich gehen und lässt sich von der oma vl nicht mehr soo einengen...
    lg
  • Oje, ihr Armen!! Ich finde es total schrecklich, dass sich "Außenstehende" (und die Oma hat meiner Meinung nach bei solch einem Thema wirklich nicht mitzureden) so einmischen und das arme Kind so einengen und verunsichern. Es ist doch toll, dass eure Tochter weiß, was sie interessiert, das würde ich so gut es geht unterstützen und fördern.

    Übrigens hatte ich auch 2 Jahre lang Latein in der Unterstufe, nichts davon ist hängen geblieben, weil es mich erstens wirklich nie interessiert hat und zweitens niemand spricht.. Französisch zB ist etwas ganz anderes, das kann man ja tatsächlich gebrauchen.

    Ich drücke euch die Daumen, dass eure Tochter sich trotz allem für das entscheidet, was sie interessiert und ihr am Herzen liegt!
  • So ein Blödsinn sorry, aber Latein braucht man nur noch für ganz wenige Studiengänge und selbst bei Jus haben sies jetzt auf eine Art Jus-Latinum beschränkt nicht einmal mehr das kleine.
    Es ist wirklich das Allerwichtigste, dass man das macht, was man selbst möchte und wenn es dann ohnehin auch Fremdsprachen gibt, die sie lernen kann ist doch alles super, denn Sprachen sind schon sehr wichtig.
    Deine Mama meint es bestimmt nur gut und wenn sie ein inniges Verhältnis zu deiner Tochter hat, dann spricht es einerseits für deine Tochter, dass sie ihre Omi nicht enttäuschen möchte und andrerseits auch für deine Mutter, dass sie sich sorgt und gegen Beratung und Meinung kundtun ist ja nichts zu sagen, nur geht es um das WIE und jemand anders die eigene Meinung aufzwingen ist nicht in Ordnung - würde ihr das auch so sagen und notfalls, w.o. bereits geschrieben, auch zu ihr nach Hause fahren.
    Alles Liebe an deine Tochter und hoffentlich trifft sie die, für sie, richtige Entscheidung. Würde einfach mit ihr auf die Tage der offenen Türe von den Schulen gehen und dann kann sie sich ja entscheiden.

    Alles Liebe, L.
  • Hast du mit deiner Mutter schon geredet und ihr gesagt, wie sehr das deine Tochter belastet? Sie hat sie doch gern, also wird sie nicht wollen, dass es ihr deshalb schlecht geht.
    Wegen Latein (auch wenn du nicht danach gefragt hast eigentlich ;) ): Ich hätte es dann im Nachhinein gebraucht, aber war auch kein Problem, denn ich habe es nachgemacht und die Extrernistenprüfung dazu. In manchen Studienrichtungen braucht man es, aber das haben viele im Gym. nicht und machen es später erst entweder auf der Uni oder privat irgendwie.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum