Brauche dringend euren Rat zum Thema Taufe!

Bettina0510Bettina0510

2,405

bearbeitet 18. 07. 2013, 19:03 in Familie, Freunde & Eltern
Mädels, ich brauch dringend eure Meinung!!! Die Lage ist die:

Paulinas Vater und ich sind getrennt. Hab erst nach der Trennung erfahren, dass ich schwanger bin. Ist aber soweit alles ok. Er kümmert sich auch um sie, also er sieht sie regelmäßig u wir haben auch einen guten Kontakt zu seiner Mutter und seinen Schwestern. Also, entweder kommen sie mich besuchen oder ich fahr zu denen. Find ich auch super so und wichtig und geht auch sehr viel von mir aus. Ich sag immer, es ist Paulinas Vater und ein Teil ihrer Familie und ich finde es schön, wenn sie auch Interesse zeigen.
So weit, so gut. Jetzt ist das große Thema Taufe! Ich bin aus der Kirche ausgetreten. Wäre ja auch kein Problem, müsste man nur bei der Diözese ansuchen, dass sie trotzdem getauft werden darf. Jetzt ist es so, dass wir gesagt haben, da ihr Vater eh bei der Kirche (also katholisch) ist, lassen wir das über seinen Taufschein laufen, weils schneller geht usw. War alles besprochen, alles gut. Also, das ging wieder von mir aus, dass ich seine Familie gefragt hab, ob sie eh bei der Taufe dabei sein wollen und dann auch danach mitgehen wollen essen und so. Ja, alles schön, heile Familie!
Ich muss noch sagen, dass es mit unserem Pfarrer recht schwierig ist. Er möchte unbedingt den Kindsvater vor der Taufe sehen, damit der ja einverstanden ist usw. Außerdem hat er mir erklärt, dass es erst nach dem Taufgespräch fix ist mit der Taufe, weil das kann ja noch negativ ausfallen und dann kann sie ja nicht getauft werden. Naja, jetzt kommt mir Paulinas Vater, dass seine neue Freundin bei der Taufe dabei sein will!!!!! Also, ich muss sagen, ich bin mittlerweile, angfressen hoch 3, voll fertig, alles zam! ich find das einfach unmöglich!! Die hat für mich bei der Taufe nichts verloren! Ich wollte eine schöne Feier im Rahmen der Familie, mit meiner Familie und seiner Familie, und beide zusammen! das kann ja nicht so schwer sein! aber seine Freundin gehört zu keinem von beidem! noch nicht!!! ihr könnt euch ja ausrechnen, dass die noch nicht lange zusammen sind. und was erklär ich dann meiner Tochter in zehn Jahren, das war Papas damalige Freundin, seitdem gabs schon zehn andere??!!

Findet ihr das ich zu empfindlich bin oder wie würdet ihr reagieren?? ich dreh schon durch, wenn ich das Wort "Taufe" nur höre!!! Hab jetzt vorübergehend alles abgesagt!

Kommentare

  • versteh dich absolut. wenn sie lange zusammen wären, fänd ichs nicht so tragisch... aber so... echt nich!! und wenns doch taufts und sie is dabei, machts einfach zwei gruppenfoto... einmal mit ihr und einmal ohne. so wurds bei der hochzeit einer freundin gehandhabt.
  • Dani1203Dani1203

    1,838

    bearbeitet 18. 07. 2013, 19:03
    Ich kann dich da voll verstehen. Ich würde auch nicht wollen das seine neue bei der Taufe dabei ist. Wäre es jetzt seine langjährige Lebensgefährtin wäre das was anderes. Aber wie du schon sagst, sinds ja erst kurz zusammen. Ich würde da auch hoch gehen wie eine Bombe.
    Aber mach dich deswegen nicht fertig. Wer weiß, vielleicht renkt sich alles wieder ein. Und obs die kleine jetzt ein paar Wochen/Monate später Taufen lässt ist doch auch nicht so schlimm oder? Hab meinen großen sogar erst 5 Taufen lassen, weil er es wollte. Aber das ist ein anderes Thema und gehört hier jetzt nicht hin.
    Kopf hoch und du hast in meinen Augen das richtige getan alles ab zu sagen!!!

    Das seine Freundin sich nicht blöd dabei vorkommt??? Mir würde das nie einfallen mich da in die Familie zu drängen.Bestimmt ist es nur so eine dumme, alberne Eifersuchtssache von Ihr. Könnt ich wetten. Tzzzz
  • ich würd das auch nicht durchgehen lassen (: is vllt eh nur ne kurze bettgeschichte, wer will die bitte bei der taufe dabei haben? :O
  • lass sie kommen und sag dem Fotografen sie darf auf keinem Bild drauf sein
  • danke schon mal Mädels!!!

    Ich glaub ja auch, dass das eine Eifersuchtssache von ihr is! ich hab sie einmal gesehen, weil sich Paulinas Vater mit dem Treffen vertan hat und dann konnt er net aus. mir wars egal, den beiden wars eher peinlich. sie wollte dann gleich mitreden zum Thema Kind so nach dem Motto: mein Cousin hat ja auch ein Kind *kotzwürg* u vielleicht hats ein Problem, wenn er Paulina besucht u dann 2 Stunden oder so bei mir ist. mir wär das aber so was von peinlich!!!
    Wenn sie bis jetzt schon Interesse gezeigt hätte an SEINEM Kind wär das was anderes! nachdem wir uns ja einmal gesehen hätten, könnt sie ja sagen, sie möcht gern öfter mitkommen.
    Und das Männern, wenns erst kurz zam sind, das Hirn in die Hose rutscht, wiss ma eh! aber seine Tochter sollte ihm wichtiger sein, weil die is in 40 Jahren auch noch seine Tochter!

    Habs jetzt mal abgesagt mit der Option Taufe im August u wir machen es ohne ihn!!! Wer verpflichtet mich dazu, dass er dabei sein muss?? und ich sag, wenn taufen, dann jetzt, weil ich möchte, dass sie in dem Taufkleid getauft wird, in dem ich schon getauft wurde. Mah, wenn i net am Land leben würd, würd ichs gar net taufen lassen!!!
  • u ich hab ja fast das Gefühl, dass die bald selber schwanger sein wird!!!!
  • @mijo: zwei Fotos und dann schön dazu sagen, falls es zwischen euch bald aus ist, haben wir Fotos ohne dich!!! :D
  • das war der o-ton meiner freundin =))
  • oh ja - genauso hat sies der neuen freundin von ihrem dad gsagt =))
  • is ja geil :D der ihr gesicht hätt ich gern gesehen! :D
  • erfreut wars nicht.... :))
  • ich finds gut das sie das so gesagt hat! Wir haben erst vor ein paar Monaten Familienfotos gemacht und tja da war ne neue und mitlerweile wieder alte drauf. Wann wirs das nächste Mal schaffen wieder alle zu vereinen... steht in den Sternen!

    Aber sagen wollt auch keiner was :-/
    ich finds von ihr ziemlich komisch, dass sie sich da ned blöd vorkommt... aber vl besteht er auch drauf?! wie gesagt, ich würds hinnehmen und schauen das sie auf so wenig Bildern wie möglich drauf ist!
  • Also Stand ist jetzt der, dass ich alles abgesagt hab! Meine Mutter u ich haben am Montag ein Gespräch mit dem Pfarrer zwecks Möglichkeiten, also entweder Taufe mit Genehmigung von der Diözese oder ich trete wieder ein. Oder aber ich geh auswärts taufen, aber da sind wir noch am Erkundigen. Ev Tauftermin wär dann Ende August aber nur mit MEINER Familie u meinen FREUNDEN! Ich bin's einfach leid! Wegen jedem Sch... musste ich ihm nachlaufen, immer muss ich mich nach ihm richten u entgegen kommen, unzuverlässig is er u zb 2 Stunden vorher Bescheid sagen, dass er die Kleine sehen will??!! Wie komm i dazu! Kann auch anders! Werd sicher nix mehr extra machen! Da versucht mas im Guten u kommt ihnen entgegen u das is dann der Dank! Mit mir net! Bin aber auch schon am Überlegen, ob i gar net taufen lass u sie soll's dann vor der Schule selbst entscheiden... Aber dann hätt wieder er, was er wollte!!
  • Ich bin mit meinem Sohn aufs Land gezogen da war er 2 Jahre alt. Ist dann dort in den Kiga gekommen und die haben natürlich gefragt ob er getauft sei, weil sie ja viel mit der Kirche zusammen machen an Festtagen usw. Ich war bis dato nicht getauft und mein Sohn eh auch nicht. Habe aber gleich von vornerein klar gestellt das er trotzdem überall mit kann und mit machen soll wenn er es will. Das er da nicht außen vor sein soll. Mit 5 wollte er dann unbedingt getauft werden. Also gut, habe ich ihn taufen lassen, aber auswärts.Hab mich auch mittaufen lassen weil ich dacht ich will irgendwann mal Kirchlich heiraten......Von der vorstellung bin ich wieder weg und überlege eh ob ich wieder austrete. Hab mich da einfach von der Gemeinschaft mit ziehen lassen irgendwie. Auf dem Land ist das alles anders. Da glaubt man gleich man wird schief angeschaut. Mittlerweile kennen mich aber eh die meisten und mir ist es auch herzlich egal geworden was andere von mir denken. Mittlerweile ist Lars 7 und Minestrant. Naja, meins ist es nicht aber meine güte wenn er will. Ich brauchs nicht.

    Und , den kleinen werden wir jetzt auch nicht taufen lasssen. Erst wenn er es dann auch will. So haben wir das für uns entschieden.
  • Ich finde du solltest einfach das tun was du für richtig hälst. Egal ob du glaubst das er sich dadurch bestärkt fühlt oder nicht. Du musst das allein mit dir vereinabren können und mit sonst niemanden. Von daher wirst du schon das richtiige tun. Du bist Mutter und hast automatisch den richtigen Instinkt ;) Hör einfach auf dich selber, dann klappt das schon :)
  • Danke @dani1203!!! Ich wart jetzt mal das Gespräch am Montag ab. Damit meine Maus getauft wird, bin ich bereit mich pers bis zu einem gewissen Grad zu verbiegen, aber ich werd sicher nicht zu Kreuze kriechen! Ha, treffender Ausdruck :D
    Ich sag euch dann Bescheid! :)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum