Baby Led Weaning - Wie sind eure Erfahrungen?

mijomijo

15,667

bearbeitet 4. 01. 2017, 23:20 in Ernährung & Stillen
Nono isst ja schon brav Brei in allen Variationen und ich möchte das ganze erweitern, da er seh neugierig immer an unserem Tisch beim Essen sitzt. Wie schon in einem anderen Thread erwähnt, möchte ich mit BLW anfangen (ein paar interessante Links hab ich unten reinkopiert). Brotrinde schlabbert er schon gerne ab, funktioniert auch meistens ganz gut. Hin und wieder verschluckt er sich hald noch.

Ich hätte gerne gewusst, wann und mit was ihr damit angefangen habt?
Wie sind eure Erfahrungen mit BLW?
Was sind eure Tipps?

Kalte Gurkensticks schiebt er sich jetzt schon gerne in den Mund, allerdings kriegt er da größere, damit er davon nichts schluckt - quasi zum Konsistenzantesten. Karotte kann ich mir als Stick auch schenken :)) Ich freu mich über eure Antworten.

www.babycenter.at/a34861/baby-led-weaning
www.babyledweaning.com/
www.urbia.de/club/Baby+Led+Weaning/forum/thread/101386

#Beikost #Ernährung
getaggt:
«134

Kommentare

  • HelimausHelimaus

    3,364

    bearbeitet 25. 09. 2013, 19:49
    Ich habs bei meinem Sohn von Anfang an gemacht. Bei meiner Tochter erst später. So wie du schreibst, Brot ist mal gut, überhaupt wenn sie zahnen.
    Zuerst hat er alles eher gelutscht. Als er dann 6 Monate alt war, waren schon immer Stücke weg und er konnte das schon prima.
    Ich hab auch anfangs mehr weiches Gedünstetes gegeben, so wie z.B. Kartoffel, Karotten, Zucchini, Kürbis, Äpfel, Birnen usw. ...alles in so größeren Stücke geschnitten und ihm in der Wippe in die Hand gegeben. Hat alles toll geklappt und hat sich auch selten verschluckt. Meistens ist das dann eh so, dass sie es einfach wieder hochwürgen.

    Später begann ich dann mit dem Rohen bzw. harten Stücken. Er liebt Gurke, Paradeiser besonders und sämtliches Obst außer Banane.

    Ich denk, Bwl anzuwenden, das hat viele Vorteile.
    Die Kinder werden animiert selber zu essen, für die Motorik ist es prima. Es wird alles genauest untersucht, wie sich das anfühlt, was sie grad in der Hand haben.
  • ich glaub auch, dass essen mehr spaß macht, wenn ers selber entdeckt :) ich ess mit fast 28 noch immer am liebsten mit den fingern :))

    wenn er sich verschluckt, muss ich da auf was aufpassen? also bis dato hat ers eh immer schon raufgewürgt. notfallplan wäre über die oberschenkel am bauch legen und hinten draufklopfen oder wäre das falsch?

    könnt ich ihm eine banane auch schon geben oder is das noch zu gefährlich? heut hat ihm eine freundin einen babykeks gegeben (war ich ja nicht so begeistert, aber zum kosten is ja ok) und an dem hat er sich 2 mal verschluckt, weil er zu große stücke abkiefelt mit seinem halben zahn...
  • und wenn ich gemüse dünste, wie lange kann ich das dann im kühlschrank aufbewahren als stick oder würdet ihrs jeden tag frisch machen? aber fürn nächsten tag könnt mas aufheben, so is gemeint, oder?
  • HelimausHelimaus

    3,364

    bearbeitet 25. 09. 2013, 20:22
    Ich ess auch gern mit den Fingern :D.

    Banane kann man probieren, aber es ist oft so, dass sie mit 6 Monaten das BWL dann schon viel besser können. Ich würd auch vor diesem Alter noch weniger abwechselndes Gemüse oder Obst probieren.....weniger ist mehr.
    Alles was dein Kleinster bis jetzt im Brei probiert hat, würd ich ihm auch als Sticks anbieten.

    Ich denk, wenn du das Gemüse dünstest, kannst du es auch am nächsten Tag anbieten.
    Sicher ist frisch am besten, keine Frage, aber ich sehe es selber jetzt auch nicht so eng. Für mich heißts max. 1 Tag und gleich kalt stellen, wenn das Essen noch ganz leicht lauwarm ist.

    So wie du den Notfallplan beschreibst....ja so gehts und leicht schräg nach unten halten. Und wenns nicht gleich kommt, dann noch schräger das Baby, aber das macht man dann automatisch.
    Als Erfahrung ist es echt gefährlicher, wenn die Babys mobiler werden und alles mit dem Mund ertasten wollen. Man glaubt nicht, wie schnell das geht. Unser Kleinster war so ein Kanditat, er fand alles. Ich war bei ihm viel mehr beim Wegräumen und heute noch schau ich sehr genau, dass nix herumliegt.
  • hm ich glaub i werd eh noch ein bissl warten und er soll sich daweil mal an brot und gedünstetem apfel probieren :)

    ja, das krabbel fürcht ich auch schon :)) überhaupt mit unseren 2 katzen :)) ich hab noch keinen plan, wo ich mit dem katzenfutter hin soll :))
  • wir sind auch blw-ler bzw. fingerfood-ler und mögen es gerne. unsere mini isst mit 9 monaten alles mit, gibt es suppe, wird sie allerdings gefüttert. alle experimente halten meine nerven dann noch nicht aus.
    sie ist aber dennoch eine, die es genießt, wenn sie gefüttert wird, warum auch immer. wir mischen also, so, wie es für uns alle passt. soll ja kein zwang und stress werden, soll ja spaß machen.
  • brei möcht ich eh auch weiter geben, aber so hald zwischendurch ein bissl obst und gemüse :)

    ab wann habt ihr tomaten gegeben? unser hebi hat am dienstag erklärt, dass das im ersten lebensjahr nicht verdaulich ist.... aber sie mag auch keine tragetücher und so :)) drum frag ich da immer lieber auch andere mamis :D ...oder etwa auberginen? avocado geht ab 6 monaten, wenn ich mich richtig erinnere.
    mokey
  • Nicht auf den.rücken klopfen sondern.von.unten raufstreichen, ansonsten kannmans angeblich, lt ner ki krankenschwester, verschlimmern u auch die wirbelsäule ist noch recht weich. ich.klopf dann wenns ganz arg ist aber da muss ich schon etwas Panik haben.

    ich gab ihm außer brotrinde u gurken auch dir brotstangerl v milupa (ist kein.Zucker drin u beim zahnen super!!) Auch die.maisstangerl (Reformhaus od toys a us)sind super! Da ist didaie Gefahr des verschluckens nicht sehr hoch!
  • mijomijo

    15,667

    bearbeitet 25. 09. 2013, 21:04
    oh danke für den tipp :) gehört hab ich schon von den stangerl. die lösen sich mim speichel gut auf, gell? muss ich morgen gleich schauen.

    ich klopf nur ganz leicht wenn ich dann - so wie du sagst - panik bekomme. bis dato hat ers eh immer schon raufgewürgt #:-S :)

    gibts eigentlich irgendwo eine tabelle, welches gemüse sie wann essen dürfen?
  • HelimausHelimaus

    3,364

    bearbeitet 25. 09. 2013, 21:38
    Mein Mann sagt grad, Babys mit dem Bauch auf den Unterarm legen, Zeigefinger und Daumen leicht außen links und rechts vom Mund reindrücken und ab dem Kleinkindalter verkehrt auf den Oberschenkel.

    Was mir auch noch eingefallen ist, wenn Kinder sich beim Essen verschlucken und es ist halb so schlimm, dann nicht am Rücken klopfen, weil sie ja sitzen. Das soll man nicht mehr und bringt auch nix. Ebenso auch bei den Erwachsenen.

    Aber wenn sie richtig würgen und es kommt nix, dann sofort raus aus dem Sitz nehmen und das machen, was wir vorhin schon geschrieben haben.

    Das hat alles mein Mann so gelernt.
    Yorda
  • @Helimaus was meinst du mit verkehrt? Mit dem Bauch auf den Oberschenkel bzw. Auf den Unterarm? Hab ich das so richtig verstanden?
  • ich nehm ihn immer gleich raus, wenn er sich verschluckt :)
  • HelimausHelimaus

    3,364

    bearbeitet 26. 09. 2013, 00:02
    Ja @Zwergerl mit dem Bauch auf den Unterarm bzw. auf den Oberschenkel.

    Ja da hast recht @mijo, das ist sicher so besser, überhaupt wenn sie so klein sind und noch nicht selber sitzen können.
  • ich hab immer angst, wenn er sich ernsthaft verschluckt und ich ihn ned gleich ausm stokke newborn-dings krieg, dass er zu lang keine luft kriegt :\">
  • Wir haben mit blw mit 5,5 mon angefangen.. brei gab's bei uns fast wie gar nicht.. Du könntest fast alle obs und Gemüsesorten dünsten, in Scheiben schneiden und vor dem Kind liegen. Das Kind soll selber entscheiden was es mag was nicht. Ich hab immer 3 Sorten angeboten.. später dann den ganzen apfel, birne etc. Es gibt's mittlerweile viele blw Rezepte im Netz.
    Das baby muss aber schon sitzen können und bitte kein Salz, Honig und nüsse verwenden.
  • sitzen tut er mit lehne eh schon total brav :) ich werd noch ein bissl warten, bis er mim brot besser zu recht kommt und hald zwischendurch mal apferl probieren :)

    danke :*
  • Wie macht Ihr das bei BLW mit der Zugabe von Öl? Haben die Ernährung jetzt auch komplett auf BLW umgestellt. Mein Sohn isst mittlerweile kein einziges Hipp Glaserl mehr nicht mal im Notfall, jetzt hab ich Angst, dass er zuwenig Öl bekommt bzw gesunde Fette. Ich dünste ja alles...
  • Wenn dein Kleiner selbstgemachten Brei ißt, dann kannst du z.B. Beikostöl verwenden.....gibt es beim DM.
  • @Helimaus er isst nichts mehr was nach Brei aussieht... :( will nicht gefüttert werden, sondern nur mehr selber essen.
  • @mijo wie alt ist dein zwerg jetzt? Würde das auch gerne ausprobieren! Er ist jz schon brav seinen brei! Mit welchen alter kann man das beginnen? Samuel wird am freitag 18 wochen, und hatte vor so in 2-3 wochen es zu probieren! Falls das nicht zu früh ist! :)
  • das wollte meiner auch bald nimma. Ich habe dann so gemacht, kleine Kartoffelstückerl z.b. mit Öl drüber und das dann löffelweise ihm gegeben und so hab ich's mit anderem auch gemacht. Und zwischendurch was in die Hand zum Essen.
  • meiner wird am 17. ein halbes jahr alt, da werden wir dann starten. ich habs jetzt schon hin und wieder probiert, allerdings is das mit dem verkutzen hald noch ein kleines problem, drum wart ich jetzt noch die 2 wochen. vor einem halben jahr würd ichs ehrlich gsagt noch nicht beginnen.
  • oh das interessiert mich auch sehr :D
    Das werden wir sicher auch machen :)
  • Ok passt :)) @ mijo
  • mich zreissts dann immer vor schlechtem gewissen, wenn er sich an was verschluckt, was ich ihm gegeben hab... :((
  • Meiii !! Da kannst du ja nichts dafür, und das wird sicherlich wenn er jz älter wird auch hin und wieder noch passieren! Man kann die kleinen ja nicht in watte packen, willst ihm ja nur gutes tun :)) @mijo
  • ja eh... meistens liegts daran, dass er zu große stücke schluckt ^^ er tut ma dann immer so unendlich leid.. aber lernen muss ers ja :)) ..ich bin sonst eh keine glucke, aber da drückt mich dann schon das schlechte gewissen, wenns ihn reckt wie einen 1er :-S
  • Junior hat heut von einer Banane abgebissen - und sie geschluckt, ohne irgendwas. Kein Husten, kein Würgen. War nur ein kleiner Bissen aber trotzdem. Bei einem viertel Löffelchen Karottenbrei stellt er sich an als hätt er eine ganze Karotte im Mund. Jetzt hab ich mit einer Ernährungsfrau geredet, die meinte, manche Kinder mögen keinen Brei. Und meine Mutter hat gemeint, mein kleiner Bruder hat den auch verweigert. Daher meine Frage: Kann BLW Brei ersetzen?
  • laut den fachbüchern ja :)
  • Ok, danke @mijo
    Ich werd jetzt warten bis nach der Taufe, da ist Junior 5 Monate alt, dann probieren wir es wieder mit Beikost. Weil bisher haben wir 2 Startversuche gehabt und jedes Mal wieder aufgehört weil er so unruhig und schlecht gelaunt ist danach...und vielleicht probier ich dann mal BLW (ist das eigentlich nur ein tolles Wort für Fingerfood? /:) )
  • @Helimaus danke für den Tip! Werd ich gleich mal probieren.
  • Na bitte gern :-)
  • :)) jop :)) eigentlich is nur gedünstetes oder rohes fingerfood :))
  • NanaNana

    3,562

    bearbeitet 10. 10. 2013, 17:59
    Sagtmal wie kochts ihr die sticks einfach ein *stangerl schneiden und dampfgaren?
    Auskühlen lassen und dann in die hand geben?
  • genau :) oder lauwarm, je nachdem :)
  • Super danke (:
  • Gibts schon welche die länger mit blw arbeiten? Mich würd interessieren wie dann in späterer Folge die angewöhnung zum Besteck funktioniert? Hab mich noch nicht so schlau gemacht, hört sich aber trotzdem sehr interessant an.
  • wir ham das esslernbesteck von mam und nono findets total interessant :) strapaziert hald mamas nerven :)) ich hoff, das damit das angewöhnen noch lecuhter funktioniert. daweil hat er nur den löffel davon, gabel gibts erst später.
  • Junior bekommt auch einen Löffel in die Hand wenns was zu futtern gibt. Aber er schüttelt das Essen immer ab (mag er nicht), und stopft erst dann den Löffel in den Mund. Ist versehentlich noch Essen drauf, schaut er genervt und schüttelt den Kopf. Dann nimmt er die Finger, gatscht angewidert herum - aber auch da nur genervtes Kopfschütteln falls ein Bröserl im Mund landet /:)
    Bisher akzeptiert werden nur Brotstangerl, Semmel, letztens eine Zwetschke (aber die muss Mama festhalten sonst werden die Finger ja wieder gatschig...so ein Mädi :)) ), bei guter Laune auch mal Joghurt oder Himbeeren oder Grießbrei. Aber Menge: minimalst, höchstens 4 oder 5 Löfferlspitzerl, und auch nur wenn er grad Lust hat... *seufz*
  • Ab wieviel monaten kann ich blw anfangen??
  • 6 monate wird empfohlen. die hand-mund-koordination sollte gut funktionieren und auch das schlucken von bröckerln :)
  • Wie kann ich Gemüse anbieten, dass es weich genug ist zum Zergatschen im fast zahnlosen Mund aber fest genug um nicht schon in der Hand zu Brei zu werden? Hat da jemand eine Idee?

  • dünsten und dabei den richtigen zeitpunkt abpassen ;)
  • heißt, dünsten und nebenbei fernsehen is ned so gscheit... :))
  • mijomijo

    15,667

    bearbeitet 18. 12. 2013, 00:16
    quasi :)) probier einfach mal ein paar minuten weniger, wenn das geht? falls du eine zeit einstellen kannst. oder du schwenkst as einfach ein bissl durch die pfanne :)
  • Ich mach das immer im Wasserbad. Sobald das Wasser kocht, dreh ich auf die kleinste Stufe und geb einen Deckel drauf.
    Forumianerin
  • Kommt ja vermutlich auch aufs Gemüse an. ich probier mal, im Urlaub, da hab ich Zett und die Küche für mich weil meine Schwiegermama wohl 10 Tage lang mein Kind ihren sämtlichen Bekannten, Verwandten und sonstigen ihr über den Weg Laufenden zeigen möcht :))
  • so wars bei mir heuer in kroatien auch @frühlingskind 8-> ein bissl zeit für sich alleine is schon was schönes - auch, wenn man nur babyzeug macht, zu dem man sonst nicht kommt :))
  • @mijo ...schlimm ist nur die Zeit danach, wenn Junior sich an sein "Herr und Meister"-Dasein gewöhnt hat und keine 2 Sekunden mehr auf was warten kann und sofort sudert wenn nicht durchgehend Action herrscht... 8-| :))
  • @citcat bitteschön :*
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum